[SOLVED] SD-Karte wird nicht erkannt

Hast Du Probleme mit Hardware, die durch die anderen Foren nicht abgedeckt werden? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
MrScoville
Beiträge: 84
Registriert: 09.09.2016 17:20:59
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: SD-Karte wird nicht erkannt

Beitrag von MrScoville » 29.12.2016 18:54:37

@KBDCALLS:

Mit eingesteckter Karte:
- lspci -nnvk: NoPaste-Eintrag39671


Wenn ich dir das noch irgendwie filtern kann, sag Bescheid!

- lsmod: NoPaste-Eintrag39672
Man mag gar nicht glauben, wie sehr ein 4096-bittiger RSA-Schlüssel einem den Tag vermiesen kann...^^

Der so genannte "Teufel im Detail" hat einen Namen: Tight coupling :evil:

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 10318
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: SD-Karte wird nicht erkannt

Beitrag von niemand » 29.12.2016 18:58:17

Was ist dein Problem? Du fragst, in welchem Log du schauen sollst und ich antworte, im Journal. An welcher Stelle genau lässt sich da so ein Drama draus ableiten?

Statt nun minutenlang an diesem Text zu imaginären Angriffen von mir zu schreiben, hättest du lieber journalctl -f eintippen, die Karte ein- und ausstecken (am besten mehrfach, weil Kontaktschwierigkeiten bei so Readern nunmal ziemlich verbreitet sind, und nach dem Einstecken auch ruhig eine Minute warten) und das, was daraufhin in der Ausgabe von journalctl erschienen ist, hier posten sollen.

Längere Ausgaben bitte nach NoPaste.
Du möchtest schnell und unkompliziert auf meine Ignore-Liste? Schreibe einfach „Gesendet von meinem … mit Tapatalk“ unter deinen Beitrag, oder poste Textausgaben als Bild
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Apfelmann
Beiträge: 403
Registriert: 15.01.2010 20:48:45
Kontaktdaten:

Re: SD-Karte wird nicht erkannt

Beitrag von Apfelmann » 29.12.2016 19:14:16

Bei meinem Schlepptopp medion-akoya werden die sd-karten ebenfalls nicht im internen slot erkannt, bzw. es gibt immer mal wieder Lesefehler.
Ich benutze einen usb-karten-adapter.

LG

MrScoville
Beiträge: 84
Registriert: 09.09.2016 17:20:59
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: SD-Karte wird nicht erkannt

Beitrag von MrScoville » 29.12.2016 19:16:19

niemand hat geschrieben:Was ist dein Problem? Du fragst, in welchem Log du schauen sollst und ich antworte, im Journal. An welcher Stelle genau lässt sich da so ein Drama draus ableiten?

Statt nun minutenlang an diesem Text zu imaginären Angriffen von mir zu schreiben, hättest du lieber journalctl -f eintippen, die Karte ein- und ausstecken (am besten mehrfach, weil Kontaktschwierigkeiten bei so Readern nunmal ziemlich verbreitet sind, und nach dem Einstecken auch ruhig eine Minute warten) und das, was daraufhin in der Ausgabe von journalctl erschienen ist, hier posten sollen.

Längere Ausgaben bitte nach NoPaste.
Siehst du?

Hättest du einfach, ohne jegliches Drumrum

Code: Alles auswählen

journalctl -f
gepostet, hätte das Drama gar nicht stattgefunden.

Und schon gemacht und die Karte auch paarmal rein und raus dabei:

Code: Alles auswählen

root@juliet:~# journalctl -f
-- Logs begin at Wed 2016-12-28 16:00:48 CET. --
Dez 29 19:09:08 juliet kernel: IPv6: ADDRCONF(NETDEV_UP): wlan0: link is not ready
Dez 29 19:09:08 juliet NetworkManager[566]: <info>  [1483034948.9028] device (wlan0): supplicant interface state: inactive -> disconnected
Dez 29 19:09:08 juliet NetworkManager[566]: <info>  [1483034948.9087] device (wlan0): supplicant interface state: disconnected -> inactive
Dez 29 19:09:08 juliet wpa_supplicant[977]: wlan0: Reject scan trigger since one is already pending
Dez 29 19:09:14 juliet kernel: usb 5-1: Weird key 14 00 00 10
Dez 29 19:09:17 juliet kernel: usb 5-1: Weird key 14 00 00 00
Dez 29 19:09:33 juliet kernel: usb 5-1: Weird key 14 00 00 00
Dez 29 19:10:31 juliet kernel: usb 5-1: Weird key 14 08 00 10
Dez 29 19:10:53 juliet kernel: usb 5-1: Weird key 14 00 00 00
Dez 29 19:10:57 juliet kernel: usb 5-1: Weird key 14 00 00 10
Dez 29 19:12:28 juliet kernel: usb 5-1: Weird key 14 00 00 00
Dez 29 19:12:46 juliet kernel: usb 5-1: Weird data, len=5 20 00 40 00 00 00 ...
Dez 29 19:13:23 juliet kernel: usb 5-1: Weird data, len=5 20 00 00 00 00 00 ...
Dez 29 19:13:25 juliet kernel: usb 5-1: Weird key 14 00 00 00
Man mag gar nicht glauben, wie sehr ein 4096-bittiger RSA-Schlüssel einem den Tag vermiesen kann...^^

Der so genannte "Teufel im Detail" hat einen Namen: Tight coupling :evil:

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 10318
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: SD-Karte wird nicht erkannt

Beitrag von niemand » 29.12.2016 19:23:27

Sorry, aber was das Journal ist und wie man reinschaut, das traue ich jedem zu, der was anderes als Buntu benutzt. Insbesondere angesichts deiner Signatur ging ich nun davon aus, dass derlei Grundlagen nix Neues für dich seien. Und wenn doch, dann sollte jemand, der einen Kernel selbst schreibt baut, immerhin „Journal Linux“ in eine Suchmaschine eingetippelt bekommen und auf das erste Ergebnis klicken können.

Ich bin dann mal raus und du darfst dich damit rühmen, mit so Größen wie Ghosthacker und logoft in meiner Ignoreliste zu sein. So Anfeindungen, bloß, weil ich keine Copypasta serviert habe, muss ich mir nicht antun. Bye.

PS: und ja, Endverbraucher ohne die geringste Eigeninitiative sind mir sch*egal.
Du möchtest schnell und unkompliziert auf meine Ignore-Liste? Schreibe einfach „Gesendet von meinem … mit Tapatalk“ unter deinen Beitrag, oder poste Textausgaben als Bild
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 21287
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: SD-Karte wird nicht erkannt

Beitrag von KBDCALLS » 29.12.2016 21:16:06

Leute haltet doch mal den Ball flach. Gegenseitige Anfeindungen und Schuldzuweisungen bringen nichts, sind sogar kontraproduktiv.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 10318
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: SD-Karte wird nicht erkannt

Beitrag von niemand » 29.12.2016 21:18:58

Brauchst doch nicht gleich rot zu schreiben, hab ihn ja schon auf die Liste gesetzt. Aber aus einer sachlichen Antwort so’n Drama mit Unterstellungen und allem Drum und Dran zu konstruieren, ist mir nunmal zuviel zum unkommentierten Stehenlassen.
Du möchtest schnell und unkompliziert auf meine Ignore-Liste? Schreibe einfach „Gesendet von meinem … mit Tapatalk“ unter deinen Beitrag, oder poste Textausgaben als Bild
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 21287
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: SD-Karte wird nicht erkannt

Beitrag von KBDCALLS » 29.12.2016 21:29:52

Das Modul usb-strorage wird zwar geladen. Aber mit den Daten die vom Leser kommen kann Linux nichts brauchbares anfangen. Im Netz kann man auch nichts brauchbares dazu finden, denn der Leser macht oft Probleme . Eventuell doch mal ein paar € für einen externen Leser investieren.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 21287
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: SD-Karte wird nicht erkannt

Beitrag von KBDCALLS » 29.12.2016 21:32:27

niemand hat geschrieben:Brauchst doch nicht gleich rot zu schreiben, hab ihn ja schon auf die Liste gesetzt. Aber aus einer sachlichen Antwort so’n Drama mit Unterstellungen und allem Drum und Dran zu konstruieren, ist mir nunmal zuviel zum unkommentierten Stehenlassen.
Häufig schaukelt sich sowas hoch , ein Wort gibt das andere. Kann man im Ubuntuforum bewundern. Aber nicht nur da.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 10318
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: SD-Karte wird nicht erkannt

Beitrag von niemand » 29.12.2016 21:50:03

Ja, in anderen Foren ist der User auch aktiv, und komischerweise schaukeln sich seine Threads da hoch. So, wie auch andere Threads von ihm hier. Woran sowas wohl liegen mag? Sicher immer an den Anderen ….

Aber wie ich geschrieben habe, bin ich aus der Diskussion raus, der User auf meiner Liste und damit gibt’s keinen Grund für rot.

Wie auch immer – genug OT, von mir war’s das auch.
Du möchtest schnell und unkompliziert auf meine Ignore-Liste? Schreibe einfach „Gesendet von meinem … mit Tapatalk“ unter deinen Beitrag, oder poste Textausgaben als Bild
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

MrScoville
Beiträge: 84
Registriert: 09.09.2016 17:20:59
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: SD-Karte wird nicht erkannt

Beitrag von MrScoville » 30.12.2016 17:45:46

So, nach all den Belehrungen mal zurück zum Thema.

Die SD-Karte wird erkannt, wenn sie beim Booten im Slot steckt. Ich kann sie dann auch mounten und mit ihr rum hantieren, außer dass der Kernel irgendwie seine Pfoten drauf hat. Wenn ich im fdisk die Partitionen lösche, meckert partprobe hinterher, dass ich mal rebooten sollte. Ich muss die Partitionen, die ohne mein Zutun unter /media/root/... gemountet wurden, erstmal wieder unmounten. So weit, so doof.

Ich habe ein bisschen rumgespielt, und ich kann die Karte nach dem Unmounten ziehen, ohne dass gleich Rauch aufsteigt. Sowohl parted als auch fdisk sehen das Device auch nach Aus- und Einstöpseln. Aber das Ausstöpseln scheint am System vorbei zu gehen. Ein paar Hacks in /lib/udev/rules.d haben auch nichts gebracht dahin gegend, dass das System das Ein- und Ausstecken mitbekommen würde.
Man mag gar nicht glauben, wie sehr ein 4096-bittiger RSA-Schlüssel einem den Tag vermiesen kann...^^

Der so genannte "Teufel im Detail" hat einen Namen: Tight coupling :evil:

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 21287
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: SD-Karte wird nicht erkannt

Beitrag von KBDCALLS » 30.12.2016 18:20:57

Ich vemute mal das das Teil schlicht crap ist. Einfach mal mit nem externen Reader mal testen. Weird data besagt ja auch schon das der Kernel damit nichts vernünftiges anfangen kann. Und das gerade der Reader nicht so funktioniert wie er soll hatte ich ja auch schon geschrieben. Denn man findet reichlich Postings dazu die sich damit befassen.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

MrScoville
Beiträge: 84
Registriert: 09.09.2016 17:20:59
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: SD-Karte wird nicht erkannt

Beitrag von MrScoville » 30.12.2016 19:03:34

Ja, Medion dann wohl halt, irgendwelchen Billigkram verbaut, den man in China in besserer Qualität bekommen kann.

Und ich kann das Ding ja jetzt "auf Krücken" benutzen. Es bleibt der hässliche Makel, dass dieselbe SD-Karte auf demselben Laptop "damals" unter Windows 10 problemlos erkannt wurde und das Aus- und Einstecken kein Problem war. Da hat Linux wohl insgesamt noch massiven und dringlichen Nachholbedarf. Lustig daran ist ja, dass "damals" immer über Windows gelästert wurde, weil man so oft rebooten musste ;) Nett gesagt wird Linux wohl langsam erwachsen und muss sich mit genau den Problemen befassen, über die der Tux "damals" noch spottete (und gewisse Besserwisser heute noch glauben, Linux an sich sei einfach... "besser", hat was von "vegan"...) ^^

MfG und "solved",
Carsten

PS: Guten Rutsch allen miteinander :)
Man mag gar nicht glauben, wie sehr ein 4096-bittiger RSA-Schlüssel einem den Tag vermiesen kann...^^

Der so genannte "Teufel im Detail" hat einen Namen: Tight coupling :evil:

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 21287
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: [SOLVED] SD-Karte wird nicht erkannt

Beitrag von KBDCALLS » 30.12.2016 19:57:20

Das Linux da Nachholbedarf ist so nicht richtig. Zutreffender dürfte sein das manche Geräte nicht an Standards halten. Bei Windows bringen die Geräte höufig ihre eigenen Treibermit und und da kann dann nach Herzenslust drumrumprogrammiert werden. Ich hatte mal ein SCSI CD Brenner der hat sich 8 mal gemeldet, Das hab ich ihm erst abgewöhnt nachdem ich die Blacklist im Linuxtreiber erweitert habe und den Treiber neu kompiliert habe.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

Apfelmann
Beiträge: 403
Registriert: 15.01.2010 20:48:45
Kontaktdaten:

Re: [SOLVED] SD-Karte wird nicht erkannt

Beitrag von Apfelmann » 30.12.2016 20:36:56

MrScoville hat geschrieben:Ja, Medion dann wohl halt, irgendwelchen Billigkram verbaut, den man in China in besserer Qualität bekommen kann.
In diesen Medion-Rechnern steckt preiswerte (Billig-)Technik mit nicht offenen Bestandteilen
ein externer Kartenleser ist keine Krücke, beschwere Dich bei Medion über den verbockten Kartenstlot ...

eine kleine Info über Linux und Windows

LG

Antworten