Laptop Display kaputt durch Einwirkung von Sonne / Hitze?

Smalltalk
Antworten
Benutzeravatar
empty_string
Beiträge: 653
Registriert: 19.07.2003 21:26:07
Wohnort: localhost

Laptop Display kaputt durch Einwirkung von Sonne / Hitze?

Beitrag von empty_string » 09.09.2012 13:12:18

Hallo,

peinlich, peinlich, aber meine Mutter hat ihren guten alten Dell Inspiron 8600 Laptop draussen liegen lassen, mindestens eine Stunde in praller Sonne.
Seit dem funktioniert das Display nicht mehr. In absoluter Dunkelheit erkennt man noch ein paar Strukturen, wie das Dell Logo nach dem Anschalten (dunkel, blass und irgendwie rotstichig).
Eben konnte ich noch für etwa 30 Sekunden im BIOS alles etwas besser erkennen (trotzdem dunkler als normal). Dann wurde es wieder so dunkel wie vorher.
An den Helligkeitseinstellungen liegts definitiv nicht. An einen externen Monitor funktioniert sonst alles ohne Probleme.

Ist das Display hinüber? Gibts eine Chance da selbst was zu reparieren?

Muss ansonsten das ganze Display gewechselt werden oder nur irgendwelche Teile?

Vielleicht ist ja schonmal jemanden ein ähnliches "Missgeschick" passiert.
Danke und Grüße,
empty
„In three words I can sum up everything I've learned about life: 'It goes on.'“
— Robert Frost

sony vgn-fw4 @ debian 9.2, kernel 4.9.0-4-amd64, lxde 9

Benutzeravatar
cirrussc
Beiträge: 6566
Registriert: 26.04.2007 19:47:06
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Laptop Display kaputt durch Einwirkung von Sonne / Hitze

Beitrag von cirrussc » 09.09.2012 22:10:46

empty_string hat geschrieben:Ist das Display hinüber? Gibts eine Chance da selbst was zu reparieren?

Muss ansonsten das ganze Display gewechselt werden oder nur irgendwelche Teile?
Das klingt klar nach defekter Hintergrundbeleuchtung. Genau wird der Inverter für die CCFL Röhren nicht mehr funktional sein.
Nicht zu sagen, was durch die Überhitzung kaputt gegangen ist; im einfachsten Fall eine Sicherung, schwerer die Treiber-Transistoren, Treiber-Controller oder gar der Trafo.
Letztens hatte ich einen Schirm, da hat's durch Überspannung wunderlicher Weise nur 'nen Tantal Elko verbrannt. :)

Kurz: Ist abhängig von der Display Konstruktion, ob da der Inverter einzeln zu tauschen ist. Und viel wichtige: ob als Ersatzteil errschwinglich zu erwerben.
Gruß cirrussc
--------------------
„Der Mensch steigert zur Zeit die Nutzung dessen, was seiner Willkür unterliegt - und kommt sich sehr klug dabei vor.“ H. Gruhl

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9185
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Laptop Display kaputt durch Einwirkung von Sonne / Hitze

Beitrag von hikaru » 10.09.2012 09:14:06

Inverter (ich vermute ebenfalls dass es an dem liegt) sind relativ einfach zu tauschen und auch billig zu beschaffen wenn man die genaue Modellnummer (nicht die Dell-Ersatzteilnummer) kennt.
Für gewöhnlich befindet sich der Inverter entweder im Displaygehäuse (oft unterhalb des eigentlichen Displays) oder in der Basiseinheit unter der Scharnierabdeckung zwischen Tastatur und Display.
Mit ein bisschen Glück findest du vielleicht noch eine (De)Montageanleitung für das Gerät bei Dell.

Benutzeravatar
empty_string
Beiträge: 653
Registriert: 19.07.2003 21:26:07
Wohnort: localhost

Re: Laptop Display kaputt durch Einwirkung von Sonne / Hitze

Beitrag von empty_string » 12.09.2012 20:38:22

Hallo und danke für eure Antworten.
Ja den Inverter gibt es vergleichsweise günstig einzeln zu kaufen und auch (De-)Montage Anleitungen sind zum Glück im Netz vorhanden.

Meint ihr also, es reicht den Inverter zu tauschen und nicht das ganze Display? Dann würde sich die Anschaffung auf jeden Fall noch lohnen für den Laptop.
„In three words I can sum up everything I've learned about life: 'It goes on.'“
— Robert Frost

sony vgn-fw4 @ debian 9.2, kernel 4.9.0-4-amd64, lxde 9

Benutzeravatar
cirrussc
Beiträge: 6566
Registriert: 26.04.2007 19:47:06
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Laptop Display kaputt durch Einwirkung von Sonne / Hitze

Beitrag von cirrussc » 12.09.2012 21:30:24

empty_string hat geschrieben:Meint ihr also, es reicht den Inverter zu tauschen und nicht das ganze Display? Dann würde sich die Anschaffung auf jeden Fall noch lohnen für den Laptop.
Nur basierend auf Deinen Beobachtungen: Ja.
Wenn das Display schließlich noch Inhalt zeigt, kann es nur noch an der Hintergrundbeleuchtung liegen. Freilich kann auch eine CCFL Lampe im Display defekt sein und der Inverter sich schutzabschalten, doch so etwas ist sehr sehr selten der Fall.
Gruß cirrussc
--------------------
„Der Mensch steigert zur Zeit die Nutzung dessen, was seiner Willkür unterliegt - und kommt sich sehr klug dabei vor.“ H. Gruhl

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9185
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Laptop Display kaputt durch Einwirkung von Sonne / Hitze

Beitrag von hikaru » 13.09.2012 00:27:37

cirrussc hat geschrieben:Freilich kann auch eine CCFL Lampe im Display defekt sein und der Inverter sich schutzabschalten, doch so etwas ist sehr sehr selten der Fall.
Zumal ein Gerät dieser Größe zwei CCFLs haben dürfte und wenn beide gleichzeitig kaputt gingen wäre das schon ein großer Zufall.

Ozelot
Beiträge: 1266
Registriert: 18.11.2007 09:52:58

Re: Laptop Display kaputt durch Einwirkung von Sonne / Hitze

Beitrag von Ozelot » 13.09.2012 09:35:21

Sagt mal, hilft so ein Invertertausch vielleicht auch, wenn ein Display generell mit der Zeit an Helligkeit verloren hat? (4 Jahre altes Thinkpad R61, auf dem sich nur noch abends arbeiten läßt)

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9185
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Laptop Display kaputt durch Einwirkung von Sonne / Hitze

Beitrag von hikaru » 13.09.2012 10:08:44

Ozelot hat geschrieben:Sagt mal, hilft so ein Invertertausch vielleicht auch, wenn ein Display generell mit der Zeit an Helligkeit verloren hat? (4 Jahre altes Thinkpad R61, auf dem sich nur noch abends arbeiten läßt)
Das kommt auf den Austauschinverter an.
Das Problem mit dunkler werdenden Displays (mit CCFL-Beleuchtung) ist dass die CCFL(s) an Leuchtkraft verlieren. Wenn man nun den Inverter gegen einen mit einer höheren Ausgangsspannung tauscht dann leuchten die CCFLs wieder heller, was man aber auf jeden Fall mit höherem Stromverbrauch und eventuell geringerer CCFL-Lebenszeit (bis zum sofortigen Totalausfall) bezahlt.
Den Inverter durch einen mit identischen Spezifikationen auszutauschen hilft dagegen nicht. Welche Inverter zueinander kompatibel sind ist für den Laien leider kaum zu ermitteln.

Sinnvoller wäre der Austausch der ausgebrannten CCFLs gegen neue. Die sind aber teils so fies ins Display geschraubt, geklemmt und geklebt dass man sie kaum aus- und noch schwieriger wieder einbauen kann, so dass der komplette Displaytausch dann die bessere Alternative ist. Ein neues Display kostet je nach Typ etwa 50-140 Euro, wohingegen eine CCFL teils für unter 10 Euro zu haben ist.

Edit:
Hier gibt es z.B. ein 15,4"-R61-Display [1] inklusive zwingendem Einbauservice für 200 Euro. Der Anbieter ist meinen Informationen nach seriös hat aber zumindest für Teile ohne Einbauservice sehr hohe Preise.
Hier gibt es ein 14,1"-Display [2] für 120 Euro ohne Einbau. Angesichts von Größe und Auflösung würde ich das am oberen Ende aber noch innerhalb der üblichen Preisskala einordnen. Den Anbieter kenne ich nicht.

[1] http://www.ipc-computer.de/notebook-ers ... /display-8
[2] http://www.laptop-bildschirme.de/lcd-bi ... 0/a-17977/

uname
Beiträge: 8986
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: Laptop Display kaputt durch Einwirkung von Sonne / Hitze

Beitrag von uname » 13.09.2012 10:37:07

Naja bei den Preisen kann man wahrscheinlich besser sich ein gebrauchtes R61 kaufen, die Festplatten tauschen und dann den Rest des alten Laptops und die getauschte Festplatte in Einzelteilen bei Ebay verkaufen.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9185
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Laptop Display kaputt durch Einwirkung von Sonne / Hitze

Beitrag von hikaru » 13.09.2012 11:14:32

Das Problem an gebrauchten Laptops in dem Zusammenhang ist, dass auch das Display gebraucht und die CCFLs dementsprechend gealtert sind. Die Neuwertigkeit ist hier eben das entscheidende Kaufargument.

uname
Beiträge: 8986
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: Laptop Display kaputt durch Einwirkung von Sonne / Hitze

Beitrag von uname » 13.09.2012 11:24:16

Ich denke mindestens bei Business-Laptops kann man Glück haben. Diese werden mit etwas Glück auf Docking-Stationen geschlossen an einem externen Monitor genutzt. Im übrigen auch eine Lösung einen alten Laptop (dann jedoch nicht mehr mobil) weiterzubetreiben. Habe mehrere gebrauchte Laptops schon für mich und andere gekauft und noch nie Probleme gehabt. Wobei ja, etwas dunkler mögen sie mit der Zeit geworden sein.

Benutzeravatar
cirrussc
Beiträge: 6566
Registriert: 26.04.2007 19:47:06
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Laptop Display kaputt durch Einwirkung von Sonne / Hitze

Beitrag von cirrussc » 13.09.2012 21:23:05

Ozelot hat geschrieben:Sagt mal, hilft so ein Invertertausch vielleicht auch, wenn ein Display generell mit der Zeit an Helligkeit verloren hat? (4 Jahre altes Thinkpad R61, auf dem sich nur noch abends arbeiten läßt)
Hikau ergänzend würde ich noch hinzufügen, dass dies auch auf andere Leuchtmittel zutrifft. Die Helligkeit von LEDs z.B. nimmt auch mit dem Alter ab.

Habe zwar keinen Vergleich, aber die Helligkeit meines, über 8 Jahre alten, Thinkpads dürfte sicher schon extrem abgenommen haben. :)
Gruß cirrussc
--------------------
„Der Mensch steigert zur Zeit die Nutzung dessen, was seiner Willkür unterliegt - und kommt sich sehr klug dabei vor.“ H. Gruhl

Benutzeravatar
empty_string
Beiträge: 653
Registriert: 19.07.2003 21:26:07
Wohnort: localhost

Re: Laptop Display kaputt durch Einwirkung von Sonne / Hitze

Beitrag von empty_string » 14.09.2012 13:14:22

cirrussc hat geschrieben:
empty_string hat geschrieben:Meint ihr also, es reicht den Inverter zu tauschen und nicht das ganze Display? Dann würde sich die Anschaffung auf jeden Fall noch lohnen für den Laptop.
Nur basierend auf Deinen Beobachtungen: Ja.
Wenn das Display schließlich noch Inhalt zeigt, kann es nur noch an der Hintergrundbeleuchtung liegen. Freilich kann auch eine CCFL Lampe im Display defekt sein und der Inverter sich schutzabschalten, doch so etwas ist sehr sehr selten der Fall.
Man sieht kaum noch etwas, zumindest nicht so, dass man etwas erkennt, aber irgendetwas ist da noch ganz schwach im Hintergrund. Ich werds mit einen Inverter probieren, die gibt es ja schon ab 15 € bei ebay.
Danke!
„In three words I can sum up everything I've learned about life: 'It goes on.'“
— Robert Frost

sony vgn-fw4 @ debian 9.2, kernel 4.9.0-4-amd64, lxde 9

Benutzeravatar
cirrussc
Beiträge: 6566
Registriert: 26.04.2007 19:47:06
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Laptop Display kaputt durch Einwirkung von Sonne / Hitze

Beitrag von cirrussc » 16.09.2012 15:52:39

empty_string hat geschrieben:Man sieht kaum noch etwas, zumindest nicht so, dass man etwas erkennt, aber irgendetwas ist da noch ganz schwach im Hintergrund.
Ja wie gesagt, das Licht fehlt einfach.
Gruß cirrussc
--------------------
„Der Mensch steigert zur Zeit die Nutzung dessen, was seiner Willkür unterliegt - und kommt sich sehr klug dabei vor.“ H. Gruhl

Antworten