DVB-T2 USB Stick

Hast Du Probleme mit Hardware, die durch die anderen Foren nicht abgedeckt werden? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
Fozzy
Beiträge: 15
Registriert: 27.12.2016 13:07:25

DVB-T2 USB Stick

Beitrag von Fozzy » 12.11.2017 13:59:15

Habe mir einen Stick für DVB-T2/C gekauft. Es ist ein "August DVB-T230".
Unter Windows läuft er gut und ich wollte ihn aber auch auf meinen Debian PC ans laufen bekommmen.
Mit lsusb bekomme ich die Ausgabe: Bus 005 Device 004 ID 0572:c689 Conexant Systems (Rockwell), Inc
Mit lshw die Ausgabe: EyeTV Stick
MeTV findet allerdings kein DVB Gerät was wohl heißt es fehlen die Treiber. Gibt es welche für den Stick?

MaGe
Beiträge: 652
Registriert: 01.06.2014 17:12:16

Re: DVB-T2 USB Stick

Beitrag von MaGe » 12.11.2017 16:15:32

und was sagt dmesg nach dem einstecken das Sticks

gruss MaGe
Wir müssen uns vor der Klimaerwärmung nicht fürchten.
Uns rottet die soziale Kälte viel früher aus.

Jana66
Beiträge: 3627
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: DVB-T2 USB Stick

Beitrag von Jana66 » 12.11.2017 16:53:46

Firmare - mit etwas Glueck (Rebranding Geniatech T230C?):

Code: Alles auswählen

New USB device found, idVendor=0572, idProduct=c689
https://www.linuxtv.org/wiki/index.php/Geniatech_T230C
https://tvheadend.org/boards/5/topics/28100
vs.
Mit lsusb bekomme ich die Ausgabe: Bus 005 Device 004 ID 0572:c689 Conexant Systems (Rockwell), Inc
Fuer Debianvlc ist Debianx265 noetig.

Probiere mal die hier genannten Programme und Codec HEVC/H.265 http://www.linux-community.de/Internal/ ... _offset)/4
https://packages.debian.org/search?keyw ... ection=all
Wenn es Debiankaffeine mit dem Stick tut, koennte man vereinfachen, nicht jeder mag KDE-Anwendungen.

Ich haette erst mal gegoogelt und dann einen mit Linux sicher funktionierenden Stick gekauft ... :wink:
Zuletzt geändert von Jana66 am 12.11.2017 17:46:54, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

debianoli
Beiträge: 2981
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: DVB-T2 USB Stick

Beitrag von debianoli » 12.11.2017 17:46:51

https://www.linuxtv.org/wiki/index.php/Main_Page

Schau mal auf der Seite, ob da was zu deinem Chip steht.

Edit: Opps, steht schon bei Jana66s Beitrag. Sorry

Fozzy
Beiträge: 15
Registriert: 27.12.2016 13:07:25

Re: DVB-T2 USB Stick

Beitrag von Fozzy » 12.11.2017 17:51:50

Danke für die schnellen Antworten.
dmesg gibt aus:
[ 2.154248] usb 1-5: New USB device found, idVendor=0572, idProduct=c689
[ 2.154259] usb 1-5: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
[ 2.154266] usb 1-5: Product: EyeTV Stick
[ 2.154271] usb 1-5: Manufacturer: Geniatech
[ 2.154277] usb 1-5: SerialNumber: 160421
Scheint baugleich zu sein.

Jana66
Beiträge: 3627
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: DVB-T2 USB Stick

Beitrag von Jana66 » 12.11.2017 17:55:10

debianoli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.11.2017 17:46:51
Opps, steht schon bei Jana66s Beitrag. Sorry
I'm sorry, habe 'ne ganze Weile am Beitrag gearbeitet.
Scheint baugleich zu sein.
Schwein gehabt. Nun Links abarbeiten. :wink:
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Fozzy
Beiträge: 15
Registriert: 27.12.2016 13:07:25

Re: DVB-T2 USB Stick

Beitrag von Fozzy » 12.11.2017 19:23:45

Gut kämpfe ich mich durch.

Fozzy
Beiträge: 15
Registriert: 27.12.2016 13:07:25

Re: DVB-T2 USB Stick

Beitrag von Fozzy » 13.11.2017 19:01:58

Der erste Link bezieht sich auf den Raspberry das kann ich doch bestimmt nicht 1 zu 1 übernehmen oder?
Einfügen in /lib/firmware der Dateien:
-dvb-demod-si2168-d60-01.fw
-dvb-tuner-si2141-a10-01.fw
habe ich hinbekommen.
Das mit dem "Building the Driver" stellt mich vor ein echtes Problem als Anfänger.

Jana66
Beiträge: 3627
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: DVB-T2 USB Stick

Beitrag von Jana66 » 13.11.2017 20:19:06

Habe noch was fuer Arch-Linux gefunden, kannst du wohl auch nicht 1:1 umsetzen.
https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?id=222580
Aktuelles Image, Ruecksichern bei Fehlschlaegen mit selbststartendem Image-Programm ist wohl in dem Fall ratsam. :wink:
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Fozzy
Beiträge: 15
Registriert: 27.12.2016 13:07:25

Re: DVB-T2 USB Stick

Beitrag von Fozzy » 13.11.2017 20:49:33

Werde ich auf jeden Fall machen.

Antworten