Kernel-Upgrade für Stretch nach Meltdown und Spectre?

Du kommst mit der Installation nicht voran oder willst noch was nachfragen? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Nice
Beiträge: 416
Registriert: 14.06.2017 19:36:20

Re: Kernel-Upgrade für Stretch nach Meltdown und Spectre?

Beitrag von Nice » 09.02.2018 17:28:50

Und was ist Deiner Empfehlung nach die richtige Distro?

geier22

Re: Kernel-Upgrade für Stretch nach Meltdown und Spectre?

Beitrag von geier22 » 09.02.2018 17:42:03

Na Siduction, Steht doch in der Ausgabe :THX:

Nice
Beiträge: 416
Registriert: 14.06.2017 19:36:20

Re: Kernel-Upgrade für Stretch nach Meltdown und Spectre?

Beitrag von Nice » 09.02.2018 17:42:39

Thx!

geier22

Re: Kernel-Upgrade für Stretch nach Meltdown und Spectre?

Beitrag von geier22 » 10.02.2018 00:25:03

Wie aussagefähig ist das eigentlich in einer VM ??

Bild

Benutzeravatar
desputin
Beiträge: 455
Registriert: 24.04.2015 17:16:34

Re: Kernel-Upgrade für Stretch nach Meltdown und Spectre?

Beitrag von desputin » 14.02.2018 16:05:54

Und ich habe ganz viele "UNKNOWN"s....:

http://investorenarchitektur.de/wp-cont ... 155640.png
Zuletzt geändert von desputin am 15.02.2018 15:58:10, insgesamt 1-mal geändert.
https://www.neoliberalyse.de - Über die Ökonomisierung aller Lebensbereiche. |
https://gesundheitstabelle.de - Gesundheitstabelle.de

dufty2
Beiträge: 1505
Registriert: 22.12.2013 16:41:16

Re: Kernel-Upgrade für Stretch nach Meltdown und Spectre?

Beitrag von dufty2 » 15.02.2018 15:20:50

Mmmh, ja, die ersten Zeilen der Ausgabe des Skriptes (die man auch ohne screenshot hinbekommt hier zu posten) hast Du evtl. übersehen, die da - vermutlich - lauten:

Code: Alles auswählen

$ ./spectre-meltdown-checker.sh 
Spectre and Meltdown mitigation detection tool v0.34+

Note that you should launch this script with root privileges to get accurate information.
We'll proceed but you might see permission denied errors.
To run it as root, you can try the following command: sudo ./spectre-meltdown-checker.sh

<snip>
;)

Benutzeravatar
desputin
Beiträge: 455
Registriert: 24.04.2015 17:16:34

Re: Kernel-Upgrade für Stretch nach Meltdown und Spectre?

Beitrag von desputin » 15.02.2018 15:59:05

Na gut, mein System ist dann wohl doch recht anfällig, trotz AMD:
http://investorenarchitektur.de/wp-cont ... 155640.png
https://www.neoliberalyse.de - Über die Ökonomisierung aller Lebensbereiche. |
https://gesundheitstabelle.de - Gesundheitstabelle.de

mclien
Beiträge: 2280
Registriert: 06.12.2005 10:38:46
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Baustelle

Re: Kernel-Upgrade für Stretch nach Meltdown und Spectre?

Beitrag von mclien » 02.04.2018 12:52:23

Bin ich irgendwie zu doof?
Ich habe meine Maschine gerade mit einem update und upgrade beglückt, trotzdem:

Code: Alles auswählen

uname -a
Linux eline 4.9.0-4-amd64 #1 SMP Debian 4.9.65-3+deb9u1 (2017-12-23) x86_64 GNU/Linux
sollte da nicht "4.9.65-3+deb9u2" bei rauskommen?
so sieht die sources.list aus:

Code: Alles auswählen

deb http://ftp.de.debian.org/debian/ stretch main non-free contrib
deb-src http://ftp.de.debian.org/debian/ stretch main non-free contrib

deb http://security.debian.org/debian-security stretch/updates main contrib non-free
deb-src http://security.debian.org/debian-security stretch/updates main contrib non-free

# stretch-updates, previously known as 'volatile'
deb http://ftp.de.debian.org/debian/ stretch-updates main contrib non-free
deb-src http://ftp.de.debian.org/debian/ stretch-updates main contrib non-free

# backports
deb http://ftp.debian.org/debian stretch-backports main
übersehe ich irgendwas?
Bei der Inst. habe ich ja irgendwann die Wahl zwischen genauer Kernel version und nur Main Version. Normal nehme ich da natürlich die Main Version, um updates zu bekommen. Wo finde ich eigentlich hinterher diese Einstellung wieder?

NAB
Beiträge: 5502
Registriert: 06.03.2011 16:02:23
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Kernel-Upgrade für Stretch nach Meltdown und Spectre?

Beitrag von NAB » 02.04.2018 14:42:53

mclien hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.04.2018 12:52:23
sollte da nicht "4.9.65-3+deb9u2" bei rauskommen?
Nein. Da sollte 4.9.82-1+deb9u3 bei rauskommen:
https://packages.debian.org/stretch/lin ... .0-6-amd64

Dein Kernel hängt bei linux-image-4.9.0-5 (und sollte in der Tat inzwischen bei 4.9.65-3+deb9u2 sein). Inzwischen gibt's aber linux-image-4.9.0-6.

Ist "linux-image-amd64" installiert?
Never change a broken system. It could be worse afterwards.

"No computer system can be absolutely secure." Intel Document Number: 336983-001

mclien
Beiträge: 2280
Registriert: 06.12.2005 10:38:46
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Baustelle

Re: Kernel-Upgrade für Stretch nach Meltdown und Spectre?

Beitrag von mclien » 02.04.2018 14:52:02

NAB hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.04.2018 14:42:53
...
Ist "linux-image-amd64" installiert?
es ist (nachdem ich apt statt apt-get benutzt habe , ist auch der "fast" aktuelle Kernel da. Was habe ich denn da wieder verpasst?)

Code: Alles auswählen

dpkg -l |grep linux-image-amd64
ii  linux-image-amd64                     4.9+80+deb9u4                     amd64        Linux for 64-bit PCs (meta-package)
EDIT: wenn ich dann auch mal den richtigen Befehl für die Kernelversion nutze, kommt auch das richtige raus:

Code: Alles auswählen

uname -a
Linux eline 4.9.0-6-amd64 #1 SMP Debian 4.9.82-1+deb9u3 (2018-03-02) x86_64 GNU/Linux
Aber apt vs. apt-get habe ich noch nicht wirklich gecheckt...

mclien
Beiträge: 2280
Registriert: 06.12.2005 10:38:46
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Baustelle

Re: Kernel-Upgrade für Stretch nach Meltdown und Spectre?

Beitrag von mclien » 02.04.2018 21:06:01

ein weitere Nachfrage: Meinen Server (wheezy) wollte ich auch noch auf neuest Stand bringen, bevor ich das Dist-upgrade mache, allerdings bekomme ich das hier:

Code: Alles auswählen

~# apt-get upgrade 
Reading package lists... Done
Building dependency tree       
Reading state information... Done
The following packages have been kept back:
  linux-image-amd64 python-reportbug reportbug
0 upgraded, 0 newly installed, 0 to remove and 3 not upgraded.
sources.list ist ohne Ballast:

Code: Alles auswählen

deb http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy main non-free contrib
deb-src http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy main non-free contrib

deb http://security.debian.org/ wheezy/updates main contrib non-free
deb-src http://security.debian.org/ wheezy/updates main contrib non-free
Und den Trick apt statt apt-get zu nehmen kann ich ja bei wheezy offensichlich nicht machen. Wie bringe ich wheezy denn nun dazu zumindest das linux-image neu zu installieren?

NAB
Beiträge: 5502
Registriert: 06.03.2011 16:02:23
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Kernel-Upgrade für Stretch nach Meltdown und Spectre?

Beitrag von NAB » 02.04.2018 21:39:48

Was sagt ein
apt-get dist-upgrade
?
Never change a broken system. It could be worse afterwards.

"No computer system can be absolutely secure." Intel Document Number: 336983-001

mclien
Beiträge: 2280
Registriert: 06.12.2005 10:38:46
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Baustelle

Re: Kernel-Upgrade für Stretch nach Meltdown und Spectre?

Beitrag von mclien » 02.04.2018 22:33:25

OK, danke...
Ist mir ja ein wenig peinlich die korrekte Bedeutung von dist-upgrade erst heute gelernt zu haben (Und ja mit RTFM).

Evtl. hätte ich mir einfach die atitude-Phase sparen sollen, in der ich immer die ncurses Oberfläche benutzt habe....
Jedenfalls hätte ich vor 2 Std nicht gedacht heute um diese Zeit noch was essentielles zu lernen.

BTW: Ich habe zwar Infos gefunden welche Kernel Versionen für Jessie und Stretch den Stand der Dinge darstellen, aber nicht welche Version es für Wheezy sein sollte (eigentlich nichtmal das es eine daür gibt).

NAB
Beiträge: 5502
Registriert: 06.03.2011 16:02:23
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Kernel-Upgrade für Stretch nach Meltdown und Spectre?

Beitrag von NAB » 02.04.2018 23:16:28

dist-upgrade macht das, was es immer tut. Es ist nur ungewohnt, es innerhalb von "stable" zu benutzen. Ich weiß immer noch nicht, ob das der eleganteste Weg ist, solche Konflikte zu lösen. Und aptitude wird hier immer wieder gelobt, kann also so schlecht nicht sein :)

Zu Wheezy gibt es einen eigenen Thread mit ein paar Links:
viewtopic.php?f=37&t=168276
Never change a broken system. It could be worse afterwards.

"No computer system can be absolutely secure." Intel Document Number: 336983-001

Benutzeravatar
desputin
Beiträge: 455
Registriert: 24.04.2015 17:16:34

Re: Kernel-Upgrade für Stretch nach Meltdown und Spectre?

Beitrag von desputin » 04.04.2018 13:49:26

Meiner Erfahrung nach ist apt-get dist-upgrade auch Gold wert. Neulich startete die graphische Oberfläche nicht. Nach dem Dist-upgrade und apt-get -f install ging alles wieder. Also um alles auf einmal heile zu machen:

Code: Alles auswählen

sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade && sudo apt-get autoremove && sudo apt-get -f install
https://www.neoliberalyse.de - Über die Ökonomisierung aller Lebensbereiche. |
https://gesundheitstabelle.de - Gesundheitstabelle.de

Antworten