neue Chatplatform für df.de? Matrix?

Schreibt hier die Kategorien und Themen rein, die euch momentan hier noch fehlen.

Soll df.de auf Matrix zum Chatten umsteigen?

Ja bitte
5
17%
Nein
16
55%
Mir doch egal
8
28%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 29

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 14553
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: neue Chatplatform für df.de? Matrix?

Beitrag von niemand » 15.01.2021 11:09:41

Colttt hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.01.2021 10:47:53
OK als Vorteil ist die E2E verschlüsselung die bei XMPP grade mit mehreren Geräten mehr schlecht als recht läuft, wenn es denn überhaupt geht.
Also zumindest ich habe seit OMEMO kaum noch Probleme. Die nennenswerten Clients bringen das mit, so dass es OOTB funktioniert.
Colttt hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.01.2021 10:47:53
es gibt nicht 643819294 erweiterungen wo man nicht weiss welche davon jetzt der Server/Client unterstützt um sicher kommnizieren zu können.
Keine Erweiterungen vorgesehen? Das wäre auch irgendwie eher ein Grund gegen Matrix.
Colttt hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.01.2021 10:47:53
Die installation und konfiguration von einem Matrix-Server geht um einiges simpler von der Hand, vor allem dann wenn man förderation nutzt.
Also bei mir hat ein pacman -S prosody mit anschließendem Eintragen der grundlegendsten Daten (Domain, etc.) in die Config den Job getan. Was würde mit etwa Debianmatrix-synapse da noch simpler sein?
Colttt hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.01.2021 10:47:53
Dann kommt der Sync dazu, über mehrere Geräte ist das bei XMPP ein graus.
Zumindest beim df.de-MUC, um den geht’s ja hier, funktioniert das ganz ausgezeichnet.

Die Frage bleibt also: welche Eigenschaft genau würde es denn nun rechtfertigen, noch einen Client für noch ein Protokoll vorzuhalten? Denn die Situation zum Zeitpunkt dieses Beitrags ließe sich ja so interpretieren: vier neue User würden in den neuen Chat kommen, und elf alte User würden sich möglicherweise dort nicht mehr sehen lassen, etwa, weil der df.de-MUC halt nur einer im XMPP-Ökosystem ist, und sie eben keine Lust haben, für einen MUC einen weiteren Client laufen zu haben.
Colttt hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.01.2021 10:47:53
Allein die giftige Stimmung hier in dem Thread schon wieder
Kaum kommt mal Widerspruch, ist die Stimmung gleich giftig? Diese Schneeflöckchen in diesem Thread aber auch schon wieder … [scnr!]

Nachtrag:
Matrix FAQ hat geschrieben:What is Matrix's Mission?

Matrix’s initial goal is to fix the problem of fragmented IP communications: letting users message and call each other without having to care what app the other user is on - making it as easy as sending an email.
https://xkcd.com/927/
non serviam.

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 6490
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: neue Chatplatform für df.de? Matrix?

Beitrag von Meillo » 15.01.2021 11:17:18

TRex hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.01.2021 11:04:25
Colttt hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.01.2021 10:47:53
Allein die giftige Stimmung hier in dem Thread schon wieder :(
Seh ich nicht so - sie ist ablehnend, weil (auch ich) Argumente vermisse, wieso Matrix nun die bessere Alternative sein soll.
Das Argument, das ich (als Aussenstehender) bislang sehe, ist das Potenzial fuer juengere User attraktiver zu sein, und damit -- also durch Veraenderung und ``Leichtfuessigkeit'' -- frischen Wind in die Community zu bekommen. Veraenderung kann schon auch positiv wirken, auch wenn das Ergebnis nicht zwangslaeufig technisch besser ist.

Den groessten Grund dagegen -- der direkt damit damit zusammen haengt --, sehe ich im Aufwand fuer feltel und dem gewissen Aktionismus, der in obigem Sinn positiv, aber in anderer Weise ebenso negativ wirken kann.


Ich persoenlich stehe eher auf langweilige Systeme und brauche auch keine grosse Veraenderung, aber ich sehe schon auch den positiven Effekt, den Veraenderung, etwas anzupacken und neu zu gestalten, haben kann, insbesondere um die eingefahrenen Strukturen alter User aufzubrechen und Raum zu schaffen, damit die neueren User auch Platz darin finden ... und diese Community zu ihrer Community machen koennten, weil dafuer ein Mitgestalten noetig ist.

Das mal als eine Perspektive von einer Person mit etwas mehr Abstand zum inhaltlichen Thema.
Use ed(1) once in a while!

Benutzeravatar
alberich
Beiträge: 110
Registriert: 27.12.2019 10:12:24

Re: neue Chatplatform für df.de? Matrix?

Beitrag von alberich » 15.01.2021 11:32:07

Meillo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.01.2021 11:17:18
Ich persoenlich stehe eher auf langweilige Systeme und brauche auch keine grosse Veraenderung, aber ich sehe schon auch den positiven Effekt, den Veraenderung, etwas anzupacken und neu zu gestalten, haben kann, insbesondere um die eingefahrenen Strukturen alter User aufzubrechen und Raum zu schaffen, damit die neueren User auch Platz darin finden ... und diese Community zu ihrer Community machen koennten, weil dafuer ein Mitgestalten noetig ist.
Etwas in dieser Art wollte ich noch meinem altehrwürdigen Kommentar von oben zufügen, brauche ich jetzt nicht mehr, weil Meillo es schon getan hat. :wink:
Ich kenne mich mit Chat Protokollen nicht aus, meine aber gehört zu haben, dass xmpp auch schon in die Jahre gekommen ist, und das nicht gerade wie guter Wein, der mit den Jahren immer besser geworden ist. Grundsätzlich neige ich dazu, dem Neuen Raum zu geben, unter der Vorraussetzung dass es kein ideologischer, technischer oder wasweissichfürein Mist ist.
Jemand hat weiter oben geschrieben, dass der Chat angesichts der Nutzerzahlen vielleicht sogar irrelevant ist. Aber vielleicht kann man das auch ändern.
Als ich das erste Mal, und dann nur für eine kürzere Zeit, daran teilgenommen habe, etwa 2005, war da eine sehr kleine, eingeschworene Gemeinde. Da verstand man sich und Neue hatten es schwer, weil man da irgendwie nicht reinkam, atmosphärisch. Da hätte man wahrscheinlich Durchhaltevermögen gebraucht.
Wenn z.B. Matrix, neue Leute anziehen könnte, und dadurch so ein Stammtischverhalten etwas aufbrechen könnte, wäre es doch gut.

Unterm Strich: Die Arbeit müsste dann ja feltel, in seiner Freizeit, leisten, und das würde ich nicht einsehen. Dann lieber xmpp. :)

Benutzeravatar
unitra
Beiträge: 519
Registriert: 15.06.2002 21:09:38
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Kölle

Re: neue Chatplatform für df.de? Matrix?

Beitrag von unitra » 15.01.2021 11:40:50

Da stimme ich zu, die Stimmung ist ablehnend unter anderem weil die Abfrage hier schon ohne sich richtig Gedanken zu machen formuliert ist. Genügend Lösungsvorschläge sind hier schon enthalten, die Stimmung ist nicht giftig, man muß die Beiträge lesen und die einzelnen Stücke aufheben und entsprechend begutachten. Und dann gegebenfalls noch einmal einen Anstoß machen wie man es denn sinvoll für alle lösen könnte. So dass es auch reale, soziale und auch tschechische Vorteile gibt.

Beim IRC wäre ich dabei, XMPP und alles andre nutze ich z.B. nicht. Matrix wäre eigentlich auch nicht so schlecht weil es eine Bridge von Matrix zu IRC gibt, die anderen kommerziellen sozialen Netze scheinen sich eher auf sich selbst zu konzentrieren ala Slack und Konsorten.
TRex hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.01.2021 11:04:25
Colttt hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.01.2021 10:47:53
Allein die giftige Stimmung hier in dem Thread schon wieder :(
Seh ich nicht so - sie ist ablehnend, weil (auch ich) Argumente vermisse, wieso Matrix nun die bessere Alternative sein soll.
Zuletzt geändert von unitra am 15.01.2021 11:46:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 14553
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: neue Chatplatform für df.de? Matrix?

Beitrag von niemand » 15.01.2021 11:41:26

alberich hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.01.2021 11:32:07
Als ich das erste Mal, und dann nur für eine kürzere Zeit, daran teilgenommen habe, etwa 2005, war da eine sehr kleine, eingeschworene Gemeinde. Da verstand man sich und Neue hatten es schwer, weil man da irgendwie nicht reinkam, atmosphärisch. Da hätte man wahrscheinlich Durchhaltevermögen gebraucht.
Das ist ein valider Punkt, leider. Ist zwar nicht mehr so sehr klein (zum jetzigen Zeitpunkt zähle ich 54 Teilnehmer – von denen die meisten aber auch nur da sind, weil’s nix kostet), aber die aktiven Leute kennen sich, und jemand „von außen“ hat’s möglicherweise erstmal schwer, sich zu etablieren. Allerdings ist auch zu sehen: wenn jemand ’ne On-Topic-Frage stellt, wird sich auch richtig Mühe gegeben, ihm zu helfen. Egal, ob man ihn kennt, oder nicht.

Die Frage dabei ist allerdings: was genau verhindert, dass sich dieses Szenario mit den „Stammusern“ auch in einem matrixbasierten MUC einstellen würde?
non serviam.

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 1910
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: neue Chatplatform für df.de? Matrix?

Beitrag von heisenberg » 15.01.2021 12:25:46

Colttt hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.01.2021 10:47:53
Allein die giftige Stimmung hier in dem Thread schon wieder :(
Ja, Ablehnung mag hart sein! Aber ich mache nochmal auf mein Angebot von oben aufmerksam:
heisenberg hat geschrieben:Falls jemand mit Matrix spielen möchte, z. B. auch für eine Matrix-XMPP-Bridge kann ich gerne eine VM bereitstellen. Aktuell sind freie Serverkapazitäten zur Verfügung.
Wenn also tatsächlich irgendjemand daran interessiert ist, sich damit zu beschäftigen und dies auch tatsächlich tut, dann wird auch ein Testballon hier bestimmt gerne eingebunden. Wenn jemand anfängt zu experimentieren, vielleicht findet sich außerdem ja noch jemand, der mitmacht. Wenn nicht: Schön, das wir uns zum Erkenntnisgewinn darüber ausgetauscht haben. (Der ist für mich tatsächlich da).

Der Grund den ich angeführt habe - wohlgemerkt als nicht-chat-user - ist, dass ich die Android App und das Webinterface von Matrix wesentlich angenehmer zu benutzen fand.
MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.01.2021 09:14:11
Von den bisher 21 abgegebenen Stimmer entnehme ich, daß sich ohnehin maximal die 15, die mit ja oder nein gestimmt haben, für einen Chat interessieren. Bei fast 40000 Mitgliedern im DF würde ich fast schon dazu raten, den Chat komplett abzuschalten, der scheint völlig irrelevant zu sein. :wink:
Naja, diese 40000 sind halt auch nur eine Zahl. IMHO eine sehr unerhebliche. Wie viele sehr aktive Mitglieder sind denn das tatsächlich? (Aktiv=Regelmässig online und lesen, bzw. regelmässig online und schreiben). Ich würde mal vermuten dass da die 1000 nicht erreicht werden.
Ich biete keine Lösungen sondern gebe Hilfe zur Selbsthilfe.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 14553
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: neue Chatplatform für df.de? Matrix?

Beitrag von niemand » 15.01.2021 12:36:29

Teil-OT: bin ja nun etwas neugierig geworden, und wollte mir das mal genauer anschauen – vielleicht finde ich ja sogar selbst die von mir angefragten „Killerargumente“ für das Protokoll?

Ich fand allerdings nur Clients mit Megabloat-Aufbau (Chromium/Electron-Unterbau und meterweise JS-Libs) – gibt’s da was Natives, vergleichbar mit Debiangajim, oder gerne auch mit Debianprofanity? Gibt es einen nativen Android-Client, etwa vergleichbar mit Conversations?
non serviam.

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 1910
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: neue Chatplatform für df.de? Matrix?

Beitrag von heisenberg » 15.01.2021 12:42:48

Zuletzt geändert von heisenberg am 15.01.2021 12:49:40, insgesamt 1-mal geändert.
Ich biete keine Lösungen sondern gebe Hilfe zur Selbsthilfe.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 14553
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: neue Chatplatform für df.de? Matrix?

Beitrag von niemand » 15.01.2021 12:47:35

Nein, kannte ich nicht, danke. Die Smartphone-Clients sind allerdings allesamt Bloatware, was zumindest für meine Akzeptanz schonmal ’nen ziemlichen Dämpfer bedeutet. Bei den Desktopclients scheint’s besser auszusehen – später mal gucken.

Zu deinem Edit: ich bin Anhänger der hier vorherrschenden Einstellung, dass Google nicht direkt die erste Wahl bei den Suchmaschinen sein sollte, wenn es um Freiheit und Datenschutz geht, Gründe, aus denen manche Leute auch GNU/Linux-Systeme fahren, und sehe die Verlinkung der Datenkrake in diesem Kontext mit Sorge ;)

Ein leichtgewichtiger (aka „nativer“) Android-Client kann hingegen auch zu dem Preis nicht gefunden werden.
non serviam.

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1883
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: neue Chatplatform für df.de? Matrix?

Beitrag von Dogge » 15.01.2021 16:27:16

@niemand

Als profanity oder poezio ähnlichen client kenne ich für Matrix nur gomuks. Der sieht nicht so schlecht aus, ist aber leider noch recht unfertig. Für Android gibt es keine leichtgewichtigen clients, am PC weiß ich nicht ob es da was nutzbares neben den electron clients gibt, es sollte aber mal ein Matrixclient von Gnome entwickelt werden. Vielleicht ist da ja was draus geworden.
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

Benutzeravatar
jph
Beiträge: 910
Registriert: 06.12.2015 15:06:07
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Greven/Westf.

Re: neue Chatplatform für df.de? Matrix?

Beitrag von jph » 15.01.2021 18:23:43

Colttt hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.01.2021 11:01:51
Matrix bietet den Vorteil das es E2E hat
Was für einen öffentlichen Foren-Chat weitestgehend sinnfrei ist. Gerade deshalb sind öffentliche Matrix-Räume im Regelfall unverschlüsselt. Ist m.E. also nur für Direktnachrichten von Nutzer zu Nutzer relevant.

Full Disclosure: ich bin eine von den vier Ja-Stimmen. :D

Antworten