[gelöst] usb usb2-port5: Cannot enable. Maybe the USB cable is bad?

Hast Du Probleme mit Hardware, die durch die anderen Foren nicht abgedeckt werden? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
alex0801
Beiträge: 146
Registriert: 16.10.2005 19:46:48

[gelöst] usb usb2-port5: Cannot enable. Maybe the USB cable is bad?

Beitrag von alex0801 » 07.02.2019 08:51:34

Hallo zusammen,

habe eigentlich recht erfolgreich auf meinen Laptop (Dell Latitude E7470) Debian installiert bekommen.
Aber ich habe beim Start das Problem dass es seeehr lange dauert bis meine USB Devices "nutzbar" sind. Beispiel: Ich habe USB Maus und Tastatur über den USB-Hub im Monitor angeschlossen. Nachdem der Login-Screen da ist, muss ich noch ne Minute oder so warten bis USB Maus und Tastatur funktioniert. Die Laptoptastatur und Touchpad hingegen funktionieren sofort.

dmesg liefert mir ständig und mehr oder weniger permanent auch folgende Meldung:
[ 2739.893008] usb usb2-port5: Cannot enable. Maybe the USB cable is bad?
Dabei iste s völlig egal ob ich ein USB Gerät oder kein einziges USB Gerät angeschlossen habe. Macht auch kein Unterschied ob eine SD-Karte im eingebauten SD-Kartenleser steckt oder nicht. Die Meldung kommt einfach unabhängig davon wie ich den Laptop benutze. Ein Muster ist mir noch nciht aufgefallen.

lsbusb sagt:

Code: Alles auswählen

Bus 002 Device 004: ID 05e3:0620 Genesys Logic, Inc. 
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
Bus 001 Device 006: ID 8087:0a2b Intel Corp. 
Bus 001 Device 004: ID 0a5c:5834 Broadcom Corp. 
Bus 001 Device 013: ID 045e:00cb Microsoft Corp. Basic Optical Mouse v2.0
Bus 001 Device 012: ID 046a:0023 Cherry GmbH CyMotion Master Linux Keyboard G230
Bus 001 Device 011: ID 05e3:0610 Genesys Logic, Inc. 4-port hub
Bus 001 Device 002: ID 0bda:57c3 Realtek Semiconductor Corp. 
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
und "hwinfo --usb" lädt erstmal ewig bei "> usb.2: usb" und zeigt dann an:

NoPaste-Eintrag40612

"lsusb -t" sagte

Code: Alles auswählen

/:  Bus 02.Port 1: Dev 1, Class=root_hub, Driver=xhci_hcd/6p, 5000M
    |__ Port 3: Dev 4, If 0, Class=Hub, Driver=hub/4p, 5000M
/:  Bus 01.Port 1: Dev 1, Class=root_hub, Driver=xhci_hcd/12p, 480M
    |__ Port 1: Dev 14, If 3, Class=Human Interface Device, Driver=usbhid, 12M
    |__ Port 1: Dev 14, If 1, Class=Audio, Driver=snd-usb-audio, 12M
    |__ Port 1: Dev 14, If 2, Class=Audio, Driver=snd-usb-audio, 12M
    |__ Port 1: Dev 14, If 0, Class=Audio, Driver=snd-usb-audio, 12M
    |__ Port 2: Dev 2, If 0, Class=Video, Driver=uvcvideo, 480M
    |__ Port 2: Dev 2, If 1, Class=Video, Driver=uvcvideo, 480M
    |__ Port 3: Dev 11, If 0, Class=Hub, Driver=hub/4p, 480M
        |__ Port 2: Dev 12, If 0, Class=Human Interface Device, Driver=usbhid, 1.5M
        |__ Port 2: Dev 12, If 1, Class=Human Interface Device, Driver=usbhid, 1.5M
        |__ Port 3: Dev 13, If 0, Class=Human Interface Device, Driver=usbhid, 1.5M
    |__ Port 7: Dev 4, If 0, Class=Application Specific Interface, Driver=, 12M
    |__ Port 7: Dev 4, If 1, Class=Chip/SmartCard, Driver=, 12M
    |__ Port 7: Dev 4, If 2, Class=Chip/SmartCard, Driver=, 12M
    |__ Port 7: Dev 4, If 3, Class=Vendor Specific Class, Driver=, 12M
    |__ Port 8: Dev 6, If 1, Class=Wireless, Driver=btusb, 12M
    |__ Port 8: Dev 6, If 0, Class=Wireless, Driver=btusb, 12M
Mit den eingebauten USB Geräten wie Webcam und Co. hab ich keine Probleme (Bluetooth hab ich noch nicht getestet, weil bisher nie benötigt).

Hat jemand ein Idee an was das liegt, oder wo ich noch schauen könnte?
Bin etwas ratlos. Kein Plan was an usb2-port5 für ein Gerät hängen sollte und Probleme macht.
Kaputtes, eingestecktes USB Kabel kann ich ausschließen, denn wie gesagt, die Meldung kommt auch, wenn ich nichts anschließe.

Gruß
Alex

P.S. ist ein Debian Testing (Linux p1593-debian 4.19.0-2-amd64 #1 SMP Debian 4.19.16-1 (2019-01-17) x86_64 GNU/Linux)
Zuletzt geändert von alex0801 am 12.02.2019 07:55:31, insgesamt 1-mal geändert.

MSfree
Beiträge: 4040
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: usb usb2-port5: Cannot enable. Maybe the USB cable is bad?

Beitrag von MSfree » 07.02.2019 09:59:54

alex0801 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.02.2019 08:51:34
dmesg liefert mir ständig und mehr oder weniger permanent auch folgende Meldung:
[ 2739.893008] usb usb2-port5: Cannot enable. Maybe the USB cable is bad?
Hat jemand ein Idee an was das liegt, oder wo ich noch schauen könnte?
Ja, meine Idee wäre, die Fehlermeldung mal zu lesen und es tatsächlich mit einem anderen Kabel zwischen PC und Bildschirm zu versuchen.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 10321
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: usb usb2-port5: Cannot enable. Maybe the USB cable is bad?

Beitrag von hikaru » 07.02.2019 11:29:14

Bus 002 ist der USB-3.0-Controller. Außerdem gehe ich davon aus, dass dein Monitor-Hub zumindest einen USB-3.0-Eingang hat.

Zu prüfen wäre also:
1. Funktionieren deine USB-3.0-Geräte direkt am Laptop angeschlossen ohne Verzögerung?
2. Falls ja zu 1.: Beseitigt das Wechseln des Kabels zwischen Laptop und Monitor die Verzögerung? (Nebenfrage: Wie lang ist das Kabel zum Monitor (ggf. inklusive Verlängerungen)?)
3. Falls nein zu 2.: Funktionieren die USB-3.0-Geräte ohne Verzögerung, wenn du den Monitor gegen einen anderen USB-3.0-Hub (idealerweise am selben Kabel) austauschst?
4. Falls nein zu 3.: Funktionieren die USB-3.0-Geräte ohne Verzögerung, wenn du den selben Monitor an einen anderen Rechner mit USB 3.0 anschließt?
5. Falls nein zu 1.: Funktionieren die USB-3.0-Geräte am Laptop ohne Verzögerung, nachdem du im BIOS/UEFI den USB-3.0-Controller deaktiviert hast?

alex0801
Beiträge: 146
Registriert: 16.10.2005 19:46:48

Re: usb usb2-port5: Cannot enable. Maybe the USB cable is bad?

Beitrag von alex0801 » 07.02.2019 19:12:17

@MSfree
Die Meldung kommt auch ohne ein einziges Gerät am Laptop angeschlossen. Hatte ich auch so geschrieben. D.h. es ist kein externes Kabel, maximal ein im Laptop eingebautes. Aber das halte ich für unwahrscheinlich.

@hikaru
Die Tastatur zumindest geht schon im Grub Menü. Aber beim weiteren booten/Login hat es diese Verzögerung. Loggen ich mich mit Laptop Tastatur ein, geht direkt im Anschluss die USB Tastatur.

Werde es mal ohne Monitor Hub probieren.
Das USB Kabel zum Monitor ist ca. 1,5m lang, recht dick und macht einen guten Eindruck. War beim teuren Lenovo Monitor (in der Firma, nicht privat) dabei.

Gruß Alex

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 10321
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: usb usb2-port5: Cannot enable. Maybe the USB cable is bad?

Beitrag von hikaru » 07.02.2019 22:37:56

alex0801 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.02.2019 19:12:17
Die Tastatur zumindest geht schon im Grub Menü. Aber beim weiteren booten/Login hat es diese Verzögerung. Loggen ich mich mit Laptop Tastatur ein, geht direkt im Anschluss die USB Tastatur.
Ich kenne diesen Effekt nur von Desktop-PCs, wo die Tastatur per PS/2-Adapter angeschlossen ist, aber im BIOS die USB-Unterstützung für die Tatatur deaktiviert ist.
Es würde mich überraschen, sowas bei einem Laptop zu sehen, aber nachschauen kann nicht schaden. Der einzige Dell-Laptop auf den ich momentan Zugrfif habe ist ein E6230. Da kann ich morgen mal in's BIOS schauen.

Ich würde vermuten, dass das ein Konfigurationsproblem deines Loginmanagers ist. Welchen verwendest du? Falls das stimmt, solltest du mit der Laptoptastatur in eine Konsole wechseln können, und dich dort mit der USB-Tastatur ohne Verzögerung anmelden können.
Außerdem vermute ich, dass uns die USB-Fehlermeldung auf eine falsche Fährte führt, denn abgesehen vom Cardreader sollte da kein internes Gerät dranhängen. Was ist beim Deaktivieren des USB-3.0-Controllers im BIOS herausgekommen? Und was passiert, wenn du stattdessen den Cardreader deaktivierst (falls möglich)?

alex0801
Beiträge: 146
Registriert: 16.10.2005 19:46:48

Re: usb usb2-port5: Cannot enable. Maybe the USB cable is bad?

Beitrag von alex0801 » 08.02.2019 07:15:40

Bin heute nicht im Büro und habe deshalb den Hub im Monitor nicht zur Verfügung. Schließe ich aber eine USB-Maus direkt an den laptop an, funktioniert diese "sofort" beim Login.

Hab das BIOS abgegrast: Es gibt hier keine Einstellung um USB3 zu deaktivieren.
Im BIOS kann ich einstellen wie sich das System verhält wenn, Achtung, eine PS/2 Maus angeschlossen ist. Eingestellt ist, dass das Touchpad parallel dazu funktioniert und nicht abgeschaltet wird.

Am internen USB hängt laut Systemauskunft:

* Webcam
* Bluetooth-Adapter
* Smartcard-Leser (nicht SD-Karte)

Der SD-Kartenlesen hängt da nicht offenbar nicht dran.
Das interessante ist: Hab heute zum ersten mal im Homeoffice in dmesg geschaut: Keine Meldung von wegen "bad usb"...

Theorie: Einmal beim booten der USB-Hub des Monitors dran, verklemmt sich das System. Werde das am Montag im Büro verifizieren.

pferdefreund
Beiträge: 3314
Registriert: 26.02.2009 14:35:56

Re: usb usb2-port5: Cannot enable. Maybe the USB cable is bad?

Beitrag von pferdefreund » 08.02.2019 07:28:55

Kann ja auch ne Macke im USB-Anschluss des Monitors sein. Mal alle Kontakte prüfen, ob da nix verbogen oder angelaufen ist. Manche stecken oder versuchen es zumindest, den USB-Stecker falsch herum einzustecken. Davon wird das Zeug nicht wirklich besser.

alex0801
Beiträge: 146
Registriert: 16.10.2005 19:46:48

Re: usb usb2-port5: Cannot enable. Maybe the USB cable is bad?

Beitrag von alex0801 » 08.02.2019 07:56:49

Das muss eine "spezielle Macke" sein. Wie gesagt:

Ich fahre mit angeschlossenen Monitor-Hub das System hoch. dmesg-Meldung kommt. Stecke ich dann _alles_ ab, kommt die Meldung noch immer.
Fahre ich aber die Kiste hoch OHNE dass IRGENDWAS angeschlossen ist, scheint alles okay zu sein.

Heißt aktuell für mich: Der Monitor-USB-Hub reißt das System, einmal angeschlossen, dauerhaft mit sich.

Ich verifiziere das am Montag dann nochmal.

alex0801
Beiträge: 146
Registriert: 16.10.2005 19:46:48

Re: usb usb2-port5: Cannot enable. Maybe the USB cable is bad?

Beitrag von alex0801 » 11.02.2019 08:26:33

So, Montag, wieder im Büro.

Fahre ich den Laptop frisch hoch, OHNE den Monitor per USB anzuschließen (damit Büro Maus+Tastatur mit einem Kabel angeschlossen sind), ist alles gut.

Schließe ich das USB Kabel des Monitors an den Laptop an, kommen die Meldungen wie im ersten Post beschrieben. Im dmesg-log sieht man auch schön wie es dauert bis Maus und Tastatur "erkannt" sind.

Ziehe ich das USB Kabel wieder raus, sind Maus, Tastatur und logischerweise auch der USB Hub des Monitors wieder weg, aber die Meldung

usb usb2-port5: Cannot enable. Maybe the USB cable is bad?

kommt nach wie vor in ca. alle 4 Sekunden. *Strange*
Werde bei gelegenheit mal ein anderes USB Kabel zwischen Laptop und Monitor-Hub probieren. Oder auch mal ein anderer Monitor.

Gruß
Alex

alex0801
Beiträge: 146
Registriert: 16.10.2005 19:46:48

Re: usb usb2-port5: Cannot enable. Maybe the USB cable is bad?

Beitrag von alex0801 » 12.02.2019 07:55:14

USB3 Kabel zwischen Laptop und Monitor getauscht: Fehler weg.

Jetzt könnte man sagen: "RTFM ... Der Fehler hat ja schon von Anfang an davon gesprochen dass das Kabel defekt sein könnte."

Jein. Normal wäre gewesen: Ich ziehe das defekte Kabel raus, System erholt sich. Dem war aber nicht so. Irgendwas stimmt im USB-Subsystem nicht. Entweder zickt die USB-Laptop-Hardware, oder irgendwas am Linux zickt USB-seitig. Denn der Fehler blieb bestehen, auch wenn das Kabel abgezogen wurde.

Nun ja, schlussendlich: Auslöser gefunden, Problem behoben.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 10321
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: [gelöst] usb usb2-port5: Cannot enable. Maybe the USB cable is bad?

Beitrag von hikaru » 12.02.2019 09:03:49

Es wäre möglich, dass mit dem alten Kabel der ganze USB-3.0-Hub hardware- oder softwareseitig aus Sicherheitsgründen abgeschaltet wurde.

Antworten