Festplattenverschlüsselung mit limiterten Eingabeversuchen?

Smalltalk
Antworten
buhtz
Beiträge: 428
Registriert: 04.12.2015 17:54:49

Festplattenverschlüsselung mit limiterten Eingabeversuchen?

Beitrag von buhtz » 13.01.2021 13:33:21

In diesem Artikel geht es darum, dass jemand das Passwort für seine "verschlüsselte Festplatte" vergessen hat. Er hat schon 8 von 10 falschen Eingaben gemacht. Bei der 10. falschen Eingabe würde "der Zugang zur Festplatte endgültig verschlossen".

Spannend! ;D

Was isn das für ne Technik? Kann ich das auch haben? :D

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 14356
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Festplattenverschlüsselung mit limiterten Eingabeversuchen?

Beitrag von niemand » 13.01.2021 17:07:33

Könnte man sich sicher scripten, dann allerdings genauso leicht umgehen: Image ziehen und darauf versuchen. Mag aber sein, dass es bei der nativen, laufwerksseitigen Verschlüsselung solcherlei Mechanismen gibt.
non serviam.

mcb
Beiträge: 406
Registriert: 25.06.2020 17:28:49

Re: Festplattenverschlüsselung mit limiterten Eingabeversuchen?

Beitrag von mcb » 13.01.2021 18:48:55

Nichts genaues weiß man nicht - klingt mir wie eine Löschroutine nach xx falschen Eingaben.

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 5552
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Festplattenverschlüsselung mit limiterten Eingabeversuchen?

Beitrag von Lord_Carlos » 13.01.2021 19:39:02

buhtz hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.01.2021 13:33:21
Was isn das für ne Technik? Kann ich das auch haben? :D
Laut golem.de ist es ein Kingston Ironkey
Wenn du die 140 EUR fuer ein 4GB USB key ausgeben willst kannst du die Technik auch haben.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

wanne
Moderator
Beiträge: 6695
Registriert: 24.05.2010 12:39:42

Re: Festplattenverschlüsselung mit limiterten Eingabeversuchen?

Beitrag von wanne » 13.01.2021 20:28:10

Ist halt Hardware. Wenn das tut wie sie behaupten: Der Key liegt auf einem seperaten speicher, der über USB nicht ansprechbar ist und ist mit dem Passwort verschlüsselt. Und in der Entschlüsslungsroutine ist ein Counter drin. Prinzipiell ist es jetzt easy die beiden Speicher auszubauen und dann bruforce gegen den Speicher zu fahren. Aber dann musst du halt den Zufälligen 256Bit key (Entspricht ~42Zeichen.) von Kingston brute forcen. Die intelligente Methode den speicher mit dem Key auszubauen. Aber der ist nach "IronKey-Standards" gegen ausbauen gesichert...
rot: Moderator wanne spricht, default: User wanne spricht.

buhtz
Beiträge: 428
Registriert: 04.12.2015 17:54:49

Re: Festplattenverschlüsselung mit limiterten Eingabeversuchen?

Beitrag von buhtz » 14.01.2021 11:27:40

Spannend.

Bei 7000 BC würde ich mir doch die Hälfte davon für ein Experten-Team gönnen, dass mir das knackt.
Vielleicht Kingston selbst.

Ich kaufe ihm nicht ab, dass er jetzt schon aufgegeben hat. Der schläft ein paar Nächte drüber...

Antworten