Thunar - Benutzerdefinierte Aktionen

Neuigkeiten rund um GNU/Linux
KP97
Beiträge: 1424
Registriert: 01.02.2013 15:07:36

Re: Thunar - Benutzerdefinierte Aktionen

Beitrag von KP97 » 15.04.2018 18:24:14

@geier22
Jetzt hast Du das erst entdeckt? Dabei habe ich auf die Arbeit von Yann doch schon vor einem Jahr hingewiesen...na so was...
Ein Tipp von mir:
Man kann natürlich auch das Paket entpacken und die einzelnen Aktionen manuell in die Datei ~/.config/Thunar/uca.xml einfügen.
So bleibt alles im Homeverzeichnis des Users und es wird nichts verändert, wenn man das nicht möchte.
Ich habe mir noch zusätzlich die Aktionen auf eine F-Taste gelegt, z.B. Terminal auf F4. So kann man entweder die Taste oder das Kontextmenü nutzen, ganz wie man will.
Die Tastenbelegung erfolgt in der Datei accels.scm, falls jemand Interesse hat, schreibe ich mal den genauen Weg auf.
In Thunar ist das nicht ganz so intuitiv, das kann z.B. Spacefm besser, aber es ist machbar.

Nur meine persönliche Meinung:
Wenn man nicht gerade KDE als Desktop einsetzt, wüßte ich keinen Grund, warum man Dolphin in einer Gtk-Umgebung nutzen sollte.
Mit der Installation zieht man sich das halbe KDE als Abhängigkeit nach, völlig nutzlos.
Thunar läßt mittlerweile keine Funktion vermissen, der Dateimanager ist Dolphin überlegen, allein schon durch die Benutzeraktionen.
Das kann Dolphin nicht.

geier22

Re: Thunar - Benutzerdefinierte Aktionen

Beitrag von geier22 » 15.04.2018 22:57:41

KP97 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.04.2018 18:24:14
Jetzt hast Du das erst entdeckt? Dabei habe ich auf die Arbeit von Yann doch schon vor einem Jahr hingewiesen...na so was...
Sorry, das ich deinen Ausführungen nicht immer folge :facepalm: :facepalm: :wink:
Hättest du es in dem Thead Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger? wäre es mir wahrscheinlich aufgefallen. Da ich da mal ab und zu hinsehe. Aber leider ist dieser Thread seit 3 Jahren tot.
KP97 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.04.2018 18:24:14
Man kann natürlich auch das Paket entpacken und die einzelnen Aktionen manuell in die Datei ~/.config/Thunar/uca.xml einfügen.
Hab ich auch schon überlegt.
Noch einfacher wäre es einfach den Installationsprozess zu durchlaufen, dann die ~/.config/Thunar/uca.xml zu sichern, die
thunar-custom-actions wieder zu deinstallieren und die ~/.config/Thunar/uca.xml zurück zuspielen (bin halt faul :mrgreen: )

Auf der anderen Seite bin ich wirklich nobodyinperson dankbar für das, was er geschaffen hat, und möchte das nicht einfach zerstören.
Also werde ich mich auf dias Editieren der Dateien in /usr/share/thunar-custom-actions/system-uca beschränken.
KP97 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.04.2018 18:24:14
Nur meine persönliche Meinung:
Wenn man nicht gerade KDE als Desktop einsetzt, wüsste ich keinen Grund, warum man Dolphin in einer Gtk-Umgebung nutzen sollte.
Seh ich genauso. Ich habe Nemo als zusätzlichen Dateimanager, einfach deshalb, weil

er problemlos in Xfce läuft (im Gegensatz zu Dolphin mit der halben KDE- Oberfläche - Debiancaja hatte auch Probleme)

und ich ihn ab und zu als praktischer empfinde wegen der 2 - Fenster Technik und die Abhängigkeiten auch nicht so groß sind.

RobertDebiannutzer
Beiträge: 229
Registriert: 16.06.2017 09:52:36

Re: Thunar - Benutzerdefinierte Aktionen

Beitrag von RobertDebiannutzer » 06.05.2018 15:19:01

Ich hätte mal eine Frage:

Im Moment nutze ich selber pcmanfm als grafischen Datei-Manager (also eher selten, da ich Terminal lieber mag), aber ich setze bald für jemand anderen ein System auf, bei dem ich dann xfce als Desktopumgebung einsetzen möchte und dabei wahrscheinlich auch Thunar installiere.
Was mich nun interessieren würde, ist eine "benutzerdefinierte Aktion" zum Zusammenfügen von PDFs. Im Terminal ganz einfach mit pdfunite. Doch derjenige, für den ich das System installieren werde, ist bisher Windows-Nutzer gewesen und zudem nicht besonders an "Computer-Dingen" interessiert. Deswegen würde ich das ganze gerne grafisch und ganz einfach haben.
In diesem Sinne wäre natürlich eine Funktion im Datei-Manager naheliegend. Ich stelle mir das so vor: Die zusammenzufügenden PDFs auswählen, rechts-Klick, "PDFs zusammenfügen" auswählen, in dem erscheinenden Dialog-Fenster den Namen des Gesamt-PDFs angeben, auf OK klicken und fertig.
Ist sowas mit diesen "benutzerdefinierten Aktionen" von Thunar möglich?
Würde mich freuen, wenn mir jemand dazu was sagen könnte. :)

Korodny
Beiträge: 333
Registriert: 09.09.2014 18:33:22
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Thunar - Benutzerdefinierte Aktionen

Beitrag von Korodny » 06.05.2018 15:36:44

RobertDebiannutzer hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.05.2018 15:19:01
Ich stelle mir das so vor: Die zusammenzufügenden PDFs auswählen, rechts-Klick, "PDFs zusammenfügen" auswählen, in dem erscheinenden Dialog-Fenster den Namen des Gesamt-PDFs angeben, auf OK klicken und fertig.
Genau für solche Anwendungsfälle wurden benutzerdefinierte Aktionen erfunden. Eine benutzerdefinierte Aktion regiert auf ein Rechtsklick auf einen bestimmten Dateityp (in diesem Fall Dateien mit der Endung *.pdf oder *.PDF) und ruft dann ein externes Programm bzw. Skript auf. Dabei kannst du angeben, welche Parameter dem externen Programm übergeben werden sollen: alle selektierten Dateien, nur die aktuell angeklickte Datei, Ordner der angeklickten Datei usw...

Wegen der zusätzlichen Nachfrage müsste man in deinem Beispiel ein kurzes Bash-Skript schreiben, das per Zenity noch nach einem Dateinamen fragt und dann das PDF-Tool mit den entsprechenden Angaben startet. Dazu reichen normalerweise geringe Bash-Kenntnisse, ansonsten einfach hier im Forum einen neuen Thread aufmachen, da kriegst du schnell Hilfe.

geier22

Re: Thunar - Benutzerdefinierte Aktionen

Beitrag von geier22 » 06.05.2018 16:31:29

Korodny hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.05.2018 15:36:44
Wegen der zusätzlichen Nachfrage müsste man in deinem Beispiel ein kurzes Bash-Skript schreiben, das per Zenity noch nach einem Dateinamen fragt und dann das PDF-Tool mit den entsprechenden Angaben startet. Dazu reichen normalerweise geringe Bash-Kenntnisse, ansonsten einfach hier im Forum einen neuen Thread aufmachen, da kriegst du schnell Hilfe.
Seht euch doch erst mal das an, worüber hier gesprochen wird. Dann würdet ihr feststellen, das ein solches Tool bereits enthalten ist.
Ich bin dazu leider nicht so richtig in der Lage, das zu verbessern, aber es funktioniert.
Der Entwickler würde sich bestimmt riesig freuen, wenn er Vorschläge oder gar Verbesserungen im Code bekäme.

Zum nachsehen:
nobodyinperson hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.04.2018 11:12:38
Unter https://gitlab.com/nobodyinperson/thuna ... tions/tags gibts die aktuellen Versionen. Bin vor geraumer Zeit von GitHub auf GitLab umgestiegen :-)

@wico, Vielleicht liegts auch daran. Probier doch mal die aktuelle Version 0.0.21 aus: https://gitlab.com/nobodyinperson/thuna ... kage-build
Da das dann immer noch nicht gelesen wird, Hier ein Bildchen, die obersten sind meine eigenen :mrgreen:
und hier noch die uca.xml NoPaste-Eintrag40265 zum Verbessern :mrgreen:
1748

RobertDebiannutzer
Beiträge: 229
Registriert: 16.06.2017 09:52:36

Re: Thunar - Benutzerdefinierte Aktionen

Beitrag von RobertDebiannutzer » 07.05.2018 09:45:40

Danke, Leute. Dann installiere ich mal Thunar zum testen und schau', ob ich das hinkriege.

RobertDebiannutzer
Beiträge: 229
Registriert: 16.06.2017 09:52:36

Re: Thunar - Benutzerdefinierte Aktionen

Beitrag von RobertDebiannutzer » 07.05.2018 11:08:42

Hab's grad probiert. Ist ja einfacher als ein Brötchen schmieren... :mrgreen:

Code: Alles auswählen

<action>
	<icon>atmosphere</icon>
	<name>PDFs zusammenfügen</name>
	<unique-id>1525682796036523-3</unique-id>
	<command>pdfunite %F gesamt.pdf</command>
	<description>Fügt die ausgewählten PDFs zusammen</description>
	<patterns>*.pdf</patterns>
	<other-files/>
</action>
Gut, das gesamt-pdf muss man dann eben noch umbenennen. Oder ich lasse ein Terminal-Fenster öffnen, dann kann ich den ganzen Vorgang durch ein bash-script übernehmen lassen und auch den Gesamt-Dateinamen erfragen lassen. Mich jetzt groß in die Eigenheiten der Thunar-Syntax einzuarbeiten, habe ich ehrlich gesagt nicht so die Lust dazu...

P.S. und OT: Wenn hier noch der Autor mitliest: Warum gibt es bei Thunar (stretch) im Menü eigentlich nicht die Möglichkeit, für verschiedene Ordner verschiedene Ansichten zu speichern? Für $HOME z.B. icon-view aber für Dokumente die detaillierte Liste.
Außerdem müsste man auch für verschiedene Ordner verschiedene Sortierungen speichern können. Also in $HOME soll z.B. nach Name sortiert werden, aber in Dokumente nach Modification Time.
Für mich persönlich sind diese Punkte damals das Auschlusskriterium für Thunar gewesen, obwohl er mir sonst gut gefällt.
Vielleicht könnte man diese Punkte ja auch mit benutzerdefinierten Aktionen umsetzen, doch das empfände ich bei so Basis-Dingen ehrlich gesagt schon als Zumutung (bitte nicht böse sein :wink: ). Ich spiele und "programmiere" wirklich gerne an meinem System rum und gebe mir auch immer viel Mühe, studiere manpages etc., aber bei sowas vergeht mir dann schon ein bisschen die Lust...

KP97
Beiträge: 1424
Registriert: 01.02.2013 15:07:36

Re: Thunar - Benutzerdefinierte Aktionen

Beitrag von KP97 » 07.05.2018 16:43:49

Wenn hier noch der Autor mitliest:
Der Autor ist nur für die von ihm entwickelten und zur Verfügung gestellten Benutzeraktionen zuständig und nicht für Thunar generell. Bugs oder Wünsche solltest Du an die Maintainer von Xfce schicken.
In Thunar kannst Du mit Strg+T zusätzliche Tabs aufmachen und dort die Ansicht gesondert einstellen.
Wenn man die Session dann speichert, sollten diese bei einem Neustart noch vorhanden sein.

geier22

Re: Thunar - Benutzerdefinierte Aktionen

Beitrag von geier22 » 07.05.2018 17:10:27

RobertDebiannutzer hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.05.2018 11:08:42
Warum gibt es bei Thunar (stretch) im Menü eigentlich nicht die Möglichkeit, für verschiedene Ordner verschiedene Ansichten zu speichern? Für $HOME z.B. icon-view aber für Dokumente die detaillierte Liste.
Außerdem müsste man auch für verschiedene Ordner verschiedene Sortierungen speichern können. Also in $HOME soll z.B. nach Name sortiert werden, aber in Dokumente nach Modification Time.
Kanst ja mal Debiannemo in Xfce zusätzlich installieren. Läuft seit einem Jahr bei mir problemlos in Xfce (Buster). Mit Debiancaja hatte ich Probleme. Nemo hat nicht allzu viel Abhängigkeiten, und auch die Möglichkeit "customs" zu erstellen.

RobertDebiannutzer
Beiträge: 229
Registriert: 16.06.2017 09:52:36

Re: Thunar - Benutzerdefinierte Aktionen

Beitrag von RobertDebiannutzer » 07.05.2018 17:18:08

Danke für eure Hinweise.
Ich selber nutze im Moment eher selten einen grafischen Datei-Manager und hatte mich damals für pcmanfm entschieden, weil der eben die von mir gewünschte Funktionalität hat.

Für das System, das ich für meine Mutter in den kommenden Tagen installieren werde, werde ich xfce nehmen. Dann wollte ich auch gleich Thunar nehmen, denn ich habe mich an diesen Thread hier erinnert und mir überlegt, dass ich das PDF-Zusammenfügen mit Thunar ganz leicht implementieren könnte.
Aber dann habe ich wieder entdeckt, was mich damals davon abgehalten hat, Thunar für mich selber zu installieren. Jetzt weiß ich nicht, ob meine Mutter auch verschiedene Ansichten für verschiedene Ordner braucht - muss ich mal fragen.
Ansonsten kann ich mir nemo ja auch mal für sie anschauen...

geier22

Re: Thunar - Benutzerdefinierte Aktionen

Beitrag von geier22 » 07.05.2018 17:27:53

Ich habe Nemo als zusätzlichen Dateimanager. Ob das auf Dauer klappt, wenn man ihn als "default" setzt, probiere ich jetzzt selber mal aus Interesse aus.

Korodny
Beiträge: 333
Registriert: 09.09.2014 18:33:22
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Thunar - Benutzerdefinierte Aktionen

Beitrag von Korodny » 07.05.2018 18:52:57

RobertDebiannutzer hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.05.2018 11:08:42
Gut, das gesamt-pdf muss man dann eben noch umbenennen. Oder ich lasse ein Terminal-Fenster öffnen, dann kann ich den ganzen Vorgang durch ein bash-script übernehmen lassen und auch den Gesamt-Dateinamen erfragen lassen.
Du brauchst kein Terminalfenster, um in einem Bash-Skript etwas abfragen zu können - dazu gibt es Debianzenity.

Beispiel:

Code: Alles auswählen

if ! dateiname=$(zenity --entry --text "Name der Ausgabedatei:" --title "PDF-Dateien zusammenfügen"); then
	exit;
fi

...hier geht's weiter, $dateiname enthält den eingegegeben Dateinamen...

RobertDebiannutzer
Beiträge: 229
Registriert: 16.06.2017 09:52:36

Re: Thunar - Benutzerdefinierte Aktionen

Beitrag von RobertDebiannutzer » 07.05.2018 22:35:50

Ja, aber zenity zieht mit Debianlibwebkit2gtk-4.0-37 die ganze gtk-Webkit-Engine mit sich. Da würde ich eher Debianyad probieren.

Antworten