HP 17-ak062ng Akku defekt?

Smalltalk
Antworten
rwkraemer
Beiträge: 148
Registriert: 14.08.2005 23:23:40

HP 17-ak062ng Akku defekt?

Beitrag von rwkraemer » 23.04.2018 23:08:25

Hallo,

ich habe ein neues HP 17-ak062ng Notebook, und seit einigen Tagen lädt der Akku einfach nicht mehr auf. Er entlädt sich stetig. Auch ein Anschließen über Nacht an der Steckdose hat nicht geholfen. Ich habe Windows 7 und Debian Buster auf dem Notebook. Unter Windows 7 habe ich eine HP-Diagnosesoftware drüber laufen lassen, aber das Netzteil und der Akku bestehen den Test "erfolgreich". Auch in den Logs der Diagnosesoftware habe ich keine Fehlermeldungen gefunden. Wenn es eine Fehlermeldung gibt, wird eine 24-stellige Zeichenfolge erstellt, die ich dann HP schicken muss, ansonsten gibt es keinen Ersatzakku. Das Notebook möchte ich ungern einschicken, da ich dann lange ohne Computer wäre. Ich habe es von Amazon. Das Notebook läuft ohne Akku ohne Probleme. Ich habe es auch mit hwinfo und dmesg versucht, aber ich kann keine Fehlermeldung bezüglich des Akkus finden. Momentan ist der Akku ausgebaut, fehlende Logs kann ich ja noch nachreichen.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9651
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: HP 17-ak062ng Akku defekt?

Beitrag von hikaru » 24.04.2018 08:12:41

Was sagt?:

Code: Alles auswählen

cat /sys/class/power_supply/BAT*/uevent

MSfree
Beiträge: 3219
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: HP 17-ak062ng Akku defekt?

Beitrag von MSfree » 24.04.2018 08:23:48

Wenn der Akku nicht lädt, ist nicht unbedingt der Akku kaputt. Bei einem relativ neuen Gerät ist es sogar wahrscheinlicher, daß die Ladeelektronik auf dem Mainboard abgeraucht ist. Das wird dann auch mit kaum einem Diagnoseprogramm feststellbar sein, und sich auch nicht in irgendwelchen Logs manifestieren.

Ab damit zum Händler und auf Garantie reparieren lassen.

rwkraemer
Beiträge: 148
Registriert: 14.08.2005 23:23:40

Re: HP 17-ak062ng Akku defekt?

Beitrag von rwkraemer » 24.04.2018 18:03:36

Code: Alles auswählen

cat /sys/class/power_supply/BAT*/uevent
POWER_SUPPLY_NAME=BAT0
POWER_SUPPLY_STATUS=Unknown
POWER_SUPPLY_PRESENT=1
POWER_SUPPLY_TECHNOLOGY=Li-ion
POWER_SUPPLY_CYCLE_COUNT=0
POWER_SUPPLY_VOLTAGE_MIN_DESIGN=14600000
POWER_SUPPLY_VOLTAGE_NOW=14482000
POWER_SUPPLY_CURRENT_NOW=0
POWER_SUPPLY_CHARGE_FULL_DESIGN=2750000
POWER_SUPPLY_CHARGE_FULL=2750000
POWER_SUPPLY_CHARGE_NOW=1054000
POWER_SUPPLY_CAPACITY=38
POWER_SUPPLY_CAPACITY_LEVEL=Normal
POWER_SUPPLY_MODEL_NAME=JC04041
POWER_SUPPLY_MANUFACTURER=133-42-6E-A
POWER_SUPPLY_SERIAL_NUMBER=27656
Ich überlege mir langsam, das Notebook tatsächlich zurückzuschicken. Langsam nervt mich das, dass bei mir alle Nase lang was kaputt geht.

rwkraemer
Beiträge: 148
Registriert: 14.08.2005 23:23:40

Re: HP 17-ak062ng Akku defekt?

Beitrag von rwkraemer » 24.04.2018 20:13:35

Ich habe einen lokalen PC-Service angerufen, und der sieht sich das Notebook mal an. Er führt erstmal nur eine Diagnose durch und voraussichtlich dauert das nur einen Tag. Er meint, nach seiner Erfahrung ist da ein bestimmter Chip defekt, der fest verlötet ist. Es sei wahrscheinlich nicht gefährlich, ich könne das Notebook so weiterbenutzen. Ein Techniker von Amazon hat gemeint, Amazon übernimmt auch Reparaturen bei lokalen PC-Reperaturwerkstätten. Ich hoffe, das stimmt.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9651
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: HP 17-ak062ng Akku defekt?

Beitrag von hikaru » 24.04.2018 21:26:59

Code: Alles auswählen

POWER_SUPPLY_VOLTAGE_MIN_DESIGN=14600000
POWER_SUPPLY_VOLTAGE_NOW=14482000
Die anliegende Spannung ist unterhalb der Specs (14,6V vs. 14,482V). Der zweite Wert sollte oberhalb des ersten liegen (hier idealerweise bei 14,8V).
Bei allen intakten Akkus die ich bisher gesehen habe war das auch der Fall. Die Spannung fällt zwar bei geringem Ladestand ab, aber nicht unter die MIN-DESIGN-Schwelle, schon gar nicht bei noch 38% Restladung.
Andererseits bin ich der Meinung mich zu erinnern, dass 4-Zellen-Akkus normalerweise auf 14,4V Minimalspannung spezifiziert werden, was bedeuten würde, dass die 14,482V noch ok wären, falls die Elektronik des Notebooks auf 14,4V ausgelegt ist.

So viel zur Theorie. Was die Werte in der Praxis bedeuten muss jemand beurteilen, der wirklich was von E-Technik versteht.

rwkraemer
Beiträge: 148
Registriert: 14.08.2005 23:23:40

Re: HP 17-ak062ng Akku defekt?

Beitrag von rwkraemer » 24.04.2018 22:51:49

Ich habe mir nochmal die Testergebnisse von HP-Diagnostics unter Win 7 angesehen, da gibt es doch eine Fehlermeldung, auch wenn keine Fehler-ID ausgespuckt wird. Beim Testen des Netzteils heist es: "Primary charge controll failed". Kann auch "controller" heißen. Danke für die bisherige Hilfe.

rwkraemer
Beiträge: 148
Registriert: 14.08.2005 23:23:40

Re: HP 17-ak062ng Akku defekt?

Beitrag von rwkraemer » 15.05.2018 18:14:28

Hallo,

ich habe jetzt drei Wochen lang nichts als Ärger mit dem Notebook gehabt. Ich habe es zu einem lokalen Reparaturdienst gegeben, da ich dachte, ich würde es schneller wieder haben. Die meinten, die Netzteilbuchse sei locker. Sie haben sie festgelötet und ein paar Tage lang hat der Akku, nachdem alle Kontakte gesäubert wurden, wieder geladen. Dann fiel der Akku wieder aus. Sie haben auch etwas seltsames festgestellt. Die Wärmeleitpaste war offenbar ausgehärtet und hat die Hitze nicht mehr richtig abgeleitet. Wie wenn sie schon vor Jahren aufgetragen wurde. Aber das Gerät ist neu.

Jetzt habe ich heute einen Ersatzakku, den ich mir im Internet bestellt habe, eingebaut, und jetzt lädt der Akku wieder. Noch etwas: eine von zwei Halterungen für den Akku rastet nicht richtig ein. Vielleicht liegt es ja daran. Ich habe mir jetzt ein kleines gebrauchtes Fujitsu Lifebook, S-Series als Ersatz gekauft. Die Optik und Verarbeitung gefällt mir ganz gut. Nur der Intel i5-CPU (2 Kerne) wird ein bischen warm, vielleicht müßte auch da mal die Wärmeleitpaste ausgetauscht werden. Bei LXQT gibt es für die Leiste ein Applet, wo die Temperatur angezeigt wird, und die gemessene Hitze ist höher als beim HP 17 Zoll Notebook. Ich kann ja posten, wie sich das mit dem Akku beim HP-Notebook weiterentwickelt.

MSfree
Beiträge: 3219
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: HP 17-ak062ng Akku defekt?

Beitrag von MSfree » 15.05.2018 18:58:56

rwkraemer hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.05.2018 18:14:28
Die Wärmeleitpaste war offenbar ausgehärtet und hat die Hitze nicht mehr richtig abgeleitet. Wie wenn sie schon vor Jahren aufgetragen wurde. Aber das Gerät ist neu.
Ohjeh, da hat aber ein Techniker von Physik mal gar keine Ahnung. Tatsächlich leiten Feststoffe (ausgehärtete Leitpaste) sogar besser als Pasten, in denen noch die Öle und Wasserbestandteile, die die Sauce geschmeidig halten, noch vollständig vorhanden sind. Ausserdem werden bei Laptops oft (meistens) Wärmeleitkleber verwendet, die sogar aushärten sollen, damit die Verbindung zwischen CPU und Kühlkörper nicht durch Transport verloren geht.

Auch bei meinem 10 Jahre alten Core2 Quad, bei dem ich nur einmal beim Zusammenbau Wärmeleitpaste aufgetragen habe, läßt sich keine nachlassende Kühlwirkung nachweisen, obwohl die Paste bei dem Alter bestimmt schon versteinert ist. Daß Wärmeleitpaste zu erneuern ist, wenn sie ausgehärtet ist, ist ein Mythos, den man lieber ganz schnell vergessen sollte. Er wird aber leider ständig im Internet verbreitet.

rwkraemer
Beiträge: 148
Registriert: 14.08.2005 23:23:40

Re: HP 17-ak062ng Akku defekt?

Beitrag von rwkraemer » 15.05.2018 21:41:51

Wenn ich mich mit Technik gut auskennen würde, hätte ich nicht solche Schwierigkeiten, das Problem des HP-Notebooks zu finden. Ich hatte halt den Eindruck, das der Lüfter jetzt weniger oft anspringt, nachdem die Paste erneuert wurde. Aber vielleicht ist ja das Akku-Problem jetzt gelöst.

MSfree
Beiträge: 3219
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: HP 17-ak062ng Akku defekt?

Beitrag von MSfree » 15.05.2018 21:58:58

Naja, bei allem, was du bisher schreibst, würde ich einen Transportschaden tippen. Eine Strombuchse löst sich nicht von selbst und möglicherweise war wirklich die Verbindung des Wärmeleitkleber zwischen der CPU und dem Kühlkörper abgerissen. Wer weiß, was da noch alles fehlerhaft ist. Aber die Symptome deuten auf starke mechanische Einwirkung.

rwkraemer
Beiträge: 148
Registriert: 14.08.2005 23:23:40

Re: HP 17-ak062ng Akku defekt?

Beitrag von rwkraemer » 16.05.2018 12:28:28

Ein Transportschaden kann natürlich sein. Der Karton war aber in Ordnung und auch gepolstert. Aber ich muß noch mal nerven. Hier die Ausgabe des neuen Akkus:

Code: Alles auswählen

POWER_SUPPLY_NAME=BAT0
POWER_SUPPLY_STATUS=Full
POWER_SUPPLY_PRESENT=1
POWER_SUPPLY_TECHNOLOGY=Li-ion
POWER_SUPPLY_CYCLE_COUNT=0
POWER_SUPPLY_VOLTAGE_MIN_DESIGN=14600000
POWER_SUPPLY_VOLTAGE_NOW=16748000
POWER_SUPPLY_CURRENT_NOW=0
POWER_SUPPLY_CHARGE_FULL_DESIGN=2858000
POWER_SUPPLY_CHARGE_FULL=2858000
POWER_SUPPLY_CHARGE_NOW=2858000
POWER_SUPPLY_CAPACITY=100
POWER_SUPPLY_CAPACITY_LEVEL=Full
POWER_SUPPLY_MODEL_NAME=JC04041
POWER_SUPPLY_MANUFACTURER=133-42-6E-A
POWER_SUPPLY_SERIAL_NUMBER= 3698
Sieht das gut aus? Die Werte sind leicht anders, insbesondere bei "Power Supply Voltage now".

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9651
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: HP 17-ak062ng Akku defekt?

Beitrag von hikaru » 16.05.2018 13:49:36

Code: Alles auswählen

POWER_SUPPLY_VOLTAGE_NOW=16748000
Das sieht seltsam aus. Eine Li-Ionen-Zelle hat 3,7V. Vier in Reihe geschaltet ergeben 14,8V. Zieht man davon etwas Puffer ab, so kommt man zu den 14,4-14,6V für die Designspannung.
Auf 16,7V kommt man mit Li-Ionen eigentlich nicht. 5 Zellen in Reihe hätten 18,5V. Aber erstens verbaut kein Notebookhersteller 5-Zellen in Reihe soweit ich weiß (schon gar nicht als Ersatz für 4-Zellen-Reihen) und zweitens wären 16,7V sehr weit von den idealen 18,5V entfernt.

Ich würde ja fast von einem Auslesefehler ausgehen.

MSfree
Beiträge: 3219
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: HP 17-ak062ng Akku defekt?

Beitrag von MSfree » 16.05.2018 14:20:58

hikaru hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.05.2018 13:49:36
Auf 16,7V kommt man mit Li-Ionen eigentlich nicht.
Doch, das ist für einen vollständig geladenen Akku mit 4 in Reihe geschalteten Zellen völlig normal.

Die Designspannung von etwa 3.7V pro Zelle ist ein Mittelwert. Tatsächlich variiert die Zellspannung zwischen ca. 4.3V im vollen und 2.5V im entladenen Zustand.

https://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-I ... r#Spannung

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9651
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: HP 17-ak062ng Akku defekt?

Beitrag von hikaru » 16.05.2018 14:29:09

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.05.2018 14:20:58
Tatsächlich variiert die Zellspannung zwischen ca. 4.3V im vollen und 2.5V im entladenen Zustand.

https://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-I ... r#Spannung
Danke! Ich hatte irgendwie sowas wie 3,9V Ladeschlussspannung im Kopf.

Antworten