chown verändert Besitzer root nicht

Hast Du Probleme mit Hardware, die durch die anderen Foren nicht abgedeckt werden? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
marmai
Beiträge: 60
Registriert: 15.06.2007 20:40:58

chown verändert Besitzer root nicht

Beitrag von marmai » 31.10.2017 16:57:32

Hallo,

ein Deb 9 und drei Festplatten, davon zwei SSD. Eine dritte Harddisk 4TB hat 10 Partitionen, darunter 2 ntfs. Das brauche ich, weil es ein Dualbootsystem ist und auf die ntfs Partionen (1,14 TB) von win10 aus mittels Bildbearbeitungsprogrammen zugegriffen wird.
Nun zeigt ls -l der ntfs-Partion an:

Code: Alles auswählen

drwxrwxrwx   1 root root 12288 Okt 19 21:22 ntfs-Partition-1TB
Wobei mir völlig unklar ist, wieso die Partition neuerdings root als Besitzer hat. Ein:

Code: Alles auswählen

chown -cR mm:mm /mnt/ntfs-Partition-1TB
soll Besitzer root auf Besitzer mm ändern.
Macht der Befehl aber nicht, der Besitzer bleibt root. Am Ende jeder auf der Konsole angezeigten Befehlszeile erscheint immer:

Code: Alles auswählen

chown: der Eigentümer von '/mnt/ntfs-Partition-1TB/DATEINAME' wird geändert: Das Dateisystem ist nur lesbar
Die Partition wird in fstab folgendermaßen eingebunden:

Code: Alles auswählen

/dev/sdc2<----->/mnt/ntfs-Partition-1TB><------>ntfs    defaults        0       0
Bemerkt habe ich den "Fehler", weil ich Dateien auf die Partition ntfs kopieren wollte und dies verweigert wird.

Hat jemand eine Idee, wo ich da ansetzen muss?

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11960
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: chown verändert Besitzer root nicht

Beitrag von niemand » 31.10.2017 18:05:59

Du müsstest den User, unter dem das FS eingehängt wird (und der dann drauf schreiben soll), beim Mounten mit angeben. NTFS selbst kann keine Rechte im Linux-/Unix-Stil, so dass ein chown/chmod/etc. da wirkungslos bleiben muss.
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

marmai
Beiträge: 60
Registriert: 15.06.2007 20:40:58

Re: chown verändert Besitzer root nicht

Beitrag von marmai » 01.11.2017 18:30:01

Habe versucht den USER mit anzugeben. Was ich nicht verstehe: Bis vor zwei Wochen konnte ich (jahrelang) mit dem dargestellten fstab-Eintrag der ntfs -Partition (es sind mehrere) leben und von Debian aus auf den ntfs-Partitionen per Gnome-Nautilus, etc. darauf schreiben, Ordner löschen, etc. Seit gestern geht das nicht mehr. Was hat sich also verändert?

Ich habe mich eben versucht einzulesen, offensichtlich mache ich noch was falsch.
Folgende Zeile in fstab führt nicht dazu, dass ich als user "mm" auf der Partition schreiben darf,

Code: Alles auswählen

/dev/sdc2	/mnt/ntfs-Partition-1TB		ntfs	uid=mm,umask=0022	0	0
obwohl die Rechte nun so auszulesen sind, dass ich der Besitzer der Datei wäre, aber nach wie vor root die Gruppe ist.:

Code: Alles auswählen

drwxr-xr-x   1 mm   root 12288 Okt 19 21:22 ntfs-Partition-1TB

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11960
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: chown verändert Besitzer root nicht

Beitrag von niemand » 01.11.2017 18:47:32

Die genaue Fehlermeldung wäre hilfreich. Ist’s immer noch sinngemäß, dass das FS readonly ist? Dann mal fsck (idealerweise unter Windows, ist nunmal ein MS-Dateisystem, die sollten sich mit ihrem Kram am besten auskennen) drauf loslassen. Und auch mal das Log beim Einhängen beachten – in der Regel steht da der Grund, warum es readonly eingehängt wurde.
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

marmai
Beiträge: 60
Registriert: 15.06.2007 20:40:58

Re: chown verändert Besitzer root nicht

Beitrag von marmai » 01.11.2017 20:55:22

Nach wie vor Readonly. Frage, wo kann ich die entsprechende Log finden?

Eigenartigerweise hat eben eine simple Defragmentierung und Win10 erbracht, dass ich wieder auf dem Laufwerk schreiben kann.

Hast Du noch einen Tipp für die richtige umask-Einstellung?

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11960
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: chown verändert Besitzer root nicht

Beitrag von niemand » 01.11.2017 21:11:19

Ich denke, das FS war schlicht als unsauber geflaggt. Passiert, wenn z.B. die Platte ohne auszuhängen abgezogen wird. In dem Fall wird’s readonly gemountet, bis das Flag wieder weg ist (also nachdem ein FS-Check durchgeführt wurde).

Logs lassen sich via journalctl anschauen, auch in der Ausgabe von dmesg sollten entsprechende Meldungen zu finden sein. Die umask halt nach Bedarf setzen (in der Manpage wird beschrieben, was die Ziffern bedeuten) – hat eh nur Auswirkungen auf den Mountpoint, nicht auf die darunterliegenden Files oder Verzeichnisse (weil ntfs eben keine unixartigen Rechte kennt).
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

marmai
Beiträge: 60
Registriert: 15.06.2007 20:40:58

Re: chown verändert Besitzer root nicht

Beitrag von marmai » 08.11.2017 21:43:05

Ja, ich dachte das wäre es gewesen.
Die Überprüfung des Laufwerkes unter Win10 muss dauernd wiederholt werden, ansonsten bleibt der Fehler wie oben beschrieben bestehen.
Einmal auf Laufwerk überprüfen reicht, dann ist der Fehler unter deb9 weg. Kommt aber wieder sobald man auf win10 auf dem Laufwerk arbeitet. Die Überprüfung des Laufwerks unter win10 mit Bordwerkzeugen sagt, es wäre völlig in Ordnung.
Die Defragementierung musste ich nur einmal durchführen, die anderen Male war es nicht notwendig.
Die Umask-Einstellungen habe ich hinbekommen, allerdings übersteigt es mein Wissen mittels journalctl nach was zu suchen?
Die Platte wurde nicht aus- oder eingehängt, sie ist fest im PC verbaut.

Hat jemand noch eine Idee. Read only ist nach vor. Ich kann nur spekulieren, ob es tatsächlich an win liegt?

geier22

Re: chown verändert Besitzer root nicht

Beitrag von geier22 » 08.11.2017 23:27:17

Den Schnellstart hast du bei Windows aber abgeschaltet?
sonst mit

Code: Alles auswählen

powercfg /h off
weitere ausführliche Infos:
https://www.deskmodder.de/wiki/index.ph ... Windows_10

marmai
Beiträge: 60
Registriert: 15.06.2007 20:40:58

Re: chown verändert Besitzer root nicht

Beitrag von marmai » 09.11.2017 19:54:26

Ja Schnellstart war schon immer abgeschaltet, habe am Win10 nix verändert. Hardware auch nicht.

marmai
Beiträge: 60
Registriert: 15.06.2007 20:40:58

Re: chown verändert Besitzer root nicht

Beitrag von marmai » 15.11.2017 17:13:13

Hat denn keiner noch eine Idee, wo ich suchen kann?, meine Linuxkenntnisse, bzw. mein Vermögen einen Ansatz zu finden sind leider nicht hinreichend, merkwürdig ist, dass alle drei Partitionen ntfs nicht mehr beschreibbar sind.

ren22
Beiträge: 426
Registriert: 26.11.2006 09:05:14

Re: chown verändert Besitzer root nicht

Beitrag von ren22 » 15.11.2017 17:24:35

setze mal die rechte (chown)ggf. (chmod(rw)) für den user/gruppe mm:mm auf den zu mountenden Ordner (/mnt/ntfs-Partition-1TB) wenn die Partition nicht eingehängt ist!
Danach nochmal schauen ob auch die Rechte auf den Ordner wirklich stimmen, dann wieder die Partition einbinden/mounten,
ich hatte das auch mal das die rechte auf den Ordner für root waren und ich nicht schreiben oder glaube lesen konnte, in dem die platte gemounted wurde ... so weit ich mich erinnern kann.

Wenn es danach nicht gehen sollte kann ich mir nur erklären das die Partition mit höheren rechten eingebunden ist bzw . Du nicht der gruppe angehörst um ausreichend rechte zum lesen/schreiben zu haben.

ansonsten:
man chmod
man chown
man group
man chgrp
man mount


und aus dem ubuntuwiki:
Simulierte Dateirechte

Damit sich eingebundene Windows-Dateisysteme in Linux-Dateistrukturen einfügen, werden für diese dann Dateirechte simuliert. Dabei gelten folgende Standard-Einstellungen:

Interne Partitionen:

VFAT: Eigentümer und Gruppe sind "root/root"; Eigentümer und Gruppe haben vollen Zugriff, andere nur Lesezugriff (umask=0002). Auch der eingeloggte Benutzer kann also ohne Administrator-Rechte auf dieser Partition nicht schreiben.

NTFS: Eigentümer und Gruppe sind "root/root"; Alle haben vollen Zugriff (umask=0000).

Externe Partitionen (automatisch beim Booten oder per Hotplug eingebundene Datenträger):

Eigentümer ist der jeweils eingeloggte Benutzer. Nur dieser hat vollen Zugriff, Gruppe und Andere haben gar keinen (umask=0077).
https://wiki.ubuntuusers.de/Windows-Par ... einbinden/

marmai
Beiträge: 60
Registriert: 15.06.2007 20:40:58

Re: chown verändert Besitzer root nicht

Beitrag von marmai » 16.11.2017 21:08:43

Also wenn ich die Partition aushänge, dann kann ich die Rechte des Ordners ändern auf m:m. Hänge ich die Platte wieder ein geht nichts mehr, dh. sie wird nur lesend einghängt.
Was ich weiter oben schon einmal sagte, ich habe rein gar nichts verändert, aber irgendwas muss ja anders sein.

marmai
Beiträge: 60
Registriert: 15.06.2007 20:40:58

Re: chown verändert Besitzer root nicht

Beitrag von marmai » 16.11.2017 22:23:34

Wie kann ich rausbekommen, weswegen die Platte nur lesend eingehängt ist. Auf der anderen Seite sind alle Rechte auf drwxrwxrwx gesetzt. Das ergibt doch keinen Sinn.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11960
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: chown verändert Besitzer root nicht

Beitrag von niemand » 16.11.2017 22:27:56

marmai hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.11.2017 22:23:34
Wie kann ich rausbekommen, weswegen die Platte nur lesend eingehängt ist.
Schrieb ich schon: ins Log gucken.
marmai hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.11.2017 22:23:34
Auf der anderen Seite sind alle Rechte auf drwxrwxrwx gesetzt. Das ergibt doch keinen Sinn.
Warum nicht? Die Rechte des Mountpunktes haben nix damit zu tun, ob das FS readonly eingehängt ist, oder nicht.
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

marmai
Beiträge: 60
Registriert: 15.06.2007 20:40:58

Re: chown verändert Besitzer root nicht

Beitrag von marmai » 18.11.2017 16:15:00

Hallo Niemand, ich bin echt dankbar für jeden, der hilft, aber ich komme einfach nicht weiter. Ich kann zwar das man von jornalctl lesen, dass bringt mich nicht weiter weil ich nichts davon verstehe und nicht weiß nach was ich eigentlich suchen soll. Mir ist unklar, welche Option ich setzen muss und nach was ich dann schauen soll. Es wäre also hilfreich wenn Du mir sagen könntest, welche konkrete Option ich wählen muss um welche Information aus welchen Log genau rauszufiltern.

Antworten