BootManager startet nicht nach Windows10 umstieg auf UEFI Boot

Du kommst mit der Installation nicht voran oder willst noch was nachfragen? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
DerBaer93
Beiträge: 1
Registriert: 23.02.2021 19:14:55

BootManager startet nicht nach Windows10 umstieg auf UEFI Boot

Beitrag von DerBaer93 » 23.02.2021 19:27:46

Hallo zusammen,
ich habe folgende Konstellation:
1. Eine zuerst installierte Windows 10 Version auf meiner SSD
2. Eine Debian Installation auf einem USB Stick welche ich kürzlich eingerichtet habe.
Beide Systeme haben eine eigene Bootpartition auf ihrem Speichermedium(1xEFI Partition auf USB Stick von Debian, 1x MBR Partition auf der SSD von WIndows). Dadurch konnte ich die Systeme immer durch Auswahl des Bootdevices im Bios starten.
Da Grub mein Windows 10 System jedoch nicht erkannte (Da ich Debian im UEFI Mode und Windows zuvor im LEGACY(MBR) Modus installiert hatte) habe ich mittels dem unter Windows mitgelieferten Tool "mbr2gpt" den MBR zu einer GPT Partition umgewandelt.
Jetzt habe ich jedoch das Problem, dass ich mein Debian nicht mehr starten kann. Bei Auswahl des USB Sticks als Boot Medium wird Grub nicht gestartet, statdessen startet Windows (da die SSD als 2tes Bootmedium eingetragen ist).
Hat irgendwer eine Idee was das Problem ist/wie ich es behebe? Ich dachte es dürfte keine Probleme geben, da ich Grub ja auf einem komplett anderen Speichermedium(USB Stick) installiert hatte als den MBR von Windows.

Ich hoffe das Subforum hier ist ok ich wusste nicht wo ichs sonst hinpacken sollte.
Vielen Dank für eure Hilfe!

Edit:
Ich hatte mittels Live CD und GParted mal nachgeguckt und die EFI Partition auf dem USB Stick ist auch weiterhin vorhanden, warum aber startet Grub dann nach Auswahl des sticks nicht?
Im Bios habe ich bereits von "legacy+UEFI" auf "UEFI" umgestellt das hat aber auch nichts gebracht

Edit2:
Durch eine Grub Reparatur mittels LiveCD konnte ich grub nun wiederherstellen und kann zwischen Debian und Windows in Grub auswählen wie ich es wollte.
Ich kann zudem direkt den Windows BootManager (Ohne Grub) starten wenn ich die Festplatte im Bios als Boot device auswähle.

Ein großes Problem habe ich jedoch noch: :roll:
Wenn ich den USB Stick mit Debian/grub entferne und anschließend Windows über den Windows Boot Manager starte kann ich beim nächsten Start (Wenn ich den USB Stick wieder stecke) kein Debian bzw. Grub mehr starten, wenn ich den USB Stick als Boot device auswähle. Ich muss dann erneut eine Reparatur von Grub mittels Live CD durchführen.
Sobald dieser Fall Eintritt wird mein USB Stick im Bios auch nichtmehr als "Sandisk Debian" angezeigt, sondern nurnoch als "Sandisk USB" woran ich direkt erkennen kann, dass Grub nicht mehr erkannt wird.

Ich verstehe grade nicht woran das liegen könnte. Der Windows BootMgr kann mir Grub auf dem USB Stick doch schlecht zerschießen, wenn der USB Stick garnicht gesteckt ist, oder???

mcb
Beiträge: 574
Registriert: 25.06.2020 17:28:49

Re: BootManager startet nicht nach Windows10 umstieg auf UEFI Boot

Beitrag von mcb » 23.02.2021 21:51:51

Hast du in Windows den Schnellstart ausgeschaltet ?

Gibt es im Bios ev. den Startmodus "Both" UEFI/First ? Mit UEFI hat man seinen Spaß ... :wink:

Antworten