Floppy Laufwerk läuft durchgehend

Hast Du Probleme mit Hardware, die durch die anderen Foren nicht abgedeckt werden? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
Benutzeravatar
SirArthur
Beiträge: 235
Registriert: 11.07.2017 17:39:12

Floppy Laufwerk läuft durchgehend

Beitrag von SirArthur » 09.05.2020 00:19:57

Hallo Debianforum,

da ich relativ viel mit alten Computern mache, musste endlich ein 3.5" Laufwerk in meine aktuelle Maschine rein.
Die Wahl fiel auf einen Adapter, den man auf alte Laufwerke aufstecken kann und der auf USB adaptiert.

Beim Bootvorgang und unter Windows 7 (Rechner ist dual boot) funktioniert es ganz normal. Im Windows wird es als Laufwerk A: angezeigt und es verhält sich, wie man es gewöhnt ist. Treiber brauchte ich dafür keinen.

Im Debian heißt es "Floppy Drive", allerdings verhält es sich anders.
Wenn keine Diskette drin ist, leuchtet die Lampe und der Motor läuft durchgehend. Das beginnt irgendwann während dem Bootvorgang.
Wenn ich dann eine Diskette einlege, wird diese gelesen und gemountet - und dann wird jede Sekunde darauf zugegriffen. Wenn ich die Diskette ohne unmounten rausnehme, kommt eine Fehlermeldung.
Das der Motor durchgehend läuft nervt ein bisschen und ist vermutlich auch nicht so toll für das Laufwerk.

Anliegen tut das Laufwerk auf /dev/sdb, nicht auf dev/fd0, wie in der Debian Wiki beschrieben.... ich nehme an, weil es über USB reinkommt.

Ist das ein bekanntes Problem mit USB Laufwerken? Ich habe nichts darüber gefunden. Momentan blocke ich das Laufwerk mit USBGuard, wenn ich es nicht brauche, aber das ist irgendwie keine schöne Lösung.

pferdefreund
Beiträge: 3662
Registriert: 26.02.2009 14:35:56

Re: Floppy Laufwerk läuft durchgehend

Beitrag von pferdefreund » 13.05.2020 07:44:05

Ich verwende für Disketten ein USB-Diskettenlaufwerk. Das funktioniert ganz normal. Brauche ich für den Austausch von Midi-Dateien zwischen Rechner und Keyboard. Ja, es kann schon sein, dass das Teil bei dir als Platte erkannt wird - und die drehen sich ja normalerweise immer. Eventuell läßt sich da aber was mit hdparm und Ausschaltzeit machen.

Benutzeravatar
Tintom
Beiträge: 1834
Registriert: 14.04.2006 20:55:15
Wohnort: Göttingen

Re: Floppy Laufwerk läuft durchgehend

Beitrag von Tintom » 13.05.2020 08:32:02

Anliegen tut das Laufwerk auf /dev/sdb, nicht auf dev/fd0, wie in der Debian Wiki beschrieben.... ich nehme an, weil es über USB reinkommt.
Das ist normal, eben aus dem Grund den du sagst. Mittelfristig wird die Unterstützung für das klassische Floppydrive (nicht USB!) aus dem Kernel fliegen: https://github.com/torvalds/linux/commi ... 3540a8f8f4
Wenn ich die Diskette ohne unmounten rausnehme, kommt eine Fehlermeldung.
Auch das ist normal! Medien immer unmounten vor dem Entfernen!
Das der Motor durchgehend läuft nervt ein bisschen und ist vermutlich auch nicht so toll für das Laufwerk.
Das scheint mir allerdings nicht normal. Was ist das für ein Laufwerk? Was sagt lsusb und journalctl?

Benutzeravatar
SirArthur
Beiträge: 235
Registriert: 11.07.2017 17:39:12

Re: Floppy Laufwerk läuft durchgehend

Beitrag von SirArthur » 17.05.2020 00:25:31

Tintom hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.05.2020 08:32:02
Auch das ist normal! Medien immer unmounten vor dem Entfernen!
Mache ich natürlich immer. Nur ist das bei einem Floppy Drive meines Wissens eben nicht normal - das da jede Sekund die Lampe aufblinkt und das Teil überhaupt bemerkt, daß ich die Diskette rausnehme (solange ich nicht aktuell drauf zugreife). Ich habe das Gefühl, daß Linux das Floppy Laufwerk für was anderes hält, wie Pferdefreund auch meint.
Tintom hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.05.2020 08:32:02
Das scheint mir allerdings nicht normal. Was ist das für ein Laufwerk? Was sagt lsusb und journalctl?
Es ist ein Adapter, den man auf ein altes Laufwerk aufstecken kann. Am anderen Ende des Kabels ist ein USB Stecker, der steckt direkt am Motherboard.
Bild
Genaue lsusb Ausgabe kann ich erst morgen nachreichen, aber es steht dort uA in großen Lettern TEAC, egal, welches Laufwerk ich anhänge. Erkannt wird immer der Adapter.
Mir ist klar, daß das jetzt nicht wirklich DAS klassische USB Laufwerk ist und ich habe irgendwie auch zwei Monate auf die Bestellung gewartet, das kam von sonstwo...aber es läuft normal unter Windows. Sonst wäre ich davon ausgegangen, daß das Patent bei meinem Rechner halt einfach nicht geht und würde da jetzt auch nicht unbedingt lange rumprobieren.


pferdefreund hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.05.2020 07:44:05
Ich verwende für Disketten ein USB-Diskettenlaufwerk. Das funktioniert ganz normal. Brauche ich für den Austausch von Midi-Dateien zwischen Rechner und Keyboard. Ja, es kann schon sein, dass das Teil bei dir als Platte erkannt wird - und die drehen sich ja normalerweise immer. Eventuell läßt sich da aber was mit hdparm und Ausschaltzeit machen.
hdparm sieht auf jeden Fall interessant aus. Wenn es sonst dafür keine Lösung gibt, kann ich das Laufwerk ja vielleicht in den sleep mode versetzen bzw. irgendwas mit power managment pfuschen :lol:

mludwig
Beiträge: 619
Registriert: 30.01.2005 19:35:04

Re: Floppy Laufwerk läuft durchgehend

Beitrag von mludwig » 17.05.2020 09:55:18

Wenn man das Kabel zwischen Laufwerk und Anschluss verdreht hat, kommt es dazu das die LED dauerhaft leuchtet.

Benutzeravatar
SirArthur
Beiträge: 235
Registriert: 11.07.2017 17:39:12

Re: Floppy Laufwerk läuft durchgehend

Beitrag von SirArthur » 17.05.2020 12:04:39

mludwig hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.05.2020 09:55:18
Wenn man das Kabel zwischen Laufwerk und Anschluss verdreht hat, kommt es dazu das die LED dauerhaft leuchtet.
Mir is schon klar, wie das Ding aussieht :lol:
Die Kombi mit meinem guten alten Sony oder einem anderen alten Laufwerk hält allerdings vermutlich trotzdem länger durch, als so ein neumodernes USB Glump....ganz davon abgesehen, daß mein Sony JEDE Diskette lesen kann, wo andere Laufwerke Fehlermeldungen ausspucken. :THX:
Hab mir mal den Spass gemacht, ein paar zu vergleichen, Laufwerk =/= Laufwerk.

edit: oder war das ein ernst gemeinter Tip und ich kapiers nur nicht? 8O Welches Kabel?

Benutzeravatar
Tintom
Beiträge: 1834
Registriert: 14.04.2006 20:55:15
Wohnort: Göttingen

Re: Floppy Laufwerk läuft durchgehend

Beitrag von Tintom » 17.05.2020 12:59:28

SirArthur hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.05.2020 12:04:39
edit: oder war das ein ernst gemeinter Tip und ich kapiers nur nicht? 8O Welches Kabel?
Das Floppykabel zum Laufwerk.

mludwig
Beiträge: 619
Registriert: 30.01.2005 19:35:04

Re: Floppy Laufwerk läuft durchgehend

Beitrag von mludwig » 17.05.2020 13:03:22

Ja, das war ernst gemeint. Die Rede ist vom Flachbandkabel, welches das Laufwerk mit dem Controller verbindet (bei dir wohl der USB-Adapter?)

https://www.computerhope.com/issues/ch000278.htm

Kabel an einer Seite abziehen und 180° drehen, wieder drauf stecken reicht meist aus. Ansonsten könnte auch das Kabel defekt sein.

Benutzeravatar
SirArthur
Beiträge: 235
Registriert: 11.07.2017 17:39:12

Re: Floppy Laufwerk läuft durchgehend

Beitrag von SirArthur » 17.05.2020 13:07:49

Tintom hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.05.2020 12:59:28
SirArthur hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.05.2020 12:04:39
edit: oder war das ein ernst gemeinter Tip und ich kapiers nur nicht? 8O Welches Kabel?
Das Floppykabel zum Laufwerk.
Achso! Da ist kein Kabel, das Ding steckt direkt am Laufwerk. Ich könnte es natürlich anders rum raufstecken!

Aber das Laufwerk wird ja auch vom Bios normal erkannt - ich kann davon booten, kein Dauerzugriff... nachdem die Disk gelesen wurde, ist es wieder still, ebenso in Win7 - das beginnt erst ab einem gewissen Punkt, wenn ich Debian boote.

Dh ich nehme an, daß das richtig rum angesteckt ist? Oder funktioniert das in beide Richtungen, nur in eine richtiger? :lol:

Benutzeravatar
Tintom
Beiträge: 1834
Registriert: 14.04.2006 20:55:15
Wohnort: Göttingen

Re: Floppy Laufwerk läuft durchgehend

Beitrag von Tintom » 17.05.2020 13:30:34

SirArthur hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.05.2020 13:07:49
Dh ich nehme an, daß das richtig rum angesteckt ist? Oder funktioniert das in beide Richtungen, nur in eine richtiger? :lol:
Am Laufwerk zeigt Pin1 zeigt in Richtung Stromanschluss, siehe hier:
https://de.wikibooks.org/wiki/Computerh ... D:_Montage

Benutzeravatar
SirArthur
Beiträge: 235
Registriert: 11.07.2017 17:39:12

Re: Floppy Laufwerk läuft durchgehend

Beitrag von SirArthur » 17.05.2020 16:39:57

Ich hab das jetzt probiert, aber es ist das eingetreten, was ich erwartet habe... das Laufwerk leuchtet dann auch außerhalb von Debian durchgehend, sobald ich den Rechner einschalte, und sonst geht nichts mehr....

lsusb sagt:
Bus 003 Device 003: ID 0644:0000 TEAC Corp. Floppy

Die relevanten Infos aus journalctl muss ich erst filtern, hab das noch nie gemacht.

Antworten