Netzwerkkarte eingebaut -> System startet nicht

Hast Du Probleme mit Hardware, die durch die anderen Foren nicht abgedeckt werden? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
Micky79
Beiträge: 7
Registriert: 07.03.2017 10:54:02

Netzwerkkarte eingebaut -> System startet nicht

Beitrag von Micky79 » 17.03.2017 13:06:34

Hallo an Alle,

Ich habe eine Intel EXPI9301CTBLK PRO1000 Netzwerkkarte für den PCI X Steckplatz gekauft. Diese soll zusätzlich zur auf dem Board integrierten Netzwerkkarte installiert werden.
Sobald ich diese in meinen Dell T20 Server mit Debian 8 einbaue, startet das System im Savemodus.
Habe mir die LOG Einträge vom Bootprozess mal angeschaut. Er kann dann irgendwie die Filesysteme einiger internen Platten nicht mounten.

Das komische ist, dass wenn ich dann ein paar mal einen Neustart mache, dass System dann irgendwann mal mit der Netzwerkkarte hochfährt und auch stabil läuft.
Fahre ich den Server dann runter und starte neu, wieder Safemodus.

Ich verstehe das echt nicht.

Habe eine andere Netzwerkkarte mit Realtekchip ausprobiert. Gleiches Problem.

Hier sind ein paar Meldungen vom LOG, die mir komisch erscheinen? Könnten diese das Problem sein?
Diese kommen auch beim start ohne Netzwerkkarte.

Beim fehlerhaften Start mit Netzwerkkarte kommen zusätzlich Meldungen das verschiedene Filesyssteme nicht eingehängt werden konnten (fehlenden Dependencys etc.)

Vielleicht hat ja jemand eine Idee...

:-(

Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: ACPI: Executed 1 blocks of module-level executable AML code
Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: [Firmware Bug]: ACPI: BIOS _OSI(Linux) query ignored
Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: \_SB_:_OSC invalid UUID
Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: _OSC request data:1 1f
Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: ACPI: Dynamic OEM Table Load:
Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: ACPI: SSDT 0xFFFF880311AFB800 0003D3 (v01 PmRef Cpu0Cst 00003001 INTL 20120711)
Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: ACPI: Dynamic OEM Table Load:
Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: ACPI: SSDT 0xFFFF8803115AD800 0005AA (v01 PmRef ApIst 00003000 INTL 20120711)
Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: ACPI: Dynamic OEM Table Load:
Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: ACPI: SSDT 0xFFFF880311758600 000119 (v01 PmRef ApCst 00003000 INTL 20120711)
Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: ACPI: Interpreter enabled
Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: ACPI Exception: AE_NOT_FOUND, While evaluating Sleep State [\_S1_] (20140424/hwxface-580)
Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: ACPI Exception: AE_NOT_FOUND, While evaluating Sleep State [\_S2_] (20140424/hwxface-580)
Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: ACPI Exception: AE_NOT_FOUND, While evaluating Sleep State [\_S3_] (20140424/hwxface-580)
Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: ACPI: (supports S0 S4 S5)
Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: ACPI: Using IOAPIC for interrupt routing


-- Unit systemd-remount-fs.service has begun starting up.
Mär 17 12:46:28 HomeServer kernel: ACPI Warning: SystemIO range 0x000000000000F040-0x000000000000F05F conflicts with OpRegion 0x000000000000F040-0x000000000000F04F (\_SB_.PCI0.SBUS.SMBI) (20140424/utaddress-254)
Mär 17 12:46:28 HomeServer kernel: ACPI: If an ACPI driver is available for this device, you should use it instead of the native driver
Mär 17 12:46:28 HomeServer kernel: EDAC MC0: Giving out device to module ie31200_edac controller IE31200: DEV 0000:00:00.0 (POLLED)
Mär 17 12:46:28 HomeServer kernel: input: Power Button as /devices/LNXSYSTM:00/LNXSYBUS:00/PNP0C0C:00/input/input5
Mär 17 12:46:28 HomeServer kernel: ACPI: Power Button [PWRB]
Mär 17 12:46:28 HomeServer kernel: input: Power Button as /devices/LNXSYSTM:00/LNXPWRBN:00/input/input6
Mär 17 12:46:28 HomeServer kernel: ACPI: Power Button [PWRF]
Mär 17 12:46:28 HomeServer kernel: [drm] Initialized drm 1.1.0 20060810
Mär 17 12:46:28 HomeServer kernel: wmi: Mapper loaded
Mär 17 12:46:28 HomeServer systemd[1]: Started Remount Root and Kernel File Systems.
-- Subject: Unit systemd-remount-fs.service has finished start-up
-- Defined-By: systemd
-- Support: http://lists.freedesktop.org/mailman/li ... temd-devel
--
-- Unit systemd-remount-fs.service has finished starting up.

TomL
Beiträge: 2887
Registriert: 24.07.2014 10:56:59

Re: Netzwerkkarte eingebaut -> System startet nicht

Beitrag von TomL » 17.03.2017 15:32:49

Hi

Zu allererst.... bitte setze Systemausgaben des PCs in Code-Tags..... damit das etwa so aussieht:

Code: Alles auswählen

Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: ACPI: Executed 1 blocks of module-level executable AML code
Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: [Firmware Bug]: ACPI: BIOS _OSI(Linux) query ignored
Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: \_SB_:_OSC invalid UUID
Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: _OSC request data:1 1f
Mär 17 12:46:26 HomeServer kernel: ACPI: Dynamic OEM Table Load:
Ok, Dein Problem besteht vermutlich in der noch in Jessie bestehenden Schwäche, dass es keine "vorhersagbaren Device-Names" kennt. Das heisst, das neue NIC könnte durchaus nach einem Neustart des Systems auch mal als "eth0" bestimmt werden, obwohl vielleicht "eth0" von der alten Konfiguration beansprucht wird. Wenn also die bestehende Alt-Konfiguration mit der vorherigen LAN-Karte konstant als "eth0" konfiguriert wurde, kann es eben passieren, dass auf einmal unter "eth0" keinerlei Netzwerkressourcen verfügbar sind, weil die alte Karte auf einmal "eth1" heisst.

Wenn das system das nächste Mal ordentlich hochfährt und alle Netzwerkjressourcen sind verfügbar, schau Dir mit an, wie die Konfiguration aussieht. Du müsstest beide NICs sehen, eth0 hat eine IP, eth1 vermutlich nicht.

Und damit das erste (alte) NIC auch künftig weiterhin eth0 heisst und das neue NIC immer eth1 und damit das nicht willkürlich wechset, solltest Du speziell hierfür eine UDEV-Regel anlegen, die etwas so aussehen könnte:

Code: Alles auswählen

nano /etc/udev/rules.d/70-persistent-net.rules

Code: Alles auswählen

# PCI device 0x10ec:0x8168 (r8169)
SUBSYSTEM=="net", ACTION=="add", DRIVERS=="?*", ATTR{address}=="00:50:11:99:22:00", ATTR{dev_id}=="0x0", ATTR{type}=="1", KERNEL=="eth*", NAME="eth0"

# Zweites NIC
SUBSYSTEM=="net", ACTION=="add", DRIVERS=="?*", ATTR{address}=="dd:55:99:aa:99:99", ATTR{dev_id}=="0x0", ATTR{type}=="1", KERNEL=="eth*", NAME="eth1"
Unterschieden werden die beiden NICs in dieser Rule durch die jeweilige MAC-Adresse. Mit etwas Glück ist damit Dein Fehler behoben.

HTH
vg, Thomas

Micky79
Beiträge: 7
Registriert: 07.03.2017 10:54:02

Re: Netzwerkkarte eingebaut -> System startet nicht

Beitrag von Micky79 » 20.03.2017 18:08:14

Hi,

Danke für die Antwort.

Das könnte in der Tat sein.

Ich habe allerdings etwas anderes probiert, was offensichtlich bis jetzt auch funktioniert.

Ich hatte bisher Laufwerke in der Fstab ohne UID Angabe gemounted. Als ich diese alle änderte und nur noch die UIDs Variante verwendete, klappte es. Bis jetzt keinerlei Probleme mehr beim hochfahren..


Trotzdem Danke.

Antworten