Telefonprobleme

Smalltalk
schwedenmann
Beiträge: 3963
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Re: Telefonprobleme

Beitrag von schwedenmann » 09.02.2018 21:13:58

Hallo


hast du ein dieser Telefone ?

https://static.tp-link.com/res/down/doc ... sliste.pdf

mfg
schwedenmann

guennid
Beiträge: 11597
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: Telefonprobleme

Beitrag von guennid » 09.02.2018 21:40:20

Ich habe das Teil doch schon im 1. Beitrag benannt. Eines auf der verlinkten Liste kommt dem Namen ziemlich nahe: A415H (2.Seite)

debianoli
Beiträge: 2951
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Telefonprobleme

Beitrag von debianoli » 10.02.2018 07:30:22

Da es sich um 2 Nummern außerhalb deines Ortsnetzes handelte, die per Handy erreichbar waren, und du zudem mit deinem Telekom-Voip-Anschluss am gleichen Tag andere Festnetznummern anrufen konntest, würde ich zuerst auf eine Störung bei der Telekom schließen. Oder beim Anbieter der anderen Nummern.
Allerdings geben gerade die großen Anbieter Störungen oder Angriffe nicht immer zu. O2 ist da zB so ein Kandidat.

Was natürlich auch sein kann nach Erfahrungen mit unserem All-Ip-Anschluss bei der Telekom (unser Telefon ist ein Gigaset Voip Telefon): Es gibt bei Voip kein richtiges Besetzzeichen mehr, je nach Einstellungen der Gegenseite. Es hört sich so an, als ob es klingeln würde, aber irgendwie kürzen. Ruft man etwas später wieder an, klingelt es irgendwie anders und der Angerufene nimmt ab. Das liegt teilweise auch am Anbieter der Gegenstelle, ich bin mir nicht sicher,ob die immer korrekt vermitteln.

Ich würde in deinem Fall auf eine Störung im Anschluss tippen und das Firmware Gedöns sparen. Außer du willst auf den Router etwas wie openwrt spielen.

Benutzeravatar
ingo2
Beiträge: 578
Registriert: 06.12.2007 18:25:36
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Wo der gute Riesling wächst

Re: Telefonprobleme

Beitrag von ingo2 » 10.02.2018 20:19:48

Ich kann hier nur soviel beitragen:

wir haben hier 3 Gigaset A415 Telefone, die funktionieren seit Jahren einwandfrei. Sowohl mit Basisstation am a/b-Anschluß einer Fritz!Box 7430 oder an einem Speedport W724V, als auich direkt als DECT-Telefon am Router angemeldet. Im Moment hängt eins an einer a/b-Basisstation (Suffix A) mit Anrufbeantworter, das andere als DECT-Gerät direkt an der FB.
Natürlich haben wir einen All-IP-Anschluß - die Telefonanlage der FB ist wirklich empfehlenswert. Sogar die Telefonbücher lassen sich synchronisieren. Was nach ein paar Jahren fällig ist: neue Akkus der Handgeräte.

Hast du vielleicht im Router Rufnummernsperren eingetragen??

guennid
Beiträge: 11597
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: Telefonprobleme

Beitrag von guennid » 12.02.2018 13:00:40

So, der 1. Test mit einem Wählscheibentelefon schlug fehl (angeschlossen sowohl direkt an der TAE-Steckdose als auch an dem TAE-Adapter des Routers). Bei letzerem Anschluss hatte ich Freizeichen und konnte wählen, aber dann war Schluss. Im Augenblick habe ich es tatsächlich geschafft, einen Techniker der Telekom an die Strippe zu bekommen. Der meinte, ich solle den "Router löschen". Meine Rückfrage, ob er meine, ich solle den Router auf Werkseinstellungen zurücksetzen, wollte er nicht eindeutig bejahen. Wie anders man vielleicht einen "Router löschen" kann, weiß ich nocht nicht. Das ganze endete mit einem kostenpflichtigen Angebot einer "Computerhilfe", die sich dann aber bei Linuxsystemen für unzuständig erklärte :evil: Bevor ich die Telefonie des Routers selbst in Augenschein nehme (noch nie gemacht, Dank an Jana wg. Handbuchlink!) werde ich mal schauen, inwieweit ich Opfer der Privatisierungsmafia geworden bin. Will sagen: Mal schauen, mit welchem möglicherweise anderen Anbieter des nicht funktionierenden Anschlusses die Telekom nicht kann oder will. (ein paar möglicherweise weiterführende Hinweise hat's ja immerhin gegeben).

Grüße, Günther

TuxPeter
Beiträge: 1304
Registriert: 19.11.2008 20:39:02
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Telefonprobleme

Beitrag von TuxPeter » 12.02.2018 14:18:14

guennid hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.02.2018 13:00:40
Test mit einem Wählscheibentelefon schlug fehl
Die Dinger gehen definitiv nicht mehr, da nach dem sog. Impulswahlverfahren. Freizeichen und Anrufanahame funktioniert aber noch damit.

Jana66
Beiträge: 3500
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Telefonprobleme

Beitrag von Jana66 » 12.02.2018 14:19:23

Da du wohl ein Analogtelefon aus der Mottenkiste gekram hast, wirst du dieses wohl von Impulswahl auf Tonwahl (MFV) umstellen müssen. Da gibt es spezielle Tastenkombinationen am Telefon, die du nur in der Gebrauchsanweisung des Telefons findest. Wenn nicht mehr vorhanden, mit genauer Telefonbezeichnung im Netz suchen.

Hintergrund: Der Archer wird sicher Impulswahl nicht unterstützen.
Hinweis: Im Telefon hört man oft das Wahlverfahren bei der Rufnummerneingabe: Impulswahl -> mehrfaches Knacksen, Tonwahl -> verschieden hohe Töne. Ob neuere Wählscheibentelefone überhaupt schon Impulswahl können, entzieht sich meiner Kenntnis, alte mit Sicherheit nicht. Habe noch ein W38 mit Wählscheibe und Glocken, Anrufannahme klappt.

Edit: Der Tuxpeter ist gleicher Meinung. :mrgreen:
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

guennid
Beiträge: 11597
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: Telefonprobleme

Beitrag von guennid » 12.02.2018 14:56:27

Jana66 hat geschrieben:Da du wohl ein Analogtelefon aus der Mottenkiste gekramt hast.
OMFG
(Mach dich auf was gefasst, Ich üb' das jetzt! :mrgreen: )

Ich denke, das mit dem alten Schätzchen geb ich auf. Ob es Sinn macht, bei der Gegenstelle (ich habe z.Z. nur eine Telefonmummer, die nicht funktioniert, aber die ist momentan wichtig, um nicht zu sagen lebensnotwendig) ob des Porviders nachzufragen? Die Telekommenschen deuteten an, dass es durchaus auch an solchen Unverträglichkeiten zwischen verschiedenen Providern liegen könnte.

debianoli
Beiträge: 2951
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Telefonprobleme

Beitrag von debianoli » 13.02.2018 09:49:41

guennid hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.02.2018 14:56:27
Ob es Sinn macht, bei der Gegenstelle (ich habe z.Z. nur eine Telefonmummer, die nicht funktioniert, aber die ist momentan wichtig, um nicht zu sagen lebensnotwendig) ob des Porviders nachzufragen? Die Telekommenschen deuteten an, dass es durchaus auch an solchen Unverträglichkeiten zwischen verschiedenen Providern liegen könnte.
Das höre ich zum ersten Mal. Möglich ist zwar alles, aber ob das wirklich vorkommt? Vielleicht hat hier im Forum jemand sowas schon gehört.

Ist die Nummer denn per Handy immer erreichbar? Du könntest dir auch eine Telefonnummer eines Prepaid-VOIP-Anbieters wie sipgate oder easybell besorgen und es damit probieren.

Ansonsten: Ein analoges neues Telefon kostet zwischen 10 und 20 Euro. Ein VOIP-fähiges Telefon wie zB ein Gigaset ab 40 Euro aufwärts (bei denen kannst du verschiedene SIP-Konten direkt im Telefon eintragen). Falls es doch am Telefon liegt.

Kann man denn bei deinem Router irgendwelche vorgewählten Nummern etc im Router-Menü einstellen? Vielleicht ist das die Ursache.

guennid
Beiträge: 11597
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: Telefonprobleme

Beitrag von guennid » 14.02.2018 20:44:37

debianoli hat geschrieben:Ist die Nummer denn per Handy immer erreichbar?
Sollte ich weiter oben eigentlich erwähnt haben. Falls nicht: Ja.

Na ja, der Zeitgeist ist ja für manche Leute eine gewichtige Größe (nicht auf dich gemünzt, debianoli!) und der würde das wohl nahelegen:
Ansonsten: Ein analoges neues Telefon kostet zwischen 10 und 20 Euro.
Aber so als "ewig Gestriger" wüsste ich gerne, woran's denn nun liegt, bevor ich Geld ausgebe. Und ich neige immer stärker dazu, zu vermuten, dass es nicht am Endgerät (Telefon) liegt. Aber wir werden da wohl nicht recht weiterkommen. Ich geh' zur Zeit davon aus, dass der Archer der Übeltäter ist. Sollte sich das bestätigen, wird's wohl teurer werden (falls Janas firmware-upgrade auch nichts bringt).
debianoli hat geschrieben:Kann man denn bei deinem Router irgendwelche vorgewählten Nummern etc im Router-Menü einstellen? Vielleicht ist das die Ursache.
Ich hab' da wissentlich nichts eingestellt. Die Begriffe in den erweiterten Telefonie-Einstellungen sagen mir einstweilen noch überhaupt nichts.

Benutzeravatar
ingo2
Beiträge: 578
Registriert: 06.12.2007 18:25:36
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Wo der gute Riesling wächst

Re: Telefonprobleme

Beitrag von ingo2 » 14.02.2018 22:30:35

Da ist mir gerade jetzt noch was eingefallen:

sind die betroffenen Nummern im gleichen Ortsnetz und du versuchst sie ohne Vorwahl zu erreichen?

Es kann sein, daß je nach Provider beim Ziel und bei dir bei VoIP eine Vorwahl nötig ist. In krassen Fällen brauchst du sogar ein "+49<Vorwahl ohne 0>" davor. Übliche Router wie die vom Rosa Riesen oder AVM ergänzen die automatisch. Linphone auf meinem Laptop nutzt durchweg (bei Ziel un Anmeldung) immer die volle Nummer beginnend mit +49---

Also mal mit voller Nummer probieren!

Ingo

guennid
Beiträge: 11597
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: Telefonprobleme

Beitrag von guennid » 15.02.2018 09:38:41

Kreative Idee! :THX: :wink:
ingo2 hat geschrieben:sind die betroffenen Nummern im gleichen Ortsnetz und du versuchst sie ohne Vorwahl zu erreichen?
Die Eigner der Nummer pflegen zwar eine sehr originelle Darstellungsweise ihrer Nummer auf Ihrer Webseite, :wink: aber ja, ich vermute, da ist die Vorwahl dabei. Ein "+" wüsste ich auf meiner Telefontastatur nicht zu finden. Ein"0049" hat's auch nicht gebracht. :cry:

Benutzeravatar
ingo2
Beiträge: 578
Registriert: 06.12.2007 18:25:36
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Wo der gute Riesling wächst

Re: Telefonprobleme

Beitrag von ingo2 » 15.02.2018 13:36:48

guennid hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.02.2018 09:38:41
Die Eigner der Nummer pflegen zwar eine sehr originelle Darstellungsweise ihrer Nummer auf Ihrer Webseite, :wink: aber ...
Vielleicht nur eine spezielle Formatierung - analog zu den Telefonbucheiträgen (s. Legende dazu) wenn demnächst eine neue Nummer zugeteilt wird???
Vielleicht ist die Nr. wirklich nicht per VoIP erreichbar - da hilft fragen, lesen, ...

guennid
Beiträge: 11597
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: Telefonprobleme

Beitrag von guennid » 17.02.2018 15:37:19

Das Problem liegt im Router. Ich habe das komplette Telefon mal in einem anderen Haushalt via dortigem Router in Betrieb genommen und die fraglichen Nummern waren erreichbar, auch ohne +49(0049).

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 1196
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Telefonprobleme

Beitrag von heisenberg » 17.02.2018 20:03:03

Kurzer, aber vielleicht nützlicher Beitrag zum Betreiben von Impulswahltelefonen:

https://m.heise.de/ct/hotline/Waehlsche ... 64157.html

AFAIK konnten die Fritzboxen, die ich in der Vergangenheit hatte, immer auch noch Impulswahl konfigurieren. Aber auch das wird sicher wohl auch irgendwann einfach rausfliegen.

Antworten