dpkg: ... wurde in PATH nicht gefunden

Du kommst mit der Installation nicht voran oder willst noch was nachfragen? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
scule
Beiträge: 26
Registriert: 25.01.2005 21:15:00

dpkg: ... wurde in PATH nicht gefunden

Beitrag von scule » 25.01.2005 22:13:07

Hallo!

Ich als absoluter Noob unter Linux habe folgendes Problem (nichts passendes im Forum gefunden), was für die Profis wahrscheinlich klein erscheint:
Irgendwie hat es mir nach einem Versuch des "Kernel-Bau" was zerschossen; nach einem apt-get install "paket" installiert er das angeforderte Paket nicht mehr und spukt folgende Fehlermeldung aus:

Code: Alles auswählen

dpkg: "ldconfig" wurde in PATH nicht gefunden
dpkg: "start-stop-daemon" wurde in PATH nicht gefunden
dpkg: "install-info" wurde in PATH nicht gefunden
dpkg: "update-rc.d" wurde in PATH nicht gefunden
dpkg: 4 erwartete Programme nicht in PATH gefunden
NB: PATH von root sollte /usr/local/sbin, /usr/sbin und /sbin enthalten
E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (2)
Ansonsten sind mir keine Auffälligkeiten ins Auge gestochen, aber wer weiß: Vielleicht habe ich sie noch nicht entdeckt :D

Vielen Dank für die Hilfe

Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Jens-Uwe
Beiträge: 219
Registriert: 23.04.2003 10:27:13
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Jens-Uwe » 25.01.2005 22:17:31

zeig mir mal ein

Code: Alles auswählen

cat $PATH
und versuch ein

Code: Alles auswählen

apt-get -f install
ach ja, herzlich willkommen im forum.

jens-uwe

scule
Beiträge: 26
Registriert: 25.01.2005 21:15:00

Beitrag von scule » 25.01.2005 22:25:50

Vielen Dank! Also das $PATH hat folgendes ausgespuckt:

Code: Alles auswählen

cat: /sbin:/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/usr/bin/X11:/usr/local/sbin:/usr/local/bin: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
ein apt-get -f install hat folgendes ausgespuckt:

Code: Alles auswählen

0 aktualisiert, 0 neu installiert, o zu entfernen und 200 nicht aktualisiert
Wat nu? :?:

gms
Beiträge: 7798
Registriert: 26.11.2004 20:08:38
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Beitrag von gms » 25.01.2005 22:34:44

hast du dieses system mit knoppix, kanotix oder ähnlichem installiert ?

scule
Beiträge: 26
Registriert: 25.01.2005 21:15:00

Beitrag von scule » 25.01.2005 22:36:49

Nein, einfach die Basic von testing genommen und ein wenig was dazu gebaut (Grafische Oberfläche, KDE, etc.). Tat auch einwandfrei, bis mich ein Kumpel "angestiftet" hat einen eigenen Kernel zu kompilieren. Und da ist es passiert! ("Schuster bleib... :()

Benutzeravatar
Jens-Uwe
Beiträge: 219
Registriert: 23.04.2003 10:27:13
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Jens-Uwe » 25.01.2005 22:38:31

hast du als root ausgeführt, den cat befehl meine ich?
sind die pakete
ldconfig start-stop-daemon install-info update-rc.d
installiert?
gibt dir

Code: Alles auswählen

which PAKET
oder 
dpkg -l PAKET
oder 
dpkg -L PAKET
eine antwort?

ansonsten installier doch mal mit

Code: Alles auswählen

apt-get install PAKET

gms
Beiträge: 7798
Registriert: 26.11.2004 20:08:38
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Beitrag von gms » 25.01.2005 22:46:26

naja, die Pakete libc6 und dpkg sind sicher installiet. Die Programme sollten alle im Verzeichnis /sbin stehen, das kannst du einmal überprüfen

[edit]
die Permissions solltest du auch gleich überprüfen:
z.B. für ldconfig, sollten aber für alle Programme gleich ausschauen

Code: Alles auswählen

root@gms1:~# ls -l /sbin/ldconfig
-rwxr-xr-x  1 root root 470560 2004-12-27 03:41 /sbin/ldconfig
[/edit]

scule
Beiträge: 26
Registriert: 25.01.2005 21:15:00

Beitrag von scule » 25.01.2005 22:50:48

cat $PATH habe ich als root ausgeführt, Ergebnis siehe oben ;)

Sodele das which hat mir folgendes ausgegeben:

Code: Alles auswählen

stefan:~# which start-stop-daemon
/sbin/start-stop-daemon
stefan:~# which ldconfig
/sbin/ldconfig
stefan:~# which install-info
/usr/sbin/install-info
stefan:~# which update-rc.d
/usr/sbin/update-rc.d
mit dpkg -l PAKET hat folgendes nach sich gezogen:

Code: Alles auswählen

Kein Paket gefunden, dass auf ldconfig passt
Und nu? Ein installieren mit apt-get install PAKET hat nix gebracht...


Die Permissions habe ich überprüft und es ergab sich folgendes:

Code: Alles auswählen

stefan:~# ls -l /sbin/ldconfig
-rwxr-xr-x  1 root root 470592 2004-10-13 20:41 /sbin/ldconfig

gms
Beiträge: 7798
Registriert: 26.11.2004 20:08:38
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Beitrag von gms » 25.01.2005 23:24:19

versuche einmal folgendes, wird aber wahrscheinlich nicht funken

Code: Alles auswählen

apt-get --reinstall install apt dpkg
ansonsten:

Code: Alles auswählen

cd /var/cache/apt/archives/
ls -l dpkg_*.deb
und dann das gefundene Paket mit der höchsten Versionsnummer mit "dpkg -i <debfile>" versuchen nochmals zu installieren.
Möglicherweise wird noch eine force Option benötigt

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 21682
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von KBDCALLS » 25.01.2005 23:29:58

Du könntest mal mit type befehl nachprüfen ob die angemeckerten befehle da sind.

Code: Alles auswählen

type ldconfig
type start-stop-daemon
type install-info
update-rc.d
Problematiisch dürfte sein das die Dateien zu den essentiellen Paketen gehören.

Code: Alles auswählen

matthias@biljana:~$ dpkg -S ldconfig
libc6: /sbin/ldconfig
libc6: /usr/share/man/man8/ldconfig.8.gz
debmake: /usr/share/debmake/ldconfig.postinst
matthias@biljana:~$ dpkg -S update-rc.d
sysv-rc: /usr/sbin/update-rc.d
sysv-rc: /usr/share/man/es/man8/update-rc.d.8.gz
sysv-rc: /usr/share/man/fr/man8/update-rc.d.8.gz
sysv-rc: /usr/share/man/ja/man8/update-rc.d.8.gz
sysvinit: /usr/share/sysvinit/update-rc.d
sysv-rc: /usr/share/man/man8/update-rc.d.8.gz
matthias@biljana:~$ dpkg -S install-info
dpkg: /usr/sbin/install-info
dpkg: /usr/share/man/fr/man8/install-info.8.gz
dpkg: /usr/share/man/man8/install-info.8.gz
dpkg: /usr/share/man/ja/man8/install-info.8.gz
matthias@biljana:~$ dpkg -S start-stop-daemon
dpkg: /usr/share/man/ja/man8/start-stop-daemon.8.gz
dpkg: /sbin/start-stop-daemon
dpkg: /usr/share/man/fr/man8/start-stop-daemon.8.gz
dpkg: /usr/share/man/man8/start-stop-daemon.8.gz
dpkg: /usr/share/man/ru/man8/start-stop-daemon.8.gz
dpkg: /usr/share/man/es/man8/start-stop-daemon.8.gz
dpkg: /usr/share/man/de/man8/start-stop-daemon.8.gz
dpkg: /usr/share/man/sv/man8/start-stop-daemon.8.gz
matthias@biljana:~$  
libc6 dpkg und sysvinit

Eventuell kannst die Pakete nochim Cache finden.

Wenn dann kann man die mit

Code: Alles auswählen

dpkg -i /var/cache/apt/archives/paketdatei.deb
installieren
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

scule
Beiträge: 26
Registriert: 25.01.2005 21:15:00

Beitrag von scule » 26.01.2005 10:01:47

Also, ich hab das mal alles ausprobiert und festgestellt, dass die Pakete libc6; dpkg und sysvinit noch in /var/cache/apt/archives/ als .deb-Pakete vorhanden sind. Bei dem Versuch diese mit

Code: Alles auswählen

dpkg -i /var/cache/archives/paketdatei.deb
zu installieren kamen wieder die gleichen Fehlermeldungen, wie oben beschrieben.

Was macht man da am besten? Ich möchte eigentlich nicht die "Windows-Bereinigung", sprich Neuinstallation anwenden :D

gms
Beiträge: 7798
Registriert: 26.11.2004 20:08:38
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Beitrag von gms » 26.01.2005 10:19:20

scule hat geschrieben: Ich möchte eigentlich nicht die "Windows-Bereinigung", sprich Neuinstallation anwenden :D
tu das nicht.

Momentan deutet alles daruf hin, daß das Paket "dpkg" zerstört wurde. Das sollte man aber im schlimmsten Fall über eine Bootcd (Knoppix oder Debian Installations CD) lösen können.

Welche exakte Version vom dpkg Paket ist denn bei dir installiert ?

Code: Alles auswählen

dpkg -l dpkg
und versuche einmal nur das dpkg-Paket mit

Code: Alles auswählen

dpkg --force-all -i /var/cache/archives/dpkg-<version>.deb
zu installieren

[edit]
tippfehler ausgebessert: "--force--all" -> "--force-all"
[/edit]
Zuletzt geändert von gms am 26.01.2005 10:27:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 21682
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von KBDCALLS » 26.01.2005 10:24:38

Wenn das nicht alles klappt. Dann starte mal eine Knoppix oder ähnliches mounte deine Linuxparttiion rw

Und dann

dpkg --root /target -i /target/var/cache/apt/archives/paketdatei.deb
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

scule
Beiträge: 26
Registriert: 25.01.2005 21:15:00

Beitrag von scule » 26.01.2005 11:55:23

Ok, ich glaube dass läuft auf eine Radikalkur mit Knoppix raus, eine "force-all" hat nix gebracht. Die gleiche beschissene Fehlermeldung kommt wieder.
Geht das so einfach mit Knoppix? Einfach booten und dann den Befehl in die Konsole hauen? Wäre ja echt klasse!
Mal schauen, ich zieh mir mal das Knoppix. Ich geb dann wieder eine Wasserstandsmeldung ab :lol:

Benutzeravatar
ernohl
Beiträge: 1081
Registriert: 04.07.2002 08:11:56
Wohnort: HL

Beitrag von ernohl » 26.01.2005 11:58:32

Mach mal folgendes und poste (falls es noch Fehler gibt) Ein- und Ausgaben komplett hier:

Zuerst auf der ASCII-Console neu(!) als root einloggen, dann:

Code: Alles auswählen

echo PATH=$PATH
ls -l `which apt-get`
ls -l `which dpkg`
ls -ld /sbin
apt-get install --reinstall dpkg
Ich hoffe, ich habe jetzt keinen Syntaxfehler in den Kommandos. Kann es leider gerade nicht testen.
Gruß
ernohl

Antworten