Wie macht Ihr das ohne Facebook?

Smalltalk
Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 8888
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Wie macht Ihr das ohne Facebook?

Beitrag von hikaru » 09.03.2012 16:11:57

Wozu sollte man die neue Adresse oder Telefonnummer eines "alten Schulfreundes" haben wollen wenn man ohnehin keinen Kontakt mehr hat? Andernfalls bräuchte man ja kein Facebook um die neuen Daten in Erfahrung zu bringen.
Kontaktabriss passiert nicht "einfach so". Es ist eine bewusste Entscheidung den Kontakt nicht mehr zu pflegen.

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 2402
Registriert: 28.09.2006 10:01:05
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Wie macht Ihr das ohne Facebook?

Beitrag von ralli » 09.03.2012 16:54:47

Ich habe früher von ehemaligen Klassenkamerden, die mir nahe standen, die Kontaktadresse der noch lebenden Eltern gehabt, die wissen IMMER, wo Ihre Kinder stecken.
Ich glaube, die Erkenntnis der Wahrheit ist nicht eine Sache der Intelligenz, sondern des Charakters.
Debian 9 - Gnome Desktop : CPU: Intel i7 4790k 4x4 GHz - RAM: 16 GB - Graka: Nvidia Geforce 1080 GTX - HDD: 1x SSD 128 GB und 1x TB klassiche HD - 28 Zoll Display - 4k

hnr

Re: Wie macht Ihr das ohne Facebook?

Beitrag von hnr » 09.03.2012 19:10:17

hikaru hat geschrieben:Wozu sollte man die neue Adresse oder Telefonnummer eines "alten Schulfreundes" haben wollen wenn man ohnehin keinen Kontakt mehr hat?[/quota]

Kommt drauf an, was für ein Mensch man ist. Vielleicht gibt es Menschen, die wollen ihre Kontakte pflegen und so ein Portal wie Facebook ist eine einfache Gelegenheit dazu.
hikaru hat geschrieben:Andernfalls bräuchte man ja kein Facebook um die neuen Daten in Erfahrung zu bringen.
Kontaktabriss passiert nicht "einfach so". Es ist eine bewusste Entscheidung den Kontakt nicht mehr zu pflegen.
Einfach gesagt, so einfach ist es aber nicht. Die letzten anderthalb Jahre, habe ich hinterm Steuer eines Transporters verbracht. 14h durchschnittlich jeden Tag. Ich hatte für vieles einfach keine Zeit, ich konnte mich nicht mal richtig ausruhen. Und sehr vielen Menschen geht es da genauso. Vielleicht nicht am Steuer, aber vielleicht durch eine zweite Arbeit. Dazu kommt vielleicht die Familie und und und ... wie soll man das alles zusammen packen?

Die eine Entscheidung ist sicherlich richtig, loslassen und sich um eigenen Dreck kümmern. Denn genau das soll ja schon wissentlich erreicht werden, jedenfalls sehe ich keine Tendenzen die dagegen sprechen. Alles wird schneller, schneller und nochmal schneller. Andere Möglichkeit ist soetwas wie ein Sociales Netz zu nutzen und zumindest ein Lebenszeichen von sich geben. Den so wirklich trennen, tut sich kaum jemand richtig.

Benutzeravatar
cirrussc
Beiträge: 6566
Registriert: 26.04.2007 19:47:06
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Wie macht Ihr das ohne Facebook?

Beitrag von cirrussc » 10.03.2012 19:19:43

Richtig, vllt. ist Facebook einfach auch ein Spiegel der Zeit. Eine Zeit voller Hektik, Schnelligkeit, Identitätslosigkeit, Oberflächlichkeit, Ungebundenheit, Überdruss, Entwurzelung, "Flexibilität", der Herrschaft des Geldes; eine Zeit, in der Niemand mehr Zeit hat (ohne sie erkaufen zu müssen).
Gruß cirrussc
--------------------
„Der Mensch steigert zur Zeit die Nutzung dessen, was seiner Willkür unterliegt - und kommt sich sehr klug dabei vor.“ H. Gruhl

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 2402
Registriert: 28.09.2006 10:01:05
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Wie macht Ihr das ohne Facebook?

Beitrag von ralli » 10.03.2012 19:34:00

cirrussc hat geschrieben:Richtig, vllt. ist Facebook einfach auch ein Spiegel der Zeit. Eine Zeit voller Hektik, Schnelligkeit, Identitätslosigkeit, Oberflächlichkeit, Ungebundenheit, Überdruss, Entwurzelung, "Flexibilität", der Herrschaft des Geldes; eine Zeit, in der Niemand mehr Zeit hat (ohne sie erkaufen zu müssen).
Sehr gut! +1 :THX:
Ich glaube, die Erkenntnis der Wahrheit ist nicht eine Sache der Intelligenz, sondern des Charakters.
Debian 9 - Gnome Desktop : CPU: Intel i7 4790k 4x4 GHz - RAM: 16 GB - Graka: Nvidia Geforce 1080 GTX - HDD: 1x SSD 128 GB und 1x TB klassiche HD - 28 Zoll Display - 4k

Silvy
Beiträge: 2
Registriert: 13.03.2012 17:56:32

Re: Wie macht Ihr das ohne Facebook?

Beitrag von Silvy » 13.03.2012 18:00:32

Für einen Menschen ohne Freunde ist es total einfach ohne Fecabook auszukommen :lol:

Fjunchclick

Re: Wie macht Ihr das ohne Facebook?

Beitrag von Fjunchclick » 13.03.2012 18:37:48

Menschen mit Freunden haben wichtigeres zu tun als ihre Zeit bei Facebook totzuschlagen.

Benutzeravatar
FragendesMysterium
Beiträge: 204
Registriert: 29.02.2012 22:13:18
Wohnort: ???

Re: Wie macht Ihr das ohne Facebook?

Beitrag von FragendesMysterium » 13.03.2012 18:47:08

Silvy hat geschrieben:Für einen Menschen ohne Freunde ist es total einfach ohne Fecabook auszukommen :lol:
Menschen mit übersichtlichen Freundeskreis, die sehr wohl zwischen Freunden und Internet-Unterhaltungen unterscheiden können, auch :wink:
Licht und Dunkelheit, eine Frage von 0 und 1

DerMaex
Beiträge: 178
Registriert: 11.11.2009 12:08:07

Re: Wie macht Ihr das ohne Facebook?

Beitrag von DerMaex » 13.03.2012 21:05:25

Ich wohne tausende Kilometer von meiner alten Heimat weg, und das schon seit fast 10 Jahren. Ich finde Facebook, schon alleine deshalb, sehr praktisch. Ich würde es aber nicht gerade als Beinamputation betrachten, wenn es "plötzlich weg" wäre. Mit Freunden schreibe ich sowieso Emails, oder, was auch problematisch ist, skype ich regelmässig....

layer8
Beiträge: 71
Registriert: 12.05.2012 19:46:18
Wohnort: 58285

Re: Wie macht Ihr das ohne Facebook?

Beitrag von layer8 » 08.07.2012 22:13:38

Silvy hat geschrieben:Für einen Menschen ohne Freunde ist es total einfach ohne Fecabook auszukommen :lol:
Nicht ganz. Meine Freunde wohnen alle so um die 600km von mir weg. Und per Facebook/G+ macht es mehr Spaß, mal eben ein Foto der neuen Heimat zu zeigen statt das zu Mailen oder gar zu Faxen ^^
Wobei wir FB/G+ immer weniger nutzen und mehr auf WhatsApp setzen.

Wenn man bei FB/G+ ein paar Sachen beachtet, sehe ich da auch kein Problem mit :)
Die Sicherheit einer Software lässt sich daran messen,
in wie vielen Ländern sie verboten ist.

Benutzeravatar
Ibex
Beiträge: 274
Registriert: 25.07.2008 20:54:19

Re: Wie macht Ihr das ohne Facebook?

Beitrag von Ibex » 10.07.2012 13:50:21

bei aller Kritik an facebook finde ich es doch etwas engstirnig, wie hier dieses Kommunikationsmedium abgewatscht wird.

Email, jaber und telefon und fotostausch per ftp uplad sind eben nicht das selbe wie eine Kommunikation in den sog. sozialen Netzwerken. Sonst hätten die sich nicht so rasend schnell durchgesetzt, sondern die Menschen wären bei simplen emails geblieben. Facebook als Plattform hat sich vor allem durch geschicktes Marketing durchgesetzt, aber wenn es nicht so wäre, hätte sich ein anderes Netzwerk durchgesetzt, und die leute würden trotzdem nicht weiter nur per mail kommunizieren.

Die Kommunikation in so einem Netzwerk ist anders. FB ist erst mal völlig unverbindlich, man teilt informationen mit einem großen Bekanntenkreis (man muß sich nicht so daran aufhängen, das die bei FB freunde heißen), ohne das ihrgend ein Zwang zur Reaktion besteht. Die Schwelle, dann doch zu komunizieren, sinkt allerdings erheblich, im Gegensatz zu einem Anruf bei einem Bekannten, den man vor einem Jahr zum letzten mal gesehen hat. In dieser Beziehung hilft es wirklich beim Kontakte zu halten oder Knüpfen. Klar geht das auch anders, aber FB macht es einfacher. Ich selbst habe im meinem Leben schon viele Kontakte durch Umzüge verloren, und nicht imme r war es eine bewußte Entscheidungen, manche sind einfach nur so im Allatg untergegangen, ich wäre aber froh, ab und zu was von Ihnen zu hören, und eine Anküpfungspunktfür eine neue Kontaktaufnahme zu haben. Es gibt sicher noch viele andere Aspekte, aber dazu kenne ich FB selbst zu wenig.

So ein Medium einfach nur zu verteufeln ist ignorant. Es ist blöd, das sich hier ein quasimonopol eines kommerziellen Anbieters durchgesetzt hat, und der Mißbrauch der privaten Daten, die von den meisten völlig blauäugig freigeben werden, macht auch mir sorgen. Die Frage nach Alternativen finde ich aber völlig berechtigt, und email und co. ist keine überzeugene Antwort. Klar kann man auch damit Kontakt halten und Nachrichten übermitteln, aber das ist ein wenig so wie der Hinweis, dass man das Fußballspiel auch im Radio hören kann, und daher keinen Fehrnseher braucht. Und ja, am besten ist es das Spiel im Stadion zu sehen, oder seien Freunde tatsächlich zu treffen, aber auch das ist nicht der Punkt.

Davon abgesehen das es nichts wirklich besseres gibt (google+ oder die vz netzt haben wenn überhaupt minimal bessere Datenschutzbedingungen), ist es eben ein Henne ei Problem. Ein Netzwerk ohne nutzer kann technisch noch so toll sein, niemand braucht es. Das sieht man auch an Diaspora, obwohl das daneben auch noch technische und organisatorische Probleme hat.

Fjunchclick

Re: Wie macht Ihr das ohne Facebook?

Beitrag von Fjunchclick » 10.07.2012 15:03:00

Ibex hat geschrieben: ohne das ihrgend ein Zwang zur Reaktion besteht.
OK, wie regierst du, wenn dein Chef dir eine Freundschaftsanfrage schickt? So ganz zwanglos? :mrgreen:
Silvy hat geschrieben:Für einen Menschen ohne Freunde ist es total einfach ohne Fecabook auszukommen :lol:
Ich würde eher sagen, dass für jemanden, der einen intakten Freundes- und Bekanntenkreis hat, Facebook völlig irrelevant ist. Es gibt an einer Freundschaft nichts, was nicht auch ohne Facebook funktioniert.
Ibex hat geschrieben:bei aller Kritik an facebook finde ich es doch etwas engstirnig, wie hier dieses Kommunikationsmedium abgewatscht wird.
Facebook ist kein Kommunikationsmedium, sondern ein Unternehmen, das als Werbevermarkter Geld verdient, indem es deine Daten nutzt. Alles andere ist nur Mittel zum Zweck.
Ist ähnlich wie beim Privatfernsehen. Das hat ja auch nichts mit Unterhaltung zu tun, sondern dient ausschließlich dazu, Geld durch Werbung zu verdienen.

Clio

Re: Wie macht Ihr das ohne Facebook?

Beitrag von Clio » 10.07.2012 15:14:17

Ach Fjunchclick, auch wenn wir das noch so oft schreiben, geht das in die Köpfe nicht hinein.
Genauso wenig, wie es anscheinend unumgänglich ist, ein Gerät von Apple zu nutzen, wenn man "in" sein will.
Ich hoffe mal darauf, daß mit fortschreitendem Alter auch die Einsicht und der Durchblick wächst, wie diese Firmen
die Werbeträger und Konsumenten manipulieren und ihnen eine Gehirnwäsche verpaßt.
Ich fürchte nur, ich hoffe vergebens.... :wink:

Henrikx

Re: Wie macht Ihr das ohne Facebook?

Beitrag von Henrikx » 10.07.2012 16:06:33

Sehe ich auch so..

Benutzeravatar
Ibex
Beiträge: 274
Registriert: 25.07.2008 20:54:19

Re: Wie macht Ihr das ohne Facebook?

Beitrag von Ibex » 10.07.2012 17:59:17

Fjunchclick hat geschrieben:
Ibex hat geschrieben: ohne das ihrgend ein Zwang zur Reaktion besteht.
OK, wie regierst du, wenn dein Chef dir eine Freundschaftsanfrage schickt? So ganz zwanglos? :mrgreen: .
Und was mache ich wenn er mich zu hause besuchen will, und ich ihn nicht leiden kann? Entweder ich sage nein, oder wenn ich glauben würde, ich würde mir damit völlig die Karriere versauen, und nie wieder einen anderen Job finden, räume ich halt vorher auf, und er kriegt nur zu sehen was er sehen soll. Alles andere geht Ihn nichts an. Bei facebook wie zu hause.
Silvy hat geschrieben:Für einen Menschen ohne Freunde ist es total einfach ohne Fecabook auszukommen :lol:
Fjunchclick hat geschrieben:Ich würde eher sagen, dass für jemanden, der einen intakten Freundes- und Bekanntenkreis hat, Facebook völlig irrelevant ist. Es gibt an einer Freundschaft nichts, was nicht auch ohne Facebook funktioniert.
Das ist kein Argument. Bis zu meinem 20 Geburtstag hatte ich auch keine email adresse und kein Handy, und trotzdem Freunde. Trozdem will ich beides nicht mehr missen, obwohl es mich sowohl permanent überwachbar als auch überall erreichbar macht. Aber es ist halt auch verdammt praktisch und kommt wie sooft auf den richtigen Umgang damit an.
Ibex hat geschrieben:bei aller Kritik an facebook finde ich es doch etwas engstirnig, wie hier dieses Kommunikationsmedium abgewatscht wird.
Fjunchclick hat geschrieben:Facebook ist kein Kommunikationsmedium, sondern ein Unternehmen, das als Werbevermarkter Geld verdient, indem es deine Daten nutzt. Alles andere ist nur Mittel zum Zweck.
Ist ähnlich wie beim Privatfernsehen. Das hat ja auch nichts mit Unterhaltung zu tun, sondern dient ausschließlich dazu, Geld durch Werbung zu verdienen.
Das Facebook nur Kohle will, und auf Datenschutz und Privatsphäre der Nutzer pfeift, bestreit ja keiner. Wohl aber, das es komplett nutzlos ist. Es biete eben durchaus eine Mehrwert, sonst würde es nicht funktionieren. Ich würde ja auch unterschreiben, das es besser ist, Facebook nicht zu nutzen. Nicht wegen der Werbung, aber weil es die Nutzer eben komplett gläsern macht (zumindest der Firma gegenüber), und man das auch durch Fakeangaben kaum einschränken kann. Das heist aber eben nicht, das ich soetwas wie soziale Netzwerke für kompletten blödsinn halte oder grundsätzlich nur für Teufelszeug. Die Ausgangsfrage war ja auch nicht, ob Facebook toll ist, sondern was es für Alternativen gibt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste