Spendenaufruf zum Erhalt des Forums

Smalltalk

Seid Ihr bereit, für den Erhalt des Forums einen kleinen Beitrag zu leisten

Ja
334
85%
Nein
57
15%
 
Abstimmungen insgesamt: 391

Benutzeravatar
jogix
Beiträge: 776
Registriert: 05.10.2002 20:08:16
Wohnort: Lampertheim
Kontaktdaten:

Spendenaufruf zum Erhalt des Forums

Beitrag von jogix » 03.08.2003 19:57:37

Hi Leute,

ich denke, ich mache jetzt einfach mal einen Anfang und um größere Erläuterungen zu vermeiden, verweise ich einfach auf den entsprechenden Thread: http://www.debianforum.de/forum/viewtop ... highlight=

Wenn also alle regelmäßig Aktiven hier im Forum einen kleinen Beitrag spenden/schenken (läßt sich leider nicht von der Steuer absetzen), der keinem Weh tut, dann können wir Feltel unter die Arme greifen und den Umzug auf einen root-Server finanzieren und somit das Forum auch auf Dauer erhalten. Ich denke, ich stehe nicht alleine da, wenn ich behaupte, daß dieses Forum sehr gewinnbringend für die deutschsprachige Debian-Community ist!

Ich denke mal, als Richtbetrag sollte man 10 Euro ansetzen, das dürfte keinem Weh tun, aber wenn genug spenden, das Forum auch längerfristig finanzieren.
Richtbetrag deshalb, da es hier im Forum einige Schüler gibt, die sich vielleicht beteiligen möchten, aber nicht unbedingt 10 Euro abdrücken können. Wenn diese, sagen wir mal 3 oder 5 Euro entbehren können, ist das auch eine Willkommene Unterstützung. Wer natürlich mehr als die 10 Euro spenden möchte, sei hiermit herzlich Willkommen.

Macht Ihr mit?
Ich hoffe auf eine rege Beteiligung, denn ich finde, das ist das Mindeste, was wir für das Forum und Feltel tun können.
cheers,
Jochen
___________________________________________________
Testing can prove the presence of bugs, but not their absence. -- Dijkstra

Benutzeravatar
Dark-Kamui
Beiträge: 439
Registriert: 16.12.2002 20:20:42
Wohnort: Rosenheim (Oberbayern)
Kontaktdaten:

Beitrag von Dark-Kamui » 03.08.2003 21:00:48

Also ich bin bereiit für die Community zu spenden, auch wenn ich gerade knapp bei Kasse bin. Also feltel rück mal deine Kontodaten raus, so kommt das Geld ohne Umwege direkt an ;) Und dann hoffen wir mal es klappt mit der Root Kiste :)
Gruss David
Nyx: Athlon64 3000+ | 512MB RAM | ATI Radeon 9800Pro 128MB
Raziel: PentiumM 1,3GHz | 512MB RAM | Intel 855GM
Prometeus: Pentium3 666MHz | 384MB RAM | Nvidia Geforce2MX

Benutzeravatar
pdreker
Beiträge: 8297
Registriert: 29.07.2002 21:53:30
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von pdreker » 03.08.2003 21:28:12

Ich finde die Frage etwas drastisch formuliert... ;-) (Als ich das Topic in meinem Newsticker gelesen habe, habe ich schon grosse Augen gemacht...8-O) Das klingt ja so, als ob wir in 3 Tagen offline gehen würden, wenn nicht sofort was passiert...

Vor zwei Wochen war "intern" auch schonmal die Idee ins Gespräch gebracht worden, dass sich einfach 2 oder 3 Moderatoren die Kosten für einen Rootie teilen... Ist aber nie weiter evaluiert worden...

Patrick (momentan mit den Vorbereitungen zu seiner letzten Klausur am 6.8. beschäftigt, deshalb momentan nur wenig hier unterwegs...)
Definitely not a bot...
Jabber: pdreker@debianforum.de

Benutzeravatar
Beowulf666
Beiträge: 1476
Registriert: 06.10.2002 14:03:08
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Beowulf666 » 03.08.2003 23:55:08

meine Meinung steht im anderen Thread, daher muss ich hier nix weiter dazu sagen.

CU
Martin

@pdreker: Viel Glück!
Jetzt auf SID mit Kernel 2.6.16.1 + XOrg + XFCE4.2.3: Noch mehr POWER!!!!
Next Step: Binford 8000 Super Debian ;-)

Benutzeravatar
startx
Beiträge: 3165
Registriert: 07.12.2002 19:29:48
Wohnort: london

Beitrag von startx » 04.08.2003 00:03:24

yep, mit ein paar euro bin ich auch dabei ...

startx.
squeeze - gnome / diverse ibm thinkpad

Benutzeravatar
Natas12
Beiträge: 1751
Registriert: 12.04.2002 20:59:12

Beitrag von Natas12 » 04.08.2003 07:57:31

geht klar! das forum hat mir oft geholfen, jetzt kann ich dem forum helfen.

gruß

natas12,
der auch für seine prüfungen lernt... :roll:
"In den reichen Ländern hat die Freiheit gesiegt - mit all den schrecklichen Folgen, die das für die anderen mit sich bringt und noch bringen wird. Die Demokratie ist auf andere Epochen verschoben." (L. Canfora)

Benutzeravatar
feltel
Webmaster
Beiträge: 9538
Registriert: 20.12.2001 13:08:23
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Leipzig, Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von feltel » 04.08.2003 08:02:48

pdreker hat geschrieben:Ich finde die Frage etwas drastisch formuliert... ;-) (Als ich das Topic in meinem Newsticker gelesen habe, habe ich schon grosse Augen gemacht...8-O) Das klingt ja so, als ob wir in 3 Tagen offline gehen würden, wenn nicht sofort was passiert...
Nein, so war und ist das ganze nicht gemeint. debianforum.de wird nicht morgen, nächte Woche oder in drei Monaten offline gehen (wenn nicht grade wieder HE das Verzeichnis löscht :evil: ), bloß ist die Finanzierung eines Rootservers momentan etwas zu viel für mich.

Benutzeravatar
redrat
Beiträge: 828
Registriert: 12.09.2002 10:11:46
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von redrat » 04.08.2003 09:43:28

Hallo,

ich bin auch gerne bereit ein paar Euros zu spenden.

Im Tausch für ein paar MBs (~20) und ein wenig Traffic (max. 1GB) auf nem Rootserver wäre ich eventuell sogar bereit mich an solch einem zu beteiligen...

bis dann,
red

Benutzeravatar
suntsu
Beiträge: 2947
Registriert: 03.05.2002 10:45:12
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von suntsu » 04.08.2003 09:59:14

Ich denke es wäre besser das ein paar leute monatlich einen kleinen Beitrag spenden, als eine einmalige Spendenaktion durchzuführen, von der villeicht in einem halben Jahr nix mehr da ist.(Wobei das natürlich auch nicht verkehrt ist).

Man könnte das ganze auch einmal im debianforum.de-Channel besprechen.

me wäre auch bereit monatlich ein paar euro(franken;)) zu bezahlen.

Eine möglichkeit der finanzierung wäre natürlich auch noch Werbung, allerings wäre ich dagegen.

gruss
manuel

edit: Gibts bei den Rootserver Rabatt für eine gemeinnützige Site wie diese?

Benutzeravatar
Beowulf666
Beiträge: 1476
Registriert: 06.10.2002 14:03:08
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Beowulf666 » 04.08.2003 10:05:58

suntsu hat geschrieben: me wäre auch bereit monatlich ein paar euro(franken;)) zu bezahlen.
Me2, vielleicht im Tausch mit nen bisschen Webspace und ner Mailadresse...
Eine möglichkeit der finanzierung wäre natürlich auch noch Werbung, allerings wäre ich dagegen.
jupp gegen Werbung wär ich auch. Aber wenns nicht anders geht, kann man damit auhc leben.
edit: Gibts bei den Rootserver Rabatt für eine gemeinnützige Site wie diese?
muss man wahrscheinlich individuell aushandeln. Und dann kommt man wahrscheinlich auch nicht ohne Werbung aus. (powered by ***)
Jetzt auf SID mit Kernel 2.6.16.1 + XOrg + XFCE4.2.3: Noch mehr POWER!!!!
Next Step: Binford 8000 Super Debian ;-)

Benutzeravatar
tomiboy
Beiträge: 328
Registriert: 28.03.2002 23:34:27
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Beitrag von tomiboy » 04.08.2003 10:38:47

Keine Frage, ein Paar Euros kann ich verschmerzen. Auf die Idee monatlich etwas zu spenden würde ich mich nicht so verlassen. Ein "Spend'O'Meter" oder so etwas, was den gesicherten monatlichen Unterhalt anzeigt wäre mir lieber. Wenn das dann gegen null geht, packt s auch mich Faultier und das Portemonaie geht wieder auf :).
"Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz."
Luther

Benutzeravatar
feltel
Webmaster
Beiträge: 9538
Registriert: 20.12.2001 13:08:23
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Leipzig, Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von feltel » 04.08.2003 10:41:13

So, ich hab auf http://www.debianforum.de/wiki/DebianforumSpender die Infos zu meinem Konto hinterlegt.

beezleBug
Beiträge: 60
Registriert: 01.05.2003 07:20:59
Wohnort: Berlin

Beitrag von beezleBug » 04.08.2003 11:01:10

@ Fettel, schau mal hier. Das 5€ pro Monat Paket inkl. Transfer. Vielleicht hiflt dir das weiter.

Benutzeravatar
Kastrovolus
Beiträge: 254
Registriert: 17.05.2003 00:17:45
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Beitrag von Kastrovolus » 04.08.2003 11:07:37

Ich für meinen Teil wäre auch eher für eine Art "Spend'O'Meter". Eine Zahlungslast auf freiwilliger Basis ohne gesetzte Zeiten liegt mir nicht so schwer wenn ich da an mein Konto und das Geld, was anch den Abzügen noch da ist, denke. =)
Aber gespendet wird auf jeden Fall.
Werbung würde ich auch tunlichst vermeiden. Da zahle ich schon lieber, bevor sie uns hier die Seite zuplakatieren.

Benutzeravatar
feltel
Webmaster
Beiträge: 9538
Registriert: 20.12.2001 13:08:23
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Leipzig, Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von feltel » 04.08.2003 11:08:31

Werbung wäre das letzte, was ich hier auf der Seite sehen will.

Antworten