Tablet: Win10 sicherer als Android?

Smalltalk
debianoli
Beiträge: 2724
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Tablet: Win10 sicherer als Android?

Beitrag von debianoli » 31.12.2016 08:53:41

Hallo,

ich hätte gerne eure Meinung zur Update- und damit Sicherheits-Praxis von Win10 und Android:

Bei Android bin ich auf Getreu und Verderb auf den Hersteller von Tablet oder Handy angewiesen. Wenn der nach teilweise nur 1 Jahr keine Updates mehr liefert, hat man ein unsicheres System.

Bei Win10 dagegen erhalte ich für die ganze zeit bis zur nächsten Win Version ständig Updates.

Somit ist Win10 auf die Lebenszeit eines Handy oder Tablet betrachtet die bessere Wahl.

Richtig oder falsch?

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 10320
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Tablet: Win10 sicherer als Android?

Beitrag von niemand » 31.12.2016 09:44:08

Bei Android bin ich auf Getreu und Verderb auf den Hersteller von Tablet oder Handy angewiesen.
Nein, bist du in der Regel nicht.
Bei Win10 dagegen erhalte ich für die ganze zeit bis zur nächsten Win Version ständig Updates.
Bei Win bist du auf Gedeih und Verderb dem Hersteller der Software ausgeliefert, ja. Wenn der beschließt, den Support einzustellen, kann keine Community einspringen, wie es etwa bei Android oft der Fall ist.
Somit ist Win10 auf die Lebenszeit eines Handy oder Tablet betrachtet die bessere Wahl.

Richtig oder falsch?
Es gibt kein Richtig oder Falsch.
Du möchtest schnell und unkompliziert auf meine Ignore-Liste? Schreibe einfach „Gesendet von meinem … mit Tapatalk“ unter deinen Beitrag, oder poste Textausgaben als Bild
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

debianoli
Beiträge: 2724
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Tablet: Win10 sicherer als Android?

Beitrag von debianoli » 31.12.2016 09:59:26

niemand hat geschrieben:
Bei Android bin ich auf Getreu und Verderb auf den Hersteller von Tablet oder Handy angewiesen.
Nein, bist du in der Regel nicht.
Doch, bin ich, das ist die Regel. Welche Hersteller außer Google für Nexus liefern denn über einen längeren Zeitraum Updates nach?

Man kann nach einiger Zeit nur versuchen, sein altes Android Handy selber zu rooten und zB etwas wie Cyanogenmod einzuspielen. Einen anderen Weg für eine Aktualisierung kenne ich nicht. Wenn man das Ding nicht Rooten kann, ist auch das nicht möglich.

Win10 erhält dagegen viel länger Updates. Damit kann man ein Gerät länger nutzen.

owl102
Beiträge: 2088
Registriert: 16.10.2010 13:05:57
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Timbuktu

Re: Tablet: Win10 sicherer als Android?

Beitrag von owl102 » 31.12.2016 11:13:28

debianoli hat geschrieben:Welche Hersteller außer Google für Nexus liefern denn über einen längeren Zeitraum Updates nach?
Blackberry zum Beispiel.

Und dann gibt es noch andere Betriebssysteme als Windows und Android, wie z.B. Sailfish auf Jolla. Das erste Smartphone von denen ist über 3 1/2 Jahre alt und es gibt immer noch Updates. Und die meisten Android-Anwendungen laufen auch. (Leider sind regulär gekaufte Tablets von denen nie ausgeliefert worden, schade.)
Win10 erhält dagegen viel länger Updates. Damit kann man ein Gerät länger nutzen.
Bei Windows 10 sehe ich das Problem, daß MS vielleicht auch irgendwann einmal Updates für bestimmte Hardware (zu alt, zu wenig RAM, ...) einstellt, so wie letztens für die ARM-Hardware / Windows RT. (Vielleicht wirft MS Windows 10 für Tablets auch nach 1 Jahr komplett hin, wer weiß das schon?) Außerdem gilt es abzuschätzen, in wie weit die Tablet-Platform auch empfänglich für die Desktop-Viren/Trojaner usw. ist.

Alles nicht einfach, leider. Möchte man halbwegs auf Nummer Sicher gehen, muß man sich wohl ein iPad kaufen. (So etwas kommt mir aber nicht ins Haus.)
Zuletzt geändert von owl102 am 31.12.2016 11:31:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 10320
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Tablet: Win10 sicherer als Android?

Beitrag von niemand » 31.12.2016 11:18:53

Doch, bin ich, das ist die Regel. Welche Hersteller außer Google für Nexus liefern denn über einen längeren Zeitraum Updates nach?
Man kann nach einiger Zeit nur versuchen, sein altes Android Handy selber zu rooten und zB etwas wie Cyanogenmod einzuspielen.
Nach einiger Zeit, alt? Ich hab’s bislang immer einige Stunden nach dem Kauf des neuen Gerätes gemacht – und dann war ich eben nicht mehr abhängig vom Hersteller. Es gibt nicht viele Geräte, die nicht gerootet werden können, und ansonsten gilt, was auch beim Rechnerkauf für Linux allgemein gilt: man kann sich vorher informieren, und sich dann ein Gerät kaufen, auf welches man das bevorzugte OS installieren kann.
Du möchtest schnell und unkompliziert auf meine Ignore-Liste? Schreibe einfach „Gesendet von meinem … mit Tapatalk“ unter deinen Beitrag, oder poste Textausgaben als Bild
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

debianoli
Beiträge: 2724
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Tablet: Win10 sicherer als Android?

Beitrag von debianoli » 31.12.2016 11:35:24

Stimmt, Blackberry hatte ich vergessen. Das ist bei mir für ein neues Telefon im Hinterkopf.

Das Viren-Thema ist bei Win10 natürlich durch die große Verbreitung immer da, aber ob ein unsupportetes Android da wirklich besser ist?


@niemand

Wie rootest du denn ein neues Gerät am einfachsten? Muss ich mich immer durch Threads mit 30 Seiten auf zB xda-developers lesen und dann eine apk aus irgendwelchen teils dubiosen Quellen runterladen und installieren? So kenne ich das noch, ich habe mich dann die letzten ca. 1 bis 2 Jahren nicht mehr groß damit auseinandergesetzt. Gibt es eine App mit der das meistens geht?

ViNic
Beiträge: 477
Registriert: 07.05.2013 21:02:25

Re: Tablet: Win10 sicherer als Android?

Beitrag von ViNic » 31.12.2016 11:36:32

niemand hat geschrieben:Bei Win bist du auf Gedeih und Verderb dem Hersteller der Software ausgeliefert, ja. Wenn der beschließt, den Support einzustellen, kann keine Community einspringen, wie es etwa bei Android oft der Fall ist.
Ach ja, das liebe "Wenn"...
In meinen 16 IT-Erfahrung und das meiste mit Linux, habe ich mehr OpenSource-Software "eindampfen" gesehen als bei der "verhassten" Konkurrenz.

Was Support angeht hat man wohl mit Apple momentan die besten Karten. Aus der Familie weiß ich allerdings das Apple nicht jedem gefällt. Meine Frau benötigt eher Features eines DesktopPCs und da wären Android und Windows 10 die besseren Produkte. Ich weiß jetzt nicht worauf Windows10 Tablett so läuft, kann mir aber vorstellen das auch ein Linux laufen würde das auf x86 basiert. Darauf ließ sich vielleicht Linux nutzen und man ist unabhängiger. Ist vielleicht nur ein Wunschtraum. Ich habe ein Samsung Galaxy Note 10.1, das weder mit Updates versorgt wird noch sich irgendein Rom installieren sowie vernünftig nutzen lässt und bis auf einige Absichten einiger Entwickler, gibt es dafür auch keine Linux Distro. Ich warte bis das Teil kaputt geht und als Tablett kommt wohl auch ein Windows 10. Und sollte Windows10 dann schlecht sein, vielleicht läuft dann darauf ein Linux.

Sicherheit kommt auch vom Benutzer selber. Ich hatte ab WinXP SP2/3 praktisch keine Viren/Trojaner oder sonstige Probleme gehabt. Vielleicht Glück oder umsichtiges umgehen mit der Technik.
Meine Debian-Kiste: Raspberry Pi Model B mit Raspbian.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 10320
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Tablet: Win10 sicherer als Android?

Beitrag von niemand » 31.12.2016 11:56:35

Wie rootest du denn ein neues Gerät am einfachsten?
Hängt vom Gerät ab. Beim letzten, das ich gekauft habe, konnte ich beim Hersteller den Schlüssel für den Bootloader anfordern, den öffnen, und den Rest auf übliche Weise erledigen.

Wenn XDA für dich dubios ist, und du nicht gewillt bist, dich kurz einzulesen, ist ein geschlossenes System, bei dem der Hersteller alle und der Nutzer keine Kontrolle hat, vielleicht wirklich das beste für dich, ja.
Du möchtest schnell und unkompliziert auf meine Ignore-Liste? Schreibe einfach „Gesendet von meinem … mit Tapatalk“ unter deinen Beitrag, oder poste Textausgaben als Bild
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Benutzeravatar
sbruder
Beiträge: 325
Registriert: 24.06.2016 13:54:36
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Wallmersbach

Re: Tablet: Win10 sicherer als Android?

Beitrag von sbruder » 31.12.2016 12:25:41

niemand hat geschrieben: Hängt vom Gerät ab. Beim letzten, das ich gekauft habe, konnte ich beim Hersteller den Schlüssel für den Bootloader anfordern, den öffnen, und den Rest auf übliche Weise erledigen.
Bei fast allen Samsung-Geräten braucht man nur Debianheimdal und Debianandroid-tools-adb, ein Image von TWRP [1] oder anderem Bootloader für sein Gerät und den Zipball von Cyanogenmod. Bei vielen anderen (HTC, Sony) braucht man, wie niemand schon gesagt hat, zusätzlich einen Schlüssel, den man sich nach Registrierung und Eingbae der IMEI beim Hersteller bekommt. Bei manchen (OnePlus, Google) braucht man keinen Schlüssel, das kann man dann per Debianfastboot oem unlock machen.
Das Rooten und Beibehalten der OEM-Firmware ist umständlicher, ich würde Dir empfehlen gleich ein pre-rooted ROM zu nehmen. Da muss man halt (wenn man sie überhaupt will) die Google-Apps manuell nachinstallieren (z. B. von OpenGapps [2]).
Einlesen muss man sich immer, wenn man ein Custom ROM benutzt. XDA ist die erste Anlaufstelle für sowas.

[1] http://twrp.me
[2] http://opengapps.org

debianoli
Beiträge: 2724
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Tablet: Win10 sicherer als Android?

Beitrag von debianoli » 31.12.2016 12:28:03

niemand hat geschrieben:
Wenn XDA für dich dubios ist, und du nicht gewillt bist, dich kurz einzulesen, ist ein geschlossenes System, bei dem der Hersteller alle und der Nutzer keine Kontrolle hat, vielleicht wirklich das beste für dich, ja.
xda ist nicht dubios, doch häufig sind die Quellen für Rom xyz auf irgendwelchen Servern. Und was lade ich dann da runter? Und von wem? Da vertrau ich dann lieber einem grossen Unternehmen.

Zudem muss ich mich durch teilweise 30 Thread Seiten mit oft widersprüchlich Infos lesen. Zeitaufwand für alleine das Filtern der richtigen Infos liegt doch bei min. 4 Stunden aufwärts. Und dann man rumprobieren und hoffen, dass mit Rooten etc alles klappt. Wenn nicht, ist das Gerät kaputt. Super.

Ich habe hier zB ein Fujitsu Tablet für das es auch mangels Community Interesse nix gibt außer dem völlig veralteten Standard Android des Hertsellers. Konnte ich das beim Kauf wissen? Ich bin kein Hellseher...

Radfahrer
Beiträge: 3199
Registriert: 15.12.2012 20:48:16
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Zu Hause

Re: Tablet: Win10 sicherer als Android?

Beitrag von Radfahrer » 31.12.2016 12:31:12

Du hast dich doch schon längst entschieden. Was soll die Diskussion? Wartest du auf Zustimmung?
Nutze Windows 10 und gut ist.
"Glauben bedeutet, Behauptungen sogar gegen besseres (Nicht-)Wissen für wahr zu halten, ohne einen seriösen Beweis dafür zu verlangen. Und ohne zu hinterfragen, wie plausibel die Glaubensinhalte eigentlich wirklich sind."
https://wenigerglauben.de/

Benutzeravatar
sbruder
Beiträge: 325
Registriert: 24.06.2016 13:54:36
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Wallmersbach

Re: Tablet: Win10 sicherer als Android?

Beitrag von sbruder » 31.12.2016 12:32:53

debianoli hat geschrieben: Zudem muss ich mich durch teilweise 30 Thread Seiten mit oft widersprüchlich Infos lesen. Zeitaufwand für alleine das Filtern der richtigen Infos liegt doch bei min. 4 Stunden aufwärts. Und dann man rumprobieren und hoffen, dass mit Rooten etc alles klappt. Wenn nicht, ist das Gerät kaputt. Super.
Dann kauf dir halt ein Gerät das von CyanogenMod offiziell unterstützt wird. Da gibt es eine Anleitung direkt von Cyanogenmod. [1]

[1] Bzw. von dessen Nachfolger. Das CM-Wiki sieht ziemlich down aus
Squid hat geschrieben: No DNS records

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 10320
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Tablet: Win10 sicherer als Android?

Beitrag von niemand » 31.12.2016 12:41:09

Und dann man rumprobieren und hoffen, dass mit Rooten etc alles klappt. Wenn nicht, ist das Gerät kaputt.
Kann ich nicht nachvollziehen. Und um ’n Geräte heutzutage damit wirklich zu bricken, so, dass man’s nicht mehr zum Laufen bekommt, muss man sich schon sehr viel Mühe geben. Und Zeitaufwand … ja, natürlich. Oder hast du dich das erste Mal an ’nen Rechner gesetzt und erstmal Linux draufgetan, ohne dich vorher damit beschäftigt zu haben? Ich denke nicht.

Dein Punkt war, dass man auf den Hersteller angewiesen wäre, ich habe versucht zu belegen, dass nicht. Dass es mit einem Tatsch auf „Mach mir’n neues OS drauf, k?“ getan wäre, war nicht meine Behauptung.

Wie gesagt, wenn du dich nicht selbst um dein Gerät kümmern möchtest, sondern der Hersteller sämtliche Finger auf deinem Gerät und deinen Daten haben soll, dann nimm halt Win10. Aber behaupte bitte nicht, man wäre bei Android-Geräten im Allgemeinen mehr vom Hersteller abhängig, als bei Win-Geräten. Das Gegenteil ist der Fall.
Du möchtest schnell und unkompliziert auf meine Ignore-Liste? Schreibe einfach „Gesendet von meinem … mit Tapatalk“ unter deinen Beitrag, oder poste Textausgaben als Bild
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Jana66
Beiträge: 2665
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Tablet: Win10 sicherer als Android?

Beitrag von Jana66 » 31.12.2016 12:54:41

Fasst doch zwischenzeitlich mal den Thread etwas zusammen:

Android: Von vielen Herstellern nur kurz supported.
Und von welchem Hersteller lange? Bin mit Lenovo-Tablet ganz zufrieden. Gab es großartig Android-Viren?
Rooten bringt weniger Nachausetelefonieren - mehr Sicherheit nur evtl. durch weniger Apps.
Weitere Hersteller, die längeren Support bieten, lassen sich vmtl. finden. Wegen Gerätehaltbarkeit genügen etwa 5 Jahre.

Windows: Nerviger und immer unvollkommener Virenscanner erforderlich. Erfahrungsgemäß viele Viren möglich.

iPhone/iPad: Guter Support, weniger aber hochwertigere Apps gegenüber Android. Viren kaum. Leider teuer.

CM als Communityprojekt. Vmtl. kaum Nach-Hause-Telefonieren. Mehr Sicherheit (Exploits), Reaktionszeit gegenüber professionellen Firmen??? Einziger Vorteil ist wohl nur das weniger Nach-Hause-Telefonieren.

Sinnvoll erscheint mir jetzt nur noch die Abwägung iOS gegen CM & Co.:
iOS wohl sicherer, CM & Co. telefoniert weniger. Android eines lange supportenden Herstellers liegt evtl. dazwischen.

Und für Sicherheit spielt das Können und die verfügbare Zeit des Administrators eine Rolle. Sowie die Bedienbarkeit und Benutzerakzeptanz. :wink:

Sorry, mein Versuch einer Zusammenfassung. :oops:
Zuletzt geändert von Jana66 am 31.12.2016 13:08:49, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

debianoli
Beiträge: 2724
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Tablet: Win10 sicherer als Android?

Beitrag von debianoli » 31.12.2016 13:07:35

[quote="sbruder"Dann kauf dir halt ein Gerät das von CyanogenMod offiziell unterstützt wird. Da gibt es eine Anleitung direkt von Cyanogenmod. [1]

[1] Bzw. von dessen Nachfolger. Das CM-Wiki sieht ziemlich down aus
Squid hat geschrieben: No DNS records
[/quote]

Cyanogenmod gib es nicht mehr, es gibt ein Nachfolgeprojekt, ist aber noch am Anfng.
niemand hat geschrieben: Wie gesagt, wenn du dich nicht selbst um dein Gerät kümmern möchtest, sondern der Hersteller sämtliche Finger auf deinem Gerät und deinen Daten haben soll, dann nimm halt Win10. Aber behaupte bitte nicht, man wäre bei Android-Geräten im Allgemeinen mehr vom Hersteller abhängig, als bei Win-Geräten. Das Gegenteil ist der Fall.
Du konntest meine Behauptung nicht wiederlegen, sondern hast sie sogar bestätigt: Bei Android muss ich selber das Gerät rooten und für aktuelle Roms sorgen, sonst passiert da nach einiger Zeit nichts mehr. Dafür muss ich zudem relativ viel Zeit aufwenden, die man nicht immer übrig hat.

Und jetzt nehmen wir mal einen normalen User, was soll der dann machen, wenn er sichere Geräte durch ständige Updates will? Dem bleiben bei Handys nur Apple, Win10, Blackberry, Google-Geräte und das war es dann auch fast. Bei Tablets wird es noch enger, mir fallen auf Anhieb nur Apple, Google Und Win10 Geräte ein.
Der Rest wird nach sehr schneller Zeit zu angreifbarem Elektroschrott, wenn man keinen Bastler findet, der etwas anderes aufspielt. Super.

Antworten