[gelöst] Update von Debian 6.0 auf 7.0

Du kommst mit der Installation nicht voran oder willst noch was nachfragen? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
ltiefland
Beiträge: 9
Registriert: 19.04.2018 11:13:42
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Marl

Re: Update von Debian 6.0 auf 7.0

Beitrag von ltiefland » 20.04.2018 14:20:20

KBDCALLS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.04.2018 13:51:33
Der IOError deutet aber auf eine defekte Platte hin.
Dann müsste aber das RAID defekt sein, oder? In dem Server werkeln 3 SSDs im RAID5-Verbund. Auf diesem Verbund ist sowhl das Wirt-Betriebssystem als auch alle Gastsysteme installiert.

Außerdem der "Verzeichnisname" deutet doch auf die Standardeingabe hin, oder irre ich mich da? Jedenfalls sollte doch alles ansprechbar sein, auch wenn eine Platte / SSD einen Fehler aufweist bzw. ausfällt.

Das Raid wird per Nagios überwacht und meldet dort keinen Plattenausfall.
OK: 0:0:RAID-5:3 drives:474.972GB:Optimal Drives:3

Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 189
Registriert: 08.02.2016 13:44:11
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bremen

Re: Update von Debian 6.0 auf 7.0

Beitrag von cosinus » 20.04.2018 14:28:17

Für mich sieht die Fehlermeldung aus, als wenn die von python kommt und es auf eine Datei will, die nicht (mehr) existiert. :?

owl102
Beiträge: 2305
Registriert: 16.10.2010 13:05:57
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Timbuktu

Re: Update von Debian 6.0 auf 7.0

Beitrag von owl102 » 20.04.2018 15:17:53

ltiefland hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.04.2018 08:57:23
Das ganze ist eine virtuelle Maschine.
Und du hast hoffentlich vor dem Update-Versuch einen Snapshot angelegt? Wenn ja: Dorthin zurückkehren und es noch einmal sauber versuchen.
KBDCALLS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.04.2018 13:51:33
ltiefland hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.04.2018 13:09:55

Code: Alles auswählen

IOError: [Errno 2] No such file or directory: '-'
Der IOError deutet aber auf eine defekte Platte hin.
Nö:

Code: Alles auswählen

#define ENOENT       2  /* No such file or directory */
Fedora 28 Workstation -- openSUSE Leap 42 / Gnome -- Debian 9 (Qnap TS-109/119) -- OmniOS (HP N54L)

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 21549
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Update von Debian 6.0 auf 7.0

Beitrag von KBDCALLS » 20.04.2018 18:14:23

Jetzt hab ich mir das mal etwas näher noch angesehen. Die Fehlermeldung kommt nicht von Debiandebconf , sondern von Python.
Und die gehört zu
Und das gibt es nicht mehr in Wheezy. Sondern nur noch 2.6 und 2.7

Man könnte versuchen debconf von Squeeze zu installieren.
  • Code: Alles auswählen

    ftp://ftp.nl.debian.org/debian-archive/debian/pool/main/d/debconf/debconf_1.5.36.1_all.deb
    
und
  • Code: Alles auswählen

    ftp://ftp.nl.debian.org/debian-archive/debian/pool/main/d/debconf/debconf-utils_1.5.36.1_all.deb
Herunterladen und mit installieren. Kompletter Paketname muß angegeben werden.

Eventuell ist er damit schon zufrieden fürs erste.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

ltiefland
Beiträge: 9
Registriert: 19.04.2018 11:13:42
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Marl

[gelöst] Re: Update von Debian 6.0 auf 7.0

Beitrag von ltiefland » 22.04.2018 00:14:14

KBDCALLS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.04.2018 18:14:23
Jetzt hab ich mir das mal etwas näher noch angesehen. Die Fehlermeldung kommt nicht von Debiandebconf , sondern von Python.
Und die gehört zu
Und das gibt es nicht mehr in Wheezy. Sondern nur noch 2.6 und 2.7

Man könnte versuchen debconf von Squeeze zu installieren.
  • Code: Alles auswählen

    ftp://ftp.nl.debian.org/debian-archive/debian/pool/main/d/debconf/debconf_1.5.36.1_all.deb
    
und
  • Code: Alles auswählen

    ftp://ftp.nl.debian.org/debian-archive/debian/pool/main/d/debconf/debconf-utils_1.5.36.1_all.deb
Herunterladen und mit installieren. Kompletter Paketname muß angegeben werden.

Eventuell ist er damit schon zufrieden fürs erste.
Hi KBDCALLS,

danke für den Tipp. Das hat doch glatt geholfen.

Ein anschließendes

Code: Alles auswählen

apt-get dist-upgrade
hat dann auch geklappt und das System läuft jetzt mit Debian 7.11. Nächste Woche werde ich dann ein Dist-Upgrade auf 8.10 durchführen.

Antworten