Wird die nächste Debian Version den GNU Richtlinien genügen

Smalltalk
Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 2430
Registriert: 28.09.2006 10:01:05
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Wird die nächste Debian Version den GNU Richtlinien genügen

Beitrag von ralli » 16.12.2011 07:24:47

Mich interessiert mal, ob die kommende Debian Generation den strengen Richtlinien der freien Software von Richard Stallmanns GNU genügen? Auf der Homepage ist nämlich Debian Squeeze auch noch nicht gelistet. Die Liste derjenigen, die ausschließlich freie Software benutzen wie gNewSense ist ziemlich klein.
Ich glaube, die Erkenntnis der Wahrheit ist nicht eine Sache der Intelligenz, sondern des Charakters.
Debian 9 - KDE Desktop : CPU: Intel i7 4790k 4x4 GHz - RAM: 16 GB - Graka: Intel HD 4600 - HDD: 1x SSD 128 GB und 1x TB klassiche HD - 28 Zoll Display - FULL HD

yeti

Re: Wird die nächste Debian Version den GNU Richtlinien genü

Beitrag von yeti » 16.12.2011 08:55:10

Ich sehe Stallman skeptisch.
Würde er sein Auto stehen lassen nur weil patentierte Komponenten enthalten sind?
Fliegt er nicht und meidet er die Bahn aus demselben Grund?

Eine Referenzinstallation eines freien Betriebssystemes ohne die in seinen Augen "bösen Komponenten" zu haben ist ja ganz nett... aber eben nicht immer alltagstauglich...

Das Drängeln in die Richtung daß immer weniger "böse Komponenten" enthalten sein mögen halte ich für völlig richtig, aber z.B. einen völligen Verzicht auf "böse Firmware" kann ich mir bei einigen Geräten nicht antun...

Sowas Böses wie Skype hingegen meide ich jetzt schon konsequent, aber dies begründe ich damit daß die zwanghafte Vermeidung von Interoperabilität und das Nichtofffenlegen des Protokolls dem Geist des Internets widerspricht. Wäre man von Anfang an in diesem Stil vorgegangen, dann gäbe es heute nichteinmal ein Internet.
Kurz formuliert: Ich empfinde Skypen als dem Internet voll inne Klöten treten!

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 2430
Registriert: 28.09.2006 10:01:05
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Wird die nächste Debian Version den GNU Richtlinien genü

Beitrag von ralli » 16.12.2011 08:59:12

Ich habe hier http://www.golem.de/1107/84947.html selbst eine Antwort gefunden. Ansonsten teile ich Deine Meinung yeti und sehe das auch kritisch.
Ich glaube, die Erkenntnis der Wahrheit ist nicht eine Sache der Intelligenz, sondern des Charakters.
Debian 9 - KDE Desktop : CPU: Intel i7 4790k 4x4 GHz - RAM: 16 GB - Graka: Intel HD 4600 - HDD: 1x SSD 128 GB und 1x TB klassiche HD - 28 Zoll Display - FULL HD

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9174
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Wird die nächste Debian Version den GNU Richtlinien genü

Beitrag von hikaru » 16.12.2011 09:04:52

So lange es non-free gibt oder zumindest auf den gleichen Servern liegt wie main und der Installer anbietet es einzubinden wird Debian nie den GNU-Richtlinien entsprechen.
Ich finde diese Konsequenz von Seiten der FSF richtig, sehe aber auch kein Problem darin dass Debian nicht den Richtlinien entspricht so lange ich als User entscheiden kann ob genau mein System den Richtlinien entspricht oder nicht (was die (Nicht-)Auswahl von non-free erlaubt). Daher begrüße ich es auch dass für Squeeze die unfreien Blobs aus dem offiziellen Kernel geflogen sind, auch wenn das zu Lasten der Kompatibilität gehen kann.

Benutzeravatar
Saxman
Moderator
Beiträge: 4170
Registriert: 02.05.2005 21:53:52
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: localhost

Re: Wird die nächste Debian Version den GNU Richtlinien genü

Beitrag von Saxman » 16.12.2011 09:13:04

Verschoben
"Unix is simple. It just takes a genius to understand its simplicity." - Dennis Ritchie

Debian GNU/Linux Anwenderhandbuch | df.de Verhaltensregeln | Anleitungen zum Review und zum Verfassen von Wiki Artikeln.

yeti

Re: Wird die nächste Debian Version den GNU Richtlinien genü

Beitrag von yeti » 16.12.2011 09:13:44

hikaru hat geschrieben:So lange es non-free gibt oder zumindest auf den gleichen Servern liegt wie main und der Installer anbietet es einzubinden wird Debian nie den GNU-Richtlinien entsprechen.
Nur solange es einen Installer gibt der die böse Firmware enthält ist diese Vorgehensweise alltags- bzw endusertauglich.
Wie soll ich ordentlich installieren ohne den bösen Netzwerk-Blob? Gut... ich krieg das ja vielleicht auch mit dem "sauberen" Installer und einem Tarfile auf einem USB-Stick hin... aber schöner ist da schon der unoffizielle Installer der die bösen Blobs gleich enthält... nicht jedem ist dies zweistufige Gehampel aus "sauberem" Installer und nachgereichter Firmware zuzumuten...

Solange es diesen "schmutzigen" Installer gibt ist mein Frieden mit Debian gewahrt.

uname
Beiträge: 8979
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: Wird die nächste Debian Version den GNU Richtlinien genü

Beitrag von uname » 16.12.2011 09:28:08

Also mein System ist laut "Virtueller Richard M. Stallman" ( Debianvrms ) sauber:

Code: Alles auswählen

 
vrms                                                                                                                     
No non-free or contrib packages installed on server!  rms would be proud.

Fjunchclick

Re: Wird die nächste Debian Version den GNU Richtlinien genü

Beitrag von Fjunchclick » 16.12.2011 09:57:35

Uih, 29 non-free und 13 contrib bei mir.
Muss ich jetzt aufpassen, dass ich rms nicht über den Weg laufe?

uname
Beiträge: 8979
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: Wird die nächste Debian Version den GNU Richtlinien genü

Beitrag von uname » 16.12.2011 10:04:19

Naja Server und Desktop ist wohl noch ein Unterschied. Wobei ich zwischendurch bei meinem Server auch mal "contrib" und "non-free" genutzt hatte. Aber nun ist mein Server seit einiger Zeit wieder sauber.

hnr

Re: Wird die nächste Debian Version den GNU Richtlinien genü

Beitrag von hnr » 16.12.2011 10:07:02

uname hat geschrieben:Also mein System ist laut "Virtueller Richard M. Stallman" ( Debianvrms ) sauber:

Code: Alles auswählen

 
vrms                                                                                                                     
No non-free or contrib packages installed on server!  rms would be proud.
Mein VBox Debian auch :THX:

Fjunchclick

Re: Wird die nächste Debian Version den GNU Richtlinien genü

Beitrag von Fjunchclick » 16.12.2011 10:22:51

uname hat geschrieben:Naja Server und Desktop ist wohl noch ein Unterschied.
Jepp, ist eigentlich nur Nvidia-Kram, Opera und VBox. Und der Treiber für meinen Scanner.

Ein Desktoprechner ganz ohne unfreie Sachen wäre für mich nicht benutzbar.

Benutzeravatar
Emess
Beiträge: 2917
Registriert: 07.11.2006 15:02:26
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Im schönen Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Wird die nächste Debian Version den GNU Richtlinien genü

Beitrag von Emess » 16.12.2011 11:40:12

Da ich mein Notebook sowie Workstation ausschließlich als Desktop verwende macht mir das,

Code: Alles auswählen

17 non-free packages, 0.9% of 1853 installed packages.
  5 contrib packages, 0.3% of 1853 installed packages.
überhaupt nix aus. Im Gegenteil ich begrüße es überaus!
Debian Testing (bleibt es auch)
Debian Jessie KDE 4.14.2 Kernel 4.6.0-0.bpo.1-amd64
Notebook MSI A7005 2,2 GHz duo 4 GB

http://www.emess62.de

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 2430
Registriert: 28.09.2006 10:01:05
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Wird die nächste Debian Version den GNU Richtlinien genü

Beitrag von ralli » 16.12.2011 11:49:53

uname hat geschrieben:Also mein System ist laut "Virtueller Richard M. Stallman" ( Debianvrms ) sauber:

Code: Alles auswählen

 
vrms                                                                                                                     
No non-free or contrib packages installed on server!  rms would be proud.
Meins auch. :D
Ich glaube, die Erkenntnis der Wahrheit ist nicht eine Sache der Intelligenz, sondern des Charakters.
Debian 9 - KDE Desktop : CPU: Intel i7 4790k 4x4 GHz - RAM: 16 GB - Graka: Intel HD 4600 - HDD: 1x SSD 128 GB und 1x TB klassiche HD - 28 Zoll Display - FULL HD

Benutzeravatar
trompetenkaefer
Beiträge: 1767
Registriert: 24.09.2007 09:40:16
Kontaktdaten:

Re: Wird die nächste Debian Version den GNU Richtlinien genü

Beitrag von trompetenkaefer » 16.12.2011 12:40:04

Ich fühl mich ganz miserabel :wink:
trompetenk@tbox:~$ vrms
Non-free packages installed on tbox

firmware-linux Binary firmware for various drivers in the Linux kerne
firmware-linux-nonfree Binary firmware for various drivers in the Linux kerne
unrar Unarchiver for .rar files (non-free version)

Contrib packages installed on tbox

flashplugin-nonfree Adobe Flash Player - browser plugin

3 non-free packages, 0.2% of 1924 installed packages.
1 contrib packages, 0.1% of 1924 installed packages.
Grüße
trompetenkaefer - Mein Blog http://trompetenkaefer.wordpress.com/

Benutzeravatar
berlinerbaer
Beiträge: 3297
Registriert: 28.04.2003 01:29:55
Wohnort: daheim
Kontaktdaten:

Re: Wird die nächste Debian Version den GNU Richtlinien genü

Beitrag von berlinerbaer » 16.12.2011 15:15:39

die Sauberkeit ist mir schnuppe - Hauptsache es läuft, was laufen soll
19 non-free packages, 0.8% of 2374 installed packages.
3 contrib packages, 0.1% of 2374 installed packages.
Gruß
vom Bären

Endlich in Rente! Nur weg aus dem Irrenhaus.

Antworten