Qwant - Eine Alternative?

Smalltalk
Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11586
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Qwant - Eine Alternative?

Beitrag von niemand » 04.05.2018 09:51:31

frox hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.05.2018 09:42:49
Das muss man ja wohl auch mal sagen dürfen...

...im Smalltalk.
Ich denke nicht, dass „Smalltalk“ als Name für’n Subforum die Aufforderung dazu ist, das, was einem gerade durch den Kopf geht, in beliebige bestehende Threads mit einem anderen Thema zu malen.

Die obenstehenden Binsenweisheiten wurden bereits in ’zig Variationen im Sozialkritik-Thread et al. durchgerödelt, warum muss die nächste Runde in einem Thread zu einer bestimmten Suchmaschine landen?
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Nice
Beiträge: 416
Registriert: 14.06.2017 19:36:20

Re: Qwant - Eine Alternative?

Beitrag von Nice » 04.05.2018 10:21:04

...warum muss die nächste Runde in einem Thread zu einer bestimmten Suchmaschine landen?
Damit Du Dich mal wieder in dem von Dir bekannten und gewohnten Stil produzieren kannst...

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11586
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Qwant - Eine Alternative?

Beitrag von niemand » 04.05.2018 10:46:31

Du meinst, darauf hinzuweisen, dass es in dem Thread um was ganz anderes geht? Ich wünschte, das wäre nicht nötig.
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

geier22

Re: Qwant - Eine Alternative?

Beitrag von geier22 » 04.05.2018 10:50:06

Entschuldigung dass ich unterbreche aber ich wollte mal was zu Qwant sagen. :wink:

Hab mir das Add-on für das Suchfeld installiert ---> und schon wird meine Startseite ungefragt auf Qwant gesetzt. ---> Minus Punkt 1
Auf der Qwantseite gibt es dann gleich den "teilen- Button" ---> Was soll der Scheiß ? -----------------------------------------------> Minus Punkt 2
Dann wird man aufgefordert ein Konto bei denen einzurichten, damit man seinen Einstellungen speichern kann ------>Minus Punkt 3

Die Suchergebnisse sind auch nicht besser als woanders
Ich bleibe bei Startpage, auch wenn die teilweise aus unerfindlichen Gründen aus gebremst wird.
Zur Not nehme ich auch manchmal :google:
DuckDuckGo ist einfach nicht zu verwenden ---> Kompletter Müll

Fazit: Qwant wieder in die ewigen Jagdgründe schickt.

Edit:

Schon mal FindX angesehen? zumindest ohne irgendwelchen Bunten scheiß drum herum
Zuletzt geändert von geier22 am 04.05.2018 10:55:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nice
Beiträge: 416
Registriert: 14.06.2017 19:36:20

Re: Qwant - Eine Alternative?

Beitrag von Nice » 04.05.2018 10:54:24

Du meinst, darauf hinzuweisen, dass es in dem Thread um was ganz anderes geht?
Nein.
Vielmehr meine ich, dass mich Smalltalk- oder OffTopic-Beiträge meist weniger stören, als oberlehrerhafte Selbstdarstellungen.
Zuletzt geändert von Nice am 04.05.2018 11:08:13, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11586
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Qwant - Eine Alternative?

Beitrag von niemand » 04.05.2018 10:57:14

geier22 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.05.2018 10:50:06
Hab mir das Add-on für das Suchfeld installiert ---> und schon wird meine Startseite ungefragt auf Qwant gesetzt. ---> Minus Punkt 1
Gut, das ist aber mit ein Zweck des Addons und steht auch so in der Beschreibung.
geier22 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.05.2018 10:50:06
Auf der Qwantseite gibt es dann gleich den "teilen- Button" ---> Was soll der Scheiß ? -----------------------------------------------> Minus Punkt 2
Solange der Button nicht dafür sorgt, dass durch sein bloßes Anzeigen Daten zu den betreffenden Seiten übermittelt werden, ist’s doch nur eine kleine Grafik auf deinem Bildschirm?
geier22 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.05.2018 10:50:06
Dann wird man aufgefordert ein Konto bei denen einzurichten, damit man seinen Einstellungen speichern kann ------>Minus Punkt 3
Wenn sich das nach Art schlechter Werbung in den Vordergrund drängt, vielleicht sogar mehrmals, wäre das in der Tat ein ziemlich negativer Punkt.
geier22 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.05.2018 10:50:06
Ich bleibe bei Startpage, auch wenn die teilweise aus unerfindlichen Gründen aus gebremst wird.
… ich denke nicht mal, dass es künstlich gebremst wird, sondern dass die schlicht die Kapazitäten nicht haben.
Nice hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.05.2018 10:54:24
Vielmehr meine ich, dass mich Smalltalk- oder OffTopic-Beiträge meist weniger stören, als oberlehrerhafte Selbstdarstellungen.
Dann lass es halt einfach sein?
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Nice
Beiträge: 416
Registriert: 14.06.2017 19:36:20

Re: Qwant - Eine Alternative?

Beitrag von Nice » 04.05.2018 10:59:42

@niemand:
Dann lass es halt einfach sein?
O.K.
Ich bin immer zum ShakeHands bereit, gemäß der Bewußtheit "des Balkens auch im eigenen Auge"...
Sehr weise ist auch die Volksweisheit: "Jeder kehre vor seiner eigenen Tür" - hast auch Du einen Besen dafür?

Zum Thema: Ich hatte aus "ideologischen Gründen" DuckDuckGo verwendet, fand es aber nicht recht brauchbar.
Seit langer Zeit verwende ich sehr zufrieden "Startpage", bin aber auch im Sinn von Revod realistisch mit meinen Erwartungen bezüglich "Privatheit". Qwant kann ich zur Zeit noch nicht entgültig einschätzen, danke Geier22 aber für seinen Bericht, der auch aus meiner Sicht gegen Qwant spricht.

An anderer Stelle im Forum habe ich in diesem Zusammenhang geschrieben:
Mich stören nicht Profitinteressen, sondern die versteckte und für Normalbürger schwer verständliche AGB dazu.
Bei klarer Ansage - z.B. "dieser Dienst ist kostenlos, wir sammeln aber Nutzetrdaten und geben sie gewinnträchtig weiter, wenn Du das nicht willst, zahle bitte folgenden Betrag" - wäre für mich Alles paletti.

Benutzeravatar
frox
Beiträge: 886
Registriert: 06.08.2004 16:29:44
Wohnort: Köln

Re: Qwant - Eine Alternative?

Beitrag von frox » 04.05.2018 14:22:14

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.05.2018 09:51:31
frox hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.05.2018 09:42:49
Das muss man ja wohl auch mal sagen dürfen...

...im Smalltalk.
Ich denke nicht, dass „Smalltalk“ als Name für’n Subforum die Aufforderung dazu ist, das, was einem gerade durch den Kopf geht, in beliebige bestehende Threads mit einem anderen Thema zu malen.

Die obenstehenden Binsenweisheiten wurden bereits in ’zig Variationen im Sozialkritik-Thread et al. durchgerödelt, warum muss die nächste Runde in einem Thread zu einer bestimmten Suchmaschine landen?
Ja, gut. Beim nächsten Mal poste ich dann doch mit Smiley.
Aber mei: Wenn´s halt unbedingt mal raus muss, dann eben besser hier im Smalltalk...
Kyrill Frekr hat geschrieben:Ich wehre mich ausdrücklich dagegen, als "kleiner Mann" bezeichnet zu werden. Es gibt für mich auch kein "da oben", oder "die Großen".
Es gibt für mich nur skrupellose Charakterleichen und menschliche Schätze wie dich, meine Liebe.
Gruß, Fred

Die Zeit salzt alle Wunden

Nice
Beiträge: 416
Registriert: 14.06.2017 19:36:20

Re: Qwant - Eine Alternative?

Beitrag von Nice » 04.05.2018 15:51:32

@frox:
Aber mei: Wenn´s halt unbedingt mal raus muss...
Thx! - sehr lebensklug von Dir. :THX:
Zuletzt geändert von Nice am 04.05.2018 16:38:02, insgesamt 2-mal geändert.

scientific
Beiträge: 2986
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Re: Qwant - Eine Alternative?

Beitrag von scientific » 04.05.2018 15:55:07

niemand hat geschrieben:Gut. Und was hat das jetzt mit der Suchmaschine zu tun, um die’s hier gehen soll?
@niemand, du fragst, was mein Posting mit der Suchmaschiene zu tun hat?

Nun... Ich bin auf dein Argument eingestiegen, dass die ja auch nur Geld verdienen wollen, und so wie du es rüberbringst, scheinst du der Ansicht zu sein, das Geld verdienen (=Profit machen) per se böse... Das hast du im Zusammenhang mit der Suchmaschine eingeworfen...

Warum jetzt meine Entgegnung thematisch daneben sein soll, deine aber nicht, erschließt sich mir nur insoferne, als meine Meinung, deiner konträr entgegensteht... Also muss man den Sender der Botschaft schlecht machen, um die Botschaft an sich für unglaubwürdig zu erklären.

So funktioniert Populismus.

Danke für das Lehrstück.
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

TuxPeter
Beiträge: 1336
Registriert: 19.11.2008 20:39:02
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Qwant - Eine Alternative?

Beitrag von TuxPeter » 04.05.2018 16:03:16

Für mich war der Thread interessant.

Vor allem habe ich mal DuckDuckGo (von wo ich dann oft sowieso meist wieder zu Google ging, um Brauchbares zu finden) gegen Startpage ausgetauscht. Und der Anmerkung von Revod u.A., dass man sowieso alle Hoffnung auf privacy fahren lassen sollte, sobald man sich ins Web begibt, kann ich nur zustimmen.

Ich denke auch, dass man sich ruhig mal Gedanken über das jeweils zugrunde liegende Geschäftsmodell machen sollte. Ich kann mir nämlich absolut nicht vorstellen, dass ein neuer Anbieter so mir nichts dir nichts eine brauchbare Suchmaschinen-Infrastruktur aus dem Boden stampfen kann. Ohne das jetzt recherchiert zu haben, vermute ich mal, dass das so ähnlich geht wie bei den anderen Resellern von irgendwelchen Kommunikations-Diensten.

Und von solchen Gedanken geht es halt ganz natürlich und wie von selber zu so etwas wie einer allgemeinen Gesellschaftskritik. Wer wollte oder könnte da seinen Mitdisputanten thematisch eine Grenze ziehen?

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11586
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Qwant - Eine Alternative?

Beitrag von niemand » 04.05.2018 16:04:46

scientific hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.05.2018 15:55:07
Ich bin auf dein Argument eingestiegen, dass die ja auch nur Geld verdienen wollen, und so wie du es rüberbringst, scheinst du der Ansicht zu sein, das Geld verdienen (=Profit machen) per se böse.
Das war deine Interpretation, und sie ist falsch. Ich habe sinngemäß nur geschrieben, dass heutzutage keiner so’n Ding aus Menschenfreundlichkeit aufzieht, und mich gefragt, wie es sich (oder: wer es, und warum) finanziert. Ich kann mir, wie geschrieben, nicht vorstellen, dass Werbung außerhalb der großen Werbe-/Trackingnetzwerke ausreichend viel abwerfen könnte.
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Nice
Beiträge: 416
Registriert: 14.06.2017 19:36:20

Re: Qwant - Eine Alternative?

Beitrag von Nice » 04.05.2018 16:10:42

@TuxPeter:
Und von solchen Gedanken geht es halt ganz natürlich und wie von selber zu so etwas wie einer allgemeinen Gesellschaftskritik. Wer wollte oder könnte da seinen Mitdisputanten thematisch eine Grenze ziehen?
Das sehe ich auch so.
Es geht um eine ganzheitliche Sicht, welche gerade in unserer neoliberal verseuchten Zeit bitternotwendig ist.
Aber das können manche Leute, welche von "Smalltalk" oder "Off-Topic" reden, offensichtlich nicht verstehen.

scientific
Beiträge: 2986
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Re: Qwant - Eine Alternative?

Beitrag von scientific » 04.05.2018 16:46:45

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.05.2018 16:04:46
scientific hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.05.2018 15:55:07
Ich bin auf dein Argument eingestiegen, dass die ja auch nur Geld verdienen wollen, und so wie du es rüberbringst, scheinst du der Ansicht zu sein, das Geld verdienen (=Profit machen) per se böse.
Das war deine Interpretation, und sie ist falsch. Ich habe sinngemäß nur geschrieben, dass heutzutage keiner so’n Ding aus Menschenfreundlichkeit aufzieht, und mich gefragt, wie es sich (oder: wer es, und warum) finanziert. Ich kann mir, wie geschrieben, nicht vorstellen, dass Werbung außerhalb der großen Werbe-/Trackingnetzwerke ausreichend viel abwerfen könnte.
Du sagst also, dass meine Interpretation falsch ist... Spannend... ich finde die Interpretation nämlich goldrichtig. Eventuell stimmt sie nicht mit deiner Intention überein, mit der du deine Zeilen geschrieben hast...
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11586
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Qwant - Eine Alternative?

Beitrag von niemand » 04.05.2018 16:50:57

scientific hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.05.2018 16:46:45
ich finde die Interpretation nämlich goldrichtig.
Du interpretierst in etwas, das ich geschrieben habe, etwas rein, das ich weder geschrieben noch gemeint habe und findest diese Interpretation selbst dann goldrichtig, wenn man dir schreibt, dass das weder geschrieben wurde, noch gemeint war? Interessant.

Oder einfach nur blöde – sorry, aus dem OT-Scheiß bin ich dann auch mal raus. Ich übe mich nun im selektiven Beitragslesen.
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Antworten