Warum schreiben die das so bzw. was bedeutet das.

Smalltalk
Antworten
azerty
Beiträge: 965
Registriert: 15.02.2007 20:18:17

Warum schreiben die das so bzw. was bedeutet das.

Beitrag von azerty » 08.09.2007 22:12:10

Toller Titel nich :D

1. Frage:

In vielen Texten lese ich immer wieder von "syscall(1)", "wrapper(2)", "programm(1)".
Was bedeutet die Zahl und die Klammer hinter diesem Wort?

2. Frage

Wo ist der Unterschied zwischen "Wort", 'Wort' und ´´Wort''?
Warum schreibt man das so unterschiedlich und hat das dann auch eine andere Bedeutung oder ist das egal wie die "Gänsefüsschen" dastehen?

Danke und bitte nicht schlagen wegen meiner leicht doofen Fragen.

Benutzeravatar
markus_b
Beiträge: 355
Registriert: 26.01.2006 04:57:18
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Beitrag von markus_b » 08.09.2007 22:26:37

Also die Zahl in den Klammern ist der Abschnitt von man:
man man hat geschrieben: Die folgende Tabelle zeigt die Nummern der Abschnitte der Manualseiten gefolgt
vom Typ der dort zu findenden Seiten.

1 Ausführbare Programme oder Shellbefehle
2 Systemaufrufe (Kernelfunktionen)
3 Bibliotheksaufrufe (Funktionen in System-Bibliotheken)
4 Spezielle Dateien (gewöhnlich in /dev)
5 Dateiformate und Konventionen, z. B. /etc/passwd
6 Spiele
7 Makropakete und Konventionen, z. B. man(7), groff(7)
8 Systemadministrationsbefehle (in der Regel nur für root)
9 Kernelroutinen [Nicht Standard]
n neu [veraltet]
l lokal [veraltet]
p öffentlich [veraltet]
o alt [veraltet]

Das mit den Anführungszeichen macht glaube ich keinen Unterschied.

Benutzeravatar
armin
Beiträge: 2682
Registriert: 17.03.2005 11:49:14

Beitrag von armin » 08.09.2007 22:28:15

Die Zahlen in Klammern geben die "Section" an, zu der das Programm gehört. Siehe dazu auch

Code: Alles auswählen

man man
Zu den Gänsefüßchen - ich würde sagen das macht man halt einfach so, hat nicht viel zu bedeuten. Andere Länder, andere Sitten oder so...
Formerly known as Trigger.
HP 8510p - Debian Sid
Mitglied des Debian-KDE-Teams

Benutzeravatar
BeS
Moderator
Beiträge: 3234
Registriert: 17.04.2002 18:30:21
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von BeS » 08.09.2007 22:33:13

Zu 2.

Also auf Bash Ebene gibt des diese Unterschiede:

"Wort": String in dem aber mögliche Variablen ausgewertet werden
'Wort': String, der 1:1 Übernommen wird, d.h. möglichen Variablen werden nicht ausgewertet sondern ausgegeben
`Wort`: führt Wort in einer "eigenen Shell" aus und liefert das Ergebnis zurück. (So kannst du z.B. apt-get eine Liste von Programmen aus einer Datei übergeben: apt-get install `cat programmliste.txt`)
Deine Unterstützung für Freie Software kostet dich nur wenige Minuten: www.fsfe.org/support

Ich spreche von Freier Software!

Benutzeravatar
Six
Beiträge: 8046
Registriert: 21.12.2001 13:39:28
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Siegburg

Beitrag von Six » 09.09.2007 09:18:13

Im Deutschen ist das wie folgt:

Die Bedeutung:
Ohne Worte.

Der Begriff:
Das Wort 'Wort.'

Das Zitat/Die Rede, gelegentlich auch zur Distanzierung:
Er sagte "Wort."
Be seeing you!

azerty
Beiträge: 965
Registriert: 15.02.2007 20:18:17

Beitrag von azerty » 09.09.2007 12:56:33

Hätte jetzt nicht gedacht dass es bei den ', " und ` so große Unterschiede gibt..

Aber danke für eure Hilfe. :D

Antworten