Toll, Sie haben die Anzahl an Beschreibungen überschritten,

Du kommst mit der Installation nicht voran oder willst noch was nachfragen? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
gms
Beiträge: 7798
Registriert: 26.11.2004 20:08:38
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Toll, Sie haben die Anzahl an Beschreibungen überschritt

Beitrag von gms » 23.03.2010 16:33:01

sempron hat geschrieben:und bereits mein schlichtes LANG=C aptitude funktioniert bestens - wurde aber offenbar hier nicht wahrgenommen.
liegt vielleicht daran, daß deine Lösung, schon Tage vorher ( in den Debian-Bugreports ) veröffentlicht wurde
Außerdem funktioniert das auch nicht in allen Situationen, daher sicherlich nicht bestens:

Code: Alles auswählen

root@gms2:/# LANG=C aptitude update >/dev/null
E: Na so was, Sie haben die Anzahl an Beschreibungen überschritten, mit denen APT umgehen kann.
E: Problem with MergeList /var/lib/apt/lists/ftp.de.debian.org_debian_dists_unstable_main_binary-amd64_Packages
E: Die Paketliste oder die Statusdatei konnte nicht eingelesen oder geöffnet werden.
E: Konnte den Paketcache nicht neu erzeugen
root@gms2:/# LANG=C LC_ALL=C aptitude update >/dev/null
root@gms2:/#
root@gms2:/# LC_ALL=C aptitude update >/dev/null
root@gms2:/#
root@gms2:/# vi /etc/apt/sources.list
root@gms2:/# LANG=C LC_ALL=C aptitude update >/dev/null
E: Wow, you exceeded the number of versions this APT is capable of.
E: Problem with MergeList /var/lib/apt/lists/ftp.de.debian.org_debian_dists_oldstable_main_binary-amd64_Packages
E: The package lists or status file could not be parsed or opened.
E: Couldn't rebuild package cache
root@gms2:/#
sempron hat geschrieben: Was leider nicht funktioniert, wie bereits gesagt:
Das zugrundeliegende Problem mit jener Fehlermeldung besteht weiterhin, und zwar schon durchgehend seit Beginn dieses Threads bis heute...
warum das so ist, findest du hier:
http://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug=400768

sempron
Beiträge: 16
Registriert: 18.08.2008 12:58:17

Re: Toll, Sie haben die Anzahl an Beschreibungen überschritt

Beitrag von sempron » 23.03.2010 17:00:14

gms hat geschrieben:
sempron hat geschrieben:und bereits mein schlichtes LANG=C aptitude funktioniert bestens - wurde aber offenbar hier nicht wahrgenommen.
liegt vielleicht daran, daß deine Lösung schon Tage vorher ( in den Debian-Bugreports ) veröffentlicht wurde
Hatte sie erstens unabhängig davon gefunden (durch gezieltes Ausprobieren), zweitens als erster hier beschrieben. Aber hiermit ist dieses Thema für mich beendet.
Außerdem funktioniert das auch nicht in allen Situationen, daher sicherlich nicht bestens:

Code: Alles auswählen

root@gms2:/# LANG=C aptitude update >/dev/null
E: Na so was, Sie haben die Anzahl an Beschreibungen überschritten, mit denen APT umgehen kann.
Interessant.
Den Fall hatte ich noch nie. Wenn ich LANG=C voranstelle, klappt es bei mir IMMER, egal ob update, einfach nur ein Paket installieren oder was auch immer.

Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
sempron hat geschrieben: Was leider nicht funktioniert, wie bereits gesagt:
Das zugrundeliegende Problem mit jener Fehlermeldung besteht weiterhin, und zwar schon durchgehend seit Beginn dieses Threads bis heute...
warum das so ist, findest du hier:
http://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug=400768
Ich habe ein System mit vielen Paketquellen (sowohl aus stable, testing, unstable als auch experimental), damit bin ich bisher immer gut gefahren, daher nehme ich natürlich auch den o.g. Nachteil in Kauf. Schade nur, daß man diese maximale Anzahl nicht höher setzen kann.

Aber ich lese mir in Bälde den von Dir genannten Bug-Bericht mal durch.

EDIT:
Okay, ich habe mal reingeschaut, sehe aber, daß das ja schon alles aus dem Jahre 2009 ist. Die haben tatsächlich den Bug für "geschlossen" erklärt, obwohl er weiterhin besteht, denn inzwischen habe ich natürlich längst Updates eingespielt (wie im Thread beschrieben).

Andererseits ist das Ganze natürlich nur von sehr geringer Wichtigkeit, einfach nur ein wenig lästig, mehr nicht.

Die Paketquellen einzugrenzen z.B. nur auf "unstable" o.ä. kommt allerdings auch bei mir nicht in Frage, denn ich hatte schon öfter den Fall, daß ich doch noch Pakete z.B. aus "stable" oder aber auch aus "experimental" gut gebrauchen konnte.



Gruß, sempron

gms
Beiträge: 7798
Registriert: 26.11.2004 20:08:38
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Toll, Sie haben die Anzahl an Beschreibungen überschritt

Beitrag von gms » 23.03.2010 17:28:47

sempron hat geschrieben:Interessant.
Den Fall hatte ich noch nie. Wenn ich LANG=C voranstelle, klappt es bei mir IMMER
Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
das klappt nur, wenn z.B LC_ALL ( oder LC_MESSAGES ) nicht gesetzt ist ( als genereller Workaround wäre daher "LC_ALL=C aptitude ..." besser ), mit genügend Quellen, funktioniert natürlich auch dieser Workaround nicht.
sempron hat geschrieben: Okay, ich habe mal reingeschaut, sehe aber, daß das ja schon alles aus dem Jahre 2009 ist. Die haben tatsächlich den Bug für "geschlossen" erklärt, obwohl er weiterhin besteht, denn inzwischen habe ich natürlich längst Updates eingespielt (wie im Thread beschrieben).
dieser Bug kann nur durch eine Änderung der Schnittstelle von Apt geändert werden. Dieses Änderung hätte daher wiederum zu Problemen mit anderen Paketen geführt.
sempron hat geschrieben: Andererseits ist das Ganze natürlich nur von sehr geringer Wichtigkeit, einfach nur ein wenig lästig, mehr nicht.
das wahr wohl auch ein Grund, diesen Bug in Lenny nicht mehr zu beheben

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 22009
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Toll, Sie haben die Anzahl an Beschreibungen überschritt

Beitrag von KBDCALLS » 23.03.2010 19:51:15

Das Problem ist ja nicht nur die Locale. Irgendwann hilft dann auch nicht mehr das Cache-Limit heraufrausetzen. Beim Apt von Lenny liegt einiges im Argen.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

sempron
Beiträge: 16
Registriert: 18.08.2008 12:58:17

Re: Toll, Sie haben die Anzahl an Beschreibungen überschritt

Beitrag von sempron » 06.04.2010 14:39:26

Kurze Rückmeldung:

Ohne meine sources.lst geändert zu haben, besteht das Problem seit kurzem bei mir nicht mehr! :-)

Ich kann also wieder einfach "aptitude" oder "apt-get" nutzen und bekomme die in diesem Thread thematisierte Meldung nicht mehr.

Woran es liegt, kann ich nicht mit Sicherheit sagen, aber vielleicht an der Aktualisierung von "apt", die ich jetzt vornehmen konnte.


Gruß, sempron

clue
Beiträge: 943
Registriert: 08.07.2007 17:36:57

Re: Toll, Sie haben die Anzahl an Beschreibungen überschritt

Beitrag von clue » 06.05.2010 17:20:51

Stehe genau vor dem selben Problem: Um KDE 4.4.3-1 für den testing-Zweig fit zu machen, habe ich es mir aus SID gezogen. Leider klappt es oft nicht, mit SID und STABLE zusammen. Ich habe in meinem home Ordner eine .bashrc angelegt, mit folgendem Inhalt:

Code: Alles auswählen

alias apt-get='( export LANG=C ; export LC_ALL=C; apt-get update ; )'
Leider klappt das auch nicht. Was genau muss ich also tun, um mit Synaptic wieder arbeiten zu können?
Offenbarung 13 erfüllt sich gerade vor unseren Augen, genießen wir also die letzten Jahre unserer Scheinfreiheit

Benutzeravatar
holgerw
Beiträge: 1489
Registriert: 13.03.2003 16:19:00
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Marburg

Re: Toll, Sie haben die Anzahl an Beschreibungen überschritt

Beitrag von holgerw » 14.05.2010 12:54:09

clue hat geschrieben:Stehe genau vor dem selben Problem: Um KDE 4.4.3-1 für den testing-Zweig fit zu machen, habe ich es mir aus SID gezogen. Leider klappt es oft nicht, mit SID und STABLE zusammen. Ich habe in meinem home Ordner eine .bashrc angelegt, mit folgendem Inhalt:

Code: Alles auswählen

alias apt-get='( export LANG=C ; export LC_ALL=C; apt-get update ; )'
Leider klappt das auch nicht. Was genau muss ich also tun, um mit Synaptic wieder arbeiten zu können?
Hallo @clue,

mit welchem Debian Zweig arbeitest Du denn? Wenn squeeze, dann sollte apt den Fehler nicht mehr produzieren, aber dann solltest Du auch kein Lenny mehr in der sources.list stehen haben. Ich habe es unter Sid / sidux mal mit Lenny in der sources.list probiert, die Version von apt ist dort die gleiche wie in Squeeze, und keine Fehlermeldung erhalten:

Code: Alles auswählen

root@alpha:/etc/apt/sources.list.d# apt-cache policy apt
apt:
  Installiert: 0.7.25.3
  Kandidat: 0.7.25.3
  Versions-Tabelle:
 *** 0.7.25.3 0
        500 http://ftp.de.debian.org squeeze/main Packages
        500 http://ftp.de.debian.org sid/main Packages
        100 /var/lib/dpkg/status
     0.7.20.2+lenny1 0
        500 http://ftp.de.debian.org lenny/main Packages
root@alpha:/etc/apt/sources.list.d#
Solltest Du den lästigen Synaptic Bug haben, bei dem es zu folgender Fehlermeldung kommt:

Code: Alles auswählen

E: Paketdatei /var/lib/apt/lists/ftp.de.debian.org_debian_dists_squeeze_main_i18n_Translation-de konnte nicht verarbeitet werden (2)
E: Das Download-Verzeichnis konnte nicht gesperrt werden
kannst Du folgenden Würgarround verwenden:
http://debianforum.de/forum/viewtopic.p ... 30#p763277

Viele Grüße,
Holger

rendegast
Beiträge: 15038
Registriert: 27.02.2006 16:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Toll, Sie haben die Anzahl an Beschreibungen überschritt

Beitrag von rendegast » 14.05.2010 15:02:22

Das geht auch statt des alias-Behelfs:

Code: Alles auswählen

// 20090701
//APT::Acquire::Translation "environment";
APT::Acquire::Translation "none";
mfg rendegast
-----------------------
Viel Eifer, viel Irrtum; weniger Eifer, weniger Irrtum; kein Eifer, kein Irrtum.
(Lin Yutang "Moment in Peking")

clue
Beiträge: 943
Registriert: 08.07.2007 17:36:57

Re: Toll, Sie haben die Anzahl an Beschreibungen überschritt

Beitrag von clue » 15.05.2010 14:16:46

Also ich habe KDE 4.4.3-1 aus SID installiert. Wenn ich SID dazu hole, dann schmiert er ab, außer ich deaktiviere Lenny main. Wenn ich statt SID testing dazu nehme, dann klappts meist. Neulich kam ein APT-date ;). Ich hatte gehofft, das würde den bug fixen, aber Pustekuchen.
Das geht auch statt des alias-Behelfs:

Code: Alles auswählen
// 20090701
//APT::Acquire::Translation "environment";
APT::Acquire::Translation "none";
Wo soll ich das eintragen?
Offenbarung 13 erfüllt sich gerade vor unseren Augen, genießen wir also die letzten Jahre unserer Scheinfreiheit

Clio

Re: Toll, Sie haben die Anzahl an Beschreibungen überschritt

Beitrag von Clio » 15.05.2010 20:21:19

In die /etc/apt/apt.conf
Wenn nicht vorhanden, kannst Du die Textdatei neu anlegen.

clue
Beiträge: 943
Registriert: 08.07.2007 17:36:57

Re: Toll, Sie haben die Anzahl an Beschreibungen überschritt

Beitrag von clue » 16.05.2010 21:35:48

Super, hat geklappt, vielen Dank!
Offenbarung 13 erfüllt sich gerade vor unseren Augen, genießen wir also die letzten Jahre unserer Scheinfreiheit

Marty1976
Beiträge: 30
Registriert: 16.12.2009 16:45:41

Re: Toll, Sie haben die Anzahl an Beschreibungen überschritt

Beitrag von Marty1976 » 15.06.2010 11:28:42

Am 14.06.2010 wurde diese Message im Bugtracker gepostet:
The bug was closed with the entry of 0.7.21 into the archive,
which was on the 14. April 2009 with the following changelog:
Quelle: http://bugs.debian.org/cgi-bin/bugrepor ... =354938#36

Ich entnehme der Meldung, das seit apt 0.7.21 das Problem gefixt sei - aber 0.7.21 kann ich weder in Lenny noch in den Backports finden.
In Testing gibt's apt 0.7.25.3 - setzt jemand das apt aus testing unter stable ein?
Oder gibt's ne andere Lösung? Mit Betonung auf Lösung, nicht Workaround...

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 22009
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Toll, Sie haben die Anzahl an Beschreibungen überschritt

Beitrag von KBDCALLS » 15.06.2010 13:11:39

Das wird nicht funktionieren. Das zöge einen ganze Rattenschwanz an Änderungen nach sich. Selbst wenn du dir die Mühe machts Apt selbst zu Backporten. Und das ist noch das einfachste dabei.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

Marty1976
Beiträge: 30
Registriert: 16.12.2009 16:45:41

Re: Toll, Sie haben die Anzahl an Beschreibungen überschritt

Beitrag von Marty1976 » 15.06.2010 13:16:18

KBDCALLS hat geschrieben:Das wird nicht funktionieren. Das zöge einen ganze Rattenschwanz an Änderungen nach sich. Selbst wenn du dir die Mühe machts Apt selbst zu Backporten. Und das ist noch das einfachste dabei.
Schade, das hatte ich schon vermutet. Ob denn die bereinigte Version auch irgendwann mal für Lenny kommt?

thomasf
Beiträge: 578
Registriert: 15.08.2002 08:58:13

Re: Toll, Sie haben die Anzahl an Beschreibungen überschritt

Beitrag von thomasf » 22.09.2010 23:30:20

NA TOLL :D jetzt habe ich durch LANG= C aptitude meine ganzes System auf C umgestellt .... warscheinlich.
Wo hat nun LANG=C alles "geschraubt"
Im Debian Menü gibt es so voreingestellte Einträge für language-env ... hierüber habe ich nun auch versucht wieder "de" einzustellen ....nix , openbox ist nun komplett Englisch und ich habe total den Überblick verloren, weiß nun nicht wo da alles gechraubt wurde
LANG=de_DE.UTF-8 hat auch keinerlei Wirkung
Das dumme ist, das nun die ganzen Menuverdrehungen von debian-menu nach xdg-chaos usw. usf total durcheinander sind :D
Die Einträge ins openbox menü müssen nämlich mit dem Automatisch übersetzten xdg-menü eintrag übereinstimmen ... sprich , im Debian-Menü, heißt es Applications, die Menüstrucktur nach xdg macht da Anwendungen draus und openbox zeigts nicht mehr an .... nur wenn ich da jetzt wieder "Applications" einsetze ... das macht Spaß :D

Nu gut, passiert iss passiert. kann mir jemand sagen, was LANG=C aptitude normalerweise gemacht hat und wo language-env überall was verändert hat? :hail:
Lenny
MB: ASRock P45DE (Core2Duo E7500)
GPU:Geforce GTS250
Alles Top,keine Probleme.

Antworten