"xrdp" auf Debian 10.x? [Gelöst]

Du kommst mit der Installation nicht voran oder willst noch was nachfragen? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Benutzeravatar
jmar83
Beiträge: 403
Registriert: 20.06.2013 20:20:15

"xrdp" auf Debian 10.x? [Gelöst]

Beitrag von jmar83 » 22.07.2019 12:13:09

Hallo zusammen

Das geht nicht: https://www.server-world.info/en/note?o ... esktop&f=8

Nach dem Einloggen schliesst sich das Fenster...


Das ebenfalls nicht: https://www.hiroom2.com/2017/06/19/debi ... tall-xrdp/

1. Das File "xrdp.ini" lässt sich in dieser Art nicht patchen, da es bei Version 10 (va. Version 9) anders aufgebaut ist
2. Das schon gepatchte File von einem (funktionierenden) Debian 9-System zu kopieren, sowie zusätzlich das Paket "tigervnc-standalone-server" zu installieren klappt leider auch nicht....


Besten Dank für die Feedbacks.
Zuletzt geändert von jmar83 am 09.12.2019 16:30:14, insgesamt 1-mal geändert.
Freundliche Grüsse, Jan

Benutzeravatar
jmar83
Beiträge: 403
Registriert: 20.06.2013 20:20:15

Re: "xrdp" auf Debian 10.x?

Beitrag von jmar83 » 22.07.2019 12:17:36

-> Zuerst habe ich es nach der Art von Version 9 installiert, und vorher natürlich vom originalen "xrdp.ini" eine Kopie "xrdp.ini.0" erstellt. Diese habe ich dann wieder rückgängig gemacht und später wieder alles gelöscht mit

- apt-get remove xrdp
- apt-get remove tigervnc-standalone-server
- apt-get clean & apt-get autoremove --purge


Der Befehl "apt-get autoremove --purge" sollte ja alles (z.B. Konfiguratiosneinstellungen), was noch von irgendwelchen Installatioen übrig ist, quasi "wegputzen"...?

Anschliessend habe ich wieder neu installiert mit "apt-get install xrdp", und bin genauso verfahren wie es in dieser Anleitung steht -> https://www.server-world.info/en/note?o ... esktop&f=8

Klappt aber nicht, entweder ist das Unsinn was auf dieser Webseite zu lesen ist, oder ich habe das System bereits "verbastelt". Letzes halte ich aber für ausgeschlossen, da ich es vor ca. 2 Stunden frisch aufgesetzt habe und noch genau weiss was ich getan habe...?
Freundliche Grüsse, Jan

Benutzeravatar
jmar83
Beiträge: 403
Registriert: 20.06.2013 20:20:15

Re: "xrdp" auf Debian 10.x?

Beitrag von jmar83 » 22.07.2019 12:22:42

-> UPDATE: Der Grund war, dass ich mich lokal eingeloggt habe...

Sollte ja funktionieren sowas, wieder mal "buggy by default" (oder Feature??), aber das bin ich mir ja mittlerweile gewöhnt bei sämtlichen Linux-Systemen! ;-)
Freundliche Grüsse, Jan

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 13262
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: "xrdp" auf Debian 10.x?

Beitrag von niemand » 22.07.2019 12:58:58

jmar83 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.07.2019 12:17:36
Der Befehl "apt-get autoremove --purge" sollte ja alles (z.B. Konfiguratiosneinstellungen), was noch von irgendwelchen Installatioen übrig ist, quasi "wegputzen"...?
Aber keine
non serviam.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 13262
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: "xrdp" auf Debian 10.x?

Beitrag von niemand » 22.07.2019 12:59:18

Sachen, die von
non serviam.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 13262
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: "xrdp" auf Debian 10.x?

Beitrag von niemand » 22.07.2019 12:59:50

der jeweiligen Software
non serviam.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 13262
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: "xrdp" auf Debian 10.x?

Beitrag von niemand » 22.07.2019 13:00:16

während der Laufzeit etwa unter ~
non serviam.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 13262
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: "xrdp" auf Debian 10.x?

Beitrag von niemand » 22.07.2019 13:00:56

angelegt worden sind.

Vom Edit-Button hast du mal gehört?
non serviam.

Benutzeravatar
jmar83
Beiträge: 403
Registriert: 20.06.2013 20:20:15

Re: "xrdp" auf Debian 10.x?

Beitrag von jmar83 » 22.07.2019 13:06:57

Hehe, danke für den Hinweis! ;-)

...scheinbar lerne ich das nie (auch in anderen Foren beklagt man sich deswegen über mich), aber ich verspreche es mir in Zukunft (falls ich überhaupt dran denke, was meist das Problem ist! ;-)) diesbezüglich etwas mehr Mühe zu geben!

Also "apt-get purge xxx" resp "apt-get autoremove --purge" löscht nur Dateien / Einstellungen, welche NICHT in den User-Profilen (also ~ resp. /home/... oder /root) drin ist. Aber daran lag es ja nicht.

Dass man sich lokal erst ausloggen muss, ist ein Bisschen, na ja, sagen wir mal "speziell"...
Freundliche Grüsse, Jan

T0CA
Beiträge: 6
Registriert: 13.10.2019 13:59:33

Re: "xrdp" auf Debian 10.x?

Beitrag von T0CA » 13.10.2019 16:31:41

Hallo zusammen,

ich habe die gleiche Herausforderung und frage mich ob die Aussage:
jmar83 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.07.2019 12:22:42
-> UPDATE: Der Grund war, dass ich mich lokal eingeloggt habe...

Sollte ja funktionieren sowas, wieder mal "buggy by default" (oder Feature??), aber das bin ich mir ja mittlerweile gewöhnt bei sämtlichen Linux-Systemen! ;-)
so korrekt ist? Bei mir ist es wie bei jmar83, wenn ich am Rechner eingeloggt bin und mich per RDP verbinde kommt keine Verbindung zustande.
Meine Erwartung wäre gewesen das die lokale Session einfach remote angezeigt wird (in der Windows-Welt ist das ja so).

Gibt es hier noch Anpassungsmöglichkeiten?
Wie geht ihr damit um? Loggt ich euch immer am Rechner aus?

Beste Grüße
T0CA

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2523
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: "xrdp" auf Debian 10.x?

Beitrag von willy4711 » 13.10.2019 20:02:03

Gibt es einen besonderen Grund, xrdp zu nutzen ?
Windows beherrscht wie Linux auch VNC. Geschwindigkeitsvergleiche fallen zumindest bei mir Linux / Linux zugunsten VNC aus.
Mit dem Ausloggen am Server stimmt, allerdings habe ich mit xrdp nicht weiter gebastelt, da ich es nicht benutze.

Mein Favorit ist: Debianx11vnc auf dem Server und Debiantigervnc-viewer auf dem Client.
Da klappt sogar Fernseh- Glotzen mit nur minimaler Verzögerung.

Benutzeravatar
jmar83
Beiträge: 403
Registriert: 20.06.2013 20:20:15

Re: "xrdp" auf Debian 10.x?

Beitrag von jmar83 » 14.10.2019 09:22:15

Also ich finde xrdp sehr performant, falls mal richtig funktioniert... zudem hat man damit noch den grossen Vorteil, dass man auf einem Windows-Rechner nix nachinstallieren muss - `mstsc.exe` ist bei allen modernen Windows-Varianten mit dabei!
Freundliche Grüsse, Jan

T0CA
Beiträge: 6
Registriert: 13.10.2019 13:59:33

Re: "xrdp" auf Debian 10.x?

Beitrag von T0CA » 14.10.2019 09:26:42

Für mich ist der besondere Grund das ich auf einen Windows PC angewiesen bin auf dem ich keinen VNC Viewer installieren kann/will/darf.
Der RDP Client (mstsc.exe) ist aber standardmäßig vorhanden.

Ich bin auch überaus zufrieden mit Stabilität, Geschwindigkeit und Handling der RDP Lösung.
Einzig das ich mich nicht remote einloggen kann wenn ich ich mich lokal nicht abgemeldet habe ist ein echter "Pain-Point".

Edit: Hab noch ein paar Infos zum Sachverhalt gefunden: https://github.com/neutrinolabs/xrdp/issues/960
Das Verhalten ist so "by design". Ich versuche mal die beschrieben Schleife via x11vnc ...

Benutzeravatar
jmar83
Beiträge: 403
Registriert: 20.06.2013 20:20:15

Re: "xrdp" auf Debian 10.x?

Beitrag von jmar83 » 14.10.2019 14:01:26

"Ich versuche mal die beschrieben Schleife via x11vnc ..."

Falls du noch was dazu herausfindest, kannst du gerne hier darüber berichten! :-)
Freundliche Grüsse, Jan

MSfree
Beiträge: 4797
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: "xrdp" auf Debian 10.x?

Beitrag von MSfree » 14.10.2019 14:12:03

T0CA hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.10.2019 09:26:42
Für mich ist der besondere Grund das ich auf einen Windows PC angewiesen bin auf dem ich keinen VNC Viewer installieren kann/will/darf.
Ein VNC-Viewer besteht aus einem einzigen in sich geschlossenem Executable ohne zusätzliche DLLs. Den braucht man nicht zu installieren. Es reicht, den irgendwo auf die Platte zu kopieren oder von einem USB-Stick zu starten.
Ich versuche mal die beschrieben Schleife via x11vnc ...
Ich habe das zwar noch nicht probiert, daher ohne Gewähr:

Es gibt auch x11rdp. Vermutlich funktioniert das sehr ähnlich wie x11vnc.

Antworten