Platte plötzlich langsam

Hast Du Probleme mit Hardware, die durch die anderen Foren nicht abgedeckt werden? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
Benutzeravatar
weedy
Beiträge: 545
Registriert: 02.11.2002 21:47:49
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Platte plötzlich langsam

Beitrag von weedy » 13.01.2020 15:07:56

Hi, ich habe hier 2 baugleiche Festplatten für Backups und eine davon ist plötzlich sehr langsam geworden.

hdparm -t liefert mir ca 100MB/sec, skippe ich aber vor per

dd if=/dev/sdd of=/dev/null bs=1M count=1 skip=1000

kommen zum Teil nur noch 7kB / sec und es dauert entsprechend länger.

Aufgefallen ist mir das nur, weil das Backup mit dieser Platte nicht fertig wurde.

Jetzt die Frage : woran könnte das liegen?

Die Smartparameter im Plattenvergleich sehen jedenfalls unverdächtig aus (rechts ist kaputt):

Code: Alles auswählen


  Model Family:     Western Digital Elements / My Passport |  Model Family:     Western Digital Elements / My Passport
  Device Model:     WDC WD20NMVW-11AV3S2                   |  Device Model:     WDC WD20NMVW-11AV3S2


    1 Raw_Read_Error_Rate     0x002f   200   200   051   |    1 Raw_Read_Error_Rate     0x002f   135   135   051    Pre
    3 Spin_Up_Time            0x0027   189   186   021   |    3 Spin_Up_Time            0x0027   193   188   021    Pre
    4 Start_Stop_Count        0x0032   100   100   000   |    4 Start_Stop_Count        0x0032   100   100   000    Old
    5 Reallocated_Sector_Ct   0x0033   200   200   140   |    5 Reallocated_Sector_Ct   0x0033   200   200   140    Pre
    7 Seek_Error_Rate         0x002e   200   200   000   |    7 Seek_Error_Rate         0x002e   200   200   000    Old
    9 Power_On_Hours          0x0032   100   100   000   |    9 Power_On_Hours          0x0032   100   100   000    Old
   10 Spin_Retry_Count        0x0032   100   100   000   |   10 Spin_Retry_Count        0x0032   100   253   000    Old
   11 Calibration_Retry_Count 0x0032   100   253   000   |   11 Calibration_Retry_Count 0x0032   100   253   000    Old
   12 Power_Cycle_Count       0x0032   100   100   000   |   12 Power_Cycle_Count       0x0032   100   100   000    Old
  192 Power-Off_Retract_Count 0x0032   200   200   000   |  192 Power-Off_Retract_Count 0x0032   200   200   000    Old
  193 Load_Cycle_Count        0x0032   200   200   000   |  193 Load_Cycle_Count        0x0032   200   200   000    Old
  194 Temperature_Celsius     0x0022   133   106   000   |  194 Temperature_Celsius     0x0022   132   099   000    Old


hdparm -I ist bis auf Nebensächlichkeiten identisch.

Gruß,
weedy
Zuletzt geändert von weedy am 13.01.2020 17:33:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 11017
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Platte plötzlich langsam

Beitrag von hikaru » 13.01.2020 15:44:46

Platte voll (siehe [1])?

[1] viewtopic.php?f=13&t=173317#p1206099

Benutzeravatar
weedy
Beiträge: 545
Registriert: 02.11.2002 21:47:49
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Re: Platte plötzlich langsam

Beitrag von weedy » 13.01.2020 17:16:01

hikaru hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.01.2020 15:44:46
Platte voll (siehe [1])?

[1] viewtopic.php?f=13&t=173317#p1206099
Nee, das hilft leider auch nicht. Das Problem ist definitiv nicht auf Dateisystemebene.

Gruß

pferdefreund
Beiträge: 3657
Registriert: 26.02.2009 14:35:56

Re: Platte plötzlich langsam

Beitrag von pferdefreund » 14.01.2020 10:33:13

reallocated sector count - wenn der > 0, dann stirbt normalerweise die Platte - oder lese ich das falsch ?
Hatte auch mal so ein Teil, da war das mitten drin. Habe dann das Ding auf 2 Partitions aufgeteilt - eine bis kurz davor und eine ab kurz danach. Da keine neuen dazukamen, hat das Ding dann noch ca 10 Jahre treue Dienste geleistet. Wenn die bei dir zufällig da sind, wo viel zugegriffen wird, versucht der wohl durch wiederholtes lesen noch dranzukommen und irgendwann schlägt dann der timeout zu. Findet sich was in den logs oder dmesg zu der Platte ? Mal von einem Live-System (nach dem Backup) ein badblocks drüberjagen.

MSfree
Beiträge: 5569
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Platte plötzlich langsam

Beitrag von MSfree » 14.01.2020 12:23:01

pferdefreund hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.01.2020 10:33:13
reallocated sector count - wenn der > 0, dann stirbt normalerweise die Platte - oder lese ich das falsch ?
Ich würde auf die Smart-Werte gar nichts geben. Wenn ich mir die Temperaturwerte, die Power_On_Hours und Power_Cycle_Count ansehe, erkenne ich da nur Phantasiewerte, die nichts mit der Realität zu tun haben können. Daher würde ich sagen, daß die gesamte Smart-Ausgabe nichts über den Zustand der Platte sagt.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 13520
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Platte plötzlich langsam

Beitrag von niemand » 14.01.2020 12:31:15

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.01.2020 12:23:01
Wenn ich mir die Temperaturwerte, die Power_On_Hours und Power_Cycle_Count ansehe, erkenne ich da nur Phantasiewerte, die nichts mit der Realität zu tun haben können.
Das ist, weil du die Umrechnungsparameter nicht im Kopf hast und die relativen Werte als absolute Werte interpretierst. Die Reihenfolge der Felder ist übrigens „Value“, „Worst“, „Thres“ – wenn Value oder Worst bei Pre-Fail-Feldern unter Thres fällt, dann kann man von ’nem Defekt ausgehen. Mehr sagen diese Werte erstmal nicht aus. Fiktives Beispiel: der Hersteller legt fest, seine Platte darf bis max. 85°C betrieben werden. Weiterhin sagt er, eine Temperatur von 0°C entspricht dem Wert 200, 85°C entspricht 50. Beim Auslesen seien die Werte der Felder: 180, 40, 50 – das wäre dann so zu interpretieren, dass die Platte mindestens einmal über der erlaubten Temperatur lief (Worst < Thres), derzeit aber wieder deutlich im unteren Normalbereich ist. So funktionieren alle Felder: je höher, desto besser – auch, wenn’s beim physikalischen Wert andersrum sein sollte. Vorsicht auch beim Raw-Wert: während der bei einigen Werten plausible Daten beinhalten kann, also 190 Airflow_Temperature_Cel -O--CK 074 055 000 - 26 → 26°C sein wird, kann’s bei anderen Feldern ganz anders sein (beliebtes Beispiel: die Panik bei Raw_Read_Error_Rate → RAW_VALUE > 0 – das sagt uninterpretiert erstmal überhaupt nichts aus).

On-Topic: mir fehlen noch Infos, wie verwendetes Dateisystem und Art der Anbindung, um halbwegs gerichtet ins Blaue schießen zu können. Was SMART angeht, könnte man allenfalls mal ’nen Selbsttest laufen lassen, um nicht von den Standardfeldern/dem permantenten Logging erfasste Fehler mitzubekommen.
non serviam.

MSfree
Beiträge: 5569
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Platte plötzlich langsam

Beitrag von MSfree » 14.01.2020 12:47:46

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.01.2020 12:31:15
Das ist, weil du die Umrechnungsparameter nicht im Kopf hast .... Die Reihenfolge der Felder ist übrigens „Value“, „Worst“, „Thres“
Na, dann interprätiere mal „Value“, „Worst“, „Thres“ für

Code: Alles auswählen

194 Temperature_Celsius     0x0022   133   106   000 
:wink:
Ach so, da steht Celsius, es muß also nichts umgerechnet werden.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 13520
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Platte plötzlich langsam

Beitrag von niemand » 14.01.2020 12:49:01

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.01.2020 12:47:46
Na, dann interprätiere mal „Value“, „Worst“, „Thres“ für
Siehe nachgeschobenes Beispiel mit genau diesem Feld oben. Hier: die Platte lief immer im erlaubten Bereich und war irgendwann mal etwas wärmer, als zum Zeitpunkt des Auslesens.
Zuletzt geändert von niemand am 14.01.2020 12:50:03, insgesamt 1-mal geändert.
non serviam.

MSfree
Beiträge: 5569
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Platte plötzlich langsam

Beitrag von MSfree » 14.01.2020 12:49:57

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.01.2020 12:31:15
On-Topic: mir fehlen noch Infos, wie verwendetes Dateisystem
Die Platte ist schonn lahm wenn man auf /dev/sdXY zugreift, mit dem Dateisystem hat es also nichts zu tun.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 13520
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Platte plötzlich langsam

Beitrag von niemand » 14.01.2020 12:52:01

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.01.2020 12:49:57
Die Platte ist schonn lahm wenn man auf /dev/sdXY zugreift, mit dem Dateisystem hat es also nichts zu tun.
Stimmt natürlich. Fehlt weiterhin die Anbindung, und ich ersetze die Frage nach dem FS durch die Frage nach relevanten Logeinträgen.
non serviam.

MSfree
Beiträge: 5569
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Platte plötzlich langsam

Beitrag von MSfree » 14.01.2020 14:10:08

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.01.2020 12:52:01
Fehlt weiterhin die Anbindung
Wenn man $SUCHMASCHINE nach "WDC WD20NMVW-11AV3S2" befragt, landet man unter anderem hier:
https://www.hdsentinel.com/storageinfo_ ... 20WD20NMVW

Es handelt sich also um eine externe 2.5"-Platte mit USB3-Anschluß.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 13520
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Platte plötzlich langsam

Beitrag von niemand » 14.01.2020 14:49:56

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.01.2020 14:10:08
Es handelt sich also um eine externe 2.5"-Platte mit USB3-Anschluß.
Schon klar. Nur fehlt weiterhin die tatsächliche Anbindung. USB2 oder 3? Externer Hub? Mit eigenem Netzteil oder nicht? Kabel wurde geprüft? Was hängt sonst noch an dem entsprechenden Hub (dabei auch bedenken, dass mehrere Ports am Rechner intern an einem einzelnen Hub hängen können)? Solche Sachen halt – die ich übrigens gleich im Eingangsbeitrag schreiben würde, hätte ich das Problem und wünschte effiziente Hilfe. Salamitaktik ist höchst ineffizient, und sollte nur genutzt werden, wenn’s darum geht, Leute beschäftigen zu wollen.
non serviam.

MSfree
Beiträge: 5569
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Platte plötzlich langsam

Beitrag von MSfree » 14.01.2020 15:10:49

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.01.2020 14:49:56
Schon klar. Nur fehlt weiterhin die tatsächliche Anbindung. USB2 oder 3?
Lese doch bitte einfach den ersten Post dieses Threads:
hdparm -t liefert mir ca 100MB/sec
Mit ein klein wenig nachdenken sollte man zu dem Schluß kommen, daß man mit USB2 nur maximal 480MBit/s=60MByte/s übertragen kann. 100MB/s muß zwangsläufig USB3 sind.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 13520
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Platte plötzlich langsam

Beitrag von niemand » 14.01.2020 19:49:19

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.01.2020 15:10:49
Lese doch bitte einfach den ersten Post dieses Threads
„Lies“ ist der Imperativ.
Aber das beantwortet die wesentlichen Fragen immer noch nicht. Hatte eigentlich gehofft, dass auf die Anregung hin mal die Infos offen auf’n Tisch gepackt werden, damit man mögliche Fehlerquellen ausmachen und ausschließen/bestätigen kann. Scheint ja dann nicht so wichtig zu sein – lasst euch von mir nicht weiter stören o/
non serviam.

Benutzeravatar
weedy
Beiträge: 545
Registriert: 02.11.2002 21:47:49
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Re: Platte plötzlich langsam

Beitrag von weedy » 14.01.2020 23:56:13

Danke für die bisherigen Antworten.

Beide Platten sind tatsächlich über USB3 angebunden unter immer denselben Bedingungen, also da hängt noch eine Tastatur und Maus dran. Ob das derselbe HUB ist, weis ich nicht.

Code: Alles auswählen

$ lsusb
Bus 002 Device 003: ID 1770:ff00  
Bus 002 Device 002: ID 8087:8000 Intel Corp. 
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 001 Device 003: ID 0cf3:3004 Qualcomm Atheros Communications AR3012 Bluetooth 4.0
Bus 001 Device 002: ID 8087:8008 Intel Corp. 
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
Bus 003 Device 005: ID 045e:00cb Microsoft Corp. Basic Optical Mouse v2.0
Bus 003 Device 004: ID 06f3:0309  
Bus 003 Device 003: ID 05e3:0608 Genesys Logic, Inc. Hub
Bus 003 Device 002: ID 05e3:0608 Genesys Logic, Inc. Hub
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Die Kabel habe ich noch nicht geprüft.

Mir war bei einem nochmaligen Anschluss und Test der Platten aufgefallen, dass die betreffende Anfangs immer noch recht schnell ist, aber nach einer Weile erst langsamer wird. Da half es, den Backup Prozess mal anzuhalten und später weiterlaufen zu lassen.

Auffällige dmesg und syslog Einträge waren keine zu finden.

Nur nebenbei: Filesystem ist nilfs2.

Ich hatte bei einem neuen Backupversuch nach einem Tag das Ende erfolgreich erreicht, das war in einem vorigen Experiment nicht möglich. Besonders heiss fühlte sich die Platte jedoch nicht an.

Ich hatte kürzlich einen USB-Hub mit Billignetzteil von der Firma Trust am Laptop angeschlossen, da fiel das USB System für 1 sek aus und gleich der Monitor mit. Bleibende Schäden hat das ganze im grossen und ganzen (hoffentlich) nicht hinterlassen. Die Platten waren in dem Moment nicht angeschlossen. Die Idee ist ja, das Netzteil des Laptops zu entlasten, wenn man einen USB-Hub mit eigener Stromversorgung anschliesst, aber offenbar kann man sich damit auch in den Fuß schiessen. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es damit zusammenhängt, da alle anderen Platten und die neue Ersatzplatte, die schön bei 179MB/sek werkelt, keine Probleme machen.

Aber für alle Fälle sei es erwähnt.

Gruß

Antworten