Bezahlbarer Spectrum Analyzer für 2,4 GHz?

Smalltalk
slu
Beiträge: 1554
Registriert: 23.02.2005 23:58:47

Bezahlbarer Spectrum Analyzer für 2,4 GHz?

Beitrag von slu » 06.01.2018 20:47:12

Hallo,

hat/kennt jemand einen "bezahlbaren" 200-300 Euro Spectrum Analyzer für das 2,4 GHz WLAN?
Ich hab in einer Halle massive Störungen auf dem 2,4 GHz WLAN und muss die Quelle finden.

Müsste man das eigentlich nicht auch mit der WLAN Karte per Software messen/anzeigen können?
Gruß
slu

Das Server Reinheitsgebot:
Debian Stretch, sonst nichts.

Stolzer Gewinner der Jessie Release Wette:
https://wiki.debianforum.de/Jessie_Release_Wette#SIEGER

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 10720
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Bezahlbarer Spectrum Analyzer für 2,4 GHz?

Beitrag von niemand » 06.01.2018 20:56:13

SDR mit DVB-Sticks wäre ’ne Möglichkeit.
Du möchtest schnell und unkompliziert auf meine Ignore-Liste? Schreibe einfach „Gesendet von meinem … mit Tapatalk“ unter deinen Beitrag, oder poste Textausgaben als Bild
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

MSfree
Beiträge: 2946
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Bezahlbarer Spectrum Analyzer für 2,4 GHz?

Beitrag von MSfree » 06.01.2018 21:03:13

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.01.2018 20:56:13
SDR mit DVB-Sticks wäre ’ne Möglichkeit.
laut http://osmocom.org/projects/sdr/wiki/rtl-sdr gehen die DVB-T Sticks mit dem Elonics Chip bis max. 2.2GHz, alles andere geht nichtmal bis da hin.

slu
Beiträge: 1554
Registriert: 23.02.2005 23:58:47

Re: Bezahlbarer Spectrum Analyzer für 2,4 GHz?

Beitrag von slu » 07.01.2018 12:36:01

Vielleicht bestelle ich mir einen gebrauchten Lancom L-321, der hat ein Spectrum Analyzer on board [1].
Herumlaufen wird dann halt etwas schwierig, vielleicht finde ich noch eine alte USV :wink:

Das WLAN ist oft dermaßen gestört das ich nicht mal eine IP vom DHCP bekomme, da brauche ich mich über Verbindungsabbrüche nicht wundern.
5 GHz geht problemlos, leider gibt es zwei Anlagen die nur 2,4 GHz können. :roll:

[1] https://www2.lancom.de/kb.nsf/1275/2632 ... enDocument
Gruß
slu

Das Server Reinheitsgebot:
Debian Stretch, sonst nichts.

Stolzer Gewinner der Jessie Release Wette:
https://wiki.debianforum.de/Jessie_Release_Wette#SIEGER

Benutzeravatar
Teddybear
Moderator
Beiträge: 3082
Registriert: 07.05.2005 13:52:55
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Altomünster
Kontaktdaten:

Re: Bezahlbarer Spectrum Analyzer für 2,4 GHz?

Beitrag von Teddybear » 07.01.2018 13:32:49

Also brauchbare Gerätschaften kosten halt ein bisschen was.
In deinem Budget wäre der RF Explorer
Ein bisschen darüber, aber weitaus besser den Aaronia Spectran HF-2025E V3
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!
Oscar Wilde

Mod-Voice / My Voice

DEBIANUNDANDREAS
Beiträge: 952
Registriert: 01.06.2013 10:37:46

Re: Bezahlbarer Spectrum Analyzer für 2,4 GHz?

Beitrag von DEBIANUNDANDREAS » 07.01.2018 13:35:55

Mit einem Spectrum Analyzer kommst du nicht zurecht, die Störung ist mit Sicherheit intern und kommt entweder vom USB Port oder vom Netzteil.
Ich verstehe kein English.

whiizy
Beiträge: 522
Registriert: 23.07.2011 22:09:37

Re: Bezahlbarer Spectrum Analyzer für 2,4 GHz?

Beitrag von whiizy » 07.01.2018 13:41:20

@slu
Vielleicht hast du ein sogenanntes Smartphone zur Verfügung und es reicht dir schon die Android App Wifi-Analyzer. Da sieht man grafisch ganz hübsch und in Echtzeit wer auf welchen Kanälen mit welchem Pegel und welcher Bandbreite gerade "dazwischenfunkt".

Grüsse

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 10720
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Bezahlbarer Spectrum Analyzer für 2,4 GHz?

Beitrag von niemand » 07.01.2018 13:41:33

Teddybear hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.01.2018 13:32:49
Also brauchbare Gerätschaften kosten halt ein bisschen was.
Lässt sich sowas nicht auch irgendwie mieten? Soll ja nur einmalig ’ne Störquelle gesucht werden, da würd’s ja passen, wenn man sich für paar Münzen ein hochwertiges Gerät für ’ne Woche oder so kommen lässt.
Du möchtest schnell und unkompliziert auf meine Ignore-Liste? Schreibe einfach „Gesendet von meinem … mit Tapatalk“ unter deinen Beitrag, oder poste Textausgaben als Bild
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

DEBIANUNDANDREAS
Beiträge: 952
Registriert: 01.06.2013 10:37:46

Re: Bezahlbarer Spectrum Analyzer für 2,4 GHz?

Beitrag von DEBIANUNDANDREAS » 07.01.2018 13:43:42

Wenn du so starke Störungen hast hilft nur noch der Entstördienst deiner Stadtwerke.
Ich verstehe kein English.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 10720
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Bezahlbarer Spectrum Analyzer für 2,4 GHz?

Beitrag von niemand » 07.01.2018 13:47:45

Kannst du nicht im Smalltalk trollen, statt ernsthafte Threads zu stören?
Du möchtest schnell und unkompliziert auf meine Ignore-Liste? Schreibe einfach „Gesendet von meinem … mit Tapatalk“ unter deinen Beitrag, oder poste Textausgaben als Bild
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Benutzeravatar
Teddybear
Moderator
Beiträge: 3082
Registriert: 07.05.2005 13:52:55
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Altomünster
Kontaktdaten:

Re: Bezahlbarer Spectrum Analyzer für 2,4 GHz?

Beitrag von Teddybear » 07.01.2018 13:51:27

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.01.2018 13:41:33
Teddybear hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.01.2018 13:32:49
Also brauchbare Gerätschaften kosten halt ein bisschen was.
Lässt sich sowas nicht auch irgendwie mieten? Soll ja nur einmalig ’ne Störquelle gesucht werden, da würd’s ja passen, wenn man sich für paar Münzen ein hochwertiges Gerät für ’ne Woche oder so kommen lässt.
Es gibt den ein oder anderen Elektronik Geräte Verleih, die auch solche Gerätschaften haben.
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!
Oscar Wilde

Mod-Voice / My Voice

wanne
Moderator
Beiträge: 5411
Registriert: 24.05.2010 12:39:42

Re: Bezahlbarer Spectrum Analyzer für 2,4 GHz?

Beitrag von wanne » 07.01.2018 15:49:08

Du kannst auch einen WLAN Stick in den Monitor Mode versetzen und dann Channel für Channel test wie hoch das Noise Level ist.
Probleme dabei: Viele Treiber geben keine oder völlig unbrauchbare Werte für Noise an. => Möglichst viele Sticks ausprobieren.
Für die SNR raten bei einem verbundenen WLAN sieht das etwas besser aus. (Aber auch die sind nur grobe Schätzwerte.) Weshalb das die Meisten Verwenden. Eigentlich willst du das aber nicht haben weil an manchen stellen hast du halt einfach ein schlechtes Signal. Und geht dir halt die SNR runter obwohl da gar nicht mehr noise ist.
Daneben hast du den Vorteil, dass du das auch unter Android mit etwas glück ohne Rootrechte ausgeben kannst. (/proc/net/wireless ) (So ein Handy ist deutlich angenehmer als ein Stick.)
Das zweite Problem ist, dass das von Debian Version zu Debianversion schwieriger wird überhaupt in den Monitor mode zu kommen. Ich würde einen alte wheezy laptop mit nem möglichst modernen Stick, der da noch läuft nehmen.

Deswegen auch keine step by step Anleitung. Zu hardware und installationsabhänig.
Aber so als tipp:
Debianaircrack-ng mit airodump und airmon ist hilfreich um das device richtig einzustellen (channel und monitormode).
Und networkmanager, avahi und ähnliches Gesocks ist sehr störend und sehr hartnäckig loszuwerden, weil es automatisch neustartet. – Kill it with fire! Im Notfalls mit apt remove.
rot: Moderator wanne spricht, default: User wanne spricht.

Benutzeravatar
Teddybear
Moderator
Beiträge: 3082
Registriert: 07.05.2005 13:52:55
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Altomünster
Kontaktdaten:

Re: Bezahlbarer Spectrum Analyzer für 2,4 GHz?

Beitrag von Teddybear » 07.01.2018 16:04:02

@wanne
Ich glaube kaum, daß es ausreicht mit Standard Hardware zu suchen.
Ein guter Empfänger, mit entsprechend schmalem HF Eingang und einer LogPer Antenne, ist effektiver bei der suche nach Störquellen.
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!
Oscar Wilde

Mod-Voice / My Voice

wanne
Moderator
Beiträge: 5411
Registriert: 24.05.2010 12:39:42

Re: Bezahlbarer Spectrum Analyzer für 2,4 GHz?

Beitrag von wanne » 07.01.2018 16:44:32

@Teddybear. Ja Ziemlich schmerzhaft mit wlan dongles zu suchen. Dafür halt um eine Größenordnung billiger.
rot: Moderator wanne spricht, default: User wanne spricht.

reox
Beiträge: 1367
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: Bezahlbarer Spectrum Analyzer für 2,4 GHz?

Beitrag von reox » 07.01.2018 19:57:48

Kostet glaube ich 800€: https://greatscottgadgets.com/hackrf/

Aber evt lässt sich sowas ausborgen. Amateurfunkclub fragen?

Ein Downconverter geht auch: https://www.rtl-sdr.com/receive-up-to-4 ... converter/
Im Grunde hat Teddybear recht, die Antenne ist sehr wichtig. Wenn du eine Richtantenne nimmst, kann es sein, dass du so am schnellsten den Störer findest.

Antworten