selber bauen (IoT) oder kaufen?

Smalltalk
Colttt
Beiträge: 2779
Registriert: 16.10.2008 23:25:34
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

selber bauen (IoT) oder kaufen?

Beitrag von Colttt » 07.03.2018 11:42:49

Hallo in die Runde,

es gab vor kurzem einen ähnluchen Thread, dort gings aber um ein Radio, hier ists evtl etwas genereller..
Lohnt es sich denn finanziell solche Dinger selber zu basteln oder eher fertig kaufen? Bsp hätte ich gern einen kleinen Tempsensor in jedem Sensor um Temperatur und Luftfeuchte zu sehen. Wenn man das selber bauen möchte kommt man schnell auf einen esp8266/esp32 mit einem dht22.. sucht man danach etwas intesiver scheint es probleme damit zugeben, zum einen messungenauigkeut wenn beide zu dicht zusammen sind, zum anderen scheint der dht22 deep-sleep nicht zu mögen. OK also ende mit der bastlei? ok dann gucken wir nach nem SHT = recht teuer diese Teile. Gucken wir mal weiter: ein Radio idealerweise mit touch.. kommt man auf nen RPi + display = jede menge bastelei und bei >100€ ist man auch dabei. dafür kann ich mir schon nen 08/15 tablet kaufen, was via kopfhörer buchse/blutooth ich mit dem entsprechenden lautsprecher verbinden kann, eine WetterApp + VLC zum streamen fertig.. wenn ich etwas drauf achte geht da sogar LineageOS drauf.
Ich könnte bestimmt noch 2-3Beispiele zeigen.. daher die frage lohnt sich ein do-it-yourself IoT zu basteln oder lieber kaufen?
Debian-Nutzer :D

ZABBIX Certified Specialist

MSfree
Beiträge: 3088
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: selber bauen (IoT) oder kaufen?

Beitrag von MSfree » 07.03.2018 11:59:42

Colttt hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.03.2018 11:42:49
daher die frage lohnt sich ein do-it-yourself IoT zu basteln oder lieber kaufen?
Nun ja, ich frage mal ganz provokant:

Wozu soll denn der Blödsinn gut sein?

Temperatur und Luftfeuchte kann man an ganz traditionellen Termometern und Hygrometern ablesen, ohne daß die Strom brauchen. Das über irgendein Netzwerk abzurufen, mag für industrielle Maschinenüberwachung vielleicht nötig zu sein. Im Heimbereich ist das völlig überflüssig.

Insofern lohnt sich IoT überhaupt nicht.

Den ganze kaufbaren IoT-Quatsch halte ich sogar für sehr bedenklich, weil praktisch kein Internetdingens ohne Cloudanbindung auskommt. Warum, zum Kuckuck, sollte ich die Daten auch noch auf Speicher übertragen, die nicht mehr unter meiner Kontrolle stehen?

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 10929
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: selber bauen (IoT) oder kaufen?

Beitrag von niemand » 07.03.2018 12:11:24

Kommt drauf an. Gerade, wenn man so Sachen wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit loggen möchte, kommt man mit rein mechanischen Gerätschaften nicht weiter, oder aber es wird richtig teuer.

Was die eigentliche Frage angeht: soll ich mein Auto selbst reparieren oder machen lassen (also die Dienstleistung kaufen)? Soll ich selbst putzen, oder machen lassen? Wie ist's mit kochen? Und in dem Sinn halt auch: soll ich Sachen selbst entscheiden, oder in 'nem Forum fragen?
Du möchtest schnell und unkompliziert auf meine Ignore-Liste? Schreibe einfach „Gesendet von meinem … mit Tapatalk“ unter deinen Beitrag, oder poste Textausgaben als Bild
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 3962
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: selber bauen (IoT) oder kaufen?

Beitrag von Lord_Carlos » 07.03.2018 12:26:37

Ich habe mir gerade fuer 4 EUR/Stueck ein paar Stromunterbrecher gekauft die sich mit meinem Wlan verbinden. Normal gehen die dann ueber ein China server und sind via Hersteller App kontrollierbar.
Man kann die aber flashen und seinen eigenen Server aufstellen. Mein erstes Projekt wird sein mein Schlafzimmerlicht von Bett aus zu steuern :)

Einfach, schützt Privatsphäre und guenstig. Dann lohnt sich es.

Vielleicht gibt es fuer Temperaturen was aehnliches. Nur kurz durchgeschaut, aber guck mal hier: https://loads.pickle.me.uk/2016/10/30/f ... f-th10/16/
Wenn ich das richtig verstehe kannst du ein Wlan Temperatursensor fuer 10 EUR kaufen, dann flashen und alles ohne cloud :)

Edit: Guck dir mal das git-repo an. Die Firmware unterstuetzt wohl einige Devices: https://github.com/arendst/Sonoff-Tasmo ... nformation
Bin da jetzt aber kein Experte. Besser selber nochmal alles durchgucken.
Aber fuer 4 EUR eine dumme Lampe via IP zu steuern finde ich nett :)

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Benutzeravatar
ThorstenS
Beiträge: 2735
Registriert: 24.04.2004 15:33:31

Re: selber bauen (IoT) oder kaufen?

Beitrag von ThorstenS » 07.03.2018 12:43:47

Zuletzt geändert von ThorstenS am 14.03.2018 14:36:17, insgesamt 1-mal geändert.

fireburner
Beiträge: 94
Registriert: 01.12.2017 20:51:31
Lizenz eigener Beiträge: neue BSD Lizenz
Wohnort: der wilde Süden

Re: selber bauen (IoT) oder kaufen?

Beitrag von fireburner » 07.03.2018 15:44:23

Man kann doch die Pins der Raspberries nutzen um daran Sensoren anzuschließen?
Da gibts doch sicher zig Anleitungen einen Thermometer Raspbi zu bauen.

MSfree
Beiträge: 3088
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: selber bauen (IoT) oder kaufen?

Beitrag von MSfree » 07.03.2018 18:23:56

fireburner hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.03.2018 15:44:23
Man kann doch die Pins der Raspberries nutzen um daran Sensoren anzuschließen?
Nein, das kann man nicht, zumindest nicht direkt. Der Raspi hat nämlich keine analogen Eingänge, an die man Sensoren anschließen könnte. Ohne Zusatzhardware (A/D-Wandler) wird das nichts.

Dazu kommt, daß der Raspi verhältnismässig viel Strom braucht und für batteriebetriebene Projekte ausscheidet. OK, man könnte natürlich auch eine Autobatterie nehmen. :mrgreen:

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 3962
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: selber bauen (IoT) oder kaufen?

Beitrag von Lord_Carlos » 08.03.2018 07:53:44

Oh nett, man kann den Guenstigen Sonoff fuer ~4.20 EUR kaufen. Dazu ein dht22 Temperatur Sensor fuer ~3.20 EUR. Zick zack ein wenig Loeten: https://captain-slow.dk/2016/05/24/addi ... he-sonoff/

Dann wiederum kostet der fertige Sonoff Temperatur messer auch nur ~10 EUR.

Firmware gibt es wohl mehrere:
https://github.com/espressif/esptool <-- Mir wurde gesagt das diese Einfach ist.
https://github.com/arendst/Sonoff-Tasmota

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 3962
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: selber bauen (IoT) oder kaufen?

Beitrag von Lord_Carlos » 08.03.2018 16:15:26

Debianforum.de haengt mal wieder ein Jahrzehnt hinterher und hat keine [video] Einbindung: https://i.imgur.com/694IIco.gifv

Auf der Arbeit kurz mal ein wenig rumgehacked.
Arduino sendet via serial port "on" oder "off" an einem node.js server, der sendet es via mqtt weiter zu einem lokalen mqtt broker und ein sonoff switch schaltet dann eine gewoehnliches Tischlampe an oder aus :)

Mal sehen ob es was fuer Heizung gibt. Momentan krabbel ich zwei mal am Tag unterm Schreibtisch.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Benutzeravatar
catdog2
Beiträge: 5343
Registriert: 24.06.2006 16:50:03
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: selber bauen (IoT) oder kaufen?

Beitrag von catdog2 » 11.03.2018 07:13:40

ok dann gucken wir nach nem SHT = recht teuer diese Teile.
Schön teuer. Wie wärs z.B. mit einem BME280? [1][2]
Falls man nur Temperatur messen will bietet sich der DS18B20 an, spottbillig.
//edit2: wobei der BME280 in Sachen Temperatur wiederum nicht ganz so genau ist, also bietet sich eine Kombination an.
daher die frage lohnt sich ein do-it-yourself IoT zu basteln oder lieber kaufen?
Kommt halt drauf an. Reine Fertiglösungen sind halt meist mit Klaut, mit ohne Sicherheit und mit ohne Softwareseitige Haltbarkeit. Dann natürlich ob man Freude an der Sache hat oder nicht.
ein Radio idealerweise mit touch.. kommt man auf nen RPi + display = jede menge bastelei und bei >100€ ist man auch dabei. dafür kann ich mir schon nen 08/15 tablet kaufen, was via kopfhörer buchse/blutooth ich mit dem entsprechenden lautsprecher verbinden kann, eine WetterApp + VLC zum streamen fertig.. wenn ich etwas drauf achte geht da sogar LineageOS drauf.
Klar, ist halt Massenware und der Markt ist überflutet mit dem Zeug. Wenn man was findet wo man was ordentliches drauf flashen kann, wieso nicht?

//edit:
Nein, das kann man nicht, zumindest nicht direkt. Der Raspi hat nämlich keine analogen Eingänge, an die man Sensoren anschließen könnte. Ohne Zusatzhardware (A/D-Wandler) wird das nichts.
Die meisten Sensoren die man heutzutage so kaufen kann haben sowas direkt integriert und sprechen I²C, Onewire o.ä. und lassen sich damit auch an den PI anschließen. Klar als reiner Sensorkonten braucht der PI aber etwas viel Strom und ist auch etwas teuer. ;)

[1] https://www.bosch-sensortec.com/bst/pro ... cts/bme280
[2] http://www.kandrsmith.org/RJS/Misc/Hygr ... _many.html
Unix is user-friendly; it's just picky about who its friends are.

uname
Beiträge: 9241
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: selber bauen (IoT) oder kaufen?

Beitrag von uname » 11.03.2018 08:36:35

Lord_Carlos hat geschrieben:Debianforum.de haengt mal wieder ein Jahrzehnt hinterher und hat keine [video] Einbindung:
Bitte nicht einbauen. Braucht kein Mensch. Am besten wie auf einigen Webseiten gleich als Autostart.

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 3962
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: selber bauen (IoT) oder kaufen?

Beitrag von Lord_Carlos » 26.03.2018 20:25:27

So, meine Sonoff sind vor ein paar Wochen aus China angekommen, leider war mein Kumpel krank und ist erst jetzt zum flashen gekommen.

Bild

Ich werde mal die Tage eins verbauen. Erstmal ohne Temperaturmesser.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

ViNic
Beiträge: 532
Registriert: 07.05.2013 21:02:25

Re: selber bauen (IoT) oder kaufen?

Beitrag von ViNic » 27.03.2018 08:19:02

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.03.2018 12:11:24
Kommt drauf an. Gerade, wenn man so Sachen wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit loggen möchte, kommt man mit rein mechanischen Gerätschaften nicht weiter, oder aber es wird richtig teuer.
Oder man greift zu Heft (aus Papier) und Stift, was nur paar Euro kostet. Dann muss man eben fleissig sein und notieren :)
Meine Debian-Kiste: Raspberry Pi Model B mit Raspbian.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 10929
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: selber bauen (IoT) oder kaufen?

Beitrag von niemand » 27.03.2018 12:46:14

Die meisten Menschen benötigen eine gewisse Menge zusammenhängenden Schlaf. Wenn die Aufgabe also wäre, eine Woche lang jede Viertelstunde die Temperatur festzuhalten, würde diese Lösung ziemlich teuer.
Du möchtest schnell und unkompliziert auf meine Ignore-Liste? Schreibe einfach „Gesendet von meinem … mit Tapatalk“ unter deinen Beitrag, oder poste Textausgaben als Bild
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Milbret
Beiträge: 801
Registriert: 26.05.2008 12:04:54
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Nörten-Hardenberg
Kontaktdaten:

Re: selber bauen (IoT) oder kaufen?

Beitrag von Milbret » 27.03.2018 12:52:41

Bei dem Thema IoT würde ich selbst bauen mit entsprechenden Komponenten empfehlen.
Auch wenn der ganze Smart Home Kram ganz nett klingt, vernachlässigen diese i.d.R. das Thema Sicherheit.
Hier möchte ich nur zu gern an das Mirai Netzwerk aus ungesicherten IoT Geräten erinnern.

Man macht sich mit gekauften Fertiglösungen zusehr von den Herstellern und ihrer Updatepolitik abhängig.
Und diese vernachlässigen enorm den Sicherheitsaspekt.

Wenn man solche Geräte braucht, sollte man schauen ob es entsprechende ARM Boards + Erweiterungen gibt.
Dies kann man dann auch über Jahre hin weg durch Updates und durch eigene Konfigurationen absichern ohne auf EoF Hardware sitzen zu bleiben.
Die meisten Sicherheitslücken stecken teils Jahre nach dem Ende der Lebenszeit der Hardware noch drin und würden bei Fertiglösungen nur sehr selten bis nie geupdatet werden.

Deshalb würde ich eher zum Selbstbau raten.
Ich für meinen Teil benötige solche Lösungen nicht und würde diese auch ungern einsetzen, da es eben auch eine neue Angriffsfläche bietet, wenn man die Daten per App o.ä. ausleiten kann.
Wer es nutzen möchste, sollte also das Thema Sicherheit dabei sehr hoch halten und sich gut überlegen ob er dies wirklich brauch.

Martin
Es gibt keine if Schleife -> http://www.if-schleife.de/
Ansonsten GPL/GNU/Linux/Debian/Free Software 4 Ever :D

Antworten