[gelöst] Upgrade Debian 8 auf 9 -unerfüllte Abhängigkeiten

Du kommst mit der Installation nicht voran oder willst noch was nachfragen? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
Nathaniel
Beiträge: 4
Registriert: 12.01.2020 17:44:44

[gelöst] Upgrade Debian 8 auf 9 -unerfüllte Abhängigkeiten

Beitrag von Nathaniel » 12.01.2020 17:59:52

Hallo Zusammen.

Ich habe ein debian 8 (8.11) am laufen, und wollte es nun mal auf Debian 9 , nach dieser Anleitung aktuallisieren.
Nachdem ich die sources.list entsprechend geändert ("jessie" durch "stretch" ersetzt), und ein

Code: Alles auswählen

apt update
durchgeführt habe, bekomme ich folgende Meldung:

Code: Alles auswählen

 Die folgenden Pakete haben unerfüllte Abhängigkeiten:
 kdepimlibs-kio-plugins : Beschädigt: kdepimlibs-data aber 4:16.04.2-2 soll installiert werden
 libakonadi-kde4 : Beschädigt: kdepimlibs-data aber 4:16.04.2-2 soll installiert werden
 libakonadi-kmime4 : Beschädigt: kdepimlibs-data aber 4:16.04.2-2 soll installiert werden
 libkabc4 : Beschädigt: kdepimlibs-data aber 4:16.04.2-2 soll installiert werden
 libkcal4 : Beschädigt: kdepimlibs-data aber 4:16.04.2-2 soll installiert werden
 libkholidays4 : Beschädigt: kdepimlibs-data aber 4:16.04.2-2 soll installiert werden
 libkresources4 : Beschädigt: kdepimlibs-data aber 4:16.04.2-2 soll installiert werden
 libmailtransport4 : Beschädigt: kdepimlibs-data aber 4:16.04.2-2 soll installiert werden
E: Beschädigte Pakete
Meine Frage ist nun: Wie kann ich das ganze am besten beheben. Lässt sich irgendwie feststellen, für welche Programme diese Pakete wichtig sind, so daß ich diese beschädigten Pakete im Zweifelsfalle entfernen kann, ohne andere Programme zu beeinträchtigen?
Oder gibt es andere Möglichkeiten, die zu empfehlen wären?

Herzlichen Dank schon mal für Eure Hilfe.

Gruß,

Nathaniel
Zuletzt geändert von Nathaniel am 28.01.2020 18:07:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 3486
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Upgrade Debian 8 auf 9 -unerfüllte Abhängigkeiten

Beitrag von willy4711 » 12.01.2020 18:59:15

Nathaniel hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.01.2020 17:59:52
Nachdem ich

Code: Alles auswählen

apt update
durchgeführt habe, bekomme ich folgende Meldung:
Wie kann ich das ganze am besten beheben. Lässt sich irgendwie feststellen, für welche Programme diese Pakete wichtig sind, so daß ich diese beschädigten Pakete im Zweifelsfalle entfernen kann, ohne andere Programme zu beeinträchtigen?
Die Meldung kam nach apt update und nicht nach apt dist-upgrade?
Was sagt:

Code: Alles auswählen

apt update && apt dist-upgrade

Benutzeravatar
detix
Beiträge: 1529
Registriert: 07.02.2007 18:51:28
Wohnort: MK

Re: Upgrade Debian 8 auf 9 -unerfüllte Abhängigkeiten

Beitrag von detix » 12.01.2020 19:35:58

Auch stretch ist mittlerweile oldstable.
Vielleicht ist es besser gleich auf stable (buster) zu aktualisieren...
Gruß an alle Debianer

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 3607
Registriert: 27.02.2007 19:49:44
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Upgrade Debian 8 auf 9 -unerfüllte Abhängigkeiten

Beitrag von towo » 12.01.2020 20:05:19

detix hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.01.2020 19:35:58
Auch stretch ist mittlerweile oldstable.
Vielleicht ist es besser gleich auf stable (buster) zu aktualisieren...
Nein ist es nicht, weil es nicht funktioniert!
Ein Release zu überspringen hat noch nie funktioniert, aktualisieren kann man immer nur von Release zu Release!

fischic
Beiträge: 301
Registriert: 24.12.2019 12:25:08

Re: Upgrade Debian 8 auf 9 -unerfüllte Abhängigkeiten

Beitrag von fischic » 12.01.2020 20:22:40

Nathaniel hat geschrieben:Nachdem ich die sources.list entsprechend geändert ("jessie" durch "stretch" ersetzt) [...] habe
Das dürfte, hinsichtlich des darauf folgenden

Code: Alles auswählen

apt update
falsch gewesen sein.

Ich würde erst mal versuchen, das

Code: Alles auswählen

apt update
und das anschließende

Code: Alles auswählen

apt full-upgrade
mit einer auf jessie basierenden /etc/apt/sources.list. Sinnvoll wäre wohl auch, mitzuteilen, wo alles welche Repos eingetragen sind unter /etc/apt/ und unter /etc/apt/sources.list.d/

Mit allem, was so in den unendlichen Weiten des Internets an "Anleitungen" zu finden ist, sollte man möglichst vorsichtig sein, zumindest wie auch beim Doktor eine zweite Meinung einholen. :wink:

sudo (siehe Link) wird im Allgemeinen unter Debian zum Upgraden nicht benutzt.
Zuletzt geändert von fischic am 12.01.2020 20:24:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
detix
Beiträge: 1529
Registriert: 07.02.2007 18:51:28
Wohnort: MK

Re: Upgrade Debian 8 auf 9 -unerfüllte Abhängigkeiten

Beitrag von detix » 12.01.2020 20:24:28

towo hat geschrieben:Nein ist es nicht, weil es nicht funktioniert!
Ein Release zu überspringen hat noch nie funktioniert, aktualisieren kann man immer nur von Release zu Release!
Ich nehm das jetzt mal so hin, aber...
offensichtlich scheitert es nur am Paket „kdepimlibs-data”, der Rest ist scheinbar schon stretch...
du meinst das es dennoch Probleme gibt?
Gruß an alle Debianer

debianoli
Beiträge: 3771
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Upgrade Debian 8 auf 9 -unerfüllte Abhängigkeiten

Beitrag von debianoli » 12.01.2020 20:34:22

detix hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.01.2020 20:24:28
towo hat geschrieben:Nein ist es nicht, weil es nicht funktioniert!
Ein Release zu überspringen hat noch nie funktioniert, aktualisieren kann man immer nur von Release zu Release!
Ich nehm das jetzt mal so hin, aber...
offensichtlich scheitert es nur am Paket „kdepimlibs-data”, der Rest ist scheinbar schon stretch...
du meinst das es dennoch Probleme gibt?
Äh, wieso denkst du, dass es bei diesem einen Fehler bleibt? apt listet dir nicht alle fehlenden Abhängigkeiten auf einmal auf. Da kommt mit Sicherheit noch mehr, sobald der eine Fehler weg ist.

Nathaniel
Beiträge: 4
Registriert: 12.01.2020 17:44:44

Re: Upgrade Debian 8 auf 9 -unerfüllte Abhängigkeiten

Beitrag von Nathaniel » 14.01.2020 09:36:46

Hallo Zusammen.

Erst mal herzlichen Dank für Eure zahlreichen Antworten.
Die Meldung kam nach apt update und nicht nach apt dist-upgrade?
Was sagt:

apt update && apt dist-upgrade
Ja, die Meldung kam nach dem apt update. Und ich weiß nicht, ob es klug ist, auch das Upgrad zu starten wenn update schon eine Fehlermeldung bringt...
Ich würde erst mal versuchen, das

Code: Alles auswählen

apt update

und das anschließende

Code: Alles auswählen

apt full-upgrade

mit einer auf jessie basierenden /etc/apt/sources.list.
Das System habe ich vorher ja schon mit der auf jessie basierenden sources.list auf den aktuellen Stand gebracht.
Ebenso habe ich nicht mehr benötigte Pakete entfernt (autoremove) und geprüft ob es noch quellen gibt die umgestell werden müssen.

Das habe ich soweit alles erledigt und dann nach dem umstellen der sources.list auf stretch die Meldung mit den nerfüllten Abhängigkeiten nach dem

Code: Alles auswählen

apt update
bekommen

Code: Alles auswählen

Sinnvoll wäre wohl auch, mitzuteilen, wo alles welche Repos eingetragen sind unter /etc/apt/ und unter /etc/apt/sources.list.d/
Also, die Sources.list enthält folgende Quellen:

Code: Alles auswählen

deb http://ftp.rrzn.uni-hannover.de/debian/debian/ jessie main contrib non-free
deb-src http://ftp.rrzn.uni-hannover.de/debian/debian/ jessie main contrib non-free

deb http://security.debian.org/ jessie/updates main contrib non-free
deb-src http://security.debian.org/ jessie/updates main contrib non-free

deb http://ftp.rrzn.uni-hannover.de/debian/debian/ jessie-updates main contrib non-free
deb-src http://ftp.rrzn.uni-hannover.de/debian/debian/ jessie-updates main contrib non-free
Sources.list.d ist leer.

Dies ist natürlich wieder die jessie basierende sources.list
Mit allem, was so in den unendlichen Weiten des Internets an "Anleitungen" zu finden ist, sollte man möglichst vorsichtig sein, zumindest wie auch beim Doktor eine zweite Meinung einholen. :wink:

sudo (siehe Link) wird im Allgemeinen unter Debian zum Upgraden nicht benutzt.
Das mit sudo ist mir klar, das wird auf den Ubuntu-Systemen verwendet. Hier habe ich alle System befehle als root ausgeführt.

Herzlichen Dank noch mal für Eure Hilfe.

Gruß,

Nathaniel

fischic
Beiträge: 301
Registriert: 24.12.2019 12:25:08

Re: Upgrade Debian 8 auf 9 -unerfüllte Abhängigkeiten

Beitrag von fischic » 14.01.2020 09:55:55

Tja, nach allem was du schreibst, sehe ich auch keinen Fehler. Und ich stimme dir zu, dass es wenig Sinn macht "aufzustocken" (upgrade), wenn das Aktualisieren der Repo-Einträge (update) schon nicht funktioniert. In jedem Fall respektierte ich towos Rat: kein release überspringen.

Ich weiß nicht, ob das empfohlene Kommando

Code: Alles auswählen

apt dist-upgrade
zulässig ist. Meines Wissens nach gehört dist-upgrade zum Kommando apt-get, bei apt (das ich kaum nutze) heißt das wohl full-upgrade.

Vielleicht liegt's auch am Spiegel (rrzn.uni-hannover). Könntest mal einen allgemeineren (, z.B. ftp.de/debian) versuchen.

Nebenbei: deb-src benötigst du nur, wenn du selbst kompilierst.

debianoli
Beiträge: 3771
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Upgrade Debian 8 auf 9 -unerfüllte Abhängigkeiten

Beitrag von debianoli » 14.01.2020 12:52:35

Nathaniel hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.01.2020 17:59:52
Nachdem ich die sources.list entsprechend geändert ("jessie" durch "stretch" ersetzt), und ein

Code: Alles auswählen

apt update
durchgeführt habe, bekomme ich folgende Meldung:

Code: Alles auswählen

 Die folgenden Pakete haben unerfüllte Abhängigkeiten:
Das kann eigentlich nicht sein, denn Debiankdepimlibs-data gibt es nur in Stretch. D.h., wenn diese Fehlermeldung schon nach dem ändern des Quellen von Jessie auf Stretch nur beim UPDATE des apt-caches erscheint, dann wurde bei irgendeinem Schritt vorher etwas nicht richtig installiert.

Kannst du denn unter Jessie ein Upgrade fehlerfrei durchführen?

Und was sagt

Code: Alles auswählen

apt-cache policy kdepimlibs-kio-plugins

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 3486
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Upgrade Debian 8 auf 9 -unerfüllte Abhängigkeiten

Beitrag von willy4711 » 14.01.2020 13:23:42

Ich glaube, dass das Problem beim Paket Debiankdepimlibs-data liegt, das es nur in stretch gibt.
Bei dem Update- Befehl kommt apt dort wahrscheinlich durcheinander, da der Update- Befehl ja noch nichts darüber aussagt, was hinterher passieren soll.
Deshalb ist es meiner Meinung nach sinnvoll,

Code: Alles auswählen

apt dist-upgrade 
durchzuführen, weil dann auch obsolete Pakete berechnet /entfernt werden können, und sich
somit (wahrscheinlich) das Problem auflöst.

Über Zustimmung wird sowieso gefragt, es rattert ja nicht einfach durch.

apt dist-upgrade und apt full-upgrade ist übrigens beides möglich und gleichwertig.

Manchmal ist Debianaptitude auch hilfreicher, weil geschwätziger.

Code: Alles auswählen

aptitude update && aptitude full-upgrade 
wäre mein Mittel der Wahl.

Nathaniel
Beiträge: 4
Registriert: 12.01.2020 17:44:44

Re: Upgrade Debian 8 auf 9 -unerfüllte Abhängigkeiten

Beitrag von Nathaniel » 21.01.2020 14:37:41

Hallo Zusammen!

Herzlichen Dank für Eure Hilfe.

Tatsächlich hat das

Code: Alles auswählen

apt dist-upgrade
den Fehler wohl behoben. Zumindest lief das Upgrade mit der auf Stretch basierenden sources.list ohne Fehlermeldungen durch.

Allerdings habe ich jetzt ein anderes Problem: Ich bekomme keine grafische Oberfläche mehr.
Ich habe mal versucht nähere Infos mit

Code: Alles auswählen

dmesg
zu bekommen, allerdings ist die Anzahl der ausgegebenen Meldungen so groß, daß ich nur einen Bruchteil davon nämlich die letzte lesen kann.
Eine der Meldungen besagt, daß es wohl ein Firmware Problem gibt:

Code: Alles auswählen

Firmware: faild to load rtl_nic/rt18168f-1.fw
Das ist eine realtake Firmware, denke ich. Aber hat das etwas mit der Grafischen Oberfläche zu tun?

Vielleicht habt Ihr ja noch einen Tipp für mich, vielleicht wie noch gezielter suchen kann (Text-adventure ist nicht gerade mein Steckenpferd)

[Nachtrag] Ich habe jetzt noch mal was ganz triviales probiert, und zwar den x-Server mit

Code: Alles auswählen

startx
gestartet. Nun habe ich eine grafische Oberfläche mit KDE.
Was kann ich tun, damit er beim booten mit gestartet wird? Habt Ihr da noch eine Idee?

Herzlichen Dank schon mal, Gruß,

Nathaniel

fischic
Beiträge: 301
Registriert: 24.12.2019 12:25:08

Re: Upgrade Debian 8 auf 9 -unerfüllte Abhängigkeiten

Beitrag von fischic » 21.01.2020 16:18:54

Ich habe jetzt nicht mehr alles gelesen, aber an deiner Stelle beließe ich's einfach dabei, bzw.schriebe startx in eine neue Zeile von ~/.profile. Dann startet dein KDE nach dem Einloggen des (einzigen) Users automatisch. Ich vermute mal, so ähnlich hättest du's gerne auf deiner persönlichen Maschine.
Dir fehlt, bzw du kommst z.Z. offenbar ohne einen dieser - in meinen Augen - Gott sei Dank immer noch nicht verpflichtenden, Login-Manager aus. Einen solchen kannst du natürlich auch installieren, falls dir vor einem Einloggen via „schwarzem Schirm des Todes“ zu sehr graut. :wink:
Ein gui-auto-login mit systemd (Debian-Standard.Konfiguration) hat KP97 hier im Forum mal erschöpfend beschrieben. Musst du mal SuFu bemühen.

Grüße, fischic

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 3486
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Upgrade Debian 8 auf 9 -unerfüllte Abhängigkeiten

Beitrag von willy4711 » 24.01.2020 00:44:31

Ich vermute mal dass unter KDE (stretch) bereitsDebian sddm am werkeln ist.
Zu erkunden mit:

Code: Alles auswählen

cat /etc/X11/default-display-manager
Oft hat es schon geholfen einen anderen Display- Manager zu installieren.
Robust und immer funktionsfähig : Debianlightdm
Kannst du einfach mal probieren.

Code: Alles auswählen

apt install lightdm
Du wirst dann gefragt welcher Display-Manager benutzt werden soll.

Nathaniel
Beiträge: 4
Registriert: 12.01.2020 17:44:44

Re: [gelöst] Upgrade Debian 8 auf 9 -unerfüllte Abhängigkeiten

Beitrag von Nathaniel » 28.01.2020 18:10:20

Hallo zusammen!

Vielen lieben Dank für die Tipps! Das installieren des Displaymanagers hat die Lösung gebracht.

Somit ist jetzt wieder alles tuffig.

Herzlichen Dank noch mal,

Gruß,

Nathaniel

Antworten