neue Intel GPU oder alte NVIDIA Graka besser?

Hast Du Probleme mit Hardware, die durch die anderen Foren nicht abgedeckt werden? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
mumpf
Beiträge: 138
Registriert: 14.12.2006 16:55:55

Re: neue Intel GPU oder alte NVIDIA Graka besser?

Beitrag von mumpf » 12.12.2017 10:23:42

Innenaufnahmen der Gehäuse wären auch nicht schlecht.

MariaS
Beiträge: 113
Registriert: 20.02.2014 20:47:29

Re: neue Intel GPU oder alte NVIDIA Graka besser?

Beitrag von MariaS » 16.12.2017 12:21:22

Wie gesagt, am alten PC will ich möglichst nicht schrauben.

Den PC habe ich leider vorerst noch weg gepackt, daher sind keine Fotos möglich, werde, wie gesagt, erst an den Feiertagen an die Einrichtung gehen können.

Dies aus dem Gedächtnis, vom kurzen Test damals und Einkaufszettel:
- In die Regelung des Lüfters vom Netzteil kann man nicht eingreifen, somit müsste ich ein Netzteil ohne Lüfter einbauen. Die stehende Einbaulage bei diesen Netzteilen ist von den Herstellern aber meist nicht erlaubt.
- Die i5-4670 CPU hat einen Alpenfön Ben Newis verbaut, höher geht wahrscheinlich nicht ins Gehäuse.
- Die Speicherriegel sind recht groß und stehen etwas schief am Lüfter an.

Vor allem der Deckel und Boden müsste Lochblech sein, damit die Wärme dort durchzieht. Ich sehe die Lösung für ein lautloses Gerät eher darin, ein besser geeignetes Gehäuse zu verwenden.



p.s.:
Eigentlich würde ich schon gerne etwas mehr als nur e-mail, web und LaTex machen können, aber ich habe die Geräte (Audio, Video, HID usw.) und z.B. den IEEE1394 Anschluss hierfür nie zum Laufen bekommen. Mit dem neuen PC könnte ich wieder einen Versuch starten. Für Sachen mit bewegten Bildern würde ich dann, auch laut Vorgaben der Programme, jedenfalls eine zusätzliche Grafikkarte benötigen.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9910
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: neue Intel GPU oder alte NVIDIA Graka besser?

Beitrag von hikaru » 19.12.2017 11:29:37

MariaS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.12.2017 12:21:22
- Die i5-4670 CPU hat einen Alpenfön Ben Newis verbaut, höher geht wahrscheinlich nicht ins Gehäuse.
- Die Speicherriegel sind recht groß und stehen etwas schief am Lüfter an.
Dass selbst überdimensionale RAM-Heatspreader am CPU-Lüfter anstoßen kann ich mir beim Ben Nevis nur vorstellen, wenn man den Kühlkörper um 90° verdreht einbaut. Gibt es dafür einen Grund?

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 4201
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: neue Intel GPU oder alte NVIDIA Graka besser?

Beitrag von Lord_Carlos » 19.12.2017 11:44:19

MariaS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.12.2017 12:21:22
Sachen mit bewegten Bildern würde ich dann, auch laut Vorgaben der Programme, jedenfalls eine zusätzliche Grafikkarte benötigen.
Gibt es Linux Videoprogramme welche eine starke GPU benoetigen?

Bei "Professionellen" Programmen ala Adobe Premiere, After Effects, DaVinci Resolve werden fuer die Effekte die Grafikkarte benutzt.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

mumpf
Beiträge: 138
Registriert: 14.12.2006 16:55:55

Re: neue Intel GPU oder alte NVIDIA Graka besser?

Beitrag von mumpf » 19.12.2017 11:48:47

MariaS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.12.2017 12:21:22
Wie gesagt, am alten PC will ich möglichst nicht schrauben.
ok, verstehe ich
MariaS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.12.2017 12:21:22
Den PC habe ich leider vorerst noch weg gepackt, daher sind keine Fotos möglich, werde, wie gesagt, erst an den Feiertagen an die Einrichtung gehen können.
allright, man kann sich die Situation halt besser vorstellen
MariaS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.12.2017 12:21:22
- In die Regelung des Lüfters vom Netzteil kann man nicht eingreifen, somit müsste ich ein Netzteil ohne Lüfter einbauen. Die stehende Einbaulage bei diesen Netzteilen ist von den Herstellern aber meist nicht erlaubt.
Bei meinem alten und mit zwei 6cm Lüftern versehenen HP SFF kann ich die Geschwindigkeit im bios einstellen
MariaS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.12.2017 12:21:22
Vor allem der Deckel und Boden müsste Lochblech sein, damit die Wärme dort durchzieht. Ich sehe die Lösung für ein lautloses Gerät eher darin, ein besser geeignetes Gehäuse zu verwenden.
Da würde ich mir dann eher überlegen, die neue laute Kiste zu verkaufen und eine neue lautlose von Grund auf neu aufzubauen mit stromsparender CPU, viel Luft im Gehäuse (Lochblech ist nur bei Vollpassiv-Betrieb gut, sonst wäre ein Bodenloch oder eine entsprechende Eintrittsöffnung vorne unten für einen definierten Luftstrom besser) und/oder evtl. eine passive heat-pipe Lösung für CPU und/oder Grafikkarte). Wenn es um's budget geht, evtl. ein Occasion-PC mit entsprechendem Gehäuse und CPU Kühler.
Budget wäre auch noch interessant zu wissen.

Antworten