Debian-Buster Releasedatum

Neuigkeiten rund um GNU/Linux
Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 14653
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Debian-Buster Releasedatum

Beitrag von niemand » 07.07.2019 17:31:13

Testing ist jetzt Bullseye, weil Buster jetzt Stable ist.

Willies „Fundstück“ bezieht sich zweifelsfrei auf Testing/Bullseye, und hat mit Stable/Buster nix zu tun. Bei Testing kann es per Definition Fehler geben, gerade in dieser Phase jetzt, in der’s wieder losrollt (sprich: in der Massen an währendes Freezes von Testing in Unstable aufgestauten Paketen reinrollen).
non serviam.

Benutzeravatar
ingo2
Beiträge: 1053
Registriert: 06.12.2007 18:25:36
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Wo der gute Riesling wächst

Re: Debian-Buster Releasedatum

Beitrag von ingo2 » 07.07.2019 18:10:32

TomL hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.07.2019 17:27:49
Und ich stelle weiterhin in Frage, ob der 'Inhaltswechsel' IT-Technisch auf den Debian-Distributions-Servern tatsächlich von jetzt auf gleich durchgeführt werden kann.
Das würde mich auch mal interessieren, wie die Pakete "physisch" (d.h. auf dem Datentäger) organisiert sind.
Ich stelle mir vor, alle Pakete von oldoldstable bis experimental liegen eintächtig in allen Versionen nebeneinander (z.B. in einem/mehreren Verzeichnis) wie in Debian-Snapshots http://snapshot.debian.org/.
Was davon zu den einzelnen Releases dann gehört, beschreiben nur noch Inhaltsverzeichnisse. In der Weise stellen sich mir oft die Repos, z.B. http://ftp.de.debian.org/debian/dists/ dar. Die URL's in der sources.list springen dann nur die entsprechenden Inhaltsverzeichnisse an.

Ein Releasewechsel beschränkt sich dann nur noch auf das Verschieben der Inhaltsverzeichnisse.

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 5285
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Debian-Buster Releasedatum

Beitrag von willy4711 » 07.07.2019 18:20:14

Hey geil da isses:

Code: Alles auswählen

 apt update
OK:1 http://security.debian.org/debian-security buster/updates InRelease                                                        
OK:2 http://deb.debian.org/debian buster InRelease                                                                              
OK:3 http://deb.debian.org/debian buster-updates InRelease                                  
Paketlisten werden gelesen... Fertig                 
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Aktualisierung für 1430 Pakete verfügbar. Führen Sie »apt list --upgradable« aus, um sie anzuzeigen.
root@debian:~# 
[...]
1430 aktualisiert, 388 neu installiert, 41 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
Es müssen 1.352 MB an Archiven heruntergeladen werden.
Nach dieser Operation werden 1.885 MB Plattenplatz zusätzlich benutzt.
Möchten Sie fortfahren? [J/n] j

)
Na denn mal los (ist erst mal ne VM )

Mal ganz schnell bevor alle loslegen :facepalm:

TomL

Re: Debian-Buster Releasedatum

Beitrag von TomL » 07.07.2019 18:27:01

ingo2 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.07.2019 18:10:32
Ein Releasewechsel beschränkt sich dann nur noch auf das Verschieben der Inhaltsverzeichnisse.
Ich glaube noch nicht mal, dass da was verschoben werden muss. Reichlich naiv, wie ich bin, denke ich, vielleicht sind auch nur einfache Symlinks zu aktualisieren...

Also vereinfacht und als Gedanken-Beispiel, zuerst löschen alter Symlinks
oldstable -> /pfad/Jessie
stable -> /pfad/stretch
testing -> /pfad/buster

und dann anlegen neuer:
oldstable -> /pfad/stretch
stable -> /pfad/buster
testing -> /pfad/bullseye

Ich habe allerdings keine Ahnung, ob das auch nur annäherungsweise so abläuft.... aber mein Beispiel zeigt, dass eben die 3 Parameter (oldstable, stable und testing) zu irgendeinem Zeitpunkt neue Inhalte bekommen.... und ich kann halt nicht glauben, dass das weltweit alles in der gleichen Sekunde passiert.... ich glaube eher, dass das viel Arbeit ist und einige Leute tagelang beschäftigt.

Um das mal weiter zu spinnen...
jessie -> /pfad/jessie wäre/ist hingegen unverändert bis heute seit Mai 2013 konstant
stretch -> /pfad/stretch wäre/ist unverändert seit April 2015 konstant und bleibt das noch ca. 2 Jahre
buster -> /pfad/buster wäre/ist unverändert seit Juni 2016 konstant, für ca. 4 Jahre
bullseye -> /pfad/bullseye bleibt unverändert bis irgendwann in etlichen Jahren konstant, für ca. 6 Jahre

JTH
Moderator
Beiträge: 1053
Registriert: 13.08.2008 17:01:41
Wohnort: Berlin

Re: Debian-Buster Releasedatum

Beitrag von JTH » 07.07.2019 18:57:15

TomL hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.07.2019 18:27:01
Reichlich naiv, wie ich bin, denke ich, vielleicht sind auch nur einfache Symlinks zu aktualisieren...
Ich denke, damit wirst du recht haben:
https://raphaelhertzog.com/2010/10/18/understanding-debians-release-process/ hat geschrieben: For simplicity there’s a generic name to refer to the distribution used to prepare the next stable release: it’s testing. In the Debian archive, testing is just a symbolic link pointing to the right directory (squeeze currently).

[…]

In the Debian archive, the release is made official by pointing the “stable” symbolic link to the new distribution (and the “oldstable” one to the previous distribution).
Der Beitrag ist fast 10 Jahre alt, aber auch die Vorgehensweisen sind ja bei Debian gerne stabil ;)

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 5285
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Debian-Buster Releasedatum

Beitrag von willy4711 » 07.07.2019 19:14:26

Was da für Arbeit hinter steckt kann man nur erahnen, wenn man sich die Liste der Spiegelserver ansieht. (weltweit 416)
Irgendwie muss das ja koordiniert werden.

Übrigens: Das Upgrade KDE stretch ---> Buster ist gelaufen.

Debian ist Langweilg :!:
Startet doch einfach so nach dem Upgrade. :facepalm:
Nur die Auflösung musste ich in der VM neu einstellen

Dafür ein riesiges Dankeschön
an all die unbekannten Helfer und Verantwortlichen Weltweit !

2177

Benutzeravatar
ingo2
Beiträge: 1053
Registriert: 06.12.2007 18:25:36
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Wo der gute Riesling wächst

Re: Debian-Buster Releasedatum

Beitrag von ingo2 » 07.07.2019 22:30:31

Aber hier https://bugs.debian.org/release-critical/ ist wohl was gehörig durcheinander geraten, da hat Stretch plötzlich nur noch 11 RC-Bugs:
Number concerning the previous stable release: 11

Antworten