dmr (Dennis M. Ritchie) ist tot

Neuigkeiten rund um GNU/Linux
Fjunchclick

Re: dmr ist tot

Beitrag von Fjunchclick » 16.10.2011 19:49:03

Du bist eben einfach nicht Geek genug. Ich vermute mal, die Sozialversicherungsnummer von Ian Murdock kennst du auch nicht, oder? ;-)

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 4610
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: dmr (Dennis M. Ritchie) ist tot

Beitrag von Meillo » 16.10.2011 20:23:18

Dann will ich mal nicht so sein. (Siehe Titel)
Use ed(1) once in a while!

Fjunchclick

Re: dmr (Dennis M. Ritchie) ist tot

Beitrag von Fjunchclick » 16.10.2011 20:47:24

Danke, sieht jetzt viel besser aus.

Hier gibt es übrigens einen Podcast zum Thema:
http://fnordfunk.de/beta/wordpress/inde ... nix-und-c/

Kann aber nichts dazu sagen, habe es noch nicht gehört.

123456
Beiträge: 6126
Registriert: 08.03.2003 14:07:24

Re: dmr (Dennis M. Ritchie) ist tot

Beitrag von 123456 » 21.10.2011 05:45:13

hier gibts noch einen schönen unaufgeregten Nachruf aus dem Economist: printf("goodbye, Dennis");
http://www.economist.com/blogs/babbage/ ... 0?fsrc=rss

Benutzeravatar
Livingston
Beiträge: 248
Registriert: 04.02.2007 22:52:25
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: dmr (Dennis M. Ritchie) ist tot

Beitrag von Livingston » 21.10.2011 12:13:03

Dennis Ritchies alter Mitstreiter Ken Thompson hatte mal ein schönes Statement zur Entstehungsgeschichte von UNIX und C abgegeben. Ich hab's gerade in einer deutschen Fassung wiedergefunden. Der Humor, der dort zum Vorschein kommt, sagt einiges über die Beteiligten - und eben auch Ritchie - aus.

http://www.netzmafia.de/skripten/unix/unix11.html#11.2

mampfi
Beiträge: 1127
Registriert: 16.08.2005 18:15:29
Wohnort: münchen

Re: dmr (Dennis M. Ritchie) ist tot

Beitrag von mampfi » 28.10.2011 15:20:23

Oh Mann, was man hier alles liest, wenn man mal andere Foren-Sektionen besucht.

Bei Verstorbenen will ich keinen Nützlichkeits-Vergleich anstellen, aber Steve Jobs ist den Medien eine Erwähnung wert, Dennis jedoch nicht 8O .
Manchmal ärgert einen die Maschine, eine klassische Liebesbeziehung

Benutzeravatar
novalix
Beiträge: 1437
Registriert: 05.10.2005 12:32:57
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: elberfeld

Re: dmr (Dennis M. Ritchie) ist tot

Beitrag von novalix » 29.12.2011 00:40:47

So, dann wollen wir den body count für dieses Jahr mal zu Ende bringen.

Am 23. Oktober verstarb John McCarthy, der uns nicht nur eine ausserirdische Technologie hinterlassen hat, sondern auch diesen Satz:
jmc hat geschrieben:Self-righteousness has killed more people than smoking
Vor ein paar Tagen verstarb dann auch noch der Mann, der Alan Kaye einen bezahlten Job verschafft hat.

Und Steve Jobs ist immer noch tot, was dann doch ein wenig entäuschend ist.

Groetjes, niels
I have seen the face of death. It is a 1000+ line XML file of regexes.
j_houg

Benutzeravatar
bmario
Beiträge: 1253
Registriert: 05.09.2007 12:15:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dresden

Re: dmr (Dennis M. Ritchie) ist tot

Beitrag von bmario » 29.12.2011 11:09:24

novalix hat geschrieben: Und Steve Jobs ist immer noch tot, was dann doch ein wenig entäuschend ist.
Hmm... vielleicht hat nur keiner nachgesehen? :lol:
Nichts zu tun ist viel besser,
als mit viel Mühe nichts zu schaffen. - Laotse

Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 5798
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Re: dmr (Dennis M. Ritchie) ist tot

Beitrag von TRex » 29.12.2011 11:36:37

Ich mach hier mal präventiv zu.

Edit: auf Wunsch wieder geöffnet. Schön artig bleiben :)
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!

Antworten