Grafiktablett Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470

Hast Du Probleme mit Hardware, die durch die anderen Foren nicht abgedeckt werden? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
chb
Beiträge: 107
Registriert: 27.02.2012 21:01:28
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Frankfurt am Main

Grafiktablett Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470

Beitrag von chb » 27.02.2012 23:25:10

Ich wollte hier die erfeuliche Information verbreiten, dass das Grafiktablett Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470 (aka Bamboo 3rd generation, Marktstart Okt.2011) mit kernel 3.3 (getestet mit Vanilla 3.3rc4, x686 und amd64 in wheezy) endlich out-of-the-box funktioniert!

Wie bereits lange erhofft u. angekündigt ist die Unterstützung dieses Modells (und weiterer aktueller) durch das input-wacom modul im 3.3er kernel nun implementiert, so dass das bisherige etwas enervierende Spiel (git clone, compile, copy, depmod, insmod, daumendrücken ;) ) bei jedem Kernel-update ein Ende findet. Mehr Information unter "http://linuxwacom.sf.net".
Vielen Dank dafür von mir an Chris Bagwell & die Entwicklerkollegen!

Wer die optionale Wireless-Hardware verwendet, ist ggf. auf den entsprechenden 'experimentellen' Patch angewiesen, Info
unter "http://old.nabble.com/Bamboo-Wireless-S ... 90564.html".
Ich selbst besitze das Wireless-Modul nicht, aber der Gedanke, den Kabelsalat zu minimieren und/oder bequem auf dem Sofa lümmelnd zu zeichnen, ist verlockend.
Antworten und erste Berichte von Benutzern, die die entsprechende Hardware verwenden, sind sicher wilkommen.

niesommer
Beiträge: 2493
Registriert: 01.10.2006 13:19:37
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Grafiktablett Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470

Beitrag von niesommer » 28.02.2012 17:06:30

Hallo,
Das freut mich natürlich, weil ich so ein Tablet besitze und ich sehnlichst auf die Treiber warte, damit ich endlich das Tablett benutzen kann.
Aber wenn ich richtig informiert bin wird Debian wheezy doch mit dem linux kernel 3.2 in (als) stable ausgeliefert, oder irre ich mich da?
Wenn nicht heißt das als weitere mindestens zwei Jahre Testing fahren, naja was tut man nicht alles.
Hoffentlich bringt das auch was.

Gruß niesommer
Gruß niesommer

chb
Beiträge: 107
Registriert: 27.02.2012 21:01:28
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Grafiktablett Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470

Beitrag von chb » 02.03.2012 15:15:04

Hallo niesommer,
Wheezy _ist_ 'testing', das aktuelle stable release heisst 'squeeze' und wird durch das Debian squeeze-backports repository zeitnah mit aktuellen stabilen Linux -Kerneln (zZt. 3.2.4 ) versorgt, diese Methode wird sicher bis auf Weiteres nicht abgeschafft.

Es möge mich bitte jemand korrigieren, wenn ich hier nu Unsinn erzähle, aber afaik gibt es für Wheezy bisher weder ein konkretes release -Datum noch eine roadmap, die ein sehr baldiges 'freeze' vorsieht; entsprechend sehe ich auch keinen Grund. dass der aktuelle Wheezy Kernel (zZt. 3.2.6) der 'letzte' sein sollte. Auch bei Wheezy wird es vermutlich dann backports geben. Das finale 3.3er Kernel release wird spätestens im Mai erwartet und wird vermutlich auch bald für Debian zur Verfügung stehen.

Ich poste hier in den kommenden Tagen noch einmal die Info, um das CTH-470 auch mit den bisherigen Kerneln zu verwenden und meine Testergebnisse mit 3.3rc5, sobald ich zum compilieren gekommen bin.
Zuletzt geändert von chb am 03.03.2012 00:44:54, insgesamt 3-mal geändert.

niesommer
Beiträge: 2493
Registriert: 01.10.2006 13:19:37
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Grafiktablett Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470

Beitrag von niesommer » 02.03.2012 16:34:24

Hallo chb,

Da ich der zeit Testing Fahre wegen des Grafiktabletts und ich das hier gelesen habe

http://www.golem.de/news/linux-distribu ... 89455.html

habe ich mal gemutmaßt das ich noch zwei weitere Jahre Testing fahren muss. Ich habe mir zwar schon seit längerem vorgenommen mit stable zu arbeiten, aber das hängt halt davon ab ob ich alle Geräte betreiben kann.

Ich bin aber sehr gespannt auf deine Posts bezüglich des Tabletts weil ich es noch nicht zum laufen gebracht habe.
PS: ich habe eines ohne WLAN.

Gruß niesommer
Gruß niesommer

chb
Beiträge: 107
Registriert: 27.02.2012 21:01:28
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Grafiktablett Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470

Beitrag von chb » 02.03.2012 22:35:45

Hallo :)
Danke für den link auf Golem, war mir neu! Ich habe auch die Quelle gefunden: http://lists.debian.org/debian-devel-an ... 00012.html - Ben Hutchings geht also wohl davon aus, dass das Release im Februar 2013 stattfindet. Sommer 2011 ging man auch von einem Freeze Juni 2012 aus, ich hatte aber vor Monaten schon gehört, dass das wg. diverser noch 'offener Baustellen' (insbes. Wine, damit auch Lmms, dssi-vst uvm.) verworfen sei. Ulkig auch, dass auf release.debian.org nix dazu steht, und bei debian.org/releases/ immer noch: "The next release of Debian is codenamed wheezy - no release date has been set;" Aber wir sind ja im richtigen Forum hier, um da mehr in Erfahrung zu bringen :)

CTH-470 unter wheezy:
Chris Bagwell arbeitet am Patch, um den 'Treiber' des Kernels für Wacom Eingabegeräte mit den neuen Tablets ('3.Generation') kompatibel zu machen. Sein code liegt öffentlich lesbar auf github, die aktuelle Version wird gebraucht. Außerdem die xserver/xf86 -Unterstützung für neuere Wacom-Tabletts, gibt's 'Debianisiert' im testing main repository. Du brauchst Deine Kernel header (linux-headers-xyz) und autotools.
Also: Pakete 'xserver-xorg-input-wacom' und 'git' installieren (apt-get /aptitude /synaptic).
Quellcode besorgen: "git clone git://github.com/cbagwell/input-wacom.git -b bamboo3"
In das so neu angelegte Verzeichnis './input-wacom' wechseln, Modul bauen (lassen): "./autogen.sh --prefix=/usr --disable-docs".
Läuft das ohne Fehler, kannst Du das neu gebaute Modul 'wacom.ko' zu den Modulen Deines aktuellen Kernel kopieren (mit root-Rechten):
"cp ./2.6.38/wacom.ko /lib/modules/`uname -r`/kernel/drivers/input/tablet/wacom.ko"
Modulabhängigkeiten neu erstellen lassen (mit root-Rechten): "depmod -a"
Versuchen, ob das Modul geladen werden kann (mit root-Rechten) per "modprobe -v wacom"
Das Modul sollte ohne Fehler geladen werden können, dann schließt Du das Grafiktablett an und hast Spaß ;)
Normalerweise sollte das Laden des Moduls zukünfig bei Einstecken des Bamboo automatisch ablaufen (unter diesem Kernel ).
Falls Du mehrere Kernel verwendest, musst Du das Bauen & Einbinden lassen unter jedem Kernel gesondert durchführen, entsprechend auch bei Aktualisierung des Kernels (<v3.3.xyz).
Die Konfiguration Deines Tablets nimmst Du ggf. mit "xsetwacom" (im Terminal) vor.

Solltest Du in Probleme laufen, können wir das ja hier zu beheben versuchen. Es gibt (noch) einige Probleme (und workarounds) im Multi-Monitor-betrieb.

niesommer
Beiträge: 2493
Registriert: 01.10.2006 13:19:37
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Grafiktablett Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470

Beitrag von niesommer » 03.03.2012 09:51:27

Hallo :)
Danke Danke Danke................. :lol: :lol: :lol:
Meine Tablett funktioniert :D Hura.

Code: Alles auswählen

usb 2-4: new full-speed USB device number 4 using ohci_hcd
usb 2-4: New USB device found, idVendor=056a, idProduct=00de
usb 2-4: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=0
usb 2-4: Product: CTH-470
usb 2-4: Manufacturer: Wacom Co.,Ltd.
input: Wacom Bamboo 16FG 4x5 Pen as /devices/pci0000:00/0000:00:04.0/usb2/2-4/2-4:1.0/input/input8
input: Wacom Bamboo 16FG 4x5 Finger as /devices/pci0000:00/0000:00:04.0/usb2/2-4/2-4:1.1/input/input9
Jetzt kann ich mich endlich damit beschäftigen, es ist mein erstes Tablett mal sehen wie ich mich damit so anstelle.
Falls ich irgendwelche Probleme habe melde ich mich wieder.
Ich wünsche Dir ein Schönes Wochenende.

Gruß niesommer
Gruß niesommer

chb
Beiträge: 107
Registriert: 27.02.2012 21:01:28
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Grafiktablett Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470

Beitrag von chb » 04.03.2012 15:27:03

Es freut mich, dass das Tablett nun bei Dir endlich funktioniert :D

Mittlerweile habe ich auch Kernel 3.3rc5-686 [Vanilla] compiliert, das Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470 kann erfreulicherweise auch mit diesem rc problemlos betrieben werden (Touch und Pen), keine Kompatibilitätsprobleme mit xserver-xorg-input-wacom 0.12.0-1.
Leider wollte mir der erfolgreiche build als 3.3rc5-amd64 nicht gelingen - ich mache denn einfach heute mit dem neuen release 3.3rc6 weiter.

Update:
Linus Torvalds hat gestern hier https://lkml.org/lkml/2012/3/3/139 angekündigt, dass 3.3rc6 möglicherweise der letzte release candidate vor dem finalen release ist. Das heisst, dass mit etwas Glück in 1 - 2 Wochen der Kernel 3.3 offiziell veröffentlicht wird!
Ich kann mir kaum vorstellen, dass Wheezy (aka Debian 7.0) in 2013 dann released wird mit einem Kernel, der bereits ein ganzes Jahr überholt ist - schon zum Zeitpunkt der Veröffentlichung...
Deine & unsere Chancen auf eine gescheite Hardwareunterstützung in 7.0 steigen gerade wieder :mrgreen:

niesommer
Beiträge: 2493
Registriert: 01.10.2006 13:19:37
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Grafiktablett Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470

Beitrag von niesommer » 04.03.2012 16:46:58

Hallo,
Deine & unsere Chancen auf eine gescheite Hardwareunterstützung in 7.0 steigen gerade wieder :mrgreen:
Na das sind doch gute Nachrichten, hoffentlich denken die Debianentwickler auch so, ich bin da echt gespannt.

Gruß niesommer
Gruß niesommer

deberik
Beiträge: 1177
Registriert: 30.09.2009 13:27:23

Re: Grafiktablett Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470

Beitrag von deberik » 04.03.2012 23:13:30

chb hat geschrieben: Ich kann mir kaum vorstellen, dass Wheezy (aka Debian 7.0) in 2013 dann released wird mit einem Kernel, der bereits ein ganzes Jahr überholt ist - schon zum Zeitpunkt der Veröffentlichung...
Deine & unsere Chancen auf eine gescheite Hardwareunterstützung in 7.0 steigen gerade wieder :mrgreen:
Da muss ich euch leider (teilweise) enttäuschen. Wheezy wird mit dem Kernel 3.2 veröffentlicht[1], da er z.B. auch bei einer LTS-Version von Ubuntu verwendet wird, sprich die Pflege wird sich einfacher gestalten[2]. Allerdings steht dort auch
The kernel team is open to backporting some features from later kernel versions, particularly to support newer hardware.
Es steht also noch in den Sternen, ob euer Wacom in Wheezy so unterstützt wird.

[1] http://lists.debian.org/debian-devel-an ... 00012.html
[2] http://lists.debian.org/debian-kernel/2 ... 00006.html
Debians Paketbeschreibungen übersetzen? Hilf mit!

chb
Beiträge: 107
Registriert: 27.02.2012 21:01:28
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Grafiktablett Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470

Beitrag von chb » 05.03.2012 02:47:26

Hallo deberik
- menno, nu lass' mir doch ein bisschen Hoffnung :)
Am End' klappts ja vielleicht doch noch, der Kernel 'jet-lag' wäre doch reichlich groß...
Die Dokumente von lists.debian.org kenne ich übrigens, wenn Du meinen Beitrag aus der vergangenen Woche (4 über Deinem, http://debianforum.de/forum/viewtopic.p ... 38#p869794) einmal sorgsam liest, findest Du dort bereits denselben Link.

Eigentlich ist das Ganze aus technischer Sicht ohnehin kein 'echtes' Problem - entweder wird
a) z.B. nach der obenstehenden Methode das Modul händisch gepatcht
b) wie angekündigt, ausreichend Hardwareunterstützung rückportiert
c) Kernel >= 3.3 zeitnah im backports repository erscheinen
d) Kernel >= 3.3 einfach selbst compiliert
e) ein aktueller Liquorix -Kernel >=3.3 verwendet
f) ... oder ... oder ...

Blöderweise sind recht viele Grafiker, Musiker, Künstler etc. nicht nur keine Linux-Poweruser, sondern überhaupt nicht Rechner-Frickel-affin. Wenn eine Distribution im März 2013 dann 1-1/2 Jahre alte Hardware (immer noch) nicht 'out-of-the-box' unterstützt, lässt man diese Benutzer halt im Regen stehen - aus Gründen einer Distributions-internen, vermeintlich zwingenden release policy correctness. Wie die meisten Leute in der 'Linux-Commuity' gebe ich zwar gerne Tips und workarounds weiter, im Bedarfsfall auch einen Crashkurs im Kernel -patchen und -backen -- aber ich hoffe immer noch, dass Distributionsseitig eine bessere, nachhaltigere Lösung gefunden wird.

Nix für ungut...

chb
Beiträge: 107
Registriert: 27.02.2012 21:01:28
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Grafiktablett Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470

Beitrag von chb » 09.03.2012 16:03:28

Nachtrag der Vollständigkeit halber:
Wie erwartet konnte ich unter Kernel 3.3rc6-686 und 3.3rc6-amd64 [Vanilla] keine Regression hinsichtlich des Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470 feststellen, es kann problemlos betrieben werden (Touch und Pen), auch keine Kompatibilitätsprobleme mit xserver-xorg-input-wacom 0.12.0-1.

chb
Beiträge: 107
Registriert: 27.02.2012 21:01:28
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Grafiktablett Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470

Beitrag von chb » 13.03.2012 22:11:31

Never ending story (part VII):
Wie erwartet konnte ich auch unter Kernel 3.3-rc7-686 und 3.3-rc7-amd64 keine Regression hinsichtlich des Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470 feststellen, es kann problemlos betrieben werden (Touch und Pen), auch keine Kompatibilitätsprobleme mit xserver-xorg-input-wacom 0.12.0-1.

Falls jemand das CTH-470 (o.ä) unter stable/squeeze ggf. nach der o.g. Methode mit xserver-xorg-input-wacom (0.10.5+20100416-1) o. (0.10.10+20110203-1~bpo60+1) erfolgreich betreibt, gebt bitte mal bescheid.

Edit: Diskurs zu Kernel 3.3 /wheezy nach http://debianforum.de/forum/viewtopic.php?f=1&t=134948 umgezogen

chb
Beiträge: 107
Registriert: 27.02.2012 21:01:28
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Grafiktablett Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470

Beitrag von chb » 27.03.2012 01:02:42

Now ending story (part VIII):
Auch unter Kernel 3.3 final (686 und amd64, sowohl mainline/vanilla als auch Debian experimental) konnte ich soweit keine Regression hinsichtlich des Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470 feststellen, auch keine Unverträglichkeit mit xserver-xorg-input-wacom.
Der quellcode des Moduls blieb ebenfalls unverändert zu den rc.

Damit ist die Angelegenheit denn zu einem erfreulichen Ende gekommen.
Die Möglichkeiten des Einsatz unter Squeeze wären ggf. noch zu testen (falls interessant).
Ebenso sind unerwartete Komplikationen im Dauerbetrieb bzw. zukünftige bugreports generell möglich.

Fröhliches Zeichnen :)

djh
Beiträge: 1
Registriert: 05.04.2012 21:39:38

Re: Grafiktablett Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470

Beitrag von djh » 05.04.2012 22:19:05

Hey, ich wollte nur kurz bescheid geben, bzgl. des Einsatzes eines Wacom Bamboo CTH-470 Pen unter Debian Squeeze, da weiter oben danach gefragt wurde.

Es gab ein paar kleinere Schwierigkeiten: Nachdem ich das Kernel Modul "input-wacom" (bamboo3 branch) wie oben beschrieben gegen meinen Kernel 3.2 (backports) compiliert hatte, konnte ich es unter X dennoch nicht verwenden. Dies lies sich umgehen, indem ich X aus den backports installiert habe; nach einem reboot wurde es sofort erkannt und funktioniert soweit auch wunderbar!

Als Referenz:
xserver-xorg-input-wacom (0.10.10+20110203-1~bpo60+1) aus den backports, und das input-wacom Modul ermöglichen den Einsatz unter Squeeze.

Die Standardversion des xserver-xorg-input-wacom Paketes scheint wohl Probleme zu bereiten, die ich nicht genauer eingrenzen konnte.

Ich hoffe diese Informationen helfen weiter.

djh

chb
Beiträge: 107
Registriert: 27.02.2012 21:01:28
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Grafiktablett Wacom Bamboo Pen & Touch CTH-470

Beitrag von chb » 05.04.2012 23:56:43

Hallo djh,
danke für die Info! Der 'original' xserver-xorg-input-wacom aus stable beruht auf xf86-input-wacom-0.10.5.tar.gz vom 19.3.2010[!] und ist damit vermutlich schlicht zu alt, um die input events des CTH-470 korrekt zu handeln.
Schön zu hören, dass xserver-xorg-input-wacom (0.10.10+20110203-1~bpo60+1) funktioniert :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste