Tastatur fällt spontan aus

Hast Du Probleme mit Hardware, die durch die anderen Foren nicht abgedeckt werden? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
Benutzeravatar
grantlbart
Beiträge: 17
Registriert: 22.03.2021 11:16:53

Tastatur fällt spontan aus

Beitrag von grantlbart » 01.05.2021 18:36:36

Hallo zusammen, ich mal wieder mit einem Problem...

Und zwar folgendes: Manchmal fällt ohne Vorwarnung meine Tastatur aus. Aus- und Wiedereinstecken nützt nichts, gar nichts was ich bisher versucht habe nützt irgendwas. Nach einem Neustart ist alles wieder in Ordnung. Das war schon länger so, hat sich aber seitdem ich das System (aktuelles Debian stable) neu aufgesetzt habe gefühlt deutlich verschärft und tritt nun häufiger auf.
Vor der Neuinstallation habe ich das immer auf ein Problem mit virtuellen Maschinen geschoben. Seit der Neuinstallation benutze ich das aber nicht mehr und hab es nicht mal mehr installiert.
Was mir aufgefallen ist: fällt meine Tastatur aus und ich starte neu, erhalte ich im Shutdown die Meldung:

Code: Alles auswählen

A stop job is running for Manage, Install and Generate Color Profiles.
Diese bleibt auch erhalten, ich muss also meistens Hard-Reset machen.

Ich konnte bisher noch überhaupt keinen Zusammenhang von wegen "ich starte xy und dann 2min später geht die Tastatur nicht mehr" o.ä. ausmachen. Das Problem tritt unabhängig vom USB-Port auf.

Hat irgendjemand zumindest eine Idee wo ich anfangen kann zu suchen?

Danke und Grüße!

Benutzeravatar
kalle123
Beiträge: 1339
Registriert: 28.03.2015 12:27:47
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Tastatur fällt spontan aus

Beitrag von kalle123 » 01.05.2021 18:45:35

Ev. mal mit einer anderen Tastatur gegen checken ... :wink:

cu KH
ASUS PRIME X370-A + AMD Ryzen 5-2600, GeForce GT1030, 16GB, DEBIAN Buster/Bullseye Xfce
ASUS P5QL + Intel Core2 Duo E6750, GeForce GT710, 8GB, DEBIAN Testing Xfce
Lenovo Thinkpad T450s, DEBIAN Buster Xfce

Benutzeravatar
grantlbart
Beiträge: 17
Registriert: 22.03.2021 11:16:53

Re: Tastatur fällt spontan aus

Beitrag von grantlbart » 02.05.2021 17:41:49

Viel zu einfach :mrgreen:
Nein, Spaß. Ich habe leider gerade keine andere USB-Tastatur zur Hand um das zu testen, aber ist natürlich nicht unmöglich, dass es am Keyboard selbst liegt. Ich versuche mal Ersatz zu beschaffen. Aber danke dir, manchmal liegen die einfachsten Lösungsansätze viel zu nahe... :facepalm:

Benutzeravatar
grantlbart
Beiträge: 17
Registriert: 22.03.2021 11:16:53

Re: Tastatur fällt spontan aus

Beitrag von grantlbart » 02.05.2021 19:44:03

Nachtrag: ich glaube nicht, dass es an der Tastatur liegt... okay Bauchgefühl, zugegeben. Eben habe ich mein Smartphone angesteckt, Thunar hat es gleich angezeigt, es wollte jedoch nicht gemountet werden... seltsam. Also mal ausprobiert: Checkpot, Tastatur ausgefallen. Shutdown geht auch nicht, da hat er irgendwelche dubiosen Systemd-Errors ausgespuckt. Ich war leider etwas in Eile und konnte sie nicht notieren. Ich glaube irgendwo da liegt der Hund begraben.

Benutzeravatar
kalle123
Beiträge: 1339
Registriert: 28.03.2015 12:27:47
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Tastatur fällt spontan aus

Beitrag von kalle123 » 02.05.2021 20:05:56

grantlbart hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.05.2021 18:36:36
Hallo zusammen, ich mal wieder mit einem Problem...
grantlbart hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.05.2021 18:36:36
Und zwar folgendes: Manchmal fällt ohne Vorwarnung meine Tastatur aus. Aus- und Wiedereinstecken nützt nichts, gar nichts was ich bisher versucht habe nützt irgendwas. Nach einem Neustart ist alles wieder in Ordnung.
grantlbart hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.05.2021 18:36:36
Was mir aufgefallen ist: fällt meine Tastatur aus und ich starte neu, erhalte ich im Shutdown die Meldung:

Code: Alles auswählen

A stop job is running for Manage, Install and Generate Color Profiles.
Diese bleibt auch erhalten, ich muss also meistens Hard-Reset machen.
grantlbart hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.05.2021 19:44:03
Nachtrag: ich glaube nicht, dass es an der Tastatur liegt... okay Bauchgefühl, zugegeben. Eben habe ich mein Smartphone angesteckt, Thunar hat es gleich angezeigt, es wollte jedoch nicht gemountet werden... seltsam.
EIN Problem ist gut, Bauchgefühl noch besser :facepalm:

So, bevor du jetzt noch mit weiteren 'Kleinigkeiten' ankommst.

1x die Ausgabe von

Code: Alles auswählen

~$ inxi -Fz
hier posten. inxi gibt es in den Debian Paketen https://packages.debian.org/de/buster/inxi

Gruß KH
ASUS PRIME X370-A + AMD Ryzen 5-2600, GeForce GT1030, 16GB, DEBIAN Buster/Bullseye Xfce
ASUS P5QL + Intel Core2 Duo E6750, GeForce GT710, 8GB, DEBIAN Testing Xfce
Lenovo Thinkpad T450s, DEBIAN Buster Xfce

Benutzeravatar
grantlbart
Beiträge: 17
Registriert: 22.03.2021 11:16:53

Re: Tastatur fällt spontan aus

Beitrag von grantlbart » 03.05.2021 15:41:56

Code: Alles auswählen

System:
  Host: PC Kernel: 4.19.0-16-amd64 x86_64 bits: 64 Desktop: Xfce 4.12.4 
  Distro: Debian GNU/Linux 10 (buster) 
Machine:
  Type: Desktop Mobo: ASRock model: Z77 Pro3 serial: <root required> 
  BIOS: American Megatrends v: P2.10 date: 07/12/2013 
CPU:
  Topology: Quad Core model: Intel Core i5-3570K bits: 64 type: MCP 
  L2 cache: 6144 KiB 
  Speed: 1600 MHz min/max: 1600/3800 MHz Core speeds (MHz): 1: 1600 2: 1600 
  3: 1601 4: 1601 
Graphics:
  Device-1: Intel Xeon E3-1200 v2/3rd Gen Core processor Graphics 
  driver: i915 v: kernel 
  Device-2: NVIDIA GK107 [GeForce GTX 650] driver: nouveau v: kernel 
  Display: x11 server: X.Org 1.20.4 driver: modesetting unloaded: fbdev,vesa 
  resolution: 1280x1024~60Hz, 1600x900~60Hz 
  OpenGL: renderer: NVE7 v: 4.3 Mesa 18.3.6 
Audio:
  Device-1: Intel 7 Series/C216 Family High Definition Audio 
  driver: snd_hda_intel 
  Device-2: NVIDIA GK107 HDMI Audio driver: snd_hda_intel 
  Device-3: M-Audio M-Audio Fast Track MKII type: USB driver: snd-usb-audio 
  Sound Server: ALSA v: k4.19.0-16-amd64 
Network:
  Device-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet 
  driver: r8169 
  IF: enp5s0 state: down mac: bc:5f:f4:6d:00:70 
  Device-2: Broadcom Limited BCM4360 802.11ac Wireless Network Adapter 
  driver: wl 
  IF: wlp6s0 state: up mac: d0:37:45:9b:79:30 
Drives:
  Local Storage: total: 3.97 TiB used: 2.20 TiB (55.3%) 
  ID-1: /dev/sda vendor: SanDisk model: SSD PLUS 240GB size: 223.57 GiB 
  ID-2: /dev/sdb vendor: Samsung model: SSD 840 Series size: 111.79 GiB 
  ID-3: /dev/sdc vendor: Western Digital model: WD20EARX-00PASB0 
  size: 1.82 TiB 
  ID-4: /dev/sdd vendor: Western Digital model: WD20EZRZ-00Z5HB0 
  size: 1.82 TiB 
  ID-5: /dev/sde type: USB model: N/A size: 7.44 GiB 
Partition:
  ID-1: / size: 209.40 GiB used: 22.80 GiB (10.9%) fs: ext4 dev: /dev/dm-1 
  ID-2: /boot size: 463.6 MiB used: 143.1 MiB (30.9%) fs: ext4 
  dev: /dev/sda1 
  ID-3: swap-1 size: 9.32 GiB used: 0 KiB (0.0%) fs: swap dev: /dev/dm-2 
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 40.0 C mobo: N/A gpu: nouveau temp: 25 C 
  Fan Speeds (RPM): N/A gpu: nouveau fan: 1440 
Info:
  Processes: 219 Uptime: 3m Memory: 7.68 GiB used: 1.09 GiB (14.2%) 
  Shell: bash inxi: 3.0.32 

Benutzeravatar
kalle123
Beiträge: 1339
Registriert: 28.03.2015 12:27:47
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Tastatur fällt spontan aus

Beitrag von kalle123 » 03.05.2021 16:41:35

OK.

Was mir zur Tastatursache einfällt:

- mit Ersatztastatur probieren. Hatten wir schon.

- ist ja Einiges an Hardware verbaut, wie groß ist das Netzteil? Es gibt da Seiten im Netz, wo man die Leistungsaufnahme seiner Komponenten mal überschlagen kann.

- es gibt wohl ein BIOS zum Mobo von 2018. Vielleicht mal aktualisieren.

- schauen, das journalctl persistent ist, dann kann man nach einem Neustart im journal mal nachschauen.

- und zum Schluss, wie 'verdreckt' ist der PC? Ausblasen und neu stecken aller Komponenten kann manchmal Wunder bewirken.

Gruß KH
ASUS PRIME X370-A + AMD Ryzen 5-2600, GeForce GT1030, 16GB, DEBIAN Buster/Bullseye Xfce
ASUS P5QL + Intel Core2 Duo E6750, GeForce GT710, 8GB, DEBIAN Testing Xfce
Lenovo Thinkpad T450s, DEBIAN Buster Xfce

MSfree
Beiträge: 7035
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Tastatur fällt spontan aus

Beitrag von MSfree » 03.05.2021 17:21:45

kalle123 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.05.2021 16:41:35
- ist ja Einiges an Hardware verbaut, wie groß ist das Netzteil?
Ich sehe da nur eine kleine CPU, 'ne langweilige GTX 650, ein paar Onboardkomponenten, zwei SSDs und zwei Festplatten. Das ist nicht "einiges" sondern eher unterer Durchschnitt.

Maximaler Stromverbrauch dürfte mit so einem System nichtmal 200W ab Steckdose sein, also 160W intern. Im Normalbetrieb dürfte die Kiste etwa 60W aus der Steckdose ziehen. Die benötigte Netzteilgröße ist 250W. Und da es sowieso kaum noch kleinere Netzteile als 350W gibt, ist die Dimensionierung des Netzteils sicher nicht das Problem.

Benutzeravatar
kalle123
Beiträge: 1339
Registriert: 28.03.2015 12:27:47
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Tastatur fällt spontan aus

Beitrag von kalle123 » 03.05.2021 19:01:34

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.05.2021 17:21:45
Ich sehe da nur eine kleine CPU, 'ne langweilige GTX 650, ein paar Onboardkomponenten, zwei SSDs und zwei Festplatten. Das ist nicht "einiges" sondern eher unterer Durchschnitt.

Maximaler Stromverbrauch dürfte mit so einem System nichtmal 200W ab Steckdose sein, also 160W intern. Im Normalbetrieb dürfte die Kiste etwa 60W aus der Steckdose ziehen. Die benötigte Netzteilgröße ist 250W. Und da es sowieso kaum noch kleinere Netzteile als 350W gibt, ist die Dimensionierung des Netzteils sicher nicht das Problem.

Hab mal 'auf die Schnelle' mit https://outervision.com/power-supply-calculator überschlagen.

Ergebnis: 'Load Wattage: 239 W'

Und da ich hier im Forum so was schon mal hatte :mrgreen: ,
hab ich mir diese Notiz in mein 'Notizbüchlein' rein geschrieben.
PSUs should be dimensioned such that the total combined wattage of all power system components does not exceed 60% of the PSU's power rating. I would suggest PSUs rated 80 PLUS Platinum, they are more efficient and typically use higher-quality components.

https://devtalk.nvidia.com/default/topi ... 6/#5132836
Aber du hast sicher Recht! Wie dumm muss ich doch sein, nach so etwas zu fragen. :facepalm:
Sicher kein Netzteilproblem :hail:

cu KH
ASUS PRIME X370-A + AMD Ryzen 5-2600, GeForce GT1030, 16GB, DEBIAN Buster/Bullseye Xfce
ASUS P5QL + Intel Core2 Duo E6750, GeForce GT710, 8GB, DEBIAN Testing Xfce
Lenovo Thinkpad T450s, DEBIAN Buster Xfce

Benutzeravatar
grantlbart
Beiträge: 17
Registriert: 22.03.2021 11:16:53

Re: Tastatur fällt spontan aus

Beitrag von grantlbart » 03.05.2021 22:13:26

Danke für die Anregungen. Da ist ein 500W Netzteil drin, das sollte also eigentlich nicht das Problem sein. Aber die Fehler würden schon irgendwie dazu passen. Anstecken des Smartphones und die Tastatur fällt aus z. B.
Das Problem tritt auch nicht irgendwie gehäuft unter Volllast auf, sondern bisher wirklich nach dem Zufallsprinzip - oder ich sehe eben das Schema dahinter nicht. Trotzdem ist eine der SSDs erst kürzlich dazu gekommen, also vielleicht ist abstöpseln und einfach mal beobachten ein Ansatz.

Viele Grüße

MSfree
Beiträge: 7035
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Tastatur fällt spontan aus

Beitrag von MSfree » 03.05.2021 22:36:40

grantlbart hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.05.2021 22:13:26
Da ist ein 500W Netzteil drin, das sollte also eigentlich nicht das Problem sein. Aber die Fehler würden schon irgendwie dazu passen. Anstecken des Smartphones und die Tastatur fällt aus z. B.
Die CPU hat Intel Q2/2012 auf den Marktgebracht, der Rechner ist also fast 9 Jahre alt. Formell ist das Netzteil natürlich dreifach überdimensioniert. So ein Teil unterliegt aber auch einem gewissen Verschleiß, vor allem die Elkos altern. Viel wahrscheinlicher als ein defektes Netzteil ist aber, daß die Stromversorgung der USB-Ports schwächelt und dafür sind Spannungswandler und Elkos auf dem Mainboard zuständig, die ebenfalls mit der Zeit nachlassen können.

Du könntest versuchen, die Tastatur und andere USB-Geräte an einen aktiven USB-Hub anzuschließen, dann wird kaum noch Leistung aus dem USB-Port am Mainboard gezogen. Viele Bildschirme haben übrigens aktive USB-Hubs.

Benutzeravatar
king-crash
Beiträge: 595
Registriert: 08.08.2006 12:07:56
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Tastatur fällt spontan aus

Beitrag von king-crash » 04.05.2021 02:17:26

Falls es ein normales Keyboard ohne 100W Beleuchtung ist wird das vom Stromverbrauch her wohl vernachlässigbar sein. Mehr als ein paar wenige mA werden nicht fließen.
Du könntest um das Problem einzugrenzen ein anderes USB Gerät an den Port der ausgefallenen Tastatur hängen und schauen, ob zum Einen überhaupt noch Strom kommt und zum Anderen noch Kommunikation vorhanden zustande kommt.

Benutzeravatar
grantlbart
Beiträge: 17
Registriert: 22.03.2021 11:16:53

Re: Tastatur fällt spontan aus

Beitrag von grantlbart » 07.05.2021 15:05:57

Ich danke euch für die Antworten. Der USB-Port funktioniert und hat auch Strom. Das Problem tritt auch auf, wenn die Tastatur an einem anderen Port hängt. Ich habe heute endlich mal dmesg mitlaufen lassen um zu sehen ob sich da was tut, wenn das Problem auftritt. Und ja, ich bekomme folgendes:

Code: Alles auswählen

BUG: unable to handle kernel paging request at 0000000000001c28
Kann gerne auch mal den gesamten weiteren Output posten (da ist nichts sensibles drin, oder?), wenn das irgendwie hilfreich ist. Ich schau derweil mal nach dem BIOS Update.

Viele Grüße

Benutzeravatar
kalle123
Beiträge: 1339
Registriert: 28.03.2015 12:27:47
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Tastatur fällt spontan aus

Beitrag von kalle123 » 07.05.2021 15:26:59

Hast du es immer noch nicht geschafft, eine Ersatztastatur dran zu hängen?
Journalctl auch nix?

Dann bin ich hier weg. Viel Spaß bei der weiteren Suche .... :mrgreen:

cu KH
ASUS PRIME X370-A + AMD Ryzen 5-2600, GeForce GT1030, 16GB, DEBIAN Buster/Bullseye Xfce
ASUS P5QL + Intel Core2 Duo E6750, GeForce GT710, 8GB, DEBIAN Testing Xfce
Lenovo Thinkpad T450s, DEBIAN Buster Xfce

Antworten