[erl] Wie bzw. wann werden UUIDs für Partitionen erzeugt?

Hast Du Probleme mit Hardware, die durch die anderen Foren nicht abgedeckt werden? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 1053
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg

[erl] Wie bzw. wann werden UUIDs für Partitionen erzeugt?

Beitrag von GregorS » 09.04.2020 10:27:01

Hallo zusammen!

Wie oder wann werden eigentlich die UUIDs erstellt, die man statt eines Gerätenamens z. B. in der fstab angeben kann?

Hintergrund: Ich wollte einen RPi wiederherstellen, nachdem er bei meinem Neffen war (dem gehört der Pi jetzt) mit einem aktuelleren Raspbian auf einer größeren SD-Karte ausgestattet hat. Da die ursprünglich von mir benutzte SD-Karte wieder frei war, habe ich dort das vor Monaten/Jahren verwendete dd-Backup aufgespielt, die Karte in den Pi gesteckt und gebootet. Alles wie damals, prima.
Um mir dann noch einmal ein paar Unterschiede des neueren Systems anzusehen, habe ich die SD-Karten noch einmal gewechselt. Nach dem erneuten Zurückwechseln - auf die kleinere SD-Karte mit meinem alten System - wurde anscheinend irgendeine Wiederherstellungsfunktion aktiviert (garantiert ohne mein Zutun wie Shift drücken oder so) und mein altes System war futsch.

Nun frage ich mich natürlich, wie es sein kann, dass der Pi „von selbst merkt“, dass ein „Rückschritt per SD-Kartenwechsel“ stattgefunden hat. Die einzige Möglichkeit, die mir einfiel: Der Pi merkt sich UUID und das Datum des letzten Zugriffs auf die Karte.

Kann sich das jemand anders erklären? Vielleicht versteh' ich's ja.

Achja: Sorry, falls das hier OT ist. Ich wollte für diese Frage keinen neuen Account in einem unbekannten Forum anlegen. Hier bin ich halt schon ziemlich lang.

Gruß

Gregor
Zuletzt geändert von GregorS am 09.04.2020 10:49:05, insgesamt 1-mal geändert.
Ohne Computer hätte ich andere Probleme. Außerdem versichere ich, dass ich mindestens so alt bin wie 'oldstable'.

reox
Beiträge: 1862
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: Wie bzw. wann werden UUIDs für Partitionen erzeugt?

Beitrag von reox » 09.04.2020 10:45:12

Wenn ich das richtig weiß, dann wird die beim erzeugen des Dateisystems erzeugt. Dort kann sie ja auch geändert werden. Siehe auch https://wiki.ubuntuusers.de/UUID/

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 1053
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg

Re: Wie bzw. wann werden UUIDs für Partitionen erzeugt?

Beitrag von GregorS » 09.04.2020 10:48:50

reox hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
09.04.2020 10:45:12
Wenn ich das richtig weiß, dann wird die beim erzeugen des Dateisystems erzeugt. Dort kann sie ja auch geändert werden. Siehe auch https://wiki.ubuntuusers.de/UUID/
Klasse, danke!

Gregor
Ohne Computer hätte ich andere Probleme. Außerdem versichere ich, dass ich mindestens so alt bin wie 'oldstable'.

MSfree
Beiträge: 5794
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: [erl] Wie bzw. wann werden UUIDs für Partitionen erzeugt?

Beitrag von MSfree » 09.04.2020 11:40:45

Zumindest bei meinen Raspbians wurde nicht die Dateisystem-UUID in die fstab eingetragen sondern die Partitions-UUID.

Wenn man ein neues Raspbian-Image auf eine SD-Karte schreibt, wird beim ersten Booten ein Resize der Hauptpartittion auf die komplette SD-Karte durchgeführt, dabei wird auch eine neue Partitionstabelle geschrieben. Das Dateisystem selbst wird auf die neue Partitionsgröße vergrößert und die fstab erzeugt.

reox
Beiträge: 1862
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: [erl] Wie bzw. wann werden UUIDs für Partitionen erzeugt?

Beitrag von reox » 09.04.2020 14:34:10

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
09.04.2020 11:40:45
Zumindest bei meinen Raspbians wurde nicht die Dateisystem-UUID in die fstab eingetragen sondern die Partitions-UUID.

Wenn man ein neues Raspbian-Image auf eine SD-Karte schreibt, wird beim ersten Booten ein Resize der Hauptpartittion auf die komplette SD-Karte durchgeführt, dabei wird auch eine neue Partitionstabelle geschrieben. Das Dateisystem selbst wird auf die neue Partitionsgröße vergrößert und die fstab erzeugt.
Ist das eine andere UUID? Nur bei GPT?

MSfree
Beiträge: 5794
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: [erl] Wie bzw. wann werden UUIDs für Partitionen erzeugt?

Beitrag von MSfree » 09.04.2020 15:03:09

reox hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
09.04.2020 14:34:10
Ist das eine andere UUID?
Ja. Beispielsweise hier einer meiner Raspis:

Code: Alles auswählen

blkid /dev/mmcblk0
/dev/mmcblk0: PTUUID="717baff9" PTTYPE="dos"

blkid /dev/mmcblk0p1 
/dev/mmcblk0p1: LABEL_FATBOOT="boot" LABEL="boot" UUID="F661-303B" TYPE="vfat" PARTUUID="717baff9-01"

blkid /dev/mmcblk0p2
/dev/mmcblk0p2: LABEL="rootfs" UUID="8d008fde-f12a-47f7-8519-197ea707d3d4" TYPE="ext4" PARTUUID="717baff9-02"

cat /etc/fstab 
proc            /proc           proc    defaults          0       0
PARTUUID=717baff9-01  /boot           vfat    defaults          0       2
PARTUUID=717baff9-02  /               ext4    defaults,noatime  0       1
Nur bei GPT?
Nein, das ist auch bei MBR der Fall.

reox
Beiträge: 1862
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: [erl] Wie bzw. wann werden UUIDs für Partitionen erzeugt?

Beitrag von reox » 09.04.2020 17:15:14

ah die PARTUUID? https://raspberrypi.stackexchange.com/q ... d-partuuid hat da informationen, und verweißt auf https://lists.gt.net/linux/kernel/1584740
Also für MBR ist es der Disk Identifier, für GPT tatsächlich eine erstellte UUID.

Wenn ich hier meine Platten ansehe, dann hab ich 2 mit GPT und eine mit MBR und die UUID von der MBR platte ist wirklich kürzer und die partition hat -01 hinten dran.
Und tatsächlich

Code: Alles auswählen

dd if=/dev/sda skip=440 bs=1 count=4 | hexdump
liefert die little endian fassung von der PARTUUID! Also tatsächlich der Disk Identifier, der aus dem MBR kommt.
Wieder was gelernt :THX:

Antworten