Flashplayer für Linux - bald nur noch mit Google Chrome?!

Neuigkeiten rund um GNU/Linux
Antworten
Benutzeravatar
kupe
Beiträge: 958
Registriert: 30.05.2011 21:58:16
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Flashplayer für Linux - bald nur noch mit Google Chrome?!

Beitrag von kupe » 16.03.2012 22:01:39

abend,

folgender auszug des unterabsatzes »Platform support« aus der aktuellen roadmap von Adobe verheißt bezüglich der zukunft des flashplayers unter Linux respektive des pakets Debianflashplugin-nonfree anscheinend nicht wirklich vielversprechendes:
Adobe roadmap hat geschrieben:
Linux:

Adobe has been working closely with Google to develop a single, modern API for hosting plug-ins within the browser. The PPAPI, code-named "Pepper", aims to provide a layer between the plug-in and browser that abstracts away differences between browser and operating system implementations. You can find more information on the Pepper API at http://code.google.com/p/ppapi/.

Because of this work, Adobe has been able to partner with Google in providing a "Pepper" implementation of Flash Player for all x86/64 platforms supported by the Google Chrome browser. Google will begin distributing this new Pepper-based Flash Player as part of Chrome on all platforms, including Linux, later this year.

For Flash Player releases after 11.2, the Flash Player browser plug-in for Linux will only be available via the "Pepper" API as part of the Google Chrome browser distribution and will no longer be available as a direct download from Adobe. Adobe will continue to provide security updates to non-Pepper distributions of Flash Player 11.2 on Linux for five years from its release.

Flash Player will continue to support browsers using non-"Pepper" plug-in APIs on platforms other than Linux.

Adobe will be providing a debug player implementation of the Flash Player browser plug-in on Linux, and will update this document once there are more details on how it will be distributed.
tja, was soll man letztendlich von derartigem halten? da ich ansonsten diesbezüglich nicht über allzu viel hintergrundwissen verfüge, vermag ich solche ankündigungen respektive deren tatsächlich zu erwartenden auswirkungen nur schwer abzuschätzen; vielleicht kann mir da ja der ein oder andere eine interpretationshilfe geben.
My bash says Ultraman.

wanne
Moderator
Beiträge: 5383
Registriert: 24.05.2010 12:39:42

Re: Flashplayer für Linux - bald nur noch mit Google Chrome?

Beitrag von wanne » 16.03.2012 23:47:35

Ich würde mal wetten, das es schon wider jemand raus frimelt und das es noch grauenhafter wird, als es schon ist. Und ich dann noch glücklicher bin, das ich den müll nicht brauche.

PS: Kann es sein, das wir das Thema nicht nochmal i-wo hatten? Oder war das ein anderes Forum?
rot: Moderator wanne spricht, default: User wanne spricht.

Benutzeravatar
catdog2
Beiträge: 5339
Registriert: 24.06.2006 16:50:03
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Flashplayer für Linux - bald nur noch mit Google Chrome?

Beitrag von catdog2 » 16.03.2012 23:54:06

Oder adobe sich in einem halben jahr wieder umentscheidet oder flash mal richtig stirbt oder, oder, oder
Unix is user-friendly; it's just picky about who its friends are.

owl102
Beiträge: 2085
Registriert: 16.10.2010 13:05:57
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Timbuktu

Re: Flashplayer für Linux - bald nur noch mit Google Chrome?

Beitrag von owl102 » 17.03.2012 10:04:18

Adobe roadmap hat geschrieben:Adobe will continue to provide security updates to non-Pepper distributions of Flash Player 11.2 on Linux for five years from its release.
Ist doch prima, und in fünf Jahren ist Adobe Flash sowieso Geschichte.

Benutzeravatar
MrGerardCruiz
Beiträge: 905
Registriert: 21.08.2013 12:19:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: Flashplayer für Linux - bald nur noch mit Google Chrome?

Beitrag von MrGerardCruiz » 17.03.2012 12:28:48

Wollte ich auch gerade sagen. Die aktuelle Version wird noch 5 Jahre unterstützt und schon jetzt braucht man Flash quasi nicht mehr. Ich habe das bei rekonq standardmäßig geblockt und merke deshalb, wann man es wirklich braucht. Youtube, tagesschau.de, ZDF Mediathek funktionieren bestens mit HTML5 bzw. noflash Variante.
http://www.curius.de - Ein paar pragmatische Gedanken zu Linux, KDE und Datenschutz

uname
Beiträge: 8981
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: Flashplayer für Linux - bald nur noch mit Google Chrome?

Beitrag von uname » 17.03.2012 12:53:09

Flash hat wohl keine Zukunft mehr (zum Glück). Leider sieht die Zukunft mit H.264 für Debian wohl auch nicht besser aus. Firefox hat sich scheinbar dafür entschieden. Ich denke zukünftig ein vollkommen freies Debian zu betreiben könnte zu einem Problem werden.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 72619.html

Benutzeravatar
Paty-17
Beiträge: 226
Registriert: 18.12.2005 17:03:32
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Flashplayer für Linux - bald nur noch mit Google Chrome?

Beitrag von Paty-17 » 18.03.2012 10:25:30

wanne hat geschrieben:Kann es sein, das wir das Thema nicht nochmal i-wo hatten?
Ich hab das bisher nur hier gesehn: Wer verzichtet auf Flash und benutzt welche Alternative?
Mit Wiedererscheinen der beta-Version des Linux-Players habe ich damals meine Versuche mit gnash&Co. aufgegeben, da das bei mir alles andere als zufriedenstellend lief und eigentlich hoffe ich das nicht wieder benutzen zu müssen. Da bin ich doch zu wenig fanatischer Opensource-Verfechter um ständige Einschränken schicht hinnehmen zu können. Genau deshalb muss ich auch zugeben die sun-java-Pakete zu nutzen, da die open-jre schlicht zu instabil läuft.
Aber vielleicht haben wir ja Glück und in 5 Jahren ist Flash tatsächlich ausgestorben so wie auch einst der RealMedia-Codec von der Bildfläche verschwunden ist.
~$ touch /dev/genitals
touch: /dev/genitals: Permission denied

Benutzeravatar
CrashMan
Beiträge: 340
Registriert: 07.04.2007 14:04:27
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: MD

Re: Flashplayer für Linux - bald nur noch mit Google Chrome?

Beitrag von CrashMan » 18.03.2012 11:06:18

Paty-17 hat geschrieben:
wanne hat geschrieben:Kann es sein, das wir das Thema nicht nochmal i-wo hatten?
Ich hab das bisher nur hier gesehn: Wer verzichtet auf Flash und benutzt welche Alternative?
Vielleicht hast du es auch bei Heise gelesen: Linux-Flash-Player bald nur noch im Bundle mit Chrome
debian stable + arch

Benutzeravatar
Evox
Beiträge: 169
Registriert: 25.04.2009 13:33:52
Wohnort: localhost

Re: Flashplayer für Linux - bald nur noch mit Google Chrome?

Beitrag von Evox » 24.03.2012 12:43:32

Chrome interessiert soviel wie ein Mückenschiss auf der Scheibe. Mainstream Jünger können aber nicht anders, müssen ganz wichtig dringend alles von Datenkralle & CO nutzen. :D
You Disapeared In The Darkness Of The Night...

Benutzeravatar
FragendesMysterium
Beiträge: 204
Registriert: 29.02.2012 22:13:18
Wohnort: ???

Re: Flashplayer für Linux - bald nur noch mit Google Chrome?

Beitrag von FragendesMysterium » 12.04.2012 21:49:55

Jaja, das Gemecker gegen alles was Monopol hat, wir kennen und lieben es doch alle, daher machen wir auch alle mit :lol:

Doch im Ernst, ich wüsste nicht, wo das Problem groß besteht.

In dem großen Thema, bezüglich, wer Flash oder Alternativen nutze, erwähnte ich bereits, dass es nur um die Flash-Spiele schade ist, dies jedoch keinen schweren Verlust darstellt.

Gestern hab ich zugegeben, bei dem Bundesliga-Spiel einmal Flash von Adobe installieren müssen, weil sich anscheint immer mehr Stationen (egal ob Web- oder normales Radio) sich für eingebettete Player im Browser entscheiden, danach ist es allerdings sofort wieder geflogen und komme auch wunderbar so klar.

Laufen YT-Videos nicht, wirds halt nichtg geschaut oder anders versucht, etwa durch Totem und dessen YT-Plugin.
Der Rest ist uninteressant.

Mit freundlichen Grüßen
Mysterium
Licht und Dunkelheit, eine Frage von 0 und 1

Benutzeravatar
Drache
Beiträge: 663
Registriert: 22.11.2009 05:49:55

Re: Flashplayer für Linux - bald nur noch mit Google Chrome?

Beitrag von Drache » 14.04.2012 17:27:03

Lightspark soll angeblich immer besser werden. ;)
“Don't you think that if I were wrong, I'd know it?” (Dr. Sheldon Cooper)
XFCE: alt,steinhart,langweilig,immer noch da.

Hans0r
Beiträge: 31
Registriert: 10.04.2012 02:25:13

Re: Flashplayer für Linux - bald nur noch mit Google Chrome?

Beitrag von Hans0r » 27.04.2012 09:13:36

Ich finde es nicht wirklich schlimm, da man Flash eigentlich nur noch für Videos und Facebookspiele braucht :o

Spiele spiele ich nicht, jedoch bietet noch nicht jeder Anbieter seine Videos als HTML5 oder so an, daher komme ich an Flash noch nicht vorbei.

Antworten