[Gelöst] Debian Stretch Installation auf Intel NUC8i3CYSM

Du kommst mit der Installation nicht voran oder willst noch was nachfragen? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
EgLe
Beiträge: 64
Registriert: 28.07.2005 14:18:49

[Gelöst] Debian Stretch Installation auf Intel NUC8i3CYSM

Beitrag von EgLe » 10.02.2019 03:41:39

Hallo zusammen,

ich habe das Intel NUC8i3CYSM und kann keine Netzwerktreiber auswählen kann zur Installation, von einem Debian 9.7 NonFree netiso.

Die Installation bleibt immer an der STelle stehen das er keine Netzwerkkarte erkennt, und ich einen Treiber auswählen soll.
Leider nimmt er keinen den ich dann auch versuche auszuwählen :x

Habe dann Probehalber mal ein Live-USB von Manjaro-Linux gebootet dort wird alles erkannt und Inxi bringt mir folgende Ausgabe:

Code: Alles auswählen

[manjaro@manjaro ~]$ inxi -F
System:    Host: manjaro Kernel: 4.19.13-1-MANJARO x86_64 bits: 64 Desktop: KDE Plasma 5.14.4 Distro: Manjaro Linux 
Machine:   Type: Desktop System: Intel Client Systems product: NUC8i3CYS v: J69933-404 serial: <root required> 
           Mobo: Intel model: NUC8CYB v: J69922-404 serial: <root required> UEFI: Intel v: CYCNLi35.86A.0036.2018.0801.1506 
           date: 08/01/2018 
CPU:       Topology: Dual Core model: Intel Core i3-8121U bits: 64 type: MT MCP L2 cache: 4096 KiB 
           Speed: 900 MHz min/max: 400/3200 MHz Core speeds (MHz): 1: 901 2: 900 3: 900 4: 900 
Graphics:  Device-1: Advanced Micro Devices [AMD/ATI] Lexa PRO [Radeon RX 550/550X] driver: amdgpu v: kernel 
           Display: x11 server: X.Org 1.20.3 driver: amdgpu,ati unloaded: modesetting resolution: 2560x1440~60Hz 
           OpenGL: renderer: Radeon 500 Series (POLARIS12 DRM 3.27.0 4.19.13-1-MANJARO LLVM 7.0.0) v: 4.5 Mesa 18.3.1 
Audio:     Device-1: Intel driver: snd_hda_intel 
           Device-2: Advanced Micro Devices [AMD/ATI] driver: snd_hda_intel 
           Sound Server: ALSA v: k4.19.13-1-MANJARO 
Network:   Device-1: Intel driver: iwlwifi 
           IF: wlo1 state: down mac: 9e:ec:dd:4c:ee:55 
           Device-2: Intel Ethernet I219-V driver: e1000e 
           IF: eno1 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: 54:b2:03:0a:97:ef 
Drives:    Local Storage: total: 938.65 GiB used: 91.0 MiB (0.0%) 
           ID-1: /dev/sda vendor: Seagate model: ST1000VT001-1RE172 size: 931.51 GiB 
           ID-2: /dev/sdb type: USB vendor: Transcend model: JetFlash Transcend 8GB size: 7.14 GiB 
Partition: ID-1: / size: 5.79 GiB used: 91.0 MiB (1.5%) fs: overlay source: ERR-102 
Sensors:   System Temperatures: cpu: 48.0 C mobo: N/A gpu: amdgpu temp: 46 C 
           Fan Speeds (RPM): N/A 
Info:      Processes: 200 Uptime: 1m Memory: 7.72 GiB used: 657.8 MiB (8.3%) Shell: bash inxi: 3.0.28 
[manjaro@manjaro ~]$
Da ich auf diesem NUC gerne eine Debian installieren wollte um dort anschließend Openmediavault als NAS laufen zu lassen,
hoffe ich das Ihr mir evtl. weiterhelfen könnt wie ich das evtl. geschafft bekomme ein Debian zu installieren.

Grafiktreiber werden ja keine benötigt, da ich nur vor habe Debian mit ssh zu installieren.

Jemand evtl einen Ansatz für mich? 8)


PS: bei der Manuellen Auswahl habe ich sowohl den Intel Ethernet e1000e wie auch den Intel iwlwifi versucht auszuwählen, werden aber nicht genommen
Zuletzt geändert von EgLe am 16.02.2019 15:34:48, insgesamt 3-mal geändert.
MfG EgLe


Kernel : 4.19.(LTS)-amd64
Machine : Intel NUC8i7HVK
Graphics : Radeon RX Vega M GH
CPU : Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
RAM : Gskill F4-3000C16S-16GRS Speicherkarte so D4 3000 16GB C16 Rip

eggy
Beiträge: 1681
Registriert: 10.05.2008 11:23:50

Re: Installation auf Intel NUC8i3CYSM

Beitrag von eggy » 10.02.2019 03:48:48

Ich würd zuerst mal nen dailybuild versuchen: https://cdimage.debian.org/mirror/cdimage/daily-builds/
Wenns damit auch nichts wird, wäre Installation via debootstrap vielleicht nen Weg.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 12249
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Installation auf Intel NUC8i3CYSM

Beitrag von niemand » 10.02.2019 08:51:41

Ich würd’s andersrum angehen: mit einem der normalen Installationsimages erstmal ohne Netzwerkanbindung ein funktionierendes System drauftun, und dann in Ruhe nach den Interfaces schauen.
ENOKEKS

Benutzeravatar
king-crash
Beiträge: 450
Registriert: 08.08.2006 12:07:56
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Installation auf Intel NUC8i3CYSM

Beitrag von king-crash » 10.02.2019 10:47:31

Schau mal mit einem Live Linux und lspci was da für eine Netzwerkkarte verbaut ist.

MSfree
Beiträge: 3850
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Installation auf Intel NUC8i3CYSM

Beitrag von MSfree » 10.02.2019 11:03:10

EgLe hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.02.2019 03:41:39
Die Installation bleibt immer an der STelle stehen das er keine Netzwerkkarte erkennt, und ich einen Treiber auswählen soll.
Ich vermute, du versuchst, über WLAN zu installieren. Das führt gerne zu Problemen mit Treibern.

Abhilfe:
Steck ein Ethernetkabel an und verbinde das mit deinem Router. Dann sollte auch das Netzwerk erkannt werden. Um das WLAN kannst du dich später noch kümmern.

Benutzeravatar
habakug
Moderator
Beiträge: 4120
Registriert: 23.10.2004 13:08:41
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Installation auf Intel NUC8i3CYSM

Beitrag von habakug » 10.02.2019 11:24:25

Hallo,

das wird möglicherweise nicht helfen [1] (hier allerdings Ubuntu). tl;dr: Hier [2] hilft der original Intel-Treiber.
Es wäre wohl einfacher das WLAN-Interface zu verwenden ;-)
...und dann den Intel-Treiber zu kompilieren.

Gruss, habakug

[1] https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+sour ... ug/1785171
[2] https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+sour ... omments/27
( # = root | $ = user | !! = mod ) (Vor der PN) (Debianforum-Wiki) (NoPaste)

EgLe
Beiträge: 64
Registriert: 28.07.2005 14:18:49

Re: Installation auf Intel NUC8i3CYSM

Beitrag von EgLe » 10.02.2019 11:51:40

Hallo,

Danke für eure Antworten :)

Habe etwas weiter gebohrt und ausprobiert, liegt wohl noch einzig am Kernel 4.9 der bei der Debian installation Verwendung findet :?

Habe testweise mal ein "älteres" Livesystem von Netrunner Kernel 4.14 und auch testweise ein Debian experimentel Kerne 4.19 probiert.
bei beiden funktioniert das mit der Netzwerkerkennung.

Also Linux selbst zu installieren ist nicht das eigentliche Problem, sondern eher das ich ja Anschließen das OpenmediaVault 4.1.8 installieren möchte.
Und dabei gibt es ja dann leider Probleme wenn ich als Grundsystem Kein Debian Strech installiert habe.

Brauche ja nur das Grundsystem "ohne GUI" usw.

Gibt es evtl. eine Image welches Debian Stretch verwendet aber schon bei der Installation einen neueren Kernel als 4.9.x verwendet?
MfG EgLe


Kernel : 4.19.(LTS)-amd64
Machine : Intel NUC8i7HVK
Graphics : Radeon RX Vega M GH
CPU : Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
RAM : Gskill F4-3000C16S-16GRS Speicherkarte so D4 3000 16GB C16 Rip

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 12249
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Installation auf Intel NUC8i3CYSM

Beitrag von niemand » 10.02.2019 12:08:59

Du könntest einfach, wie schon erwähnt, ein normales Installationsimage hernehmen, und das System installieren. Anschließend könntest du dir dann den Backports-Kernel (ggf. samt benötigter Abhängigkeiten) laden und installieren.
ENOKEKS

KP97
Beiträge: 1611
Registriert: 01.02.2013 15:07:36

Re: Installation auf Intel NUC8i3CYSM

Beitrag von KP97 » 10.02.2019 13:31:39

Du könntest direkt ein Buster installieren, das ist das nächste Stable und bereits eingefroren. Heißt, das läuft bereits sehr gut, es wird nicht viel Neues mehr kommen und wenn Du nur das Grundsystem brauchst, wirst Du das wahrscheinlich gar nicht bemerken. Damit hast Du bereits alle neueren Versionen incl. Kernel 4.19.
Nimm am besten direkt das Image mit Firmware:
http://cdimage.debian.org/cdimage/unoff ... -firmware/

EgLe
Beiträge: 64
Registriert: 28.07.2005 14:18:49

Re: Installation auf Intel NUC8i3CYSM

Beitrag von EgLe » 11.02.2019 00:42:13

Hallo zusammen,
niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.02.2019 12:08:59
Du könntest einfach, wie schon erwähnt, ein normales Installationsimage hernehmen, und das System installieren. Anschließend könntest du dir dann den Backports-Kernel (ggf. samt benötigter Abhängigkeiten) laden und installieren.
Okay, doch frage ich mich wie ich ohne Netzwerkkarte nach der Installation denn einen neuen Kernel 4.19 installieren soll :?:
KP97 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.02.2019 13:31:39
Du könntest direkt ein Buster installieren, das ist das nächste Stable und bereits eingefroren. Heißt, das läuft bereits sehr gut, es wird nicht viel Neues mehr kommen und wenn Du nur das Grundsystem brauchst, wirst Du das wahrscheinlich gar nicht bemerken. Damit hast Du bereits alle neueren Versionen incl. Kernel 4.19.
Naja ich bemerke das nicht, habe es ja nun probiert....
Aber wie erwähnt und gedacht habe das installiert und nun läßt sich OpenmediaVault nicht installieren :roll:

Code: Alles auswählen

root@NUC8i3CYSM:/home/egle# apt update
Holen:1 http://packages.openmediavault.org/public arrakis InRelease [12,8 kB]
OK:2 http://deb.debian.org/debian Buster InRelease                                 
OK:3 http://security.debian.org/debian-security Buster/updates InRelease
Fehl:1 http://packages.openmediavault.org/public arrakis InRelease
  Die folgenden Signaturen konnten nicht überprüft werden, weil ihr öffentlicher Schlüssel nicht verfügbar ist: NO_PUBKEY 7E7A6C592EF35D13 NO_PUBKEY 24863F0C716B980B
Paketlisten werden gelesen... Fertig
W: GPG-Fehler: http://packages.openmediavault.org/public arrakis InRelease: Die folgenden Signaturen konnten nicht überprüft werden, weil ihr öffentlicher Schlüssel nicht verfügbar ist: NO_PUBKEY 7E7A6C592EF35D13 NO_PUBKEY 24863F0C716B980B
E: Das Depot »http://packages.openmediavault.org/public arrakis InRelease« ist nicht signiert.
N: Eine Aktualisierung von solch einem Depot kann nicht auf eine sichere Art durchgeführt werden, daher ist es standardmäßig deaktiviert.
N: Weitere Details zur Erzeugung von Paketdepots sowie zu deren Benutzerkonfiguration finden Sie in der Handbuchseite apt-secure(8).
root@NUC8i3CYSM
Okay dieses Problem habe ich noch "umschiffen können" zum Glück :D

Anleitungen habe ich von hier genommen:

https://www.elefacts.de/test-72-openmed ... figuration

https://forum-raspberrypi.de/forum/thre ... ediavault/

Aber dann habe ich mit Debian Buster folgendes Problem :roll:

Code: Alles auswählen

root@NUC8i3CYSM:/home/egle# apt-get install openmediavault
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Einige Pakete konnten nicht installiert werden. Das kann bedeuten, dass
Sie eine unmögliche Situation angefordert haben oder, wenn Sie die
Unstable-Distribution verwenden, dass einige erforderliche Pakete noch
nicht erstellt wurden oder Incoming noch nicht verlassen haben.
Die folgenden Informationen helfen Ihnen vielleicht, die Situation zu lösen:

Die folgenden Pakete haben unerfüllte Abhängigkeiten:
 openmediavault : Hängt ab von: php-pam soll aber nicht installiert werden
                  Hängt ab von: salt-minion (>= 2018.3.3) soll aber nicht installiert werden
E: Probleme können nicht korrigiert werden, Sie haben zurückgehaltene defekte Pakete.
root@NUC8i3CYSM:/home/egle# 
Und das ist ja der Grund warum die eben definitiv sagen man solle Debian Strech installieren, ohne GUI usw, nur mit SSH-Server....
MfG EgLe


Kernel : 4.19.(LTS)-amd64
Machine : Intel NUC8i7HVK
Graphics : Radeon RX Vega M GH
CPU : Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
RAM : Gskill F4-3000C16S-16GRS Speicherkarte so D4 3000 16GB C16 Rip

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 12249
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Installation auf Intel NUC8i3CYSM

Beitrag von niemand » 11.02.2019 06:57:42

EgLe hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.02.2019 00:42:13
Okay, doch frage ich mich wie ich ohne Netzwerkkarte nach der Installation denn einen neuen Kernel 4.19 installieren soll
Offensichtlich hast du ja eine Kiste, mit der du ins Netz kommst und hier schreiben kannst. Ein USB-Stick, auf dem du die Pakete speichern kannst, wird sich bestimmt auftreiben lassen.
ENOKEKS

JTH
Beiträge: 398
Registriert: 13.08.2008 17:01:41

Re: Installation auf Intel NUC8i3CYSM

Beitrag von JTH » 11.02.2019 16:18:35

EgLe hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.02.2019 00:42:13

Code: Alles auswählen

[…]
Die folgenden Pakete haben unerfüllte Abhängigkeiten:
 openmediavault : Hängt ab von: php-pam soll aber nicht installiert werden
                  Hängt ab von: salt-minion (>= 2018.3.3) soll aber nicht installiert werden
[…]
Debiansalt-minion gibt es in der da geforderten Version in Buster, php-pam scheint openmediavault selber anzubieten.

Evtl. hat das openmediavault-Repo eine merkwürdige Priorität bekommen? Was sagt

Code: Alles auswählen

$ apt-cache policy
dazu?

Was passiert, wenn du die beiden Pakete ausdrücklich mit installierst? (Eigentlich keine richtige Lösung.)

Code: Alles auswählen

# apt install openmediavault php-pam salt-minion
# apt-mark auto php-pam salt-minion

EgLe
Beiträge: 64
Registriert: 28.07.2005 14:18:49

Re: Installation auf Intel NUC8i3CYSM

Beitrag von EgLe » 11.02.2019 18:48:25

Hallo,
JTH hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.02.2019 16:18:35
Evtl. hat das openmediavault-Repo eine merkwürdige Priorität bekommen? Was sagt

Code: Alles auswählen

$ apt-cache policy
dazu?
Hier die Ausgabe:

Code: Alles auswählen

root@NUC8i3CYSM:/home/egle# apt-cache policy
Paketdateien:
 100 /var/lib/dpkg/status
     release a=now
 500 http://packages.openmediavault.org/public usul/main amd64 Packages
     release o=openmediavault.org archive,a=usul,n=usul,l=openmediavault.org archive,c=main,b=amd64
     origin packages.openmediavault.org
 500 http://packages.openmediavault.org/public arrakis/main amd64 Packages
     release o=openmediavault.org archive,a=arrakis,n=arrakis,l=openmediavault.org archive,c=main,b=amd64
     origin packages.openmediavault.org
 500 http://deb.debian.org/debian buster/contrib amd64 Packages
     release o=Debian,a=testing,n=buster,l=Debian,c=contrib,b=amd64
     origin deb.debian.org
 500 http://deb.debian.org/debian buster/non-free amd64 Packages
     release o=Debian,a=testing,n=buster,l=Debian,c=non-free,b=amd64
     origin deb.debian.org
 500 http://deb.debian.org/debian buster/main amd64 Packages
     release o=Debian,a=testing,n=buster,l=Debian,c=main,b=amd64
     origin deb.debian.org
Mit Pinning verwaltete Pakete:
root@NUC8i3CYSM:/home/egle# 
JTH hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.02.2019 16:18:35
Was passiert, wenn du die beiden Pakete ausdrücklich mit installierst? (Eigentlich keine richtige Lösung.)

Code: Alles auswählen

# apt install openmediavault php-pam salt-minion
# apt-mark auto php-pam salt-minion
Nja das klappt nicht...

Code: Alles auswählen

root@NUC8i3CYSM:/home/egle# apt install openmediavault php-pam salt-minion
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
salt-minion ist schon die neueste Version (2018.3.4~git20180207+dfsg1-1).
Einige Pakete konnten nicht installiert werden. Das kann bedeuten, dass
Sie eine unmögliche Situation angefordert haben oder, wenn Sie die
Unstable-Distribution verwenden, dass einige erforderliche Pakete noch
nicht erstellt wurden oder Incoming noch nicht verlassen haben.
Die folgenden Informationen helfen Ihnen vielleicht, die Situation zu lösen:

Die folgenden Pakete haben unerfüllte Abhängigkeiten:
 php-pam : Hängt ab von: phpapi-20151012 ist aber nicht installierbar
E: Probleme können nicht korrigiert werden, Sie haben zurückgehaltene defekte Pakete.
root@NUC8i3CYSM:/home/egle# apt-get install phpapi
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
E: Paket phpapi kann nicht gefunden werden.
root@NUC8i3CYSM:/home/egle# apt install openmediavault
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Einige Pakete konnten nicht installiert werden. Das kann bedeuten, dass
Sie eine unmögliche Situation angefordert haben oder, wenn Sie die
Unstable-Distribution verwenden, dass einige erforderliche Pakete noch
nicht erstellt wurden oder Incoming noch nicht verlassen haben.
Die folgenden Informationen helfen Ihnen vielleicht, die Situation zu lösen:

Die folgenden Pakete haben unerfüllte Abhängigkeiten:
 openmediavault : Hängt ab von: php-pam soll aber nicht installiert werden
E: Probleme können nicht korrigiert werden, Sie haben zurückgehaltene defekte Pakete.
root@NUC8i3CYSM:/home/egle# 

Hmm, langsam glaube ich das ich doch ne Installation ohne Netzwerk machen muss und mir dann alles vom USB aus installieren muss.

Habe unter der Woche da leider keine Zeit weiter zu experimentieren, kann erst am Wochenende wieder weiter machen.
Aber trotzdem schon mal vielen Dank für eure Antworten 8)
MfG EgLe


Kernel : 4.19.(LTS)-amd64
Machine : Intel NUC8i7HVK
Graphics : Radeon RX Vega M GH
CPU : Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
RAM : Gskill F4-3000C16S-16GRS Speicherkarte so D4 3000 16GB C16 Rip

JTH
Beiträge: 398
Registriert: 13.08.2008 17:01:41

Re: Installation auf Intel NUC8i3CYSM

Beitrag von JTH » 11.02.2019 23:59:39

EgLe hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.02.2019 18:48:25
Hier die Ausgabe:

Code: Alles auswählen

root@NUC8i3CYSM:/home/egle# apt-cache policy
[…]
Das sieht okay aus.
EgLe hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.02.2019 18:48:25

Code: Alles auswählen

Die folgenden Pakete haben unerfüllte Abhängigkeiten:
 php-pam : Hängt ab von: phpapi-20151012 ist aber nicht installierbar
Das ist wohl der Übeltäter. php-pam ist ein Paket aus dem openmediavault-Repo, dass vom (virtuellen) Paket phpapi-20151012 abhängt. Letzteres kommt direkt von Debian, es gibt es aber nur in Stretch. Damit wirst du das Ganze ohne größere Fummelei mit Buster vermutlich nicht installiert bekommen. Ist anscheinend (noch) nicht vorgesehen.

EgLe
Beiträge: 64
Registriert: 28.07.2005 14:18:49

Re: Installation auf Intel NUC8i3CYSM

Beitrag von EgLe » 14.02.2019 18:45:53

Hallo,
niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.02.2019 12:08:59
Du könntest einfach, wie schon erwähnt, ein normales Installationsimage hernehmen, und das System installieren. Anschließend könntest du dir dann den Backports-Kernel (ggf. samt benötigter Abhängigkeiten) laden und installieren.
So habe nun mir ein Debian 9.7 xfce DVD.iso ohne Netzwerk installiert.
Dann habe ich mir die Pakete für den 4.19er Kernel zusammengesucht und diesen dann per USB-Stick auf den NUC gespielt und per dpkg -i dann alles installiert.

Debian XFCe läuft mit Netzwerk 8)

So dann habe ich mich an dieser OMV4 Installation per Shell-scripten gehalten:
https://forum.openmediavault.org/index. ... 9-Stretch/

Und nun läuft OMV auf dem NUC 8)
Kann über das Webif und auch per ssh zugreifen, beim normalen Booten bleibt er halt im Anmeldebildschirm stehen.

Nun muss ich halt nur noch suchen wie ich dann später den ganzen unnötigen Kram GUI/Desktop und die anderen Tools wieder alles deinstalliere.
Aber zum testen des OMV4 geht das dann erstmals, recht herzlichen Dank für eure Hilfe und Tipps/Vorschläge :D
MfG EgLe


Kernel : 4.19.(LTS)-amd64
Machine : Intel NUC8i7HVK
Graphics : Radeon RX Vega M GH
CPU : Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
RAM : Gskill F4-3000C16S-16GRS Speicherkarte so D4 3000 16GB C16 Rip

Antworten