Ian Murdock ist tot

Neuigkeiten rund um GNU/Linux
Benutzeravatar
feltel
Webmaster
Beiträge: 9598
Registriert: 20.12.2001 13:08:23
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Leipzig, Germany
Kontaktdaten:

Ian Murdock ist tot

Beitrag von feltel » 30.12.2015 20:57:09

Ian Murdock, der "Gründervater" Debians und des Debian-Projektes ist tot. Ich denke ich spreche im Namen aller Forenmitglieder, wenn ich ihm dafür danke und gleichzeitig seinen Angehörigen und Freunden unsere Anteilnahme und unser Beileid ausspreche.

https://bits.debian.org/2015/12/mournin ... rdock.html

scientific
Beiträge: 2967
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Ian Murdock der Debian-Gründer ist tot

Beitrag von scientific » 30.12.2015 21:00:36

dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

Benutzeravatar
Rapho
Beiträge: 360
Registriert: 23.08.2013 22:18:41
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: France

Re: Ian Murdock ist tot

Beitrag von Rapho » 30.12.2015 21:17:15

ich habe es auch gerade im Netz erfahren, heftig, ich bin ein bisschen schockiert. 8O

Benutzeravatar
LDR
Beiträge: 220
Registriert: 11.05.2013 19:43:13

Debian Gründer Ian Murdock gestorben...

Beitrag von LDR » 30.12.2015 23:01:12

Hi,
hier der Nachruf:

https://bits.debian.org/2015/12/mournin ... rdock.html

...es gab da wohl auch irgendwie was komisches auf Twitter aber das wurde wohl gelöscht, irgendwie Probleme mit der Polizei, lese selber noch, hier mal ein Thread auf reddit dazu:

https://www.reddit.com/r/linux/comments ... g_suicide/

Hat jemand ergänzende Informationen und was meint ihr sonst so dazu, ist doch irgendwie sehr merkwürdig, oder?
Rudi Dutschke hat geschrieben:Der heutige Faschismus ist nicht mehr manifestiert in einer Partei oder Person, er liegt in der täglichen Ausbildung der Menschen zu autoritären Persönlichkeiten, er liegt in der Erziehung, kurz, der entstehenden Totalität der Institutionen und des Staatsapparats.

Benutzeravatar
whisper
Beiträge: 2181
Registriert: 23.09.2002 14:32:21
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Kontaktdaten:

Re: Debian Gründer Ian Murdock gestorben...

Beitrag von whisper » 30.12.2015 23:06:26

Ohh, https://de.wikipedia.org/wiki/Ian_Murdock
Der deutsche Artikel in Wikipedia ist bereits aktuell.
Baujahr 1973. Die besten sterben jung.
http://www.theregister.co.uk hat geschrieben: Debian GNU/Linux founder Ian Murdock has died. He was 42.

Murdock, who lived in San Francisco, is best known for founding the open-source distro in 1993. He had just started working for tech startup Docker in the city.

On Monday afternoon, he posted a string of distressing and erratic tweets, claiming he had been arrested at his home by police, accused of assaulting an officer, taken to hospital, and later bailed. He also threatened to kill himself. After people reached out to him, Murdock appeared to calm down, and vowed instead to clear his name. Murdock died that night. His Twitter account has since been disabled.

"It is with great sadness that we inform you that Ian Murdock passed away on Monday night," Docker CEO Ben Golub confirmed today.
Zuletzt geändert von whisper am 30.12.2015 23:10:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
LDR
Beiträge: 220
Registriert: 11.05.2013 19:43:13

Re: Debian Gründer Ian Murdock gestorben...

Beitrag von LDR » 30.12.2015 23:10:37

Also ich bin jetzt etwas weiter mit dem lesen, wenn diese Sachen da bei pastbin und archive stimmen dann hatte er wohl Probleme mit welchen von der Polizei die ihn misshandelt und erpresst haben...da steht er wollte sein restliches Leben dem Kampf gegen die Polizei widmen.

Wenn das alles stimmt hat er auch so eher beängstigende Sachen wie das hier geschrieben:
Maybe my suicide at this, you now, a successful business man, not a NIGGER, will finally bring some attention to this very serious issue.
Rudi Dutschke hat geschrieben:Der heutige Faschismus ist nicht mehr manifestiert in einer Partei oder Person, er liegt in der täglichen Ausbildung der Menschen zu autoritären Persönlichkeiten, er liegt in der Erziehung, kurz, der entstehenden Totalität der Institutionen und des Staatsapparats.

Benutzeravatar
whisper
Beiträge: 2181
Registriert: 23.09.2002 14:32:21
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Kontaktdaten:

Re: Debian Gründer Ian Murdock gestorben...

Beitrag von whisper » 30.12.2015 23:12:47

Hoffentlich kommen da noch ein paar Insider Infos und hoffentlich bekommen die Amis mal diese Polizei Eskapaden in den Griff.

dufty2
Beiträge: 1472
Registriert: 22.12.2013 16:41:16

Re: Debian Gründer Ian Murdock gestorben...

Beitrag von dufty2 » 30.12.2015 23:43:46

Mensch sollte nicht alles blindlings glauben, was im Internet so zu lesen ist.
Vielleicht wurde sein Twitter-Account ge-hacked, who know's?

struppi
Beiträge: 211
Registriert: 02.12.2011 14:12:09

Re: Debian Gründer Ian Murdock gestorben...

Beitrag von struppi » 31.12.2015 00:06:36

dufty2 hat geschrieben:Mensch sollte nicht alles blindlings glauben, was im Internet so zu lesen ist.
Vielleicht wurde sein Twitter-Account ge-hacked, who know's?
Du meinst das könnte auch ein Zufall gewesen sein? Jemand hackt einen Account und schreibt dort etwas über Selbstmord und der Besitzer des Accounts stirbt dann zufällig etwas später?
Halte ich für unwahrscheinlich.

Benutzeravatar
LDR
Beiträge: 220
Registriert: 11.05.2013 19:43:13

Re: Debian Gründer Ian Murdock gestorben...

Beitrag von LDR » 31.12.2015 00:12:23

Ack!

Wenn der Account gehackt wurde dann war es ja auch vermutlich eher Mord und kein Selbstmord...

Dieses Gerücht vonwegen Hack kann man oft lesen, angeblich waren "seine" Beiträge auf irgendeine Art untypisch.

Aber mal abwarten was da noch kommt...
Rudi Dutschke hat geschrieben:Der heutige Faschismus ist nicht mehr manifestiert in einer Partei oder Person, er liegt in der täglichen Ausbildung der Menschen zu autoritären Persönlichkeiten, er liegt in der Erziehung, kurz, der entstehenden Totalität der Institutionen und des Staatsapparats.

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 1249
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Ian Murdock ist tot

Beitrag von heisenberg » 31.12.2015 01:18:24

Der Mensch ist gestorben - die Idee lebt weiter.

Vielen Dank für ein Lebenswerk, dass so viele Menschen in einem guten Geist zusammen gebracht hat, um sich füreinander einzusetzen.
Jack hat geschrieben: The family will mourn, but we salute you Ian.
Zuletzt geändert von heisenberg am 31.12.2015 09:54:14, insgesamt 1-mal geändert.

thoerb
Beiträge: 922
Registriert: 01.08.2012 15:34:53
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Debian Gründer Ian Murdock gestorben...

Beitrag von thoerb » 31.12.2015 01:51:34

http://www.theregister.co.uk/2015/12/30 ... n_founder/

Ja wirklich, das ist sehr merkwürdig.

Milbret
Beiträge: 806
Registriert: 26.05.2008 12:04:54
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Nörten-Hardenberg
Kontaktdaten:

Re: Debian Gründer Ian Murdock gestorben...

Beitrag von Milbret » 31.12.2015 07:44:11

Damit endet das Jahr wohl trauriger als erwartet :(
Ich finde es sehr schade, dass der Gründer von Debian gestorben ist.
Golem, bei denen ich den Artikel als erstes las, hat auch aus Respekt die Kommentar Sektion zum Artikel geschlossen.

Sehr traurig und ein großer Verlust für die Linux Gemeinde.

Martin
Es gibt keine if Schleife -> http://www.if-schleife.de/
Ansonsten GPL/GNU/Linux/Debian/Free Software 4 Ever :D

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 2435
Registriert: 28.09.2006 10:01:05
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Ian Murdock ist tot

Beitrag von ralli » 31.12.2015 08:35:29

Ich verneige mich mit Respekt vor seiner Lebensleistung und wünsche seiner Familie viel Kraft, um diesen Verlust zu verarbeiten. Sein Lebenswerk hat Spuren hinterlassen ... ich nehme Anteil und bin sehr traurig.
Ich glaube, die Erkenntnis der Wahrheit ist nicht eine Sache der Intelligenz, sondern des Charakters.
Debian 9 - KDE Desktop : CPU: Intel i7 4790k 4x4 GHz - RAM: 16 GB - Graka: Intel HD 4600 - HDD: 1x SSD 128 GB und 1x TB klassiche HD - 28 Zoll Display - FULL HD

Benutzeravatar
mistersixt
Beiträge: 6514
Registriert: 24.09.2003 14:33:25
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Debian Gründer Ian Murdock gestorben...

Beitrag von mistersixt » 31.12.2015 09:22:51

LDR hat geschrieben:Ack!
Wenn der Account gehackt wurde dann war es ja auch vermutlich eher Mord und kein Selbstmord...
Na ja, er hatte ja offensichtlich schon Stress mit der Polizei, bzw. sie mit ihm:

https://i.imgur.com/BGU8KLh.jpg

Aber als letzten Ausweg bei Stress mit der Justiz/Polizei den Freitod zu wählen, gerade dann wenn man Familie und Kinder hat... das ist schon heftig.

Wie auch immer, halten wir seine grundsätzlichen Ideen, die beim Projekt "Debian" entstanden sind, in Ehren, und ohne ihn wären wir schliesslich auch alle nicht in diesem Forum ;) .

Gruss, mistersixt.
--
System: Debian Stretch, 4.x.x.bpo-amd64, ext4, AMD Ryzen 7, 8 x 3.7 Ghz., NV-GTX 1070, 16 GB Ram, XFCE

Gesperrt