neuer Treiber für cyberjack ohne ctapi

Hast Du Probleme mit Hardware, die durch die anderen Foren nicht abgedeckt werden? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Clio

Re: neuer Treiber für cyberjack ohne ctapi

Beitrag von Clio » 25.05.2011 14:21:49

tuxfux hat geschrieben: Ich hatte mit ctapi immer Probleme, wenn der pcscd lief
Beides gleichzeitig läuft auch nicht, entweder - oder.
GnuCash, Kmymoney und Aqbanking setzen alle auf libchipcard und brauchen PC/SC.

Clio

Re: neuer Treiber für cyberjack ohne ctapi

Beitrag von Clio » 25.05.2011 16:43:16

Der ReinerSCT-Support hat sich gerade gemeldet mit einer weiteren Info:
Anscheinend läuft der pcscd erst einigermaßen sauber mit der Version 1.7.2, in Squeeze ist aber noch 1.5.4-4.
Evtl. liegt da auch das Problem.
Man weist auch darauf hin, daß meine Lösung vielleicht nicht immer funktioniert, Zitat:
mit dieser Lösung hatte es früher auch schon immer wieder Probleme gegeben, also nicht
zu Empfehlen.
Na ja, damit funktioniert es aber erstmal, und es kann sich jeder überlegen, ob er/sie es nutzen will.

Nachtrag:
Das Ganze läuft jetzt auch ohne hal.
Das "ecom_a" im Treibernamen resultiert daraus, daß die Produkt-ID 0x0400 bei den ecom-Geräten und dem Secoder identisch ist. Diese ID 0x0400 betrifft alle neueren Geräte, die alten hatten wohl ein 0x0100.
Welche ID das Gerät hat, erfährt man mit lsusb
Bus 004 Device 003: ID 0c4b:0400 Reiner SCT Kartensysteme GmbH
Das vermute ich auch als Grund, warum ReinerSCT eher vorsichtig auf meinen Workaround reagiert... :wink:
Aber wenn man die richtige ID in die Datei einträgt, spricht aus meiner Sicht absolut nichts dagegen.
Auch das Ändern von "Secoder" nach "Kartensysteme" funktioniert tadellos, ist ja auch nur eine Textbezeichnung.

Also alles in allem läuft das alles problemlos, vor allen Dingen vor dem Hintergrund, daß die ctapi-Treiber von ReinerSCT
vermutlich wohl nicht mehr zur Verfügung gestellt werden.

tuxfux
Beiträge: 112
Registriert: 16.02.2011 18:00:52
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: neuer Treiber für cyberjack ohne ctapi

Beitrag von tuxfux » 28.05.2011 10:59:42

Bei mir klappt es nicht so richtig.
In der Datei /etc/libccid_Info.plist habe ich als root folgende, zusätzliche Einträge vorgenommen:

<key>ifdVendorID</key> (Dieser Eintrag ist bereits vorhanden)
<string>0x0C4B</string> (Dieser Eintrag ist bereits vorhanden)

<key>ifdProductID</key> (in diesem Bereich)
<string>0x0400</string> ( neu hinzugefügt)

<key>ifdFriendlyName</key> (in diesem Bereich)
<string>REINER SCT cyberJack Secoder</string> ( neu hinzugefügt)
In meiner /etc/libccid_Info.plist waren zwar die Bereiche vorhanden, aber ich musste alle Einträge manuell einfügen.
Ich bekomme folgende Fehlermeldung

Code: Alles auswählen

tux@debian-vbox:~/Dokumente$ cyberjack 
BEGIN: ermittle Distribution (0/5)
END  : ermittle Distribution (1/5) [OK]
BEGIN: ermittle Systeminformationen (1/5)
END  : ermittle Systeminformationen (2/5) [OK]
BEGIN: ermittle Gruppeninformation (2/5)
END  : ermittle Gruppeninformation (3/5) [OK]
BEGIN: ermittle laufende Dienste (3/5)
END  : ermittle laufende Dienste (4/5) [OK]
BEGIN: ermittle und teste angeschlossene Leser (4/5)
SCardListReader: Cannot find a smart card reader. (8010002E)
Error in enumReaders: -5
END  : ermittle und teste angeschlossene Leser (5/5) [ERROR]

Es wurden 3 Dateien im aktuellen Verzeichnis angelegt:
- cyberjack-report.log: Enthaelt die Ergebnisse der Tests
- cyberjack-hints.log : Enthaelt moeglicherweise Hinweise
                        zu gefundenen Problemen und deren
                        Behebung.
- cyberjack.xml       : Enthaelt die Testergebnisse in fuer
                        den Support aufbereiteter Form.
Bitte senden Sie bei Problemen die Datei "cyberjack.xml"
an den Linux-Support von Reiner SCT.

tux@debian-vbox:~/Dokumente$ cat cyberjack-report.log 
Distribution: Debian 6.0.1 
System: Linux, 2.6.32-5-686, #1 SMP Wed May 18 07:08:50 UTC 2011, i686
Libchipcard4 Dienst gefunden.
PC/SC Dienst gefunden.
PC/SC Interface
  PC/SC-Interface nicht verfuegbar.
tux@debian-vbox:~/Dokumente$
Daher bin ich etwas irritiert, da lsusb liefert:

Code: Alles auswählen

tux@debian-vbox:~/Dokumente$ lsusb
Bus 002 Device 003: ID 0c4b:0400 Reiner SCT Kartensysteme GmbH 
Bus 002 Device 002: ID 80ee:0021  
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Und wenn ich mir mal die messages anschaue, stoße ich auf folgende Meldung:

Code: Alles auswählen

root@debian-vbox:~# cat /var/log/messages | grep pcsc
May 28 11:08:43 debian-vbox pcscd: readerfactory.c:1050:RFInitializeReader() Open Port 200000 Failed (usb:0c4b/0400:libhal:/org/freedesktop/Hal/devices/usb_device_c4b_400_9904798240_if0)
May 28 11:08:43 debian-vbox pcscd: readerfactory.c:233:RFAddReader() REINER SCT cyberJack ecom_a (9904798240) init failed.
Wenn ich den Prozess im Vordergrund starte, sehe ich folgende Meldungen:

Code: Alles auswählen

root@debian-vbox:~# pcscd -f
CYBERJACK: Started
00000000 readerfactory.c:1050:RFInitializeReader() Open Port 200000 Failed (usb:0c4b/0400:libhal:/org/freedesktop/Hal/devices/usb_device_c4b_400_9904798240_if0)
00001036 readerfactory.c:233:RFAddReader() REINER SCT cyberJack ecom_a (9904798240) init failed.                                                                                    
CYBERJACK: Started                                                                                                                                                                  
00141677 ifdwrapper.c:469:IFDStatusICC() Card not transacted: 612                                                                                                                   
00000013 eventhandler.c:180:EHSpawnEventHandler() Initial Check Failed on REINER SCT cyberJack ecom_a (9904798240) 00 00                                                            
00000006 readerfactory.c:257:RFAddReader() REINER SCT cyberJack ecom_a (9904798240) init failed.                                                                                    
00000006 eventhandler.c:111:EHDestroyEventHandler() Thread never started (reader init failed?)                                                                                      
00011374 hotplug_libhal.c:468:HPAddDevice() Failed adding USB device: usb_device_c4b_400_9904798240_if0                                                                             
Weißt Du, wo es noch klemmt??
Grüße, TuxFux

Debian Stretch amd64

Clio

Re: neuer Treiber für cyberjack ohne ctapi

Beitrag von Clio » 28.05.2011 14:41:03

Du hast Squeeze im Einsatz, ich hatte weiter oben erwähnt, daß pcscd in Squeeze die Version 1.5.4 enthält,
die wohl lt. ReinerSCT-Support fehlerhaft läuft.
Ich würde es mit der Version aus Sid probieren und diese dann mit der zugehörigen lib festpinnen, also
pcscd, libccid und lsb-base herunterladen und mit dpkg -i installieren.
Den ctapi-Treiber vorher entfernen.

Vielleicht brauchst Du die /etc/libccid...... aus Sid auch gar nicht mehr zu manipulieren.
Ich habe hier noch mal alles entfernt und die Pakete und den Treiber neu installiert.
Dann lief auch der Kartenleser, warum das vorher nicht der Fall war, ist mir unklar.

Bei Dir vermute ich wirklich den Fehler in der alten Version von pcscd.

fr3d
Beiträge: 13
Registriert: 31.05.2011 12:17:41

Re: neuer Treiber für cyberjack ohne ctapi

Beitrag von fr3d » 31.05.2011 12:21:58

Ich habe gerade neuen Rechner aufgesetzt mit Squeeze, amd64.
Ich habe einen Reiner SCT RFID Standard und möchte hiermit HBCI über Karte zusammen mit
Moneyplex betreiben.

Ich habe mich gerade eingelesen, bin aber noch verwirrt. Ich möchte wenn es irgendwie geht auf hal
verzichten. Hat jemand eine erfolgreiche Installation ? Welchen Treiber soll ich nehmen ?
Oder soll ich den Kartenleser Cyberjack Secoder nutzen (auch vorhanden).

Gruss
fr3d

Clio

Re: neuer Treiber für cyberjack ohne ctapi

Beitrag von Clio » 31.05.2011 18:16:32

Mein letzter Beitrag beantwortet doch alle Deine Fragen.
In Squeeze ist eine alte Version von pcscd, daher wird es nur mit einem ctapi-Treiber mit hal für den Secoder funktionieren.
Soweit ich weiß, läßt sich der RFID-Leser aber nicht mit ctapi betreiben.
Da ich keinen habe, ist das aber auch nur das, was ich gelesen habe.

Wenn Du beide Geräte mit der RC/SC Schnittstelle betreiben willst, bleibt nur die Möglichkeit, die neuere Version aus
Sid bzw. Testing zu installieren. Pakete hatte ich genannt, und den passenden Treiber für amd64 von der HP laden.
Bei dieser Variante ist hal nicht mehr notwendig.

....und willkommen im Debianforum.

tuxfux
Beiträge: 112
Registriert: 16.02.2011 18:00:52
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: neuer Treiber für cyberjack ohne ctapi

Beitrag von tuxfux » 31.05.2011 21:15:32

Hallo nochmal,

Deine Anleitung klappt solange, wie man nicht - und das war dummerweise mein Ziel :? - gnucash verwenden will. Das verlangt bei der HBCI-Einrichtung das Paket "libchipcard-libgwenhyfar47-plugins, welches u. a. auch die ctapi-libary mitzieht und den ctapi-Dienst installiert. Und damit ist alles wieder hinüber. :cry:
Grüße, TuxFux

Debian Stretch amd64

tuxfux
Beiträge: 112
Registriert: 16.02.2011 18:00:52
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: neuer Treiber für cyberjack ohne ctapi

Beitrag von tuxfux » 24.06.2011 18:57:27

Ich möchte das Thema nochmal aufgreifen, um zu schauen, wo die Reise bei Cyberjack-Treibern hingeht.

Also auf der Homepage von Reiner SCT werden nur noch PC/SC-Treiber bereitgestellt.
http://www.reiner-sct.com/index.php?opt ... iew&id=234
Sicher, noch funktionieren die "alten" Treiber von Lenny, aber ich vermute mal, das wird irgendwann ein Ende haben.

Die Homebanking-Software Hibiscus, eine schlanke Java-Anwendung, die das Thema Homebanking gut erschließt, benötigt aber CTAPI-Treiber.
Jedoch ist unter:
http://hibiscus.berlios.de/doku.php?id= ... artenleser
zu lesen, dass
sogenannte PC/SC-CTAPI-Wrapper, welche die Befehle von und zum Kartenleser umwandeln können. Der Wrapper schaltet sich hierbei zwischen die Kommunikation von Treiber und Hibiscus. In Richtung Hibiscus „spricht“ der Wrapper nach CTAPI-Standard, gegenüber dem Treiber jedoch nach PC/SC-Standard. Auf diese Weise können indirekt unter Umständen auch einige Kartenleser verwendet werden, zu denen keine CTAPI-Treiber existieren, jedoch PC/SC-Treiber.
Und genau das scheint ja der Punkt zu sein.
Gibt es auch für Squeeze schon solche Wrapper? Habe in der Paketverwaltung noch keine gefunden.

Danke und Gruß
Grüße, TuxFux

Debian Stretch amd64

Clio

Re: neuer Treiber für cyberjack ohne ctapi

Beitrag von Clio » 25.06.2011 13:49:56

Nein, ich hab auch nichts gefunden.
In Deinem Link ist aber ein tarball auf sourceforge zum selbstkompilieren.
Das wäre doch eine Möglichkeit.
Ich glaube nicht, daß ReinerSCT noch weiterhin ctapi-Treiber pflegen und anbieten wird, denn dann hätte man
den alten Link behalten können.

segmentationfault
Beiträge: 102
Registriert: 13.02.2011 07:24:43

Re: neuer Treiber für cyberjack ohne ctapi

Beitrag von segmentationfault » 25.06.2011 14:28:08

Hallo,

folgenden Kommentar hierzu kann ich mir nicht verkneifen:

...und wieder eine Hürde mehr für Leute, die ohne große Linux-Kenntnisse eine kommerzielle Lösung für HBCI-Kontoführung unter Linux nutzen wollen.

Nachdem vor einiger Zeit beim weit verbreiteten Starmoney nach der Version 6 die Entwicklung der Linux-Version eingestellt wurde ist hier nun zumindest für den weniger erfahrenen Linux-Nutzer die Unterstützung von CTAPI für den weit verbreiteten cyberjack-Kartenleser weggefallen.

Der Windows-Treiber unterstützt weiterhin CTAPI.

Gruß
segmentationfault

tuxfux
Beiträge: 112
Registriert: 16.02.2011 18:00:52
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: neuer Treiber für cyberjack ohne ctapi

Beitrag von tuxfux » 27.08.2011 12:39:25

Hallo Clio,

habe die Version 1.7 vom pcscd installiert.
[quote]root@debian-vbox:~# apt-cache policy pcscd
pcscd:
Installiert: 1.7.4-1
Kandidat: 1.7.4-1
Versionstabelle:
*** 1.7.4-1 0
500 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main i386 Packages
100 /var/lib/dpkg/status[/code]
Aber trotzdem ist der Zugriff auf den Kartenleser nicht möglich.

Code: Alles auswählen

root@debian-vbox:~/Dokumente# cat cyberjack-report.log 
Distribution: Debian wheezy/sid 
System: Linux, 3.0.0-1-686-pae, #1 SMP Sun Jul 24 14:27:32 UTC 2011, i686
Benutzer ist Administrator (root), hat daher alle noetigen Rechte.
PC/SC Interface
Leser REINER SCT cyberJack ecom_a (9904798240) 00 00 (vendorid="0c4b", productid="0400")
Ergebnis des Lesertests:
  PC/SC-Interface nicht verfuegbar.
root@debian-vbox:~/Dokumente# 
Folgende Meldungen stehen in /var/log/messages:

Code: Alles auswählen

Aug 27 12:30:05 debian-vbox pcscd: readerfactory.c:965:RFInitializeReader() Open Port 0x200000 Failed (usb:0c4b/0400:libudev:0:/dev/bus/usb/002/004)
Aug 27 12:30:05 debian-vbox pcscd: readerfactory.c:275:RFAddReader() REINER SCT cyberJack ecom_a (9904798240) init failed.
Aug 27 12:30:05 debian-vbox pcscd: hotplug_libudev.c:377:HPAddDevice() Failed adding USB device: REINER SCT cyberJack ecom_a
Aug 27 12:30:13 debian-vbox pcscd: pcscdaemon.c:658:clean_temp_files() Cannot remove /var/run/pcscd/pcscd.comm: No such file or directory
Aug 27 12:30:13 debian-vbox pcscd: pcscdaemon.c:663:clean_temp_files() Cannot remove /var/run/pcscd/pcscd.pid: No such file or directory
Aug 27 12:30:38 debian-vbox pcscd: readerfactory.c:965:RFInitializeReader() Open Port 0x200000 Failed (usb:0c4b/0400:libudev:0:/dev/bus/usb/002/004)
Aug 27 12:30:38 debian-vbox pcscd: readerfactory.c:275:RFAddReader() REINER SCT cyberJack ecom_a (9904798240) init failed.
Aug 27 12:30:38 debian-vbox pcscd: hotplug_libudev.c:377:HPAddDevice() Failed adding USB device: REINER SCT cyberJack ecom_a
Die /etc/libccid_Info.plist hatte ich gemäß Deinen Hinweisen angepasst.
Hast Du eine Idee??
Grüße, TuxFux

Debian Stretch amd64

Clio

Re: neuer Treiber für cyberjack ohne ctapi

Beitrag von Clio » 27.08.2011 13:44:39

Hm, nicht so recht.......
Die Fehlermeldung beim cyberjack-Test erhalte ich auch, obwohl bei mir alles prima funktioniert.
Diesen Test kann man also getrost vergessen.
Was aber vorhanden sein muß, sind die beiden Dateien pcscd.comm und pcscd.pid in /var/run/pcscd.
Hast Du auch den richtigen Treiber 3.99.5final-1 von der HP?
Läuft das alles in einer Virtualbox? Wenn ich mich recht erinnere, kann die OSE-Version keine USB-Geräte ansprechen.

Weiter vor hatte ich geschrieben, daß das Ändern der Datei xxxx.plist eigentlich nicht mehr notwendig war, als ich den
ganzen Kram noch mal gelöscht und neu installiert hatte. Aber schaden tut es auch nicht.

Edit:
Ich habe gerade nochmal auf deren HP nachgesehen. Jetzt funktioniert mein alter Link auch nicht mehr, schade.
Es ist aber mittlerweile eine neuere Treiberversion als meine xxxxfinal-1 vorhanden. Ich werde die mal testen.

tuxfux
Beiträge: 112
Registriert: 16.02.2011 18:00:52
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: neuer Treiber für cyberjack ohne ctapi

Beitrag von tuxfux » 27.08.2011 15:21:36

Hi Clio,

danke für Deine Hinweise.

Ja, Du hast korrekt bemerkt, dass die ganze Geschichte in einer VM läuft. Es ist VirtualBox in der sog. PUEL-Version, welche mit Zusatzpaket USB etc. voll unterstützt. Und es ist die Wheezy-Version von Debian. Diese nutze ich, um mich schon mal in die kommende Version einzuarbeiten.

Den Treiber habe ich von:
http://support.reiner-sct.de/downloads/ ... _d601a.deb
Es ist der letzte, aktuelle Treiber. Zwar für Squeeze, aber für Wheezy habe ich noch keinen gefunden. Einzig ich könnte, fällt mir grade ein, den Quellcode von http://support.reiner-sct.de/downloads/ ... P02.tar.gz herunterladen und eine manuelle Kompilierung probieren.

Schaun wir mal. :-)
Grüße, TuxFux

Debian Stretch amd64

Clio

Re: neuer Treiber für cyberjack ohne ctapi

Beitrag von Clio » 27.08.2011 15:32:41

Das Kompilieren aus dem Sourcecode bricht mit einem Fehler ab.
Das Ubuntu-Paket funktioniert aber und läßt sich auch problemlos installieren...das Debianpaket funktioniert aber auch.
Auf jeden Fall muß der pcsc-Dienst neu gestartet werden, auch wenn vorher noch gar kein Zugriff auf den Kartenleser erfolgt ist, sondern nur die Pakete getauscht wurden.

Ja, ja, Martin Preuß fehlt in dieser Firma an allen Ecken und Kanten...so richtig kriegen die das anscheinend nicht gebacken...

Clio

Re: neuer Treiber für cyberjack ohne ctapi

Beitrag von Clio » 30.08.2011 13:33:49

@tuxfux
Zugegeben, mein letzter Beitrag war etwas durcheinander... :wink:
aber funktioniert es denn jetzt?

Antworten