2 Monitore

Hast Du Probleme mit Hardware, die durch die anderen Foren nicht abgedeckt werden? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Benutzeravatar
MartinV
Beiträge: 584
Registriert: 31.07.2015 19:38:52
Wohnort: Hyperion
Kontaktdaten:

Re: 2 Monitore

Beitrag von MartinV » 24.06.2018 22:48:26

Einen deutlichen Hinweis finde ich nicht im Log.

Vielleicht braucht es, statt radeon, den amdgpu Treiber. Ich würde aber annehmen, daß der bei einer Standardinstallation schon dabei ist.
Aber für alle Fälle, mal installieren:

Code: Alles auswählen

apt-get install xserver-xorg-video-amdgpu
Und vllt. außerdem die unfreie Firmware:

Code: Alles auswählen

apt-get install firmware-amd-graphics
Die Vernunft kann einem schon leidtun. Sie verliert eigentlich immer.

geier22

Re: 2 Monitore

Beitrag von geier22 » 24.06.2018 23:38:08

MartinV hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
24.06.2018 22:48:26
Aber für alle Fälle, mal installieren:

Code: Alles auswählen

apt-get install xserver-xorg-video-amdgpu
Und vllt. außerdem die unfreie Firmware:

Code: Alles auswählen

apt-get install firmware-amd-graphics
Eventuell wäre es sinnvoll mal auf die Ausgabe von inxi - r zu schauen. :wink:

@jhny
Ruf mal ein Terminal auf ---> root
zuerst:

Code: Alles auswählen

apt install curl wget apt-transport-https dirmngr
kann sein, dass das schon installiert ist.
dann:

Code: Alles auswählen

nano /etc/apt/sources.list
und dann alles löschen und das hier einfügen:

Code: Alles auswählen

###### Debian Main Repos
deb http://deb.debian.org/debian/ stable main contrib non-free
deb-src http://deb.debian.org/debian/ stable main contrib non-free

deb http://deb.debian.org/debian/ stable-updates main contrib non-free
deb-src http://deb.debian.org/debian/ stable-updates main contrib non-free
und dann wie von MartinV empfohlen;

Code: Alles auswählen

apt install xserver-xorg-video-amdgpu firmware-amd-graphics
Dann sehen wir mal weiter

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9995
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: 2 Monitore

Beitrag von hikaru » 25.06.2018 08:11:58

Das ist eine Polaris-GPU (steht sogar schon im Eingangsbeitrag).
Soweit ich weiß, ist die zu neu für den radeon-Treiber. Dafür wird der amdgpu-Treiber gebraucht, den es im Stretch-Kernel noch nicht gibt. In den Backports ist gerade Kernel 4.16. Der sollte amdgpu haben, ich weiß aber nicht, ob schon in brauchbarem Zustand.

Das Xorg-Log zeigt, dass nach erfolglosem Versuch mit radeon der vesa-Treiber geladen wird. Das reflektiert dann auch die Ausgabe von xrandr (Anschlussname "default"). vesa kann nur geklonte Bildschirme und außerdem keine Hardwarebeschleunigung.

geier22

Re: 2 Monitore

Beitrag von geier22 » 25.06.2018 10:04:34

Ich würde mal sagen, dass da ein komplett falsches System installiert ist 32 bit. Sehe ich jetzt erst :facepalm:

"Edit :
Aus meiner Sicht wäre es sinnvoll, gleich Testing zu installieren, anstatt mit den Backports zu arbeiten.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9995
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: 2 Monitore

Beitrag von hikaru » 25.06.2018 10:55:27

geier22 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.06.2018 10:04:34
Ich würde mal sagen, dass da ein komplett falsches System installiert ist 32 bit. Sehe ich jetzt erst :facepalm:
Das ist sicher nicht optimal, sollte aber trotzdem funktionieren.
geier22 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.06.2018 10:04:34
"Edit :
Aus meiner Sicht wäre es sinnvoll, gleich Testing zu installieren, anstatt mit den Backports zu arbeiten.
ich vermute jhny fehlt die Erfahrung, um langfristig produktiv Testing zu fahren. Zumindest sollte er dann noch ein Stable als Backup vorhalten, falls es auf dem Testing-System mal bei einem dist-upgrade knallt.

Ich sehe aber gerade, dass es Debianxserver-xorg-video-amdgpu auch in Stretch ohne Backports gibt. Meinem Verständnis nach hätte es das wegen des 4.9er-Kernels nicht geben dürfen. Nun kam es auch früher schon vor, dass Debian Features neuerer Kernel in reguläre ältere Kernel zurückportiert hat. Ist das auch hier der Fall?

geier22

Re: 2 Monitore

Beitrag von geier22 » 25.06.2018 16:02:54

hikaru hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.06.2018 10:55:27
Das ist sicher nicht optimal, sollte aber trotzdem funktionieren.
Ich habe so gut wie keine Ahnung von den verschiedenen Hardware- Architekturen und schon gar nicht, was da so alles in einem Kernel vorgehalten wird, der für fast 20 Jahre Jahre alte Hardware gebaut wird.

Code: Alles auswählen

Kernel: 4.9.0-6-686-pae i686 (32 bit)
This kernel requires PAE (Physical Address Extension). This feature is supported by the Intel Pentium Pro/II/III/4/4M/D, Xeon, Core and Atom; AMD Geode NX, Athlon (K7), Duron, Opteron, Sempron, Turion or Phenom; Transmeta Efficeon; VIA C7; and some other processors.
Aber die Logik sagt mir, dass es ja einen Unterschied (nicht nur 32 / 64 bit) geben muss, denn sonst könnte man ja einen "universal- Kernel" samt Universalarchitektur bereithalten.
Warum sollte ein Kernel der für "Antiquitäten" gebaut wird die Skylake Architektur (CPU) und die Polaris Architektur (GPU) unterstützen?
Meine Empfehlung wäre einen Neuinstallation mit Testing. Wenn er die LIve- DVD nimmt, kann er auch gleich erst mal "live" sehen, was funktioniert und was nicht.
debian-live-testing-amd64-xfce+nonfree.iso http://cdimage.debian.org/cdimage/unoff ... onfree.iso
Die Bedenken, die bezüglich Testing geäußert werden, möchte ich nicht so teilen. Ich empfinde
Testing als stabil. Ein zweites System ist aber immer gut, wenn es doch mal klemmen sollte. (ich hab halt 3 x Testing :mrgreen: )

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9995
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: 2 Monitore

Beitrag von hikaru » 25.06.2018 16:27:00

geier22 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.06.2018 16:02:54
Warum sollte ein Kernel der für "Antiquitäten" gebaut wird die Skylake Architektur (CPU) und die Polaris Architektur (GPU) unterstützen?
Weil die CPUs alle Supersets des x86-Befehlssatzes verwenden. Das war ja gerade der Clou an amd64 (im Gegensatz zu Intels itanium): Der amd64-Befehlssatz ist voll abwärtskompatibel zu i686. Deshalb kann auch ein Skylake Binaries ausführen, die eigentlich für einen Pentium II geschrieben wurden. Natürlich wird dabei nicht das volle Potenzial der Hardware genutzt, aber das System läuft zumindest sauber.
Die Polaris-GPU hat damit nichts zu tun. Ich war lediglich erstaunt, dass es in Stretch überhaupt amdgpu gibt, denn zumindest dem Vanilla-Kernel 4.9 fehlen dafür die Interfaces.
geier22 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.06.2018 10:04:34
Meine Empfehlung wäre einen Neuinstallation mit Testing.
[..]
Die Bedenken, die bezüglich Testing geäußert werden, möchte ich nicht so teilen. Ich empfinde
Testing als stabil.
Ich interpretiere die Aussage mal als Freiwilligenmeldung für Threads mit dem Titel: "Hilfe! Nichts geht mehr nach blindem dist-upgrade!" ;)

geier22

Re: 2 Monitore

Beitrag von geier22 » 25.06.2018 17:02:35

hikaru hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.06.2018 16:27:00
Ich interpretiere die Aussage mal als Freiwilligenmeldung für Threads mit dem Titel: "Hilfe! Nichts geht mehr nach blindem dist-upgrade!" ;)
Lass mich das mal umkehren:

Da hat einer einen ein ziemlich teures und sehr aktuelles System.
Core i7-6700K für ca 300 €
eine Radeon rx580 8GB für ca 350 €
und ein MOBO ASUS H170-Plus D3 für ca. 150 €

Dann hat er (aus Unkenntnis) Debian mit einer falschen Architektur installiert (Kernel: 4.9.0-6-686-pae i686 (32 bit)

Und jetzt wollt ihr mit der "Reparatur" (=Basteln) anfangen?

Ich könnte und wollte das nicht. 8O

Aber ich sehe im Geiste die strahlend- begierigen Blicke von den mehr Könnenden:
Das schaffen wir :!: :?: :mrgreen: :facepalm:

jhny
Beiträge: 10
Registriert: 23.06.2018 23:23:29

Re: 2 Monitore

Beitrag von jhny » 26.06.2018 19:30:14

Ok... Danke an euch... ich probier mal das was ihr mir vorgeschlagen habt aus... vielleicht setzte ich dann wirklich ein neues debian system auf 64bit aus... :?

Antworten