Microsoft ruft an ...

Smalltalk
reox
Beiträge: 2022
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: Microsoft ruft an ...

Beitrag von reox » 16.03.2021 13:28:28

Lustigerweise machen Provider auch aktuell verstärkt Werbung für "stabiles Internet zuhause" damit das Homeoffice klappt...
Die ISPs und Scammer scheinen sich ja wohl zu synchronisieren.

Benutzeravatar
sirius01
Beiträge: 130
Registriert: 04.05.2009 11:00:01

Re: Microsoft ruft an ...

Beitrag von sirius01 » 20.03.2021 08:49:08

Im letzten Jahr hatte ich mal so ein
Microsoft Anruf. Ich hatte mich laut und
Militärisch
mit „Ministerium für Staatssicheit, Genosse Horch“ gemeldet.
Seit dem ist Ruhe😂

gruß sirius01 :) 8) :)

Benutzeravatar
silizium
Beiträge: 24
Registriert: 16.06.2018 12:44:09
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Microsoft ruft an ...

Beitrag von silizium » 20.03.2021 12:36:23

Ich habe solche Anrufe nie bekommen von MS aber letzter Zeit musste ich auch viele andere Rufnummern Blockieren und ich vermute damit es an irgend einem Grund eine Plattform
auf der ich angemeldet bin bzw. könnte es auch vom Smartphone sein. Die plötzlich Daten verkaufen und an anderen Weitergeben.
Ich habe halt Apps und Plattformen selektiert denen ich nun nicht mehr Traue und habe plötzlich keine Anrufe mehr erhalten.
Vielleicht hat man auch im vergangenen vielen viel zu persönliche Daten anvertraut, könnte mir sowas gar nicht anders vorstellen.
Oder habe auch mal persönlich die These gestellt ob es aus eigenen Behörden geschieht.
Seitdem aber nichts mehr an Anrufen von unseriösen Ländern ankamen habe ich nicht mehr weiter geforscht weil ich niemanden was unterstellen kann also ist es alles nur eine Vermutung.

MS muss ich sagen hat letzter Zeit etwas aufgeholt zumindest ist der neue CEO endlich mal "Open Source" freundlicher.
Im Linux-Kernel gibt es sogar eine Zeile zum Aktivieren für Xbox bin mir zwar nicht bewusst was man damit genau machen kann aber ich merke damit endlich mal eine Veränderung entsteht.

reox
Beiträge: 2022
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: Microsoft ruft an ...

Beitrag von reox » 20.03.2021 19:30:58

Ich hab seit ~6 Monaten verstärktes Spam Aufkommen an eine RFC2142 Adresse. Interessanterweise hat einer der Spammer in die Mail geschrieben wo die Daten herkommen.
Es handelt sich dabei um eine Firma, welche Daten von Firmen sammelt und diese dann verkauft. "Für erfolgreiches Adressen und Direktmarketing".
Ich hab dann dort eine Mail hingeschrieben, dass sie mir mal sagen sollen ob das von ihnen kam. Ich bekam eine kryptische Antwort, dass sie "keine Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeiten" aber im nächsten Satz stand dann dass sie meine "Email per sofort aus dem Bestand entfernen". Äh also doch gespeichert?

Also ich bin mir ziemlich sicher, dass es einen Haufen Firmen gibt, die halblegal Daten crawlen und das dann als "Firmenadressen" verkaufen. Wäre spannend ob es eine Liste von Firmen gibt die mit solchen Daten handeln, dass man denen mal ein DSGVO Auskunftbegehren schicken kann...
Ich fürchte nur, dass es die nicht interessiert, dass sie das nicht in ihre Datenbasis einpflegen dürfen sondern freuen sich über die Datenspende . . .

Benutzeravatar
DebianNeuling2020
Beiträge: 44
Registriert: 22.03.2020 12:16:43

Re: Microsoft ruft an ...

Beitrag von DebianNeuling2020 » 21.03.2021 09:00:22

Ich gebe @willy4711 recht: mich ruft Microsoft unaufgefordert niemals an. Was macht ihr denn eigentlich im Internet, dass die so leicht an eure Daten kommen? Ihr solltet einmal darüber nachdenken, wie ihr das Internet benutzt und euer Verhalten überprüfen. Ich würde mit der Überschrift "Microsoft ruft an.." vorsichtig sein, denn hat je einer überprüft, ob das wirklich Microsoft ist, der euch anruft? Falsche und öffentliche Behauptungen können schnell nach hinten los gehen.
Was ist denn das für eine Aussage! Natürlich sind das Betrüger. Microsoft würde nie anrufen; im Gegenteil. Die haben selber damit ein Riesenproblem und werden das auch nie in den Griff bekommen. Man muss sich auch nicht irgendwo unachtsam im Internet bewegen. Diese Daten werden von überall her gekauft. Ich bekomme auch ständig solche Anrufe obwohl ich weiß was ich im Internet machen kann und was nicht. Meistens passiert das natürlich tagsüber. Meine Frau weiß dann genau was sie machen muss. Die Nummern kommen in eine Sperrliste vom Telefon. Mehr kann ich nicht tun. Und trotzdem haben diese Arschlöcher immer wieder neue Anrufnummern und man hört sie wieder aus irgendeiner Küche in Hinterindien oder sonst wo her.

In diesem Thread wird auch darüber gesprochen das man so blöd nicht sein kann auf solche Anrufe zu reagieren. Aber bitte nicht vergessen: Es gibt auch viele ältere Menschen die noch im hochen Alter den Umgang mit dem Computer, Smartphone etc. gelernt bzw. sich angeeignet haben und dafür zollt es Respekt. Mit dem Alter wird man aber auch gutgläubiger und denkt über solche Risiken nicht nach weil man die Hintergründe und Möglichkeiten dieser Betrüger nicht kennt. Ich bin selbst 61 Jahre alt und bin schon von beruflicher Seite mit dieser Technilogie verknüpft. In meinem Bekanntenkreis sind viele Leute die mich bei Problemen immer wieder anrufen. Auch denen muss ich immer wieder auf's Neue diverse Verhaltensweisen erklären. Einigen konnte ich inzwischen Linux "aufschwatzen" und installieren und konnte ihnen auch somit etwas mehr Sicherheit näherbringen und sie kommen nicht in Versuchen irgendwelchen Windows-Mist zuzulassen.

Wir sollten den Älteren eher gegen solchen Betrügern zur Seite stehen und ihnen helfen !!!

Übrigens: Ich hatte mal vor bei solch einem Anruf eine Trillerpfeife zu verwenden. Davon habe ich aber schnell abgelassen weil ein anderer Angerufene mal die gleiche Idee hatte und hinterher eine Anzeige wegen Körperverletzung erhalten hat.
Tower PC Intel Core i5 4x3,4 GHz / 16 GB DDR3 RAM, GeForce GT 1030 mit 2 GB GDDR5
128 GB SSD + 500 GB HDD, Drucker: Brother DCP-J572DW, BS: Debian Buster XFCE

mcb
Beiträge: 904
Registriert: 25.06.2020 17:28:49

Re: Microsoft ruft an ...

Beitrag von mcb » 21.03.2021 21:33:26

Trillerpfeife ist fies ...

am besten man sagt man hat keinen PC oder? Ohren kaputt machen Muß nicht sein.

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 22186
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Microsoft ruft an ...

Beitrag von KBDCALLS » 21.03.2021 22:29:25

DebianNeuling2020 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
21.03.2021 09:00:22


Mehr kann ich nicht tun. Und trotzdem haben diese Arschlöcher immer wieder neue Anrufnummern und man hört sie wieder aus irgendeiner Küche in Hinterindien oder sonst wo her.

Dann sperrt man halt das ganze Land. Oder sogar den ganzen Kontinent. Anrufe aus Asien oder auch Südamerika wird man wohl kaum haben. Es sei denn man hat Verbindungen dorthin.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

eggy
Beiträge: 2690
Registriert: 10.05.2008 11:23:50

Re: Microsoft ruft an ...

Beitrag von eggy » 21.03.2021 22:42:09

Bei uns waren es in letzter Zeit alles deutsche Vorwahlen (wahrscheinlich gefakte Nummern).
Und neuerdings sprechen die Leute am anderen Ende eine auch für Oma und Opa verständliche Sprache.
Da hilft kein Sperren, da hilft nur Aufklären.
Also redet mal mit Oma, Opa und Allen, die etwas Nachhilfe in allgemeinem Misstrauen gebrauchen könnten.

Die Sachen, die sie einem erzählen sollen übrigens zeitlichen Stress und emotionalen Druck aufbauen.
Davor kann man warnen und betonen "Auflegen ist richtig".
Und auch warnen, dass die trotzdem vermutlich weiter anrufen, 20 Anrufe sind wohl keine Seltenheit, sagt das Oma und Opa.
Immer auflegen, nach etwa 2 Wochen haben selbst die hartnäckigsten Scammer genug.

peterxx
Beiträge: 6
Registriert: 31.03.2021 08:48:21

Re: Microsoft ruft an ...

Beitrag von peterxx » 02.04.2021 09:37:22

Hallo zusammen,
solche Anrufe werden häufig bei älteren Personen durchgeführt. Da diese häufiger darauf reinfallen, und glauben, dass es sich bei dem Anrufer wirklich um Microsoft handelt. Es wird versucht einen Zugriff auf den PC des Angerufenen zu bekommen, diesen zu sperren und durch eine falsche Meldung Geld einzufordern, um den PC wieder freizuschalten.
Als Beispiel gab es die eine falsche Polizeimeldung, dass über das Gerät angeblich illegale Inhalte angeschaut wurden, und eine Strafe von mehreren hundert Euro zu Zahlen ist.
Die Anrufe von diesem "Microsoft-Mitarbeitern" würde ich einfach am besten immer so schnell wei möglich beenden und einfach auflegen.
LG

dufty2
Beiträge: 1650
Registriert: 22.12.2013 16:41:16

Re: Microsoft ruft an ...

Beitrag von dufty2 » 02.04.2021 18:53:26

Glaube, das habe ich hier schon mal an anderer Stelle geschrieben:
Heutzutage kann man sich auf "Telefonnummern" nicht mehr verlassen, sollte mensch daher eher eggys Rat befolgen.

Hatte schon beruflich Anrufe aus Hamburg aber mit Kölner Nummer, da dort der Hauptsitz war.
Und das gilt mittlerweile auch international: Anrufe aus Indien mit englischer oder gar deutscher Nummer.

Einmal hatte ich einen Anruf mit unterdrückter Nummer, den Anrufenden habe ich an meinen Kollegen
weitergeleitet und dabei wurde mir die Nummer sichtbar...

Benutzeravatar
sirius01
Beiträge: 130
Registriert: 04.05.2009 11:00:01

Re: Microsoft ruft an ...

Beitrag von sirius01 » 03.04.2021 08:08:02

Ja so ist es :( .

Aber so lange unsere teuer bezahlte Politik mit samt der Behörden
unfähig ist gegen Kriminalität im Netz vorzugehen wird es auch so bleiben.


gruß sirius01 :) 8) :)

Antworten