deb-Dateien bei der (re)Installation wiederverwenden

Du kommst mit der Installation nicht voran oder willst noch was nachfragen? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
Benutzeravatar
weedy
Beiträge: 532
Registriert: 02.11.2002 21:47:49
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

deb-Dateien bei der (re)Installation wiederverwenden

Beitrag von weedy » 12.11.2019 22:00:40

Hi,

ich habe eine Debian10 Installation in einer VM und möchte eine weitere Installation auf einem anderen Gerät durchführen.


Nun habe ich einen teuren Volumentarif und auch dauerte mir die Installation über Internet etwas zu lange, so dass es eigentlich sinnvoll wäre die Installationsdateien, die ja nun auf der VM installation vorhanden sind, für die zweite Installation nochmal nutzen zu können.

Ist das irgendwie möglich?

Gruß

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 3447
Registriert: 27.02.2007 19:49:44
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: deb-Dateien bei der (re)Installation wiederverwenden

Beitrag von towo » 12.11.2019 22:16:42

Wer sagt Dir, dass in dieser Install alle notwendigen debs auf der Platte liegen?
Warum duplizierst du nicht einfach diese Installation?

Benutzeravatar
weedy
Beiträge: 532
Registriert: 02.11.2002 21:47:49
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Re: deb-Dateien bei der (re)Installation wiederverwenden

Beitrag von weedy » 12.11.2019 22:38:37

towo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.11.2019 22:16:42
Wer sagt Dir, dass in dieser Install alle notwendigen debs auf der Platte liegen?
Warum duplizierst du nicht einfach diese Installation?
Ich habe gerade mal nachgesehen, in /var/cache/apt/archives ist tatsächlich nur das, was ich selber noch nachinstalliert habe, also nicht sehr viel. 3MB ungefähr.

Schade, ich dachte, das wäre alles noch da.

Das Klonen der Platte, wäre wohl das einfachste.

Kanst Du mir ein Tool zum Klonen empfehlen, bei dem man noch gewisse Parameter nachjustieren kann?

Ich habe keine Lust, das alles von Hand machen zu müssen.

Gruß

JTH
Beiträge: 569
Registriert: 13.08.2008 17:01:41

Re: deb-Dateien bei der (re)Installation wiederverwenden

Beitrag von JTH » 13.11.2019 00:20:49

weedy hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.11.2019 22:38:37
Kanst Du mir ein Tool zum Klonen empfehlen, bei dem man noch gewisse Parameter nachjustieren kann?
Dann müsstest du verraten, was für eine/wie du eine VM du benutzt: KVM/Qemu, libvirt+X, Virtualbox, Vmware, Xen etc. oder einen Container: Docker, LXC, systemd-nspawn etc.? ;)

Und welche Parameter du konkret nachjustieren möchtest, wäre auch interessant.

’n Tipp nebenbei für VMs: Nicht mit nem netinstall-Image, sondern einem der großen CD- oder noch eher DVD-Images installieren. Dann kann man für Spielereien VMs ohne viel Traffic auch immer wieder neu- oder mehrfach installieren. Solange man da nicht mehrere Desktopumgebungen nachinstalliert, kommt alles von der DVD/CD.

Benutzeravatar
Livingston
Beiträge: 308
Registriert: 04.02.2007 22:52:25
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: 127.0.0.1

Re: deb-Dateien bei der (re)Installation wiederverwenden

Beitrag von Livingston » 13.11.2019 04:58:39

Ey, getz ma ehrlich: Um einmal alles klar zu machen, könntest Du das Gerät doch zu einem/r Bekannten schleppen, die Grundinstallation durchziehen, und gut is. Um einen ferngewarteten, unzugänglichen Rechner geschweige denn Server handelt es sich ja offensichtlich nicht.

Benutzeravatar
weedy
Beiträge: 532
Registriert: 02.11.2002 21:47:49
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Re: deb-Dateien bei der (re)Installation wiederverwenden

Beitrag von weedy » 13.11.2019 20:02:17

JTH hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.11.2019 00:20:49
weedy hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.11.2019 22:38:37
Kanst Du mir ein Tool zum Klonen empfehlen, bei dem man noch gewisse Parameter nachjustieren kann?
Dann müsstest du verraten, was für eine/wie du eine VM du benutzt: KVM/Qemu, libvirt+X, Virtualbox, Vmware, Xen etc. oder einen Container: Docker, LXC, systemd-nspawn etc.? ;)

Und welche Parameter du konkret nachjustieren möchtest, wäre auch interessant.

’n Tipp nebenbei für VMs: Nicht mit nem netinstall-Image, sondern einem der großen CD- oder noch eher DVD-Images installieren. Dann kann man für Spielereien VMs ohne viel Traffic auch immer wieder neu- oder mehrfach installieren. Solange man da nicht mehrere Desktopumgebungen nachinstalliert, kommt alles von der DVD/CD.
Ja, also das Debian10 läuft in einer Virtualbox und Nachjustieren möchte ich bei ter Übertragung gerne im wesentlichen eigentlich nur die Bootparameter. Ich habe mal Clonezilla ausprobiert. Das hat zwar das eine Partition als Image angelegt und konnte dieses auch wieder ausrollen, aber eine bootfähige Installation war irgendwie nicht drin.

Gruß

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2505
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: deb-Dateien bei der (re)Installation wiederverwenden

Beitrag von willy4711 » 13.11.2019 20:15:45

Verstehe deine Probleme nicht.
Virtualbox bietet per Rechtsklick die Möglichkeit eine VM zu klonen. Auf einen USB - Stick gepackt und in Timbuktu
auf einen Rechner mit Virtualbox an schmeißen fertig.
2362
Ja, also das Debian10 läuft in einer Virtualbox und Nachjustieren möchte ich bei ter Übertragung gerne im wesentlichen eigentlich nur die Bootparameter.
Was meinst du denn damit ?

Edit

nach dem Klonen hast do sowas, dass du in jeder Virtualbox wieder starten kannst.

Code: Alles auswählen

ls -algG
insgesamt 12683416
drwx------  2        4096 Nov 13 20:33  .
drwxr-xr-x 12        4096 Nov 13 20:29  ..
-rw-------  1        4831 Nov 13 20:33 'Gnome BUster-Klon.vbox'
-rw-------  1 12989759488 Nov 13 20:33 'Gnome BUster-Klon.vdi'
Zuletzt geändert von willy4711 am 13.11.2019 20:39:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
weedy
Beiträge: 532
Registriert: 02.11.2002 21:47:49
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Re: deb-Dateien bei der (re)Installation wiederverwenden

Beitrag von weedy » 13.11.2019 20:36:47

willy4711 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.11.2019 20:15:45
Verstehe deine Probleme nicht.
Virtualbox bietet per Rechtsklick die Möglichkeit eine VM zu klonen. Auf einen USB - Stick gepackt und in Timbuktu
auf einen Rechner mit Virtualbox an schmeißen fertig.
2362
Ja, also das Debian10 läuft in einer Virtualbox und Nachjustieren möchte ich bei ter Übertragung gerne im wesentlichen eigentlich nur die Bootparameter.
Was meinst du denn damit ?
Ich möchte das Image (a) auf einen richtigen Rechner portieren und (b) auf einer anderen Partition.

Gruß

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2505
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: deb-Dateien bei der (re)Installation wiederverwenden

Beitrag von willy4711 » 13.11.2019 20:43:21

Du meinst also eine virtuelle Festplatte von Virtualbox (*.vdi) irgendwo auf eine Platte kopieren zu können,
und dann was startfähiges zu haben ?
Oder willst du das VBox- Image wieder in einer Virtualbox starten ??

Edit:
Vorhaben 1) wird scheitern, da es da noch die Steuerdatei *.vbox gibt, ohne die das Image nicht startet.
Das kannst du zwar in ein anderes Format transformieren, ist aber immer nur als virtuelles Medium startbar.

Ansonsten, wie JTH schon geschrieben hat:
Live-DVD nehmen und gut ist.

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 3447
Registriert: 27.02.2007 19:49:44
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: deb-Dateien bei der (re)Installation wiederverwenden

Beitrag von towo » 13.11.2019 21:01:44

Die VDI selbst auf eine reale Platte packen is in der Tat unmöglich, aber in der VM ein Image ziehen und dieses dann auf Baremetal zurückspielen geht völlig Problemlos.

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2505
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: deb-Dateien bei der (re)Installation wiederverwenden

Beitrag von willy4711 » 13.11.2019 21:07:49

towo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.11.2019 21:01:44
aber in der VM ein Image ziehen und dieses dann auf Baremetal zurückspielen geht völlig Problemlos.
Jetzt wäre der TE aber dir sehr dankbar, wenn du ihm sagen würdest, wie er das machen soll. (ich übrigens auch)

MSfree
Beiträge: 4792
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: deb-Dateien bei der (re)Installation wiederverwenden

Beitrag von MSfree » 13.11.2019 21:14:18

towo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.11.2019 21:01:44
Die VDI selbst auf eine reale Platte packen is in der Tat unmöglich
Man kann eine VDI mit

Code: Alles auswählen

VBoxManage clonehd --format RAW wieauchimmerdasheißt.vdi neuername.img
in ein Image konvertieren, das man direkt unter Linux mounten kann oder auch mit dd auf eine Platte kopieren kann.

Am Ende wird die Platte aber nicht bootfähig sein. Dazu muß man ein Lifesystem booten und damit grub neu einrichten.

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 3447
Registriert: 27.02.2007 19:49:44
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: deb-Dateien bei der (re)Installation wiederverwenden

Beitrag von towo » 13.11.2019 21:15:19

Im einfachsten Fall mit dd.
Ich persönlich würde vermutlich TrueImage dazu hernehmen, da hätte ich es wenigstens nicht umsonst gekauft.

Antworten