Wie lange wird sich Linux noch halten?

Smalltalk
Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3409
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Wie lange wird sich Linux noch halten?

Beitrag von Revod » 29.04.2018 19:03:28

halo44 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
29.04.2018 15:04:39
Revod hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
29.04.2018 14:48:50
... Es ist keinen Beinbruch einen älteres, funktionierendes Kernel unter PCLinuxOS zu haben, bis eben der noch höhere Kernel folgt, der dann auch mit Deiner GraKa funktionieren könnte ...
Hab ich mir zunächst auch gedacht, aber als das Problem auch noch mit Kernel 4.15.5 bestand, habe ich aufgegeben auf einen neueren Kernel zu warten.
...
Glaube ich Dir und soll auch keine Werbung sein, doch wie gesagt... Anders rum die neuen Vollupdates als Stretch noch Testing war hat meine HW wirklich auch nicht mehr gut vertragen, auf dem ich einen zweites Produktiv Debian System hatte. :wink:

Doch, nach ca. 11 Jahren meiner Beobachtungen der Probleme in Foren ist Deine HW die erste die was nicht verträgt. Ich weiss auch nicht in wie Weit Du das Problem mit der GraKa reproduziert hast / konntest. Würde sagen einen " Pechvogel " oder Ausnahmen bestätigen die Regel. :)

Smalltalk ok, doch irgend wo sollte man nicht zu sehr ausschweifen um einen Chaos zu vermeiden, finde ich.

@ ViNic

Auch ich und auch mit Arch, doch habe beide noch nie real gesehen, oder getestet. Finde es sehr gut, dass die 5 Distris gibt, Arch Debian, neu Devuan PCLinuxOS und Slax, auch weil man so seine Wahl hat über noch echte Linux Distri's und der etwaige Anwendung. :)

Benutzeravatar
slughorn
Beiträge: 147
Registriert: 26.01.2014 22:43:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Grimma

Re: Wie lange wird sich Linux noch halten?

Beitrag von slughorn » 30.04.2018 21:09:06

Um zur ursprünglichen Frage zurück zu kommen: "Wie lange wird sich Linux noch halten?"

Wenn man davon ausgeht, dass sogar Microsoft "PLATINUM MEMBER" der Linux-Foundation
https://www.linuxfoundation.org/membership/members/
und
Silberspender der FreeBSD-Foundation
https://www.freebsdfoundation.org/donors/
ist,
sollte man lieber fragen:

Code: Alles auswählen

Wie lange wird sich Windows noch halten?


Ahnt sogar Microsoft, dass die zukünftige Entwicklung in Richtung FOSS geht? :mrgreen:

Milbret
Beiträge: 820
Registriert: 26.05.2008 12:04:54
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Nörten-Hardenberg
Kontaktdaten:

Re: Wie lange wird sich Linux noch halten?

Beitrag von Milbret » 04.05.2018 08:31:30

Leute denkt nicht, dass MS nun zum FSF Jünger wird.
Ich sage auch meinen Kollegen immer wieder, dass ist reine Firmenpolitik.
Die ganzen tollen Sachen, die MS hier als OSS frei gibt, sind nur zum locken neuer Kunden in Azure.

Microsoft hat sich voll und ganz in Richtung Cloud ausgerichtet, was spätestens seit Office 360 klar sein sollte.
Und zukünftig wird es nicht besser.
Microsoft will möglichst viele Kunden nach Azure ziehen, muss dafür aber auch Zwangsweise Linux supporten.
Damit dies klappen konnte, musst MS damals auch für Hyper-V einen Patch im Linux Kernel einreichen, was danach passiert ist sollten einige wissen.

Bitte lasst euch nicht von den neuen Gesichtern und der Vorgehensweisen blenden.
MS ist immer noch ein Unternehmen das Geld verdienen will.

Ich will hier nicht MS/Windows und co. schlecht reden, was mir als bezahlter Entwickler unter Windows auch nicht viel bringen würde.
Ich möchte nur darauf hinweisen, dass die aktuelle Firmenpolitik rein strategisch ist und man hier nicht auf eine große Kehrwende machen.

Martin
Es gibt keine if Schleife -> http://www.if-schleife.de/
Ansonsten GPL/GNU/Linux/Debian/Free Software 4 Ever :D

pferdefreund
Beiträge: 3194
Registriert: 26.02.2009 14:35:56

Re: Wie lange wird sich Linux noch halten?

Beitrag von pferdefreund » 04.05.2018 10:31:42

Ist doch klar. Microsoft ist kein Sozialamt - die wollen Kohle sehen. An sich ja nix schlimmes - nur wer verdient, kann ja auch seine Mitarbeiter bezahlen - und die haben einen Job. Problem ist da eher die Art wie da gescheffelt wird.

Nice
Beiträge: 416
Registriert: 14.06.2017 19:36:20

Re: Wie lange wird sich Linux noch halten?

Beitrag von Nice » 04.05.2018 10:46:46

@pferdefreund:
Problem ist da eher die Art wie da gescheffelt wird.
Exakt.
Bei vielen Multis stört mich nicht ihr Profitinteresse, sondern die versteckte und für Normalbürger schwer verständliche AGB.
Bei klarer Ansage - z.B. "dieser Dienst ist kostenlos, wir sammeln aber Nutzetrdaten und geben sie gewinnträchtig weiter - wenn Du das nicht willst, zahle bitte folgenden Betrag" - wäre für mich Alles paletti.

Benutzeravatar
ingo2
Beiträge: 638
Registriert: 06.12.2007 18:25:36
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Wo der gute Riesling wächst

Re: Wie lange wird sich Linux noch halten?

Beitrag von ingo2 » 04.05.2018 12:23:40

und die inzwischen üblichen "Datenschutzbestimmungen", die User abnicken sollen, sind schon vom Namen her irreführend!

Ehrlich müßten die "Datenverwendungserlaubnis" heißen, denn das ist letzlich das, wofür überhaupt Zustimmung erforderlich ist - Datenschutz ist eine gesetzliche Auflage, die der Verwender/die Firma erfüllen muß :hail:

Benutzeravatar
safran
Beiträge: 94
Registriert: 02.01.2008 04:46:07
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz

Re: Wie lange wird sich Linux noch halten?

Beitrag von safran » 11.05.2018 01:55:42

Nice hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.05.2018 10:46:46
@pferdefreund:
Problem ist da eher die Art wie da gescheffelt wird.
Exakt.
Bei vielen Multis stört mich nicht ihr Profitinteresse, sondern die versteckte und für Normalbürger schwer verständliche AGB.
Bei klarer Ansage - z.B. "dieser Dienst ist kostenlos, wir sammeln aber Nutzetrdaten und geben sie gewinnträchtig weiter - wenn Du das nicht willst, zahle bitte folgenden Betrag" - wäre für mich Alles paletti.
Ja so wird es auch mehr werden, wobei eben auch noch damit geworben wird durch Zahlen Werbung zu unterdrücken.

Die Alternative ist dass man fürs Datensammeln entlohnt wird: Geld bekommt oder andere Gratifikationen wie bei Payback.

Die Breite Masse denke ich wird eher wegen dem Argument keine Werbung sehen zu müssen etwas zahlen.

Diese Auswirkung sieht man sofort: Keine Werbung
Aber was genau in einem komplexen AGB Rechtstext steht bzgl. Datennutzung und -erhebung das ist komplexer, darauf haben viele keine Lust da tiefer einzusteigen...

Antworten