Mountpunkt /mnt/... kein Zugriff mehr

Du kommst mit der Installation nicht voran oder willst noch was nachfragen? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
hmanfred
Beiträge: 12
Registriert: 06.06.2018 13:59:42

Re: Mountpunkt /mnt/... kein Zugriff mehr

Beitrag von hmanfred » 18.06.2018 17:03:12

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
18.06.2018 16:21:47
Was bringt der Befehl:

Code: Alles auswählen

modprobe i2c-dev

Code: Alles auswählen

pi@raspberrypi01x:/ $ modprobe i2c-dev
modprobe: ERROR: ../libkmod/libkmod.c:586 kmod_search_moddep() could not open moddep file '/lib/modules/4.14.30-v7+/modules.dep.bin'
modprobe: FATAL: Module i2c-dev not found in directory /lib/modules/4.14.30-v7+
Und:

Code: Alles auswählen

pi@raspberrypi01x:/ $ cd /lib/modules/4.14.30-v7+
-bash: cd: /lib/modules/4.14.30-v7+: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
18.06.2018 16:21:47
Kann es sein, daß bei dir das komplette Modulverzeichnis fehlt bzw. nicht kopiert wurde?
Was sagt:

Code: Alles auswählen

ls /lib/modules/`uname -r`
Ich glaube, ich hab die Ursache gefunden:

Das Verzeichnis /lib/modules/4.14.30-v7+ gibt es nicht sondern /lib/modules/4.14.34-v7+

Offensichtlich habe ich eine Bootpartition mit Verweis auf /lib/modules/4.14.30-v7+, aber die Root von einem System kopiert, das neuer ist, nämlich /lib/modules/4.14.34-v7+ :facepalm:

Bekomme ich das durch ein Update gefixt?

Ich lasse gerade mal

Code: Alles auswählen

sudo apt update && sudo apt upgrade -y
laufen und berichte dann wieder.

...kein Erfolg. :cry:

MSfree
Beiträge: 3420
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Mountpunkt /mnt/... kein Zugriff mehr

Beitrag von MSfree » 18.06.2018 17:35:04

hmanfred hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
18.06.2018 17:03:12
Bekomme ich das durch ein Update gefixt?
Eventuell mit

Code: Alles auswählen

apt-get install --reinstall raspberrypi-kernel

hmanfred
Beiträge: 12
Registriert: 06.06.2018 13:59:42

Re: Mountpunkt /mnt/... kein Zugriff mehr

Beitrag von hmanfred » 18.06.2018 19:37:23

Yepp, das war's. :D

Ein modules/kernel mismatch. So naheliegend, dass m,an erst mal darauf kommen muss.

Danke für die Unterstützung. :THX:
:hail: :hail: :hail:

Viel dabei gelernt. Vor allem, dass ich diese Installation nun nicht weiter verwenden werde. Wer weiss, was für Tretminen da noch drin sind.

Ich fange nochmal von vorne an und achte darauf, dass ich gleiche Versionen miteinander verheirate.

MSfree
Beiträge: 3420
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Mountpunkt /mnt/... kein Zugriff mehr

Beitrag von MSfree » 18.06.2018 20:08:56

hmanfred hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
18.06.2018 19:37:23
Viel dabei gelernt. Vor allem, dass ich diese Installation nun nicht weiter verwenden werde. Wer weiss, was für Tretminen da noch drin sind.
Nochmal frisch anzufangen, hatte ich ja auch schon anfags gesagt, jetzt weißt du auch warum. :mrgreen:

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9855
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Mountpunkt /mnt/... kein Zugriff mehr

Beitrag von hikaru » 19.06.2018 09:03:05

Nachdem ich mich entspannt zurückgelehnt hatte, während ihr das Problem herausgearbeitet und gelöst habt, kann ich mich nun auch wieder zu Wort melden. ;)
hmanfred hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
18.06.2018 19:37:23
Ein modules/kernel mismatch. So naheliegend, dass m,an erst mal darauf kommen muss.
Die Vermutung hatte ich anfangs auch, aber ich hatte mich nicht getraut es zu sagen, weil mir dafür für meinen Geschmack dein System noch viel zu gut lief (kam überhaupt hoch, hatte Netzwerk und offenbar auch Dateisystemmodule).
hmanfred hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
18.06.2018 19:37:23
Viel dabei gelernt.
Ich auch. Danke!
MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
18.06.2018 20:08:56
Nochmal frisch anzufangen, hatte ich ja auch schon anfags gesagt, jetzt weißt du auch warum. :mrgreen:
Vorher herauszufinden, warum es hakt, macht aber manchmal mehr Spaß.
"Geht nicht -> Neuinstallation" riecht außerdem so nach Winzigweich. ;)

MSfree
Beiträge: 3420
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Mountpunkt /mnt/... kein Zugriff mehr

Beitrag von MSfree » 19.06.2018 10:41:03

hikaru hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.06.2018 09:03:05
Die Vermutung hatte ich anfangs auch, aber ich hatte mich nicht getraut es zu sagen, weil mir dafür für meinen Geschmack dein System noch viel zu gut lief (kam überhaupt hoch, hatte Netzwerk und offenbar auch Dateisystemmodule).
Der Raspbiankernel hat die wesentlichen Treiber für die Hardware, die auf dem Board verlötet ist, bereits statisch im Kernel. Daher funktioniert auch das Onboard-Netzwerk ohne Zusatzmodul, auch das ext-Datreisystem ist schon im Kernel.

Auf meinem mit Kodi laufenden Raspi sind z.B. nur folgende Module dynamisch dazu geladen:

Code: Alles auswählen

user@kodi:~# lsmod
Module                  Size  Used by
rfcomm                 49152  0
bluetooth             368640  3 rfcomm
ecdh_generic           28672  1 bluetooth
rpcsec_gss_krb5        32768  0
cfg80211              573440  0
rfkill                 28672  3 bluetooth,cfg80211
evdev                  24576  0
snd_bcm2835            32768  0
snd_pcm                98304  1 snd_bcm2835
snd_timer              32768  1 snd_pcm
snd                    69632  3 snd_timer,snd_bcm2835,snd_pcm
uio_pdrv_genirq        16384  0
fixed                  16384  0
uio                    20480  1 uio_pdrv_genirq
ip_tables              24576  0
x_tables               32768  1 ip_tables
ipv6                  434176  34
Man sieht also nur ein wenig Bluetooth- und Soundzeug. Warum der ip_tables und x_tables gelanden hat, weiß ich gerade auch nicht, Netzwerkfilter sind jedenfalls keine aktiv.
Vorher herauszufinden, warum es hakt, macht aber manchmal mehr Spaß.
"Geht nicht -> Neuinstallation" riecht außerdem so nach Winzigweich. ;)
Du hast ja recht, wobei da auch nicht jeder Bereitschaft dazu zeigt.

Antworten