Rubrik Smalltalk aus dem Forum raus nehmen

Schreibt hier die Kategorien und Themen rein, die euch momentan hier noch fehlen.
Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 1826
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Rubrik Smalltalk aus dem Forum raus nehmen

Beitrag von heisenberg » 30.11.2020 22:12:57

TRex hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.11.2020 21:10:04
heisenberg hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.11.2020 20:57:45
Meine Reaktionswahl: Gar keine! Ins Leere laufen lassen.
Das schafft "erfahrener dfde Benutzer" nicht.
Das ist nur eine Vermutung(https://www.incibe-cert.es/sites/defaul ... ilbert.png) ;-) Man kann darum Bitten und diese Bitte wiederholen. Im Eifer des Gefechts denkt man daran vielleicht nicht.
Das einzig sinnvolle (neben schließen, was dem betroffenen dann aber auch kein Stück hilft, dann geht er eben ins serversupportforum oder so) scheint für mich zu sein, mit einer sachlichen Antwort zuvorzukommen.
Ich gehe davon aus, dass auch eine perfekte, sachliche Antwort manchmal einfach trotzdem nicht hilft. (Und ich freue mich, wenn der Beitrag eines anderen mir zeigt, dass ich mit meiner Einschätzung diesbezüglich falsch lag). Wenn man jemandem sowieso nicht helfen kann, dann kann man auch schließen und das Forum vor unnötigem Streit bewahren. Das er woanders hingeht, dass ist ja (für mich) vollkommen ok.
mcb hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.11.2020 21:52:29
8O das Arte Docomentationen schon No-go sind ? :roll:

Also gar kein Politik, Gesellschaft oder ähnliches ?
Das ist auch für das Debianforum ungewöhnlich, weil es in diesem Jahr sehr viel Streit gegeben hat. Deswegen werden aktuell Non-Linux-Diskussionen recht schnell geschlossen.
OK: da es zum Thema passt hier bekommt man als nicht versierter Anwender schon mal ganz schön Gegenwind ... aber was solls :wink:
Ja. Das ist mit Sicherheit sehr unangenehm. Aber auch als versierter Anwender - so sehe ich mich - bekommt man schon mal ganz schön Gegenwind. ;-)

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 11315
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Rubrik Smalltalk aus dem Forum raus nehmen

Beitrag von hikaru » 30.11.2020 22:38:51

heisenberg hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.11.2020 21:57:18
Zum Satz "das sind doch eigentlich Selbstverstänklichkeiten": Hier im Forum sind sie es definitiv nicht (immer).
Das ist nicht nur hier im Forum nicht immer so. Aber egal wo, das liegt ja nicht an der mangelnden Kenntnis "guter Manieren", sondern an der fehlenden Umsetzung.
Ich glaube allerdings, wir reden hier aneinander vorbei, denn du bist nach wie vor beim Regeln formulieren (jetzt eben etwas detailierter):
heisenberg hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.11.2020 21:57:18
Was könnten also konkrete und freiwillige Aktionen sein, die zu der obigen Liste von Grundsätzen beitragen?
Ich glaube, dass eben das prinzipiell nicht funktionieren wird, denn jemand der in einer hitzigen Diskussion unsachliche Beiträge verfasst, reflektiert in diesem Moment keine formalen Regeln. (Von Trollen ganz zu schweigen.)
Für mich liegt die Lösung nicht im Verhindern solcher unsachlichen Beiträge, sondern in der Konsequenz die auf sie folgt. Diese Konsequenz kann entweder klassisch von oben kommen (Moderation: Ermahnen, Verwarnen, Löschen, Sperren) oder von unten (unsachliche Beiträge werden von der Community geächtet).

Ich glaube, dass das Klima in diesem Forum lange so gut war, weil es hier eine Kontrolle "von unten" gab. Unsachliche Beiträge konnte man verfassen, aber wenn man das unüberlegt tat, gab man sich für gewöhnlich der Lächerlichkeit preis, weil es verpöhnt war, unreflektiert einfach drauflos zu brabbeln. Es gab einen sanften sozialen Druck, sich gewählt auzudrücken. Das ging entweder mit sachlichen Beiträgen; oder mit unsachlichen Beiträgen, die aber mit Wortwitz garniert waren und so zeigten, dass man über das Unsachliche nachgedacht hatte und die Unsachlichkeit als augenzwinkerndes Stilmittel nutzte.
Diese Kontrolle von unten gibt es nun nicht mehr, mMn hauptsächlich wegen Mitgliederfluktuation. Wie sie einst hier entstanden ist weiß ich nicht, dafür bin ich zu jung (Forenalter). Aber ich glaube, man kann sie nicht künstlich erschaffen indem man Regeln formuliert. Also bleibt nun nur noch die Kontrolle von oben.

spiralnebelverdreher
Beiträge: 1233
Registriert: 23.12.2005 22:29:03
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Rubrik Smalltalk aus dem Forum raus nehmen

Beitrag von spiralnebelverdreher » 30.11.2020 23:24:46

feltel hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.11.2020 16:35:07
Ihr hab ja recht, in der Form, das die jetzige Situation, wie wir mit gewissen Themengebieten umgehen (müssen) unzufriedenstellend ist. Das geht den Mods und mir als Admin auch nicht anders. Uns wäre es tausendmal lieber, wenn es solche Maßnahmen nicht geben müsste. Aber es ist und war eine Art Notbremse, nachdem meiner Einschätzung nach das Forenklima und das Forum an sich in der Gefahr waren permanent Schaden zu nehmen.

Ich kann hier nur für mich sprechen, aber ich weiß auch keinen Königsweg aus der Situation. Reglementiert man zu wenig bis garnicht, dann scheint dies manche geradezu einzuladen "aus der Rolle" zu fallen. Sowas gab es mMn früher (tm) so nicht. Reglementiert man zu stark, dann ist das auch wieder kontraproduktiv für das Forenklima und eine offene Gesprächskultur. Und eine "über jedes Thema muss erstmal ein Mod drüberschauen"-Variante kann auch keiner wollen.

Was ich mir wünschen würde, wenn uns Wege aus der Situation aufgezeigt werden. ...
Danke für deine Offenheit, Sebastian.

Einen Königsweg gibt es sicher nicht, aber manche Muster von destruktiven und verletzenden Diskussionen sind glaube ich schon erkennbar und könnten vielleicht mit wenig Aufwand von den Mods in annehmbare Bahnen gelenkt werden. Mir fallen da als Muster ein:
a) es wird hektisch, es hagelt nur so an Postings. Man schreibt und antwortet schneller als man wirklich liest.
b) Postings enthalten schon im Eingangsstatement eine große Verallgemeinerung ("kann man den Medien noch trauen?") als wenn es "die Medien" gäbe.
c) Postings enthalten sehr viel Text, die Antworten werden noch länger, das ursprüngliche Thema wird schnell zur Nebensache.

Bei a) könnte das schon angesprochene Einfrieren für einige Stunden helfen. Einen Versuch wäre es wert.
Zu b) und c) wäre es m.E. angemessen, den/die Poster darauf hinzuweisen dass hier SMALL Talk als Überschrift steht und nicht die größte anzunehmende Verallgemeinerung und der lange Text angemessen sind.
Bei c) ist es wahrscheinlich wirklich am schwierigsten für die Mods, die Spreu vom Weizen zu trennen und dem konstruktiven Dialog den Raum zu geben und Randaspekte abzutrennen.

Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 6727
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Re: Rubrik Smalltalk aus dem Forum raus nehmen

Beitrag von TRex » 30.11.2020 23:30:58

spiralnebelverdreher hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.11.2020 23:24:46
b) Postings enthalten schon im Eingangsstatement eine große Verallgemeinerung ("kann man den Medien noch trauen?") als wenn es "die Medien" gäbe.
Bei denen hab ich immer so einen "ach komm lass mich in Ruhe" Reflex... weil ich deine Einschätzung teile und zuschauen muss.
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!

spiralnebelverdreher
Beiträge: 1233
Registriert: 23.12.2005 22:29:03
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Rubrik Smalltalk aus dem Forum raus nehmen

Beitrag von spiralnebelverdreher » 30.11.2020 23:37:01

TRex hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.11.2020 23:30:58
spiralnebelverdreher hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.11.2020 23:24:46
b) Postings enthalten schon im Eingangsstatement eine große Verallgemeinerung ("kann man den Medien noch trauen?") als wenn es "die Medien" gäbe.
Bei denen hab ich immer so einen "ach komm lass mich in Ruhe" Reflex... weil ich deine Einschätzung teile und zuschauen muss.
Kann ich gut verstehen.
Popcorn und zugucken kann ja manchmal witzig sein. Nur allzu oft sollte das C - Movie (ob mit oder ohne Großbuchstaben) halt nicht aufgeführt werden.

eggy
Beiträge: 2489
Registriert: 10.05.2008 11:23:50

Re: Rubrik Smalltalk aus dem Forum raus nehmen

Beitrag von eggy » 30.11.2020 23:51:45

leicht OT: @heisenberg: Vielleicht irre ich da, aber ich hab nicht das Gefühl, dass das grade diese Art Threads war, die so häufig zugemacht worden oder hätten zugemacht werden sollen. Vielleicht wär's wirklich mal sinnvoll zu evaluieren, in welchen Fällen, aus welchem Grund zugemacht wurde. Ich seh da allerdings keine andere Herangehensweise als alle geschlossenen Threads zusammensuchen (sollte via SQL gehen) und den ganzen alten Sabber nochmal in Ruhe durchlesen ... Danke, nein Danke, muss nicht sein :mrgreen:

Ich geh bei solchen Threads inzwischen etwa zu nem Drittel von "Trollversuch" aus, bei etwa nem Drittel von "unbelehrbarer Fall von 'ich mach eh was ich will'" und bei letzten Drittel von "überfordert, aber weiß es nicht besser". Bei Kategorie eins und zwei ist es Zeitverschwendung was zu sagen, und da hast Du Recht, da sollte man sich eigentlich raushalten, aber "wir sind alle nur Menschen" usw.
Die Threads fangen IMMER mit ungenügenden Infos an, auf Nachfragen wird gar nicht oder meist patzig reagiert, und selbst wenn man dann nach langem Infos-aus-der-Nase-ziehen die Lösung als Schritt für Schrittanleitung vortanzt, bekommt man am Ende noch nen Tritt (nicht nur hier, ist in anderen Foren auch so bzw noch schlimmer). Motiviert nicht grade beim nächsten mal wieder im Honigkuchenmodus an die Sache heranzugehen.

Bei Nummer drei lohnt es sich hingegen schon, es doch nochmal mit etwas Aufklärungsarbeit zu versuchen. Ich kenne aus meinen Anfangstagen u.a. einen Fall, wo jemand im Bekanntenkreis sehr blauäugig nen eigenen Server betrieben hat und wenn ihn damals nicht jemand unsanft auf den Boden der Realitäten zurückgeholt hätte, hätte der Junge sich seine Zukunft damit wohl böse verbaut. Glücklicherweise war in den alten Tagen die Abmahn"kultur" noch nicht so weit "entwickelt" und was sich damals mit nem bösen Brief des Zuständigen an die Privataddresse des Delinquenten erledigt hatte, läuft heute sicher nicht mehr ohne Anwalt etc ab. Ich denke nicht, dass man unbedarfte Teenies in sowas ungewarnt reinlaufen lassen sollte.
Jedoch glaube ich auch nicht, dass man die lieben Kleinen dazu unnötig doll in Watte packen muss.
Wer sich so ein Ding klicken kann, der kann auch etwas Kritik vertragen und wer meint nen Server nach einmaliger Durchsicht von nem YT-Video betreiben zu können, bei dem kommen die sanften Töne vermutlich eh nicht an.
Im Idealfall kann man Warnung mit Hilfestellung verknüpfen, ich schaffe das aber auch immer seltener. Und wer von Euch hat nach dem dritten "ich hab mir nen Server geklickt und der Dregg funzt nich!!!"-Posting des Monats noch Lust in solche Threads überproportional viel Energie zu stecken?

back to topic:
Was mich an dem Ganzen bisherigen Prozedere besonders stört, ist dass es eigentlich fast immer den ganzen Thread erwischte, auch wenn es (zumindest in meinen nicht-Mod-Augen) gereicht hätte, die ein oder zwei Leutchen, die weiterhin Öl ins Feuer kippen, zumindest mal temporär auf Eis zu legen.

Aber wenn das nicht reicht, ist heisenbergs Idee mit der temporären Threadsperre vielleicht wirklich nen geeignetes Mittel - auch wenn ich nicht wirklich glücklich damit wäre, aber besser als "komplett zu machen" ist der Ansatz sicherlich.

Auch wenn das in den vergangen Wochen manchmal nicht den Eindruck gemacht hat, ich glaube ja immer noch, dass die überwiegende Mehrzahl der oft-read-only-Mitlesenden hier überdurchschnittlich zivilisierte Umgangsformen hat. Wäre schön, wenn die sonst überwiegend lesende Mehrheit hier auch mal ihren Senf dazu gäbe (und sei es ein "ich hab ja auch keine Patentlösung, aber ... " :mrgreen: )

MSfree
Beiträge: 6512
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Rubrik Smalltalk aus dem Forum raus nehmen

Beitrag von MSfree » 01.12.2020 08:42:41

eggy hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.11.2020 23:51:45
Was mich an dem Ganzen bisherigen Prozedere besonders stört, ist dass es eigentlich fast immer den ganzen Thread erwischte, auch wenn es (zumindest in meinen nicht-Mod-Augen) gereicht hätte, die ein oder zwei Leutchen, die weiterhin Öl ins Feuer kippen, zumindest mal temporär auf Eis zu legen.
Ich weiß ja nicht, ob du den ganzen Thread verfolgt hast, der zu dieser Situation geführt hat, mein Eindruck ist, daß du das nicht hast.

Denn es wurde zunächst durch Beiträge der Mods eingegriffen. Das hatte zur Folge, daß die betreffenden Leute trotzig reagiert haben und sich nicht zurecht weisen lassen wollten und nochmals ihren Beitrag in verschärfter Form gepostet haben. Es ging da übrigens um die Aufforderung, den Präsidentschaftskandidaten Trump umzubringen. Daß das strafbar ist, sollte wohl jedem klar sein. Eine PM an die betreffenden hat dann zu noch mehr wütenden Protest geführt mit dem Aussage, man lasse sich nicht den Mund verbieten. Nachdem dann der fragliche Thread (vermutlich ins Backstage) verschoben wurde, kam ein neuer Thread auf, der nachgefragt hat, warum man denn keine "freie Meinungsäusserung" zulasse. Wer so uneinsichtig und destruktiv ist, braucht sich wirklich nicht zu wundern.

Meiner Einschätzung nach hatten die Mods alles getan, um die Situation zu bereinigen. Daß man nun hier solche Themen von vorn herein auschließt, um solche Streitereine zu vermeiden, ist nur konsequent. Ich begrüße das sogar ausdrücklich. Irgendwann muß einfach mal Schluß sein.

Und übrigens, die beiden Querulanten haben dann selbst, natürlich nochmals lautstark, statt, wie beschrieben per PM, die Löschung ihrer Konten hier erwirkt. Es ist nicht schade um die zwei.

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 2847
Registriert: 02.03.2008 08:03:02

Re: Rubrik Smalltalk aus dem Forum raus nehmen

Beitrag von ralli » 01.12.2020 08:57:16

Nun erfreulicherweise ist zumindest dieser Thread wieder auf hohem sozial verträglichen Niveau. Hikaru gebe ich Recht, nur allein durch Regeln lassen sich die Probleme nicht lösen. Allerdings finde ich Selbstreflexion wichtig, um Kontrollverlust und Überreaktionen zu vermeiden. Jeder sollte bei sich selbst anfangen .... sich mal etwas zurücknehmen, sich selbst nicht so unheimlich wichtig nehmen. Echte Toleranz gebietet es, andere Meinungen zuzulassen, ohne das ich jemand anderen dafür verurteile oder der Lächerlichkeit preisgebe. Ein fehlgeleitetes Sozialverhalten sehe ich ja nicht nur in politisch motivierten Beiträgen. Sondern auch bei debianspezifischen Themen. Wenn ich einen Ausflug nach Windows unternehme, dann bin ich für Linux zu doof? Diese subtilen unterschwelligen Agressionen erschweren das menschliche Miteinander. Und sind völlig unnötig. Ich schöpfe Hoffnung, alles wird gut.

Gruß ralli
System: Debian Buster - KDE - CPU: Intel Core i7-870 - RAM: 16 GB - GPU: Nvidia Geforce GT 730 (2 GB) - SSD 128 GB - HD: 1 TB

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 11315
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Rubrik Smalltalk aus dem Forum raus nehmen

Beitrag von hikaru » 01.12.2020 09:30:44

ralli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.12.2020 08:57:16
Allerdings finde ich Selbstreflexion wichtig, um Kontrollverlust und Überreaktionen zu vermeiden. Jeder sollte bei sich selbst anfangen .... sich mal etwas zurücknehmen, sich selbst nicht so unheimlich wichtig nehmen.
Das ist unbestritten und an sich selbst kann man diesen Anspruch auch stellen.
Man kann dieses Verhalten auch als Wunsch an Andere richten, aber man kann es eben nicht so ohne Weiteres als Anspruch an Andere stellen. Das ist Erziehungsarbeit und dafür sind die Allermeisten hier eigentlich zu alt. Nun fragt sich, wie diese Erziehung trotzdem funktionieren kann. Eben darauf habe ich keine Antwort. Aber ich bin mir sicher, dass es wie auch sonst in der Erziehung nur fuinktioniert, wenn Fehlverhalten nachvollziehbare(!) Konsequenzen hat.

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 2847
Registriert: 02.03.2008 08:03:02

Re: Rubrik Smalltalk aus dem Forum raus nehmen

Beitrag von ralli » 01.12.2020 09:46:37

Hallo hikaru,

na ja, wenn auch der Volksmund sagt: "Wer nicht hören will, muß fühlen", so wäre mir:

Code: Alles auswählen

Einsicht ist die höchste Stufe der Erkenntnis
lieber. Aber wir sind hier nicht bei "Wünsch Dir was". Lernresistenz hingegen kann ich nicht am Alter festmachen, die gibt es auch bei Jüngeren zuhauf. Gegen Irrationalität, Starrsinn und Narzissmus zu kämpfen ist zwar ehrenwert, aber vertane Energie. Dagegen hilft wahrscheinlich nur ignorieren.

Gruß ralli
System: Debian Buster - KDE - CPU: Intel Core i7-870 - RAM: 16 GB - GPU: Nvidia Geforce GT 730 (2 GB) - SSD 128 GB - HD: 1 TB

fischic
Beiträge: 857
Registriert: 24.12.2019 12:25:08
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Rubrik Smalltalk aus dem Forum raus nehmen

Beitrag von fischic » 01.12.2020 11:32:02

MSfree hat geschrieben:Denn es wurde zunächst durch Beiträge der Mods eingegriffen. Das hatte zur Folge, daß die betreffenden Leute trotzig reagiert haben und sich nicht zurecht weisen lassen wollten und nochmals ihren Beitrag in verschärfter Form gepostet haben. Es ging da übrigens um die Aufforderung, den Präsidentschaftskandidaten Trump umzubringen. Daß das strafbar ist, sollte wohl jedem klar sein. Eine PM an die betreffenden hat dann zu noch mehr wütendem Protest geführt mit dem Aussage, man lasse sich nicht den Mund verbieten. Nachdem dann der fragliche Thread (vermutlich ins Backstage) verschoben wurde, kam ein neuer Thread auf, der nachgefragt hat, warum man denn keine "freie Meinungsäusserung" zulasse. Wer so uneinsichtig und destruktiv ist, braucht sich wirklich nicht zu wundern.

Meiner Einschätzung nach hatten die Mods alles getan, um die Situation zu bereinigen.
+1 :THX:
Den letzten Satz hätte ich so formuliert: Ich sehe nicht, wie sie besser hätten reagieren sollen.
MSfree hat geschrieben:Und übrigens, die beiden Querulanten haben dann selbst [...] die Löschung ihrer Konten hier erwirkt. Es ist nicht schade um die zwei.
Das sehe ich etwas anders.
Ich finde, die hatten auch ihre sachlichen Verdienste. Nur fiel es zumindest einem von den beiden charakterlich offenbar sehr, sehr schwer oder es war ihm gar nicht möglich, von einer einmal öffentlich eingenommenen Position wieder abzurücken. Die Gelegenheit dazu hatte er (durchaus unter der Möglichkeit der Gesichtswahrung!). Dagegen ist man machtlos und sollte es meiner Meinung nach auch sein in einer offenen Gesellschaft oder wenn's beliebt: community (vgl. hikaru).
MSfree hat geschrieben:Daß man nun hier solche Themen von vorn herein auschließt, um solche Streitereien zu vermeiden, ist nur konsequent. Ich begrüße das sogar ausdrücklich. Irgendwann muss einfach mal Schluss sein.
Ich sehe da einen gewissen Widerspruch.
hikaru hat geschrieben:Das ist Erziehungsarbeit und dafür sind die Allermeisten hier eigentlich zu alt.
Ich stimme ralli insofern zu, dass das nur sehr bedingt eine Altersfrage ist, aber das ist ein „heißés Eisen“, insofern Erziehungsarbeit immer auch dem „Zögling“ Mündigkeit abspricht. Will man das? Nichtsdestotrotz denke ich auch, dass „Fehlverhalten nachvollziehbare(!) Konsequenzen“ haben sollte, ganz unabhängig davon, ob's auch erzieherisch wirkt. :wink:

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 6279
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: Rubrik Smalltalk aus dem Forum raus nehmen

Beitrag von Meillo » 01.12.2020 12:59:54

hikaru hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.11.2020 22:38:51
Für mich liegt die Lösung nicht im Verhindern solcher unsachlichen Beiträge, sondern in der Konsequenz die auf sie folgt. Diese Konsequenz kann entweder klassisch von oben kommen (Moderation: Ermahnen, Verwarnen, Löschen, Sperren) oder von unten (unsachliche Beiträge werden von der Community geächtet).

Ich glaube, dass das Klima in diesem Forum lange so gut war, weil es hier eine Kontrolle "von unten" gab. Unsachliche Beiträge konnte man verfassen, aber wenn man das unüberlegt tat, gab man sich für gewöhnlich der Lächerlichkeit preis, weil es verpöhnt war, unreflektiert einfach drauflos zu brabbeln. Es gab einen sanften sozialen Druck, sich gewählt auzudrücken. Das ging entweder mit sachlichen Beiträgen; oder mit unsachlichen Beiträgen, die aber mit Wortwitz garniert waren und so zeigten, dass man über das Unsachliche nachgedacht hatte und die Unsachlichkeit als augenzwinkerndes Stilmittel nutzte.
So wie wenige destruktive User einen Thread kapern und eskalieren lassen koennen, so koennen auch viele konstruktive User deren Sabotage durch gute Beitraege ersticken. Darauf sollten wir uns oefter besinnen.

Ich weiss nicht mehr, wer damals immer mit dem Eis angefangen hat, aber das war ein Regelmechanismus ``von unten'', bei dem die Masse konstruktiver User aufgesprungen ist und mitgemacht hat. Ich denke, dass es gut waere, Moeglichkeiten zu schaffen, wie diese grosse Mehrheit konstruktiver Nutzer sichtbarer wird und denen Handlungsmoeglichkeiten zu geben, wie sie den wenigen Destruktiven entgegnen koennen.


Was die Steuerung ``von oben'' angeht, hoeren sich temporaere Sperren fuer Threads oder User IMO sinnvoll an. Sie koennten helfen, die Eskalationen zu pausieren, um die Leute aus ihren Denkrinnen und emotionalen Zustaenden rauszuholen, damit sie die Chance haben, zu reflektieren was passiert und andere Blickwinkel einzunehmen. Das geht nicht wenn man ``drin'' steckt; dafuer braucht es Abstand, den eben solche temporaeren Sperren/Auszeiten schaffen koennten.
Use ed(1) once in a while!

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 11315
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Rubrik Smalltalk aus dem Forum raus nehmen

Beitrag von hikaru » 01.12.2020 13:03:14

fischic hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.12.2020 11:32:02
hikaru hat geschrieben:Das ist Erziehungsarbeit und dafür sind die Allermeisten hier eigentlich zu alt.
Ich stimme ralli insofern zu, dass das nur sehr bedingt eine Altersfrage ist, aber das ist ein „heißés Eisen“, insofern Erziehungsarbeit immer auch dem „Zögling“ Mündigkeit abspricht. Will man das?
Eigentlich will man das nicht. Wir sind ja hier nicht im Kindergarten, auch wenn der Eindruck manchmal ein anderer ist.
Die entscheidendere Frage ist aber: Kann man das, bzw. lässt "der Zögling" sich das gefallen?

Das mit dem Alter bezog sich darauf, dass ja der Alterschnitt hier im Forum irgendwo Ü40 liegt, wenn mein Eindruck stimmt. Das sind also in der überwiegenden Mehrzahl er... ausgewachsene Menschen. Normalerweise wird man die im klasischen Sinn weder erziehen können noch wollen.
Bei einem Halbstarken, der sich einen Server geklickt hat mag das anders aussehen, aber die sehe ich eigentlich nicht als Problem.

Meillo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.12.2020 12:59:54
So wie wenige destruktive User einen Thread kapern und eskalieren lassen koennen, so koennen auch viele konstruktive User deren Sabotage durch gute Beitraege ersticken. Darauf sollten wir uns oefter besinnen.
Das funktioniert bei einem einzelnen Störenfried, aber nicht bei Zweien die sich gegenseitig die Köpfe einschlagen. Die blenden alle anderen Beiträge einfach aus.

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 6279
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: Rubrik Smalltalk aus dem Forum raus nehmen

Beitrag von Meillo » 01.12.2020 13:15:36

hikaru hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.12.2020 13:03:14
Meillo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.12.2020 12:59:54
So wie wenige destruktive User einen Thread kapern und eskalieren lassen koennen, so koennen auch viele konstruktive User deren Sabotage durch gute Beitraege ersticken. Darauf sollten wir uns oefter besinnen.
Das funktioniert bei einem einzelnen Störenfried, aber nicht bei Zweien die sich gegenseitig die Köpfe einschlagen. Die blenden alle anderen Beiträge einfach aus.
Es war auch nicht als Allheilmittel, sondern als eine Komponente einer Loesung gedacht. Parallel dazu muss es auch Machtmittel ``von oben'' geben, die solche Kandidaten dann eine Weile pausieren lassen.

Nur auf eine einzige Weise an dem Problem anzusetzen wird kaum erfolgreich sein, vermute ich. Je mehr Personen einen (wenn auch kleinen) Teil beitragen, desto besser. (Das ist bei Freier Software nicht anders.)
Use ed(1) once in a while!

fischic
Beiträge: 857
Registriert: 24.12.2019 12:25:08
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Rubrik Smalltalk aus dem Forum raus nehmen

Beitrag von fischic » 01.12.2020 16:45:51

hikaru hat geschrieben:Normalerweise wird man die im klassischen Sinn weder erziehen können noch wollen.
Was das „wollen“ angeht, bin ich mir bei manchen „erfahreneren“ DF-Benutzeren und auch darüber hinaus so besonders sicher nicht, um hier von „normalerweise“ reden zu können. Wollte ich mal gesagt haben, für Leute, die geneigt sind, sich den Schuh anziehen zu wollen, aber der Gedanke ist hier eher OT.
eggy hat geschrieben:Was mich an dem Ganzen bisherigen Prozedere besonders stört, ist dass es eigentlich fast immer den ganzen Thread erwischte, auch wenn es (zumindest in meinen nicht-Mod-Augen) gereicht hätte, die ein oder zwei Leutchen, die weiterhin Öl ins Feuer kippen, zumindest mal temporär auf Eis zu legen.
Halte ich (wieder mal) für eine sehr nachdenkenswerte Idee.

Ich bin wohl auch nicht so der pflegeleichteste Typ. Ich arbeite dran.

Antworten