vgresize... Ich kapier's nicht...

Hast Du Probleme mit Hardware, die durch die anderen Foren nicht abgedeckt werden? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
mutetella
Beiträge: 68
Registriert: 26.02.2013 11:15:44
Kontaktdaten:

vgresize... Ich kapier's nicht...

Beitrag von mutetella » 27.02.2013 09:23:32

Guten morgen...

ich hab' innerhalb einer VG ein LV vergleinert. vgdisplay zeigt mir den freien Platz nun auch an. Soweit, sogut. Jetzt möchte ich diesen freien Platz aber nicht mehr innerhalb der VG verwenden, sondern damit eine eigenständige Partition erstellen. Nur wie?
Die Syntax von vgresize lautet ja:

Code: Alles auswählen

vgresize groupname [physicalvolumepath]
Was ist in diesem Fall mit 'physicalvolumepath' gemeint? Ich möchte ja aus dem frei gewordenen Platz ein physical volume außerhalb der VG bekommen... :?

Da denkt man, man wäre auf dem Pfad der Erkenntnis... und dann sowas! Ich bin ratlos!

mutetella

Benutzeravatar
Natureshadow
Beiträge: 2157
Registriert: 11.08.2007 22:45:28
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Radevormwald
Kontaktdaten:

Re: AW: vgresize... Ich kapier's nicht...

Beitrag von Natureshadow » 27.02.2013 09:49:33

Das steht doch in eckigen Klammern, also ist es optional.

-nik

Benutzeravatar
schorsch_76
Beiträge: 1831
Registriert: 06.11.2007 16:00:42
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: vgresize... Ich kapier's nicht...

Beitrag von schorsch_76 » 27.02.2013 09:52:12

Du hast die Laufwerkspartition als PV (Physical Volume) markiert und diese dem VG hinzugefuegt. Diese PV muss dann verkleinert werden. Persönlich würde ich das PV freimachen mit pvmove /dev/sdxy und dann entfernen, neue Partitionen anlegen und anschliessend die neue Partition wieder zum VG hinzufuegen.

Was du vorhast war für mich der Grund meine Laptop Platte von Haus aus in 8 Chuncks a 100GB aufzuteilen und dann diese dem VG hinzufuegen. So geht das ganze dann recht einfach. Einfach ein PV frei machen und dann von der VG entfernen.

Gruß
schorsch

Cae
Moderator
Beiträge: 6349
Registriert: 17.07.2011 23:36:39
Wohnort: 2130706433

Re: vgresize... Ich kapier's nicht...

Beitrag von Cae » 27.02.2013 10:55:19

Es sollte moeglich sein, mehrere VGs mit identischem Namen am selben System zu betreiben. Dann ist dieser Name nicht mehr eindeutig, und man muss das PV angeben, dessen VG man meint. Da du dieses Problem nicht hast, laesst du den Wert einfach weg (wie oben schon erwaehnt).

Gruss Cae
If universal surveillance were the answer, lots of us would have moved to the former East Germany. If surveillance cameras were the answer, camera-happy London, with something like 500,000 of them at a cost of $700 million, would be the safest city on the planet.

—Bruce Schneier

mutetella
Beiträge: 68
Registriert: 26.02.2013 11:15:44
Kontaktdaten:

Re: vgresize... Ich kapier's nicht...

Beitrag von mutetella » 27.02.2013 19:54:48

Hallo,

danke schon mal für Eure Antworten... Mein Problem war (glaube ich...), dass ich LV und "gewöhnliche" Partition gleichgesetzt habe.

Ist denn folgendes richtig?

Diese VG lässt sich nicht verkleinern bzw. aus dieser VG kann ich kein PV entfernen:

Code: Alles auswählen

$ pvscan
  PV /dev/sda1   VG testvg   lvm2 [7.66 GiB / 0    free]
  PV /dev/sda2   VG testvg   lvm2 [3.83 GiB / 1.49 GiB free]
  Total: 2 [11.49 GiB] / in use: 2 [11.49 GiB] / in no VG: 0 [0   ]
Wenn ich die Größe einer PV ändere, muss ich genauso verfahren wie bei einem LV:
- Zum Vergrößern erst pvresize, dann resize2fs
- Zum Verkleinern erst resize2fs, dann pvresize
schorsch_76 hat geschrieben:Persönlich würde ich das PV freimachen mit pvmove /dev/sdxy ...
Heißt das, dass pvmove den Inhalt des PV auf die anderen PV verteilt, damit die betreffende PV frei wird?

mutetella

mutetella
Beiträge: 68
Registriert: 26.02.2013 11:15:44
Kontaktdaten:

Re: vgresize... Ich kapier's nicht...

Beitrag von mutetella » 27.02.2013 20:33:52

schorsch_76 hat geschrieben:Was du vorhast war für mich der Grund meine Laptop Platte von Haus aus in 8 Chuncks a 100GB aufzuteilen...
Was meinst Du mit "Chuncks"? Logische Partitionen? Loops?

mutetella

Benutzeravatar
schorsch_76
Beiträge: 1831
Registriert: 06.11.2007 16:00:42
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: vgresize... Ich kapier's nicht...

Beitrag von schorsch_76 » 28.02.2013 08:31:57

sda1 bis sda8. sda1 ist normal 500MB für /boot und der Rest sind einfache Partitionen die halt die restlichen 750GB auffüllen. Das sind alles PVs welche der VG hinzugefügt wurden (bis auf sda1). Will ich bsp. FreeBSD probieren, mach ich mit "pvmove /dev/sda2" sda2 frei und kann dann einfach FreeBSD auf sda2 installieren was ca. 100 GB sind. Wenns wieder gelöscht wird, kann ich sda2 einfach wieder mit "pvcreate /dev/sda2" und "vgextend vg /dev/sda2" die Partition wieder für mein VG nutzen.

Gruß
schorsch

mutetella
Beiträge: 68
Registriert: 26.02.2013 11:15:44
Kontaktdaten:

Re: vgresize... Ich kapier's nicht...

Beitrag von mutetella » 28.02.2013 11:11:26

Ok, vielen Dank für die Hilfe, ich komm' der Sache immer näher... :)

Eine (wohl vorerst) letzte Frage:
Die LV's werden von /dev/lg-name/lv-name nach /dev/mapper/lg-name-lv-name verlinkt. Macht es irgendeinen Unterschied, wie ich auf ein LV zugreife? Gibt es etwas zu beachten, von dem ich nichts weiß? Ist die Verlinkung nach /dev/mapper/ einfach nur ein "Zuckerle"?

mutetella

Benutzeravatar
schorsch_76
Beiträge: 1831
Registriert: 06.11.2007 16:00:42
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: vgresize... Ich kapier's nicht...

Beitrag von schorsch_76 » 28.02.2013 11:17:11

Es macht einen Unterschied bei grub, wenn du ihm das root Device mitgiebst. Der Kernel mag /dev/mapper/vg-root . Sonst in /etc/fstab ist es afaik piep egal.

Gruß
schorsch

Antworten