Openpandora Nachfolger Pyra News

Neuigkeiten rund um GNU/Linux
mclien
Beiträge: 2244
Registriert: 06.12.2005 10:38:46
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Baustelle

Openpandora Nachfolger Pyra News

Beitrag von mclien » 03.02.2014 21:30:07

Die Openpandora wird wohl bald eine Nachfolgerin haben:
http://www.pyra-handheld.com/index.html
EDIT: da gibts die tech spec.:
http://www.pyra-handheld.com/specs.html /EDIT
Video von der FOSDEM:
http://slackware.openpandora.org/pandor ... -2014.webm

Zumindest für mich ist das definitiv die Hardware, die ich am ehesten als Minicomputer it mir rumtragen werde (ersetzt aus meiner Sicht durchaus Notebook UND Smartphone, bei akzeptablen Mehrgewicht und grösseren Abmessungen (ausserdem denke ich, dass bei Nutzung ohne Keyboard und Gamingcontrolern auch noch einiges bei den Abmessungen möglich ist. Da Gehäuse- und Boarddesign offen gelegt werden.)
Zuletzt geändert von mclien am 04.02.2014 10:43:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9174
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Openpandora Nachfolger Pyra News

Beitrag von hikaru » 04.02.2014 08:57:24

Danke für die Info! Würdest du hier bitte auch weiterhin wichtige Infos liefern, ähnlich wie ich es im Neo900-Thread versuche?

Ich habe mir heute morgen die ersten 20 Minuten des Videos angesehen und somit gerade noch mitbekommen, dass man mit dem Gerät auch telefonieren können soll, sofern man die Modem-Option wählt (was an sich erstmal nicht selbstverständlich wäre). Das ist für mich das "Killerfeature" das echtes Interesse an der Pyra weckt.
Ganz am Anfang des Videos gab es einen Dialog mit jemandem aus dem Publikum der sich offenbar um den Preis drehte. Eine Zahl wurde aber nicht genannt. Hast du Infos zum Preis, wenigstens so Pi*Daumen?

mclien
Beiträge: 2244
Registriert: 06.12.2005 10:38:46
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Baustelle

Re: Openpandora Nachfolger Pyra News

Beitrag von mclien » 04.02.2014 10:40:15

Also ein paar Infos (z.T. aus dem Vortragsvideo)
Die Preisdiskussion ging wohl um die aktuelle Pandora (anfänglich 600EUR für die 1Ghz Kiste, jetzt 500) und dem Hinweis, dass aktuelle smartphones bei 600-800 EUR liegen. Ansagen zum Preis der Pyra habe ich bisher nirgends gefunden, allerdings vermute ich mal, dass es bei den "üblichen" Preisentwicklungen wohl in ähnlichem Rahem liegen wird. aber VORSICHT, dassist meine persönliche Meinung ich habe KEINERLEI INfos dazu (weder offiziell noch inoffiziell) und die Zusatzfunktion UMTS/3G wird es ggf.noch etwas verteuern. Für das was die Kiste kann ist mir die Sache durchaus 700EUR wert, alls darunter ist Bonus aus meiner Sicht.
das Gehäuse wird komplett von einer Firma gemacht (Entwicklung, Prototypen, Vorserie, Produktion), damit es keine Fails gibt wie bei der Pandora.
Boarddesign wird hauptverantwortlich von der selben Person gemacht, die auch das Neo9000 Board designed.
Default OS wird mit hoheer wahrscheinlichkeit debian (!) plus zusatz Repos für die Hardware spezifischen Dinge (und ggf. soll das Minimalsystem auch anders kompiliert werden, um die Perfomance zu erhöhen, für Details Video schauen).

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9174
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Openpandora Nachfolger Pyra News

Beitrag von hikaru » 04.02.2014 11:00:28

mclien hat geschrieben:Die Preisdiskussion ging wohl um die aktuelle Pandora (anfänglich 600EUR für die 1Ghz Kiste, jetzt 500) und dem Hinweis, dass aktuelle smartphones bei 600-800 EUR liegen. Ansagen zum Preis der Pyra habe ich bisher nirgends gefunden, allerdings vermute ich mal, dass es bei den "üblichen" Preisentwicklungen wohl in ähnlichem Rahem liegen wird.
Genau das hatte ich auch mitbekommen, aber ich hatte das Gefühl als wäre das Video vielleicht nur 1-2 Minuten zu spät angelaufen um den Anfang der Preisdiskussion mitzukriegen.
mclien hat geschrieben:Boarddesign wird hauptverantwortlich von der selben Person gemacht, die auch das Neo9000 Board designed.
Meinst du Jörg Reisenweber oder Nikolaus Schaller? Soweit ich weiß teilen die beiden sich das beim Neo900, wobei ich aber bei Schaller mangels direktem Kontakt zu wenige Infos habe.
mclien hat geschrieben:Default OS wird mit hoheer wahrscheinlichkeit debian (!) plus zusatz Repos für die Hardware spezifischen Dinge (und ggf. soll das Minimalsystem auch anders kompiliert werden, um die Perfomance zu erhöhen, für Details Video schauen).
Ja, das reizt mich auch an der Pyra. Das Neo900 wird zwar mit Debian ausgeliefert, ist aber in erster Linie für Maemo konzipiert. Demnach bleibt da abzuwarten wie weit die Debianunterstützung gehen wird (insbesondere bezüglich telefontypischer Charakteristika wie Akkulaufzeit oder spezieller Software).
Als Spielzeug finde ich die Pyra momentan sogar interessanter als das Neo900, aber der praktische Nutzen wird für mich relativ gering sein, da ich sie nicht in meine Hosentasche kriege.

Benutzeravatar
catdog2
Beiträge: 5339
Registriert: 24.06.2006 16:50:03
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Openpandora Nachfolger Pyra News

Beitrag von catdog2 » 04.02.2014 11:05:30

PowerVR™ SGX544-MP2
rlly?
Unix is user-friendly; it's just picky about who its friends are.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9174
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Openpandora Nachfolger Pyra News

Beitrag von hikaru » 04.02.2014 11:14:18

catdog2 hat geschrieben:
PowerVR™ SGX544-MP2
rlly?
Wo ist das Problem aus Debiansicht? 2D-Grafik funktioniert und das reicht offenbar für die Emulatoren.
Steckst du da einen Mali-Chip rein und betreibst den erfolgreich mit Lima hast du OpenGLES. Damit kannst du unter Debian gar nichts anfangen, es sei denn du fummelst im großen Maßstab am Code rum.

mclien
Beiträge: 2244
Registriert: 06.12.2005 10:38:46
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Baustelle

Re: Openpandora Nachfolger Pyra News

Beitrag von mclien » 04.02.2014 11:25:35

Boarddesign: Nikolaus Schaller
(ist auch bei Team zu finden auf der Seite)

Hier noch eine Meldung von pandoralive.info:
ekianjo Post authorFebruary 3, 2014 at 9:01 AM

While there’s no price point at this stage, what I know is that it will be about in the same price range as the 1 Ghz model, so probably around 500-600$. Maybe a little more if issues arise, who knows…
- See more at: http://pandoralive.info/?p=2789#sthash.fS62Jsak.dpuf
Und ja, die Grösse (Hosentaschenfaktor) ist bei mir der einzige Grund zur nach dem Neo900 zu schauen. Allerdings ist ebi mir als VielRadfahrer, der Hosentaschenfaktor nicht sooo hoch (Muss eh ins Gepäck). Ausserdem ist mir das mit der Hosentasche bei 5" Display eh nicht geheuer. da hätte ich immer Angst,dass da was schrottet....
Meine Idee ist eigentlich eher ein device im Taschenuhrformat zu haben (Kontakte Kalender), die Pyra und zuhause EVTL. noch ein desktoprechener (falls die Pyra mit CAD, Blender o.ä. überfordert ist) und der Server muss dann GPU power für render von Blender Zeug bekommen...

Und da PCB und Gehäusedesign offen gelegt werden sollen, kann man ja ggf. noch was am Formfaktor machen...

EDIT:
SoC Auswahl:
ja so wie es auf der Seite steht. Ja, ist NICHT vollständig offen. Aber: diser SoC wird im Automotive/industriel Bereich verwendet und wird hinreichend lange verfügbar sein. Komplett offene SoC waren von keinem Hersteller in ausreichend kleiner Menge zu bekommen (lt. ED im FOSDEM Vortrag)

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9174
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Openpandora Nachfolger Pyra News

Beitrag von hikaru » 04.02.2014 12:19:00

mclien hat geschrieben:Boarddesign: Nikolaus Schaller
(ist auch bei Team zu finden auf der Seite)
Danke!
mclien hat geschrieben:Und ja, die Grösse (Hosentaschenfaktor) ist bei mir der einzige Grund zur nach dem Neo900 zu schauen. Allerdings ist ebi mir als VielRadfahrer, der Hosentaschenfaktor nicht sooo hoch (Muss eh ins Gepäck).
Auf dem Rad habe ich das N900 in der Rahmentasche. Da würde auch eine Pyra reinpassen. Aber ich fahre auch relativ viel mit dem Zug, und in der Zeit wo ich keine Jacke brauche möchte ich nicht immer eine Extratasche mitnehmen nur um das Handy zu verstauen.
mclien hat geschrieben:Ausserdem ist mir das mit der Hosentasche bei 5" Display eh nicht geheuer. da hätte ich immer Angst,dass da was schrottet....
Dagegen könnte man mit einer entsprechenden Tasche was machen.
mclien hat geschrieben:Und da PCB und Gehäusedesign offen gelegt werden sollen, kann man ja ggf. noch was am Formfaktor machen...
Das halte ich eher für unwahrscheinlich, es sei denn du hast Zugang zu einem 3D-Drucker der ausreichend genaue und stabile Teile drucken kann, oder zu einer CNC-Fräse. Bisher war die Kleinserienproduktion von Hardwareteilen immer ein (oft lösbares) Problem bei solchen Projekten.

Benutzeravatar
catdog2
Beiträge: 5339
Registriert: 24.06.2006 16:50:03
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Openpandora Nachfolger Pyra News

Beitrag von catdog2 » 04.02.2014 14:20:15

Wo ist das Problem aus Debiansicht? 2D-Grafik funktioniert und das reicht offenbar für die Emulatoren.
Steckst du da einen Mali-Chip rein und betreibst den erfolgreich mit Lima hast du OpenGLES. Damit kannst du unter Debian gar nichts anfangen, es sei denn du fummelst im großen Maßstab am Code rum.
Wenn du eine Mali oder einen Adreno (OK leider etwas kleine SOC Auswahl) reinsteckst hast du eine gute Chance demnächst einen halbwegs Brauchbaren freien Treiber zu kriegen. PowerVR ist meines wissens nach das übelste was du kriegen kannst in dem Bereich. Nur weil es im Moment nicht so viel GLES zeug außerhalb von Android gibt heisst das nicht, dass man sich das verbauen sollte.
Unix is user-friendly; it's just picky about who its friends are.

mclien
Beiträge: 2244
Registriert: 06.12.2005 10:38:46
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Baustelle

Re: Openpandora Nachfolger Pyra News

Beitrag von mclien » 04.02.2014 14:35:09

Im Vortrag erläutert ED die Sache , wie es zu Auswahll des SoC kam. War halt aus seiner Sicht die best mögliche Wahl (besonders die kleinen Stückzahlen schränken die Auswahl extrem ein).

@hikaru
Eigentlich habe ich auch im Sommer immer irgendeine Art Tasche dabei (Beim Radfahren braucht man je eh Flickzeug/ Regenzeug/ Schloss) und im Zug braucht man dann ja eh eine Jacke, die man im Zug überziehen kann um nicht zu frieren (irgendwie machen die die Klimaanlage immer auf gefühlte 15° im Sommer, jaja nur WENN die Anlagen denn funktinoiert).

Bei dem Gehäuse lässt sich schon was machen. Ich habe mal für den Abacus Wrist PDA eine eigene Gehäuserückwand gebaut, um einen grösseren Akku unter zu bringen. Ganz und gar ohen CAD, 3D Druck usw. reines Handwerk...

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9174
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Openpandora Nachfolger Pyra News

Beitrag von hikaru » 04.02.2014 14:38:31

catdog2 hat geschrieben:Wenn du eine Mali oder einen Adreno (OK leider etwas kleine SOC Auswahl) reinsteckst hast du eine gute Chance demnächst einen halbwegs Brauchbaren freien Treiber zu kriegen.
Laut Aussage von EvilDragon (der Pandora/Pyra-Typ der überall rumgeistert) unterstützt Lima gar keine aktuellen Mali-Chips (wie sie für die Pyra interessant wären), sondern nur veraltete.
Definiere also "demnächst"!
mclien hat geschrieben:PowerVR ist meines wissens nach das übelste was du kriegen kannst in dem Bereich.
PowerVR ist meines Wissens nach das Einzige was du kriegen kannst in dem Bereich, wenn du eine kleine Klitsche mit vermutlich dreistelliger Produktionsmenge bist.


Edit:
mclien hat geschrieben:@hikaru
Eigentlich habe ich auch im Sommer immer irgendeine Art Tasche dabei (Beim Radfahren braucht man je eh Flickzeug/ Regenzeug/ Schloss) und im Zug braucht man dann ja eh eine Jacke, die man im Zug überziehen kann um nicht zu frieren (irgendwie machen die die Klimaanlage immer auf gefühlte 15° im Sommer, jaja nur WENN die Anlagen denn funktinoiert).
Ich bin nicht so der Langstreckenfahrer sondern drehe eher kurze Trainingsrunden (40-140km). Da weiß ich für gewöhnlich vorher ob ich Schloss und Regenzeug brauche. Und das Flickzeug passt ja mit in die Rahmentasche.
In Sachen Temperatur bin ich nicht so empfindlich. Eigentlich interessiert mich nur das Vorzeichen.
Zuletzt geändert von hikaru am 04.02.2014 16:16:17, insgesamt 1-mal geändert.

mclien
Beiträge: 2244
Registriert: 06.12.2005 10:38:46
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Baustelle

Re: Openpandora Nachfolger Pyra News

Beitrag von mclien » 04.02.2014 16:08:53

Der Thread hier ist sicher interessant:
http://boards.openpandora.org/topic/155 ... and-forth/

mclien
Beiträge: 2244
Registriert: 06.12.2005 10:38:46
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Baustelle

Re: Openpandora Nachfolger Pyra News

Beitrag von mclien » 10.02.2014 18:47:06

Da es im Moment wieder sehr rege ist auf der Seite:
http://boards.openpandora.org/forum/62-pyra/

Und momentan gehts auch gerade wieder um das SoC:
http://boards.openpandora.org/topic/156 ... t-for-you/

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9174
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Openpandora Nachfolger Pyra News

Beitrag von hikaru » 11.02.2014 10:00:49

mclien hat geschrieben:Und momentan gehts auch gerade wieder um das SoC:
http://boards.openpandora.org/topic/156 ... t-for-you/
Ich dachte die SoC-Frage war schon längst geklärt. :?

Ich habe nicht den ganzen Thread gelesen, aber so wie es mir scheint bist du mit deiner Meinung zumindest dort relativ allein, oder? Falls es irgendwie hilft (und sei es nur deinem Ego ;) ), ich bin da voll bei dir und gefühlt etwa 50 potenzielle Neo900-Käufer von maemo.org ebenfalls.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9174
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Openpandora Nachfolger Pyra News

Beitrag von hikaru » 25.02.2014 10:19:46

Es gibt eine vorläufige Preisschätzung zur Pyra, die auf 500 Euro netto hinausläuft. [1]

[1] http://boards.openpandora.org/topic/157 ... -the-pyra/

Antworten