Nach Neuinstall -- apt-get

Du kommst mit der Installation nicht voran oder willst noch was nachfragen? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
Andromed
Beiträge: 3
Registriert: 01.08.2020 21:35:42

Nach Neuinstall -- apt-get

Beitrag von Andromed » 01.08.2020 22:42:41

Ich habe das selbe oder ein ähnliches Problem.

Aber mit "kommentieren" kann ich nichts anfangen.

Ich will mit Apper ein Paket nachinstallieren auf Debian (10.3.0 - kde plasma).
Und eigendlich will ich, das diese Nachinstallationen offline stattfinden können (ohne Interntverbindung und Zugriff/download).

Die Installation beginnt, aber stoppt dann mit der Aufforderung:
Bitte legen sie die Diskette mit dem Namen "Debian GNU/Linux_10.3.0_Buster_-official_amd64_DVD_Binary-1 20200208-12:08" ein und drücken sie auf fortsetzen.

Ich habe keine DVD, sondern nur einen USB-Stick, der die DVD 1 mit Unetbootin aufgepsielt hat. Der wird nicht akzeptiert bei der Installation. Und bei diesem Linux-Eingabefenster kann man auch nicht den Pfad suchen und angeben, wo sie sich befindet. So, wie bei Windows immerschon. Es steht einfach nur "Fortsetzen" oder "Abbrechen" zur Auswahl. Wozu "Windoof" da doch gut ist, was?

Ich habe auch schon versucht, die ISO´s zu mounten. Das hat auch nicht funktioniert. Im Root-Terminal wurde das Mounten bestätigt, aber in Dolphin waren sie nicht zu sehen/wurden nicht angezeigt.

Und eben, als ich Discover öffne, wird mir ein Banner angezeigt mit E: / W: / W: / E: wo bei: steht:
E: the repository `CD-Rom://[Debian GNU/Linux 10.3.0_Buster_- Official amd64 DVD Binary-1 20200208-12:08] buster does not have a Release file
W: Updating from such a repository can´t be security and is therefore disabled by default
W: See apt-secure(8) manpage for repository creation and user configuration details
E: cd-rom://[Debian GNU/Linux 10.3.0_Buster_- Official amd64 DVD Binary-1 20200208-12:08] buster Release is not (yet) available (Please use apt-cd-rom to make this CD-ROM recogniced by apt. apt-get cannot be used to add new CD-ROMs)

Ich weiß nun nicht, was "repository" ist....(der Stick mit den Installataionsdateien?), noch, wieso ich kein apt-key auf dem System finden kann (Discover zeigt bei der Suche an, das nichts gefunden wird).

Und wenn "repository" die Installationsdateien meint, wieso kann ich ein Betreibssystem vom Stick installieren, aber später von diesem System nicht Pakete nachinstallieren?


Gibt es ein Programm (GUI), mitdem ich ISO´s mounten kann? (Das mit der Installation mit installiert wird) ?
Und gibt es Abhilfe aus meiner prekären Situation?

------

Und wieso werden keine M.2-SSD´s als USB-Sticks erkannt (Mit Adaptern, die einen Sata-Controller drauf haben), wo die sich doch perfekt für den USB-Stick-Gebrauch eignen (schön schnell)?
Also, wenn die Installation fertig ist, werden sie erkannt. Aber nicht als Installationsmedium (dann wird nach dem CD-ROM gefragt, was nicht da ist, denn die Installationsdateien sind auf dem Stick).

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 3864
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Nach Neuinstall -- apt-get

Beitrag von willy4711 » 01.08.2020 22:56:53

Andromed hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.08.2020 22:42:41
Und eigendlich will ich, das diese Nachinstallationen offline stattfinden können (ohne Interntverbindung und Zugriff/download).
Hat das einen tieferen Grund?
Willst du diese Installation ohne Internetverbindung benutzen ?

Edit

Du bräuchtest Debianfuseiso oder ein Dolphin- Service Tool
beides ist aber nicht auf der DVD
Und wieso werden keine M.2-SSD´s als USB-Sticks erkannt (Mit Adaptern, die einen Sata-Controller drauf haben), wo die sich doch perfekt für den USB-Stick-Gebrauch eignen (schön schnell)?
Wird wohl kaum schneller sein als ein normaler USB-Stuck. Den Vorteil (außer Spielerei) kann ich da nicht sehen.
So, wie bei Windows immerschon. Es steht einfach nur "Fortsetzen" oder "Abbrechen" zur Auswahl. Wozu "Windoof" da doch gut ist, was?
Immer schon sowieso nicht. Aber wahrscheinlich kennst du gar nicht mehr XP/ Win 7 .
Was soll das ? Willst du Hilfe oder nur motzen ?

Andromed
Beiträge: 3
Registriert: 01.08.2020 21:35:42

Re: Nach Neuinstall -- apt-get

Beitrag von Andromed » 01.08.2020 23:41:21

Das Fuseiso habe ich schon runter geladen.

Aber die Installation ... weiß ich nicht. Da steht im install-Dokument was von "cmake". Das ist auch nicht auf dem Debian der Standardinstallation drauf, richtig? Ich finde es nicht. Und wenn, würd eich nicht wissen, wie es geht.

Hat das einen Grund, das es nicht so einfach sei? Ausser, das sich niemand Gedanken darüber macht, das man "User" vorraussetzt, die Programmierkenntnisse brauchen?
Bei Windows... ich erinnere da nur ungern dran... klickt man einfach auf "setup.exe" und dann geht alles - meistens!


Zitat:
Wird wohl kaum schneller sein als ein normaler USB-Stuck. Den Vorteil (außer Spielerei) kann ich da nicht sehen.

-> Doch, die sind schnell, wenns die SSD kann und USB3.0 verfügbar, bis zu 300 mb/s. Das hat keiner der USB-Sticks, die ich je hatte, auch nur annähernd geschaft.
Und wenn man wirklich einen schnellen Flash-Stick will, muß man viel Geld ausgeben.
Da sind doch die alten M.2-SSD´s dann keine Spielerei mehr, wenn sie schlicht übrig sind (und man nur einen Adapter braucht).

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 3864
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Nach Neuinstall -- apt-get

Beitrag von willy4711 » 01.08.2020 23:46:37

Andromed hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.08.2020 22:42:41
Und eigendlich will ich, das diese Nachinstallationen offline stattfinden können (ohne Interntverbindung und Zugriff/download).
willy4711 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.08.2020 22:56:53
Hat das einen tieferen Grund?

Andromed
Beiträge: 3
Registriert: 01.08.2020 21:35:42

Re: Nach Neuinstall -- apt-get

Beitrag von Andromed » 02.08.2020 00:01:00

Hat es.

RobertS
Beiträge: 421
Registriert: 15.04.2012 13:50:53
Wohnort: Rastatt BaWü

Re: Nach Neuinstall -- apt-get

Beitrag von RobertS » 02.08.2020 00:28:26

Andromed hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.08.2020 23:41:21
Das Fuseiso habe ich schon runter geladen.

Aber die Installation ... weiß ich nicht. Da steht im install-Dokument was von "cmake".…
Nimmst du das .deb Paket von https://packages.debian.org/buster/fuseiso
Installation mit

Code: Alles auswählen

dpkg --install pfad zu dem .deb Paket
auf der Konsole.
Wenn noch was fehlt müßte da eine Fehlermeldung kommen, dann eben die Abhängigkeiten auch holen und Stück für Stück installieren.

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 3864
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Nach Neuinstall -- apt-get

Beitrag von willy4711 » 02.08.2020 00:48:58

Andromed hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.08.2020 00:01:00
Hat es.
Na dann wünsche ich dir mit einem so komplexen System wie KDE viel Spaß. :facepalm:

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 13756
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Nach Neuinstall -- apt-get

Beitrag von niemand » 02.08.2020 07:25:34

Andromed hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.08.2020 22:42:41
Ich habe keine DVD, sondern nur einen USB-Stick, der die DVD 1 mit Unetbootin aufgepsielt hat.
Da dürfte das Problem liegen. Erstelle den Stick auf dem empfohlenen Weg – dann sollte auch der Installer Memo bekommen, dass es sich nicht um ’ne DVD handelt, sondern um das auf ’nen Stick geschriebene Hybrid-Image. Unetbootin ersetzt den originalen Bootloader des Images und bringt so den Installer durcheinander, welcher Informationen von diesem benötigt.

OT:
Andromed hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.08.2020 22:42:41
Ich habe das selbe oder ein ähnliches Problem.
Nein, hast du nicht. Die Problemquellen von heute existierten vor neun Jahren noch nicht, außerdem ist deine Ausgangssituation eine andere: ursprünglich war’s ein existierendes System, bei dir bereits der Installer.
Es empfielt sich, in solchen Fällen einen neuen Thread aufzumachen – ich hab mal die Moderation gebeten, das hier abzutrennen.
Andromed hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.08.2020 22:42:41
Und wieso werden keine M.2-SSD´s als USB-Sticks erkannt (Mit Adaptern, die einen Sata-Controller drauf haben), wo die sich doch perfekt für den USB-Stick-Gebrauch eignen (schön schnell)?
Eine wesentliche Eigeschaft eines USB-Sticks ist’s, über die USB-Schnittstelle angeschlossen zu werden. Wird’s an einer anderen Schnittstelle angeschlossen, fehlt diese Eigenschaft. Man kann auch von SATA-Medien aus installieren, wenn man das Image dort draufschreibt.
non serviam.

Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 6553
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Re: Nach Neuinstall -- apt-get

Beitrag von TRex » 02.08.2020 07:51:25

Thema abgetrennt, bitte in Zukunft einen eigenen Thread erstellen, statt einen 9 Jahre alten hochzuholen.
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!

Antworten