Stretch ist nun in der Freeze-Phase

Neuigkeiten rund um GNU/Linux
Antworten
Jana66
Beiträge: 2054
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Stretch ist nun in der Freeze-Phase

Beitrag von Jana66 » 08.03.2017 16:32:50

NeuerNutzer hat geschrieben:Als absoluter Laie muss ich das hier doch Fragen, kann man jetzt im März noch mit Debian 9 rechnen, also die fertige Version ?
Danke im voraus
und bitte nicht auf irgendwelche engl. Seiten verwaisen die ich ohnehin nicht verstehe
Für einfache Texte funktioniert ein Firefox-Uebersetzungs-Addon Recht gut.

Ist leider englisch:
Statistik: https://wiki.debian.org/DebianReleases
Frostdauer sind so 7 +/-1 Monate.
Stetch: https://wiki.debian.org/DebianStretch
Zum Rätselraten in Deutsch (Freeze Start + durchschnittliche oder geschätzte Freeze Length/Dauer) sollte es wohl reichen. Es ist fertig, wenn es getan wurde. Oder so ähnlich.

Ob man/frau sofort die neuesten Bugs benötigt, lasse ich mal dahingestellt. Meine Jessie läuft gut. :wink:
Zuletzt geändert von Jana66 am 08.03.2017 17:14:17, insgesamt 3-mal geändert.
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

mampfi
Beiträge: 1044
Registriert: 16.08.2005 18:15:29
Wohnort: münchen

Re: Stretch ist nun in der Freeze-Phase

Beitrag von mampfi » 08.03.2017 16:53:32

Radfahrer hat geschrieben:Habe ich auch gelesen.

Noch ein Tipp:
"Die Software Rebellen" von Glyn Moody
Und: "Just for Fun"

Unter Mitarbeit eines gewissen Herrn. Torvalds

pardon fürs späte Anhängen an den Thread
Manchmal ärgert einen die Maschine, eine klassische Liebesbeziehung

Benutzeravatar
ingo2
Beiträge: 443
Registriert: 06.12.2007 18:25:36
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Wo der gute Riesling wächst

Re: Stretch ist nun in der Freeze-Phase

Beitrag von ingo2 » 08.03.2017 17:54:37

NeuerNutzer hat geschrieben:.... kann man jetzt im März noch mit Debian 9 rechnen, also die fertige Version ?
Rechnen kannst du damit. Wie die Chancen stehen, daß es schon im März passiert, mußt du selbst aus der Glaskugel lesen (meine sagt: zu 100% no!!) - die mögliche Bandbreite liefert dir das Wiki: https://wiki.debianforum.de/Stretch_Release_Wette ;-)

scientific
Beiträge: 2088
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Re: Stretch ist nun in der Freeze-Phase

Beitrag von scientific » 08.03.2017 18:07:41

Inschrift am Grabstein eines Mathematikers:

"Damit hat er nicht gerechnet"
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

rockyracoon
Beiträge: 291
Registriert: 13.05.2016 12:42:18

Re: Stretch ist nun in der Freeze-Phase

Beitrag von rockyracoon » 08.03.2017 18:13:59

@NeuerNutzer:
Als absoluter Laie muss ich das hier doch Fragen, kann man jetzt im März noch mit Debian 9 rechnen, also die fertige Version ?
Wie die Freunde oben geschrieben haben: "It`s done, when it`s done", zu Deutsch (ohne Babelfisch) "abwarten und Tee trinken".
Aber eigentlich ist es egal, wann die Freeze-Phase in die Stable-Phase übergeht.
Ich habe Stretch seit einem Jahr völlig problemlos am laufen
Man kann Stretch jetzt installieren und den Übergang zum Stable wird man kaum merken.

@Jana66:
Ob man/frau sofort die neuesten Bugs benötigt, lasse ich mal dahingestellt. Meine Jessie läuft gut
Yep, die Bugs betreffen einem meist gar nicht.
Jessie hatte ich zunächst, mir fehlte aber das Eine und Andere, was ich dann bei Stretch hatte.
Die Wahl ist also Geschmackssache, auf alle Fälle braucht man nicht immer das Allerneueste.
Geschmachssache ist imho auch die Wahl der Paketquellen (puristisches "Main" oder "Main Contrib Non-Free")

NeuerNutzer
Beiträge: 4
Registriert: 27.07.2016 11:32:34

Re: Stretch ist nun in der Freeze-Phase

Beitrag von NeuerNutzer » 08.03.2017 23:12:00

OK Danke, dann werde ich mal abwarten, 8.5 war bis jetzt das stabilste Linux was ich hatte - oder kann man auch die RC2 nehmen und diese auf die 9er Version updaten, also automatisch natürlich ?

Jana66
Beiträge: 2054
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Stretch ist nun in der Freeze-Phase

Beitrag von Jana66 » 09.03.2017 08:15:57

NeuerNutzer hat geschrieben:OK Danke, dann werde ich mal abwarten, 8.5 war bis jetzt das stabilste Linux was ich hatte - oder kann man auch die RC2 nehmen und diese auf die 9er Version updaten, also automatisch natürlich ?
Du kannst von Jessie als auch von Testing upgraden. Bei Testing musst du gar nichts tun, bei Jessie:
https://www.debian.org/releases/stable/ ... ng.de.html
(Upgrade von Jessie auf Stretch sinngemäß)
rockyracoon hat geschrieben:Geschmachssache ist imho auch die Wahl der Paketquellen (puristisches "Main" oder "Main Contrib Non-Free")
Wohl mehr hardwareabhängig denn Geschmacksache. :wink:
Jana66 hat geschrieben:Ob man/frau sofort die neuesten Bugs benötigt, lasse ich mal dahingestellt. Meine Jessie läuft gut. :wink:
rockyracoon hat geschrieben:Man kann Stretch jetzt installieren und den Übergang zum Stable wird man kaum merken.
Meinen Satz hatte ich mir wegen Debians rühmlicher Ausnahme mit "Karteikasten-Qualitätsmanagement" hin und herüberlegt. Betrift eigentlich mehr andere Distris - einschließlich OpenWRT. Allerdings erscheint mir plausibel, dass nach jeder Release mehr Nutzer das neue Stable verwenden, somit mehr Bugs entdeckt werden. Du hast m. E. insofern Recht, dass "exotische" Pakete in Testing und Vorgängern am wenigsten genutzt und somit relativ wenig getestet wurden. Ottonormalverbraucher wird wenig merken, weniger als bei anderen Distris. OpenSuse und Ubuntu mussten ja gleich das neue Plasma5 einführen. Gab viel Ärger - aber Betatester sind bewunderungswürdig und notwendig. Es gibt natürlich Menschen, die wollen einfach nur arbeiten. Und wer Testballons der Hersteller dafür wählt, muss über Betatests nicht meckern. Könnte man eigentlich wissen. Wird auch kaum jemand geben, der Testing auf Servern einsetzt. OpenSuse mit DE setzen einige auf internen, ans Internet angebundenen Servern ein. Trotz anderthalbjähreiger Lifetime. Ich habe schon etliche Ermahnungen nach Ablauf des Lebenszyklus der Distri in OpenSuse-Foren gelesen.
scientific hat geschrieben:"Damit hat er nicht gerechnet"
... der Administrator. :mrgreen:
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Benutzeravatar
Floki
Beiträge: 27
Registriert: 18.04.2017 11:27:38
Wohnort: Tosche Station

Re: Stretch ist nun in der Freeze-Phase

Beitrag von Floki » 19.04.2017 07:58:05

Hallo,

ich richte das Thema mal neu aus. Bin seit knapp einem Monat auf Stretch/Testing mit Cinnamon und habe bislang nur gute Erfahrungen gemacht. Eigentlich keine Probleme gehabt. Obwohl Stretch noch nicht mal offiziell freigegeben wurde, läuft es m.E. nach besser als manch andere namhafte Distro. Kurzum kann ich Stretch nur empfehlen für Desktop.

TomL
Beiträge: 2887
Registriert: 24.07.2014 10:56:59

Re: Stretch ist nun in der Freeze-Phase

Beitrag von TomL » 19.04.2017 09:23:50

Kann ich bestätigen. Ich habs schon so ca. 2 Monate. Für mich ist es das dritte Debian und das bisher beste.
vg, Thomas

Benutzeravatar
ingo2
Beiträge: 443
Registriert: 06.12.2007 18:25:36
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Wo der gute Riesling wächst

Re: Stretch ist nun in der Freeze-Phase

Beitrag von ingo2 » 19.04.2017 11:45:48

TomL hat geschrieben:Kann ich bestätigen. Ich habs schon so ca. 2 Monate. Für mich ist es das dritte Debian und das bisher beste.
Für mich war/ist es Wheezy!
(s. auch hier: https://www.preining.info/blog/2017/04/systemd-again/

Radfahrer
Beiträge: 2981
Registriert: 15.12.2012 20:48:16
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Überwachte Zone

Re: Stretch ist nun in der Freeze-Phase

Beitrag von Radfahrer » 19.04.2017 16:42:12

Nicht mehr lange, dann gibt es endlich Buster! Stretch ist doch schon langweilig. :mrgreen:
"Politik kann man in diesem Lande definieren als die Durchsetzung wirtschaftlicher Zwecke mit Hilfe der Gesetzgebung."
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar
Floki
Beiträge: 27
Registriert: 18.04.2017 11:27:38
Wohnort: Tosche Station

Re: Stretch ist nun in der Freeze-Phase

Beitrag von Floki » 20.04.2017 07:54:05

Kurz eine Frage am Rande:
Wenn ich in /etc/apt/sources.list die Einträge auf Stretch gestellt habe, dann brauche ich doch nichts weiter zu tun als regelmäßig nach Aktualisierungen (sudo apt update && sudo apt upgrade && sudo apt dist-upgrade) zu suchen oder? Solange ich da nicht "testing" drin habe, lande ich doch nach Freigabe von Stretch automatisch auf dem stabilen Zweit, korrekt? (Meines Wissens nach sind Stretch und Testing derzeit identisch und weichen erst dann voneinander ab wenn Stretch freigegeben ist.)

Beispiel:

Code: Alles auswählen

deb http://ftp.uni-bayreuth.de/debian/ stretch main non-free contrib

Benutzeravatar
ingo2
Beiträge: 443
Registriert: 06.12.2007 18:25:36
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Wo der gute Riesling wächst

Re: Stretch ist nun in der Freeze-Phase

Beitrag von ingo2 » 20.04.2017 12:28:32

Ja, ist im Prinzip korrekt so.

Du solltest nur besser schrittweise vorgehen also erst "apt-get upgrade" ud dann "apt-get dist-upgrade".
Und notiere dir, welche Konfigurationsdateien später anzupassen sind. Apt läßt dir bei der Intallation die Wahl, die "alte" beizubehalten, dann wird die "neue" als *.dpkg-dist gespeichert, oder du läßt die "neue" Version des Paketbetreuers installieren, dann wird die "alte" als *.dpkg-old gesichert.

Im Moment ist so ein dist-upgrade aber noch nicht völlig problemlos.

Ingo

Radfahrer
Beiträge: 2981
Registriert: 15.12.2012 20:48:16
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Überwachte Zone

Re: Stretch ist nun in der Freeze-Phase

Beitrag von Radfahrer » 20.04.2017 14:06:22

ingo2 hat geschrieben: Du solltest nur besser schrittweise vorgehen also erst "apt-get upgrade" ud dann "apt-get dist-upgrade".
Warum? dist-upgrade, bzw. full-upgrade, reicht völlig.
Im Moment ist so ein dist-upgrade aber noch nicht völlig problemlos.
Warum nicht? Und warum noch nicht?

Eigentlich ist es keine schlechte Idee, ausschließlich apt-get dist-upgrade (oder apt full-upgrade) zu benutzen. Bei Testing ist es sowieso Pflicht, bei Stable schadet es nicht. Aber nur so vermeidet man Abhängigkeitsprobleme.

apt-get dist-upgrade hat nichts mit einem Wechsel von einem Release auf ein anderes zu tun! Deswegen finde ich die Bezeichnung bei apt, nämlich full-upgrade, besser. Das vermeidet Verwirrung.
"Politik kann man in diesem Lande definieren als die Durchsetzung wirtschaftlicher Zwecke mit Hilfe der Gesetzgebung."
(Kurt Tucholsky)

inne
Beiträge: 1740
Registriert: 25.06.2013 15:45:12
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Re: Stretch ist nun in der Freeze-Phase

Beitrag von inne » 20.04.2017 14:52:15

Radfahrer hat geschrieben:
Im Moment ist so ein dist-upgrade aber noch nicht völlig problemlos.
Warum nicht? Und warum noch nicht?
Wenns ein LAMP o.ä. ist, hat default-mysql-server bzw. mariadb-server noch ein Problem bei der Installation/Update. Jedenfalls hier in einer VM, die ich aber nur zum spielen/angucken nutze und keine Priorität hat.
(=_=)

Antworten