[Gelöst]Nicht genug platz in /var/cache/apt/archives/

Du kommst mit der Installation nicht voran oder willst noch was nachfragen? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
UserNrX
Beiträge: 105
Registriert: 04.03.2015 10:13:19
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

[Gelöst]Nicht genug platz in /var/cache/apt/archives/

Beitrag von UserNrX » 02.11.2019 17:51:25

Hallo,

diese Meldung bekam ich erst diesen Sommer beim dist-upgrade auf Buster. Ich hatte dabei die Installationsanleitung zum release genutzt, um das Problem umzugehen.
https://www.debian.org/releases/buster/ ... tml#backup
Dabei habe ich nur Punkt 4.4.3 berücksichtigt, der das Problem direkt ansprach.
Danach konnte ich immer wieder updaten. Das mache ich manuell mit apt-get update + apt-get upgrade ein- oder zweimal in der Woche.
Jetzt bekomme ich wieder diese Meldung. du -h für das betroffene Verzeichnis ergibt, dass das Verzeichnis insgesamt mit gerade mal 164Kb belegt ist.
apt-get clean, apt-get autoremove und apt-get purge löschen keine dateien.
Mein System sieht nach inixi wie folgt aus:
CPU: Singel Core Intel Atom N450 (-MT-) Speed/min/max/: 997/1000/1666 MHz
Kernel: 4.19-0-6-686-pae i686
Mem: 982.1/1941.4 MiB (47,8%)
Storage: 232.89 GiB (48,2% used)
Procs: 142
Shell:bash 5.0.3
Wie könnte ich jetzt mein Problem lösen?
Zuletzt geändert von UserNrX am 22.11.2019 13:17:59, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2515
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Ncht genug platz in /var/cache/apt/archives/

Beitrag von willy4711 » 02.11.2019 18:48:15

Die "storage" aus inxi sagt hier nicht allzuviel aus, da wir nicht wissen, ob du / und /home/ auf einer Partition hast
du -h gibt aber MB an !

Was sagt denn

Code: Alles auswählen

df -h
Möglich wäre auch die Ausgabe von

Code: Alles auswählen

inxi -P
und

Code: Alles auswählen

find /var/cache/apt/archives/ iname '*deb*' 2>/dev/null | wc -l 

UserNrX
Beiträge: 105
Registriert: 04.03.2015 10:13:19
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Ncht genug platz in /var/cache/apt/archives/

Beitrag von UserNrX » 02.11.2019 19:32:38

df -h ergibt:

Code: Alles auswählen

Dateisystem    Größe Benutzt Verf. Verw% Eingehängt auf
udev            967M       0  967M    0% /dev
tmpfs           195M    8,4M  186M    5% /run
/dev/sda1       9,1G    8,6G   29M  100% /
tmpfs           971M     11M  961M    2% /dev/shm
tmpfs           5,0M    4,0K  5,0M    1% /run/lock
tmpfs           971M       0  971M    0% /sys/fs/cgroup
/dev/sda6       217G    104G  102G   51% /home
tmpfs           195M     12K  195M    1% /run/user/1000
inxi -P gibt folgendes heraus:

Code: Alles auswählen

Partition:
  ID-1: / size: 9.04 GiB used: 8.53 GiB (94.4%) fs: ext4 dev: /dev/sda1 
  ID-2: /home size: 216.02 GiB used: 103.66 GiB (48.0%) fs: ext4 
  dev: /dev/sda6 
  ID-3: swap-1 size: 3.98 GiB used: 42.9 MiB (1.1%) fs: swap dev: /dev/sda5 
Ich sehe gerade, dass / zu 94,4% voll ist. Dazu muss ich sagen, dass ich bei der Installation von Debian (damals wheezy) die Partitionsgrößen nach der Empfehlung aus der Installationsanleitung gewählt hatte. Für / waren ca. 10 GiB mehr als ausreichend.

Code: Alles auswählen

find /var/cache/apt/archives/ iname '*deb*' 2</dev/null | wc -l
3
Bitte vergebt mir, denn ich weiß nicht, was ich tue! :mrgreen:

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2515
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Ncht genug platz in /var/cache/apt/archives/

Beitrag von willy4711 » 02.11.2019 19:46:16

Vergeben tut Gott --> Werd mal nachfragen ob es möglich ist :mrgreen:

Aber in der Tat 10 GB sind heutzutage mehr als knapp.

Könntest eventuell /var/log/ durchsehen, ob sich da größerer Müll angesammelt hat
Des weiteren sind Sprachdateien von den ManPages , ein gern gesehener Platzfresser.
Auch wenn ich gleich wieder Prügel bekomme, ich mache das mit Debianbleachbit
Aber ob dadurch ein paar hundert MB zu "erobern" sind, wage ich zu bezweifeln. Denn die wirst du brauchen.

Das Abenteuer, die /home zu verkleinern könnte man auch erwägen, wenn eine Live-CD wie Knoppix vorhanden ist.

Edit:
Dein Intel Atom N450 ist übrigens ein 64 Bit Prozessor. Das Betriebssystem könnte also ruhig amd64 sein.

UserNrX
Beiträge: 105
Registriert: 04.03.2015 10:13:19
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Nicht genug platz in /var/cache/apt/archives/

Beitrag von UserNrX » 02.11.2019 20:44:01

Bleachbit kann 642 MB Speicherplatz gewinnen. Als root zeigte mir Bleachbit schon mal 2 GiB und mehr. Ich hatte aber die Bereinigung nicht zugestimmt, denn ich wusste nicht, ob dadurch das System leiden würde.

In das Abenteuer /home zu verkleinern möchte ich nur zögerlich einsteigen. Von 230 GiB nutze ich bereits fast 50% mit nur etwa 10 bis 20 Musikalben und ein paar Jahre Urlaubsbilder. Manche Programme brauchen viel Anlauf, um zu liefern (Firefox, Gimp, Digikam, kompilieren von Tex-Dateien). Vielleicht hat Buster meinem Netbook aus dem Jahr 2009 das Tor zur Rente geöffnet
Bitte vergebt mir, denn ich weiß nicht, was ich tue! :mrgreen:

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2515
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Nicht genug platz in /var/cache/apt/archives/

Beitrag von willy4711 » 02.11.2019 23:21:51

Hier mal die Liste der Systemdateien, die ich regelmäßig "putze" (root-Modus)
Das mach ich seit Jahren so 1x pro Woche und war bisher unschädlichBild

Alles andere, was da noch angeboten wird, spielt sich eh in deinem /home ab, und wäre zunächst unwichtig

cronoik
Beiträge: 1862
Registriert: 18.03.2012 21:13:42
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Nicht genug platz in /var/cache/apt/archives/

Beitrag von cronoik » 03.11.2019 01:50:12

VIelleicht liegen bei dir auch noch alten Kernel herum? Zeig mal bitte:

Code: Alles auswählen

apt list linux-image-*
Hilf mit unser Wiki zu verbessern!

Benutzeravatar
Tintom
Beiträge: 1607
Registriert: 14.04.2006 20:55:15
Wohnort: Göttingen

Re: Ncht genug platz in /var/cache/apt/archives/

Beitrag von Tintom » 03.11.2019 06:07:40

UserNrX hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.11.2019 19:32:38
Für / waren ca. 10 GiB mehr als ausreichend.
willy4711 hat geschrieben:Aber in der Tat 10 GB sind heutzutage mehr als knapp.
Kommt auf das Nutzungsprofil an. Ich habe 12 GB für / reserviert (reiner Desktoprechner) und fahre damit mehr als gut. Aber es stimmt, eine Umgebung für tex kann schon sehr viel Speicher belegen, deswegen habe ich damals / von 10 GB auf 12 GB vergrößert :D
Bevor du jetzt Partitionen hin- und herverschiebst würde ich versuchen das vorhandene System zu optimieren.
Neben dem Entfernen von überflüssigen Kerneln könntest du noch folgendes ausprobieren:
  • dpigs aus dem Paket Debiandebian-goodies zeigt welche Pakete wieviel Speicherplatz beanspruchen
  • Debiandeborphan um selten genutzte Pakete zu entfernen
  • Debiandebfoster listet Pakete inkl. deren Abhängigkeiten auf und fragt, ob man diese weiter nutzen möchte
  • Den Sicherheitspuffer für root bei / entfernen (tune2fs -m0 DEVICE)
Hartgesottene machen danach noch weiter und landen dann irgendwann bei https://wiki.debian.org/ReduceDebian :mrgreen:

eggy
Beiträge: 1982
Registriert: 10.05.2008 11:23:50

Re: Nicht genug platz in /var/cache/apt/archives/

Beitrag von eggy » 03.11.2019 06:37:59

UserNrX hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.11.2019 20:44:01
In das Abenteuer /home zu verkleinern möchte ich nur zögerlich einsteigen. Von 230 GiB nutze ich bereits fast 50% mit nur etwa 10 bis 20 Musikalben und ein paar Jahre Urlaubsbilder.
Das klingt so, als sei kein Backup vorhanden. Schonmal drüber nachgedacht, was wäre, wenn von heute auf morgen Deine Festplatte im Gerät kaputt geht? Oder was ist, wenn jemand das Gerät klaut?

USB-Festplatte, Backup ziehen, von /home ein oder mehr Stück abtrennen lassen, Inhalte von /usr oder /var auf die neue/neuen Partitionen verschieben, fstab anpassen, so dass die neuen Partitionen beim Boot unter /var bzw /usr eingehängt werden. Gegebenenfalls Backup zurück spielen.

UserNrX
Beiträge: 105
Registriert: 04.03.2015 10:13:19
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Nicht genug platz in /var/cache/apt/archives/

Beitrag von UserNrX » 03.11.2019 11:29:09

Guten Morgen,
was ich bisher noch alles gemacht habe ist folgendes:
Mit Bleachbit als root etwa 600 MiB platz geschafft. Daraufhin ein Update + Upgrade erfolgreich durchgeführt, d.h. ohne Meldung "Nicht genug Platz in /var/cache/apt/archives".
Danach habe ich Digikam (großes Programm) reinstallieren wollen. Die Installation braucht etwa 350 MiB Platz, was erneut zur bekannten Meldung geführt hat, dass nicht genug Platz vorhanden ist.
Mein beschränktes Wissen sagt mir, dass das Problem jetzt eindeutig lokalisiert ist: / ist mit 10 GiB zu klein geworden.

@eggy: Du hast recht. Ich habe /home nicht als Partition gesichert, allerdings die darin für mich wichtigen Dateien schon. /home verkleinern würde ich gerne als letzte Option in betracht ziehen und erst auf die Vorschläge von Tintom eingehen.

@cronoik: Hier ist die Auflistung nach apt list linux-image-* . Es gibt wohl linux-images von Version 3 bis 5. Wie entferne ich die alten. Warum greift apt autoremove hier nicht ein?:

Code: Alles auswählen

Auflistung... Fertig
linux-image-3.16.0-4-686-pae/now 3.16.43-2+deb8u1 i386 [Konfiguration-verbleibend]
linux-image-4.19.0-5-686-pae/stable,now 4.19.37-5+deb10u2 i386  [Installiert,automatisch]
linux-image-4.19.0-5-686/stable 4.19.37-5+deb10u2 i386
linux-image-4.19.0-5-rt-686-pae/stable 4.19.37-5+deb10u2 i386
linux-image-4.19.0-6-686-dbg/stable 4.19.67-2+deb10u1 i386
linux-image-4.19.0-6-686-pae-dbg/stable 4.19.67-2+deb10u1 i386
linux-image-4.19.0-6-686-pae-unsigned/stable 4.19.67-2+deb10u1 i386
linux-image-4.19.0-6-686-pae/stable,now 4.19.67-2+deb10u1 i386  [Installiert,automatisch]
linux-image-4.19.0-6-686-unsigned/stable 4.19.67-2+deb10u1 i386
linux-image-4.19.0-6-686/stable 4.19.67-2+deb10u1 i386
linux-image-4.19.0-6-rt-686-pae-dbg/stable 4.19.67-2+deb10u1 i386
linux-image-4.19.0-6-rt-686-pae-unsigned/stable 4.19.67-2+deb10u1 i386
linux-image-4.19.0-6-rt-686-pae/stable 4.19.67-2+deb10u1 i386
linux-image-4.9.0-3-686-pae/now 4.9.30-2+deb9u5 i386 [Konfiguration-verbleibend]
linux-image-4.9.0-5-686-pae/now 4.9.65-3+deb9u2 i386 [Konfiguration-verbleibend]
linux-image-4.9.0-6-686-pae/now 4.9.88-1+deb9u1 i386 [Konfiguration-verbleibend]
linux-image-4.9.0-7-686-pae/now 4.9.110-3+deb9u2 i386 [Konfiguration-verbleibend]
linux-image-4.9.0-8-686-pae/now 4.9.144-3.1 i386 [Konfiguration-verbleibend]
linux-image-4.9.0-9-686-pae/now 4.9.168-1+deb9u4 i386 [Konfiguration-verbleibend]
linux-image-5.2.0-0.bpo.2-686-dbg/buster-backports 5.2.9-2~bpo10+1 i386
linux-image-5.2.0-0.bpo.2-686-pae-dbg/buster-backports 5.2.9-2~bpo10+1 i386
linux-image-5.2.0-0.bpo.2-686-pae-unsigned/buster-backports 5.2.9-2~bpo10+1 i386
linux-image-5.2.0-0.bpo.2-686-pae/buster-backports 5.2.9-2~bpo10+1 i386
linux-image-5.2.0-0.bpo.2-686-unsigned/buster-backports 5.2.9-2~bpo10+1 i386
linux-image-5.2.0-0.bpo.2-686/buster-backports 5.2.9-2~bpo10+1 i386
linux-image-5.2.0-0.bpo.2-rt-686-pae-dbg/buster-backports 5.2.9-2~bpo10+1 i386
linux-image-5.2.0-0.bpo.2-rt-686-pae-unsigned/buster-backports 5.2.9-2~bpo10+1 i386
linux-image-5.2.0-0.bpo.2-rt-686-pae/buster-backports 5.2.9-2~bpo10+1 i386
linux-image-5.2.0-0.bpo.3-686-dbg/buster-backports 5.2.17-1~bpo10+1 i386
linux-image-5.2.0-0.bpo.3-686-pae-dbg/buster-backports 5.2.17-1~bpo10+1 i386
linux-image-5.2.0-0.bpo.3-686-pae-unsigned/buster-backports 5.2.17-1~bpo10+1 i386
linux-image-5.2.0-0.bpo.3-686-pae/buster-backports 5.2.17-1~bpo10+1 i386
linux-image-5.2.0-0.bpo.3-686-unsigned/buster-backports 5.2.17-1~bpo10+1 i386
linux-image-5.2.0-0.bpo.3-686/buster-backports 5.2.17-1~bpo10+1 i386
linux-image-5.2.0-0.bpo.3-rt-686-pae-dbg/buster-backports 5.2.17-1~bpo10+1 i386
linux-image-5.2.0-0.bpo.3-rt-686-pae-unsigned/buster-backports 5.2.17-1~bpo10+1 i386
linux-image-5.2.0-0.bpo.3-rt-686-pae/buster-backports 5.2.17-1~bpo10+1 i386
linux-image-686-dbg/stable 4.19+105+deb10u1 i386
linux-image-686-pae-dbg/stable 4.19+105+deb10u1 i386
linux-image-686-pae/stable,now 4.19+105+deb10u1 i386  [installiert]
linux-image-686/stable 4.19+105+deb10u1 i386
linux-image-i386-signed-template/stable 4.19.67-2+deb10u1 i386
linux-image-rt-686-pae-dbg/stable 4.19+105+deb10u1 i386
linux-image-rt-686-pae/stable 4.19+105+deb10u1 i386
Bitte vergebt mir, denn ich weiß nicht, was ich tue! :mrgreen:

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2515
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Nicht genug platz in /var/cache/apt/archives/

Beitrag von willy4711 » 03.11.2019 11:49:16

Na da ist ja deine Platte schon davon voll. *rt Kernel auf einem Rentner ? :facepalm:
Welchen Kernel fährst du denn, ist der stabil , läuft alles ?
Erst mal:

Code: Alles auswählen

uname -a
Zuletzt geändert von willy4711 am 03.11.2019 11:54:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2515
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Nicht genug platz in /var/cache/apt/archives/

Beitrag von willy4711 » 03.11.2019 11:54:01

UserNrX hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.11.2019 11:29:09
Daraufhin ein Update + Upgrade erfolgreich durchgeführt
Nur das ? dann hast du noch gar kein Upgrade auf Buster richtig durchgeführt.

Biite auch mal Debianinxi installieren

und dann die Ausgabe von

Code: Alles auswählen

inxi -r
hier einstellen.

MSfree
Beiträge: 4796
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Nicht genug platz in /var/cache/apt/archives/

Beitrag von MSfree » 03.11.2019 11:54:20

UserNrX hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.11.2019 11:29:09
Es gibt wohl linux-images von Version 3 bis 5.
Ich zähle da 44 Kernelpaket! Kein Wunder, daß deine 10GB Partition voll ist. 10GB ist nämlich für die meisten Fälle auch heute noch ziemlich viel, meine Linuxinstalltionen benötigen selten mehr als 5GB.
Wie entferne ich die alten.

Code: Alles auswählen

apt-get purge linux-image-x.yy.z....
Aber aufpassen, du solltest auf jeden Fall den Kernel aufheben, der zu deine Distribution gehört.
Warum greift apt autoremove hier nicht ein
weil autoremove nur die Pakete deinstalliert, von denen kein anderes Programmpaket abhängig ist. Kernel sind aber weder für sich selbstständig installiert und erzeugen keine Abhängigkeiten.

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2515
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Nicht genug platz in /var/cache/apt/archives/

Beitrag von willy4711 » 03.11.2019 11:59:48

Nach dem gesagten hat er noch gar kein dist-upgrade ausgeführt.
Buster ist auf 4-19. Da sind noch jede Menge Backport- Kernel und wahrscheinlich auch noch das Repo selbst
aktiv :!:
Wenn du deinen Repos in Ordnung hast, und überflüssigen Mist gepurgt hast. musst du gar nichts weiter deinstallieren.
Zuletzt geändert von willy4711 am 03.11.2019 12:02:12, insgesamt 1-mal geändert.

UserNrX
Beiträge: 105
Registriert: 04.03.2015 10:13:19
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Nicht genug platz in /var/cache/apt/archives/

Beitrag von UserNrX » 03.11.2019 12:01:36

dpigs zeigt folgenden Pakete an:

Code: Alles auswählen

539948 texlive-latex-extra-doc
293166 texlive-pstricks-doc
281236 openjdk-11-jdk-headless
188314 firefox-esr
159745 libgl1-mesa-dri
156108 openjdk-11-jre-headless
152740 texlive-pictures-doc
148442 linux-image-4.19.0-6-686-pae
147687 linux-image-4.19.0-5-686-pae
131442 gnucash-docs
Mein System habe ich als One-User-System konfiguriert. Ich weiß, dass texlive ein großes Paket ist, deshalb ist es auf /home installiert. Ich hatte immer angenommen, dass auf / nur die Pakete installiert werden, die für das Funktionieren des Systems notwendig sind.

@Willy4711: Auf 64bit umstellen bedeutet doch eine Neuinstallation durchführen, lohnt sich das wirklich im Bezug auf mein Problem und die Steigerung der Systemleistung?
Bitte vergebt mir, denn ich weiß nicht, was ich tue! :mrgreen:

Antworten