Forum ziemlich tot?

Schreibt hier die Kategorien und Themen rein, die euch momentan hier noch fehlen.
sergej2018

Forum ziemlich tot?

Beitrag von sergej2018 » 02.11.2019 18:09:26

Nabend zusammen,

ist das Forum seit einer Weile einfach "toter" als früher, oder bilde ich mir das nur ein?
Gerade in Bereichen wie "Sicherheit" oder "Dateiserver" - die mich immer sehr interessieren - tut sich fast nichts mehr.

Gibt's da nen Auslöser, habe ich etwas verpasst?
Bekam nur mit, dass vor einigen Monaten wohl einige bekannte Foren-Mitglieder ausgestiegen sind. Weiß aber nicht, warum.
Oder bild ich's mir nur ein?

Benutzeravatar
schorsch_76
Beiträge: 2002
Registriert: 06.11.2007 16:00:42
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Forum ziemlich tot?

Beitrag von schorsch_76 » 02.11.2019 18:35:30

Ich hab ehrlich keine Ahnung was da los ist. Ich seh nur im "Bitte meinen Account löschen" Thread, das einige Leute die Lange dabei sind, plötzlich weg wollen und auch ihren Account löschen lassen.

Aber: Mir fällt das auch auf. Ich habe den subjektiven Eindruck, dass sich die Atmosphäre zwischen den Membern zum Schlechteren verändert hat.

sergej2018

Re: Forum ziemlich tot?

Beitrag von sergej2018 » 02.11.2019 18:46:20

Über die Atmosphäre kann ich nicht so viel sagen. Leider ist es in Internetforen halt generell oft so, dass viele Klugsch* unterwegs sind...

Aber wirklich auffällig ist, dass man nurnoch seltene Hilfe von wenigen Leuten bekommt.
Ehrlich gesagt schaue ich momentan eher an anderer Stelle nach Hilfe und nicht so oft hier.

mullers

Re: Forum ziemlich tot?

Beitrag von mullers » 02.11.2019 19:18:01

Tot ist es nicht, aber die Hilfe wird jetzt auf wenigen Schultern verteilt. Es gab eine Zeit, da war auch die Diskussionskultur lebendiger und interessanter, das ist auch vorbei. Wenn ich jetzt schreibe, dass ich das bedaure (was ich tue) werde ich sicher gleich von jemandem gemaßregelt, also schreibe ich es nicht. Vielleicht ist die Entwicklung ähnlich wie im Usenet, wo sich manche Gruppe mit wenigen Mitgliedern noch lange hält; wer weiss das schon...

henry

sergej2018

Re: Forum ziemlich tot?

Beitrag von sergej2018 » 02.11.2019 19:20:30

Hm... aber was schätzt du, woher es kommt?
Habe gerade mal ein bisschen rumgeklickt und sehe in der Tat auch viele dünnhäutige Menschen, bzw. schlicht sehr unangemessene Kommentare im ein oder anderen Thread.
Aber wodurch fand diese Entwicklung statt?

Insbesondere überrascht mich, dass viele Leute direkt ihre Accounts löschen lassen.
Mann könnte ihn ja auch einfach ruhen lassen... Ein explizites Auffordern zur Löschung hingegen ist schon ein Statement.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 14357
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Forum ziemlich tot?

Beitrag von niemand » 02.11.2019 20:06:37

sergej2018 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.11.2019 19:20:30
Hm... aber was schätzt du, woher es kommt?
… davon, dass Leute als Klugscheißer beschimpft werden, wenn sie Dummfug zu korrigieren versuchen, zum Beispiel.
non serviam.

sergej2018

Re: Forum ziemlich tot?

Beitrag von sergej2018 » 02.11.2019 20:23:15

Naja, du weißt schon was ich meine, niemand:
Man muss in einem Thread oder Beitrag ja nicht jedes noch so kleine Detail korrigieren.
Das ist aber etwas das ich, wie gesagt, nicht nur im debianforum beobachte.

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 6280
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: Forum ziemlich tot?

Beitrag von Meillo » 02.11.2019 22:03:42

Ich habe schon Zeiten mit mehr und angenehmerer Diskussion gesehen, vor allem aber mit mehr Wir-Gefuehl. In meiner Erinnerung ging es auch schon mal freudiger, freudvoller, lockerer, unbesorgter zu. Die Gefahr fuer Eskalationen war geringer. Die User hatten mehr ein Laecheln im Mundwinkel.

Frueher war aber auch nicht alles besser. Von welchem Frueher reden wir im Uebrigen? Die in meiner Erinnerung aktivste Zeit kleiner Programmieraufgaben ist noch gar nicht so lange her. Als wir im Sommerloch noch massenhaft Eis gegessen haben, kommt mir dagegen schon ewig her vor.

So ein Forum ist immer auch ein Spiegel seiner User und der Welt da draussen. Die Welt aendert sich, und wir (als Community) sind insgesamt aelter geworden. Das wirkt sich aus.


Im Uebrigen bin ich heute vor genau zehn Jahren hier Moderator geworden. Das ist schon ewig her ... aber noch viel ewiger sind meine Anfaenge in anderen Internetforen her, meine ersten Fragen ... und wie die Moderatoren damals auf mich gewirkt haben. ;-) Es war ein Gluecksfall fuer mich, dass sich ganz am Anfang ein Mod und Top-Poster (Abraxax auf php-resource.de) um mich Noob gekuemmert hat. Ich hatte vielleicht 150 Posts, er um die 10.000, aber er hat mich per PM angeschrieben, spaeter ueber Trillian mit mir gechattet und mir schliesslich zuerst die Installations-CDs fuer Fedora Core 3 und als es ein paar Monate spaeter fertig war und ich mich bereit fuer das ``Profisystem'' fuehlte, die 14 CDs fuer Debian Sarge (3.1) runtergeladen, gebrannt und per Post geschickt. (Ich hatte damals noch ISDN und keine Flat.) Die positiven Erfahrungen, die ich als Einsteiger auf php-resource.de machen durfte, wirken noch heute in meinem Auftreten hier nach.

Auch wenn DFDE heute vielleicht weniger aktiv ist als in anderen Zeiten, so denke ich doch, dass wir noch immer neue User um positive Erfahrungen fuer ihr Leben bereichern koennen, die sie spaeter wiederum an andere weitergeben koennen.
Use ed(1) once in a while!

eggy
Beiträge: 2489
Registriert: 10.05.2008 11:23:50

Re: Forum ziemlich tot?

Beitrag von eggy » 02.11.2019 22:29:27

sergej2018 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.11.2019 18:09:26
Gerade in Bereichen wie "Sicherheit" oder "Dateiserver" - die mich immer sehr interessieren - tut sich fast nichts mehr.
@sergej2018: Dann schreib doch da mal was <sarkasmus>170 Postings in knapp 2 Jahren? also nichtmal einer pro Tag, da ist noch Luft</sarkasmus>

Und in anderen Threads heißt es "wir" sollen netter zu Anfängern sein und gefühlt kommen solche Forderungen dann jedoch von Leuten die in den entsprechenden Threads selbst nur sehr selten aktiv sind, wenn überhaupt....mir scheint gilt inzwischen auch hier "Team - Toll, ein anderer machts". Vielleicht ein Grund warum mache Leute keinen Bock mehr haben. Nachvollziehbar.

sergej2018

Re: Forum ziemlich tot?

Beitrag von sergej2018 » 02.11.2019 23:11:01

Stimmt, bin nicht gerade ein Top-Poster ;-)
Lese aber auch schon seit über 10 Jahren hier mit, kann also zumindest passiv ein wenig beurteilen, was in der Zeit so abging.

Habe das Gefühl, hier wird sich einfach sehr viel gezankt. Leute nehmen Dinge persönlich, maulen sich gegenseitig an und verlassen dabei die Regeln des Anstands.
Das wundert mich insofern, als IT-affine Leute normalerweise recht kluge Menschen sind...

mullers

Re: Forum ziemlich tot?

Beitrag von mullers » 02.11.2019 23:40:36

Irgendetwas macht man eben immer falsch:
- zu wenig Postings, zu viele
- Anfänger sein, zu lange dabei sein
- woody mit sarge, buster oder jessie verwecheln
- eine Frage im falschen Bereich stellen
- emacs gut finden
- hebang mit shebang, oder sh mit bash verwechseln
- zu wenig Englisch können
- zuviele Großbuchstaben verwenden
- falsch, zuviel, zuwenig zitieren
- verlangen im Account löschen Thread den Account zu löschen
- nicht konkret genug sein
- die Freundlichkeit der Helfer nicht anerkennen
- kein schlankes Programm X benutzen
- seine Hose zu oft, zu wenig wechseln
- Dieter Bohlen oder Heidi Klum gut finden
- das 100-seitige Manual nicht gelesen, nicht verstanden haben
- Katzen schlecht finden usw.

TuxPeter
Beiträge: 1593
Registriert: 19.11.2008 20:39:02
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Forum ziemlich tot?

Beitrag von TuxPeter » 03.11.2019 09:26:49

mullers hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.11.2019 23:40:36
- Dieter Bohlen oder Heidi Klum gut finden
Das wär' allerdings schon ein Grund ...

Ich tue mich gerade ein wenig im Mikrocontroller-Forum um. Gemessen an deren Umgangsformen sind unsere hier allerdings so fein und diskret wie die der Hohen Diplomatie vor sagen wir mal 200 Jahren. (Erbarmungslos gegenseitig in die Pfanne gehauen haben sie sich damals natürlich trotzdem - oder vielleicht erst recht)

sergej2018

Re: Forum ziemlich tot?

Beitrag von sergej2018 » 03.11.2019 09:29:34

Achtung, Ironie:

Das liegt daran, dass E-Techniker generell immer meinen, sie seien die Krone der Schöpfung ;-)
"Wie? Du kannst keine Differential-Gleichungen im Kopf lösen? Macht nix, Philosophie ist auch n prima Studiengang!"

Benutzeravatar
Lohengrin
Beiträge: 3227
Registriert: 29.08.2004 00:01:05
Wohnort: Montsalvat

Re: Forum ziemlich tot?

Beitrag von Lohengrin » 03.11.2019 13:26:29

sergej2018 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.11.2019 18:09:26
ist das Forum seit einer Weile einfach "toter" als früher, oder bilde ich mir das nur ein?
Du bist erst seit zwei Jahren dabei. Ich schon länger. Ich habe das Phänomen auch bemerkt.
Es geht nicht nur um dieses Forum. Die Umgangsform im Zwischenmenschlichen hat sich in den letzten 20 Jahren verändert, und in den letzten Jahren hat sich diese Entwicklung beschleunigt. Ich habe noch Zeiten erlebt, wo man viel mehr offen sagen konnte, ohne Angst zu haben, ausgegrenzt zu werden. Das Üble an der Sache ist, dass man, wenn man in Bereiche gerät, die nicht einhellig Zustimmung finden oder wo es zum guten Ton gehört, dem zu widersprechen, die, die dann noch mitdiskutieren, mit in den Sumpf zieht. Das Ergebnis davon ist Synchrongeschnatter ohne Aussicht auf neue Erkenntnis.
Ich weiß nicht, was ich dagegen machen kann, bin damit überfordert. Deshalb habe ich mich auch zurückgezogen.
Harry, hol schon mal das Rasiermesser!

Benutzeravatar
ohnex
Beiträge: 388
Registriert: 31.01.2010 22:35:36

Re: Forum ziemlich tot?

Beitrag von ohnex » 03.11.2019 19:39:44

hi

Lohengrin hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.11.2019 13:26:29
Das Üble an der Sache ist, dass man, wenn man in Bereiche gerät, die nicht einhellig Zustimmung finden oder wo es zum guten Ton gehört, dem zu widersprechen, die, die dann noch mitdiskutieren, mit in den Sumpf zieht. Das Ergebnis davon ist Synchrongeschnatter ohne Aussicht auf neue Erkenntnis.
Ich weiß nicht, was ich dagegen machen kann, bin damit überfordert. Deshalb habe ich mich auch zurückgezogen.


:THX:

...ich bleib erst mal ro

ciao
http://www.commandlinefu.com :)
Ja, ich bin Legastheniker. 8O
Langeweile?

Antworten